Start Obst & Gemüse Gemüse Artischocken vermehren – So klappt’s durch Aussaat und Teilung

Artischocken vermehren – So klappt’s durch Aussaat und Teilung

266 views
0
Sag's weiter:

Schon die alten Römer aßen Artischocken gerne. Und auch heute noch ist das distelartige Gewächs sehr begehrt. Da ist es doch gut, wenn man weiß, wie man es anbauen und vermehren kann.

Artischocken wurden schon im alten Rom gegessen
Artischocken wurden schon im alten Rom gegessen
Artischockenpflanzen tragen in der Regel reichlich. Nach drei bis fünf Jahren sind die Pflanzen allerdings oft überaltert. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, wenn Sie regelmäßig für Nachwuchs sorgen.

Um das zu realisieren, haben Sie zwei Möglichkeiten. Sie können die Pflanze teilen oder Samen abnehmen. Beide Methoden funktionieren gut.

Bodenvorbereitung und Pflege für die Jungpflanzen

Artischocken brauchen einen nährstoffreichen Boden. Arbeiten Sie also vor dem Einsetzen frischen Kompost ein und achten Sie immer auf ausreichend Feuchtigkeit. Hacken Sie den Boden am besten auch gelegentlich, denn dann bleibt er locker. Gießen Sie auch regelmäßig und verwenden Sie ab und zu etwas Brennnesseljauche (Anleitung dafür hier) als natürlichen Dünger.

Artischocken durch Aussaat vermehren

❶ Nach der Blüte bilden sich große Samen mit einer Länge bis zu sieben Millimeter. Bewahren Sie diese Samen bis zur Aussaat trocken, kühl und dunkel auf. Alternativ dazu können Sie auch Saatgut kaufen.

❷ Ab Februar können Sie dann mit der Aussaat beginnen. Dafür müssen Sie die Samen einige Stunden in warmes Wasser geben und anschließend in Töpfe mit Anzuchterde stecken. Immer drei bis vier Stück pro Topf.

❸ Stellen Sie die Töpfe nun an einen hellen, mäßig warmen Platz und halten Sie das Substrat immer leicht feucht. Günstig ist eine Temperatur zwischen 18 und 22 Grad. Nach ungefähr drei Wochen zeigen sich die ersten Triebe.

❹ Je nachdem, wie schnell sich die Jungpflanzen entwickeln, müssen Sie sie eventuell umtopfen. Gewöhnen Sie die Pflanzen anschließend langsam an den Aufenthalt im Freien, indem Sie die Töpfe bei gutem Wetter immer wieder an die frische Luft stellen. Nach den Eisheiligen setzen Sie die jungen Artischocken dann in den Garten. Der Pflanzabstand liegt bei ungefähr 80 Zentimetern.

Tipp:
Sie können die Samen ab April auch direkt ins Freiland säen, am besten ins warme Frühbeet. Dann gibt es aber erst im nächsten Jahr eine Ernte.

Artischocken durch Teilung vermehren

❶ Neben der Wurzel der Mutterpflanze treiben Ableger aus. Diese Pflanzenteile müssen Sie im Frühjahr abtrennen. Heben Sie dafür die gesamte Pflanze mit einer Grabegabel aus dem Boden. Achten Sie darauf, dass die Teilstücke bereits kräftige Wurzeln und mindestens zwei Triebe mit Blättern haben. Der Schnitt muss möglichst glatt und gerade sein.

❷ Damit sich die neue Pflanze gut entwickelt, sollten Sie die oberen Blätter um etwa ein Viertel einkürzen.

❸ Die abgeteilten Stücke sollten Sie dann in der gleichen Tiefe wie die Mutterpflanze wieder einsetzen, allerdings an einen neuen Standort. Der alte Boden ist normalerweise verbraucht und muss sich erst wieder regenerieren. Auch hier beträgt der Abstand zwischen den Pflanzen wieder 80 Zentimeter. Lesetipp: Artischocken pflanzen – Schritt für Schritt erklärt.


Foto1: © le_moque - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here