Clematis vermehren – So funktioniert’s

Clematis vermehren – So funktioniert’s

160
0
Schützen Sie die Pflanze im Winter vor zu strengem Frost
Schützen Sie die Pflanze im Winter vor zu strengem Frost

Wer seine schönste Clematis vermehren möchte, der kann dies mit ein paar wenigen Handgriffen spielend selbst erledigen, ohne gleich eine neue Pflanzen zu kaufen.

Clematis vermehren
Von der Mutterpflanze müssen Sie sich lediglich einen Trieb aussuchen, der lang genug ist. Neben die Mutterpflanze stellen Sie nun einen Blumentopf mit Anzuchterde. Den ausgesuchten Trieb lenken Sie direkt zum Topf hin. Dort, wo der Trieb die Erde gut erreichen kann, müssen Sie ihn dann einschneiden. Achtung: Passen Sie auf, dass Sie den Trieb nicht durchtrennen! Anschließend müssen Sie diesen in die Erde drücken und mit einem Draht oder einer Büroklammer fixieren. Den Rest des Triebes könnnen Sie natürlich nicht einfach hängen lassen. Diesen müssen Sie über eine Rankhilfe festbinden.

Clematis überwintern
Da der Trieb mit der Mutterpflanze verbunden ist, versorgt diese den neuen Trieb mit Nährstoffen, an dem sich sehr schnell Wurzeln bilden sollten. Bilden sich im kommenden Frühjahr neue Blätter am Trieb, dann können Sie die Verbindung zur Mutterpflanze kappen. Die neue Clematis kann sich dann alleine versorgen. Die beste Zeit, um mit einer solchen Vermehrung zu starten, ist der September. Schützen Sie den neuen Trieb im Winter vor zu strengem Frost und decken Sie ihn mit Reisig oder Laub zu.


Foto1: © Gabriel Scott - Fotolia.com

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT