Start Tipps & Tricks Fassade mit Efeu begrünen – Vor- und Nachteile im Überblick

Fassade mit Efeu begrünen – Vor- und Nachteile im Überblick

465 views
0
Sag's weiter:

Fast jeder hat ihn im Garten und fast jeder findet ihn schön. Die Rede ist vom Efeu. Vor allem an einer Fassade macht er eine gute Figur. Doch ist es überhaupt eine gute Idee eine Fassade damit zu begrünen?

Efeu wächst fast überall gut
Efeu wächst fast überall gut
Efeu ist eine beliebte und sehr schnell wachsende Rankpflanze, die häufig zur Fassadenbegrünung genutzt wird. Dem spricht grundsätzlich auch nichts entgegen, zumindest, wenn Sie einige Hinweise beachten. Efeu bildet zwar keine Wurzeln, die der Fassade großen Schaden zufügen können, dennoch kann es in so manch einem Fall besser sein, wenn Sie sich gegen die Fassadenbegrünung mit Efeu entscheiden.

Vorteile der Begrünung mit Efeu

✔ Efeu wächst im Schatten und auch auf schlechten Böden:

Schattige Standorte, karge Böden – diese Fakten, die anderen Pflanzen den Garaus machen, kümmern den Efeu nicht. Ursprünglich als Waldpflanze bekannt, kommt die Ranke hervorragend mit schlechten Lichtverhältnissen zurecht und besitzt ein Wurzelwerk, das selbst aus schlechten Böden noch Nährstoffe aufnimmt.

✔ Efeu ist sehr pflegeleicht:

Zudem ist Efeu sehr pflegeleicht und benötigt nur einen Rückschnitt. Die Pflanze bildet einzelne Triebe mit Haftwurzeln aus, die fest an der Hauswand anhaften und ihren Halt nicht verlieren. Sie brauchen die Pflanze nicht gießen, nicht düngen, sondern nur kürzen.

Nachteile der Begrünung mit Efeu

✘ ein regelmäßiger Rückschnitt ist notwendig:

Grundsätzlich können Sie auf Efeu zurückgreifen und Ihrer Hauswand ein frisches Grün verleihen. Sie sollten jedoch beachten, dass Sie einen jährlichen Rückschnitt durchführen müssen. Andernfalls verdeckt die Pflanze Fenster und verhindert somit, dass Tageslicht ins Haus scheint.

✘ Risse im Putz können zum Problem werden:

Ein größeres Problem stellen jedoch ältere Häuserfassaden dar. Bilden sich Risse im Putz oder löst sich der Putz an einigen Stellen, setzt sich hier gerne Feuchtigkeit ab. Wächst nun Efeu über die Stellen, kommt nicht ausreichend Luft an den Putz, damit dieser abtrocknen kann. In der Folge bildet sich Schimmel. Gefährlicher ist es noch, wenn sich die Haftwurzeln einen Weg durch die Risse suchen und sich in Fehlstellen festsetzen. Sie sprengen die Fassade zwar nicht, sie führen beim gewaltsamen Ablösen aber zu größeren Schäden. Bevor Sie mit der Begrünung beginnen, sollten Sie die Fassade deshalb immer auf Risse überprüfen und diese reparieren.

✘ Efeu kann schwer werden und Dachziegel anheben:

Problematisch ist die Rankpflanze auch im Dachbereich. Die Triebe suchen sich ihren Weg und ranken sich an Regenrinnen entlang. Lösen sich im unteren Bereich der Fassade Haftwurzeln, kann das Gewicht der Ranke die Regenrinne beschädigen. Zudem wachsen einzelne Triebe durchaus unter die Dachziegeln. Hier ist die Entfernung des Efeus besonders wichtig, denn werden die Triebe dicker und umfangreicher, heben sie die Ziegel an und schädigen das Dach.

✘ Spinnen fühlen sich zwischen dem Efeu wohl:

Andere Probleme können durch Insekten entstehen. Spinnen fühlen sich zwischen den dunklen Ranken des Efeus sehr wohl. Was auf der einen Hand ein Nachteil ist, stellt jedoch auch einen Vorteil dar. Durch die Spinnen haben Sie einen hervorragenden Insektenschutz und werden fortan von weniger Mücken geplagt. Trotzdem kommen die Spinnen durch die Fenster auch gerne mal ins Haus, was nicht jedem gefällt.

Efeu wächst nicht an jeder Fassade

Auch, wenn Efeu sehr pflegeleicht ist und selbst auf schlechten Böden gut gedeiht, wächst er nicht an jeder Fassade:

  • frisches Betonmauerwerk ist ungeeignet
  • helle Fassaden werden gemieden
  • ältere Fassaden mit Rissen sollten nicht begrünt werden

Insbesondere helle Fassaden werden von Efeu häufig abgelehnt. Die Pflanze wächst zwar auf dem Boden, lässt sich aber nicht an der Fassade anhaften. Das liegt vor allem daran, dass die helle Farbe das Sonnenlicht derartig reflektiert, dass sich die Haftwurzeln vom Mauerwerk lösen.

Fazit:

Wenn Sie die Fassade Ihres Hauses mit Efeu begrünen möchten, dann überlegen Sie sich das gut. Sie müssen hier schon etwas hinterher sein und das Dach sowie alle Fenster gut erreichen können, um diese vom Efeu frei zu halten. Außerdem muss die Fassade in einem einwandfreien Zustand sein. Nur, wenn Sie das alles gewährleisten können, ist die Begrünung der Fassade mit Efeu eine gute Idee.

Lesetipp: Fassadenbegrünung mit Hopfen – So verleihen Sie Ihrem Haus das gewisse Etwas


Foto1: © Ralf Geithe - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT