Gartengestaltung

Bach anlegen – Schritt für Schritt Anleitung

9.818 views
0
Sag's weiter:

Gärten mit Hanglage haben auch ihre Vorzüge. Denn dort können Sie einen herrlich plätschernden Bach anlegen. Das Ganze zu bauen, ist auch gar nicht so schwer wie Sie denken mögen.

Ein Bach wirkt beruhigend
Legen auch Sie sich einen kleinen Bach an

Ein Garten mit Hanglage stellt für die meisten eine Herausforderung dar, denn hier kann man sich oftmals nicht so verwirklichen wie man möchte. Dafür haben Gärten mit Hanglage aber auch einen Vorteil. Hier lässt sich zum Beispiel prima ein Bach anlegen. In diesem Punkt haben Sie es viel leichter wie Leute, die einen ebenen Garten besitzen, denn hier läuft das Wasser automatisch hinunter. So ein Garten mit Hanglage hat also nicht nur schlechtes an sich. Und das Beste: so einen Bachlauf können Sie selber bauen. Das ist wirklich nicht schwer.

Sie benötigen für einen Bachlauf:

  • Teichfolie
  • Teichvlies
  • Sand
  • Quellstein
  • Steine
  • Pflanzen
  • Teichpumpe
  • eventuell eine Regentonne

So legen Sie einen Bachlauf an

❶ Planen Sie den Bachlauf zu erst auf Papier. Wo soll er entlang laufen? Gibt es Hindernisse, die vorher beseitigt werden müssen? Durchdenken Sie das Ganze genau und überlegen Sie im ersten Schritt vielleicht auch schon, wo Sie später etwas hinpflanzen möchten. Das können Sie auch auf Ihre Skizze einzeichnen.

❷ Nachdem Sie den Bachlauf auf Papier geplant haben, geht es an das Ausheben der Erde. Wie breit und tief er werden soll, müssen Sie dabei selbst entscheiden. Wichtig ist, dass Sie bei der gewünschten Tiefe 5 Zentimeter mehr einplanen. Nachdem Sie den Bach ausgehoben haben, wird er nämlich mit einer 5 Zentimeter hohen Sandschicht aufgefüllt, die kleinere Unebenheiten ausgleicht und als Bett für die Teichfolie dient. Heben Sie zunächst aber erst einmal nur den Bach aus. Und das mit einem kleinen Gefälle.

Soll der Bachlauf nicht in einem Gartenteich enden, müssen Sie am Ende des Bachlaufes eine Regentonne in den Boden eingraben. Hier kommt dann später die Teichpumpe hinein.

❸ Nun müssen Sie Wurzeln, Pflanzenreste, Steine und andere spitze Bodenbestandteile, die sich noch im Graben befinden, entfernen. Anschließend kommt dann die 5 Zentimeter hohe Sandschicht in den Bachlauf. Darauf müssen Sie dann wiederum das Teichvlies verlegen. Dieses schützt die Teichfolie vor Beschädigungen.

❹ Als Nächstes müssen Sie die Länge und Breite der Teichfolie ermitteln. Legen Sie dafür einfach eine Schnur vom Anfangs- bis zum Endpunkt des Bachlaufs in den Graben. Messen Sie anschließend die Länge der Schnur und schon haben Sie die benötigte Länge der Teichfolie ermittelt. Wie breit die Teichfolie sein muss errechnen Sie so:

(Tiefe des Bachlaufs x 2) + Breite des Bachlaufs + 50 Zentimeter

Die Teichfolie lappt dann an beiden Seiten des Bachlauf 25 Zentimeter über. So verhindern Sie, dass die Folie in den Bach rutscht. Diese müssen Sie nun verlegen und möglichst glatt ziehen. Damit Sie an Ort und Stelle bleibt, können Sie sie mit Steinen beschweren.

❺ Den Anfangspunkt eines Bachlaufes bildet immer ein so genannter Quellstein. Diesen können Sie im Baummarkt in den unterschiedlichsten Ausführungen kaufen. Sie können den Quellstein aber auch selber machen. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

Sie müssen den Quellstein nun mit der Teichpumpe verbinden. Dazu den Gartenschlauch von der Pumpe aus auf der Teichfolie bis hin zum Quellstein verlegen. Alles anschließen und den Gartenschlauch mit Hilfe von Teflonband an der Teichfolie fixieren.

❻ Nun haben Sie die eigentliche Arbeit schon geschafft. Als letztes müssen Sie den Bachlauf nur noch optisch verschönern indem Sie ihn z.B. mit dekorativen Steinen versehen und bepflanzen. Das bieten sich vor allem an den Rändern an, denn so können Sie die überstehende Teichfolie kaschieren. Nehmen Sie aber keine Pflanzen, die zu stark wuchern. Anschließend können Sie den Bachlauf schon in Betrieb nehmen und das herrliche Plätschern des Wassers genießen.


Foto1: © lightmoon - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here