Obst & Gemüse Gemüse

Champignons anbauen – So wird’s gemacht

13.543 views
0
Sag's weiter:

Wussten Sie, dass Sie das ganze Jahr über Champignons selbst anbauen können? Erfahren Sie hier, wie das geht und was Sie dabei beachten müssen.

Champignons können Sie auch selber anbauen
Champignons können Sie auch selber anbauen

Das Tolle an dem Ganzen ist, dass selbst angebaute Champignons in der Regel schadstofffrei sind, was einen unbeschwerten Genuss garantiert, den Sie mit wenig Aufwand erzielen können. Im Sommer ist das fast schon ein Klacks und im Winter benötigen Sie dafür lediglich einen frostfreien Raum oder ein Gewächshaus. So können Sie die leckeren weißen und braunen Champignons ganzjährig züchten und genießen.

» Tipp:

Und sogar auf Terrassen und Balkonen können Sie Pilze anbauen, zumal kleine Zuchtbehältnisse nur wenig Platz beanspruchen.

Champignons gehören übrigens zu den vitaminreichen Gemüsesorten, die über wenig Kalorien verfügen und die sowohl roh als auch gekocht verzehrt werden können. Sie schmecken also nicht nur lecker, sie schaden zudem auch nicht der Figur.

» Tipp:

Legen Sie Champignons mal süß-sauer ein. Das schmeckt richtig klasse und ist eine tolles selbstgemachtes Geschenk aus dem Garten.

Anbau von Champignons

Für den Anbau von Champignons empfiehlt sich die Verwendung einer so genannten Fertigkultur, die Sie im gut sortierten Gartenfachhandel bekommen können. Zumeist liegen diesen Fertigkulturen auch Anleitungen bei, welche die jeweilige Champignonzucht absolut perfekt gelingen lässt. Beim Kauf sollten Sie aber bitte auf den Hersteller sowie auf die Herkunft der Kultur achten. Schauen Sie am besten immer nach einem Gütesiegel.

Sie benötigen für die Champignonzucht dann noch eine abdeckbare Anzuchtschale, in der Sie die Fertigkultur (Substrat) plan ausbreiten können. Im Anschluss das Substrat nochmals dünn mit Anzuchterde abdecken und mit einer Sprühflasche gleichmäßig befeuchten. Abschließend den Deckel auf die Schale geben und die Champignons bei Temperaturen um die 15 bis 20 Grad gedeihen lassen.

» Tipp:

Wenn Sie keine Anzuchtschale aus Kunststoff besitzen, dann können Sie alternativ dazu natürlich auch eine Holzkiste verwenden. Diese müssen Sie einfach nur mit Folie auskleiden, gleichermaßen mit Substrat und Erde befüllen und mit einer durchsichtigen Folie abdecken.

Champignons richtig pflegen

Während der Champignonanzucht sollten Sie die Erde stets gleichmäßig feucht halten. Für diesen Zweck können Sie die Erde z.B. mit der Sprühflasche befeuchten. Im Anschluss daran sollten Sie Ihre Pilzzucht aber möglichst sofort wieder abdecken.

Sobald die Champignonköpfchen aus der Erde sprießen (ab circa 2 Zentimeter Wuchshöhe), müssen Sie den Deckel entfernen, damit die Pilze an der frischen Luft weiter gedeihen können. In gewünschter Größe können Sie die Pilze sodann mit einem Messer abschneiden und zubereiten. Sie sind maximal 5 Tage im Kühlschrank lagerfähig.

Übrigens:

Mit einer Fertigkultur können Sie in der Regel vier Monate lang frische Champignons ernten, bevor Sie diese gegen ein neues Substrat austauschen müssen. Beim Austausch müssen Sie den Kunststoffbereich immer penibel säubern.


Foto1: © Quade - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here