Gartengestaltung Gartenhäuser & Gerätehäuser

Gartenhaus gemütlich einrichten – 8 Tipps für Wohlfühlatmosphäre

27.089 views
0
Sag's weiter:

Tür auf, Gartengerät raus, Tür wieder zu – so nutzen die meisten ihr Gartenhaus. Dabei lässt sich selbst dieses gemütlich einrichten. Unsere 8 Tipps zeigen es Ihnen.

Auch ein Gartenhaus können Sie gemütlich einrichten
Auch ein Gartenhaus können Sie gemütlich einrichten

Früher wurden in Gartenhäuschen Düngemittel, Blumenerde, Gartengeräte oder Campingstühle eingelagert, sobald die Sommermonate vorbei waren. Doch die Situation hat sich im Laufe der Zeit enorm geändert. Klapprige Holzhütten sind heutzutage stabilen Gebäuden gewichen, die teilweise isoliert oder gemauert sind.

Ein Wochenende in solch einem Gartenhaus ist also wunderbar – vorausgesetzt, es ist entweder im Herbst draußen noch warm genug oder Sie haben die Möglichkeit, das Gebäude zu heizen. Dann wird ein Wochenende im Schrebergarten auch in den Herbstmonaten und Wintermonaten so schön wie ein Kurzurlaub.

Dennoch fehlen neben einer Grundausstattung an Möbeln häufig auch geeignete Wohnaccessoires, die bei häufigeren Aufenthalten das Gartenhaus wohnlicher und gemütlicher machen. In diesem Artikel geben wir einige Anregungen dafür.

Holen Sie sich Anregungen

Zur Dekoration stehen Ihnen eine Vielzahl von Stilen, Deko-Arten und Accessoire-Variationen zur Auswahl. Das Repertoire ist schier unendlich und wenn Sie sich nicht sicher sind, in welche Richtung die Dekoration gehen soll, können Sie sich in vielen Online-Shops oder im Handel Anregung und Beratung holen. Einige Online-Auftritte haben beispielsweise eine extra Kategorie zur Anregung und Entscheidungsfindung. So finden Sie zum Beispiel auch beim Ausstatter mirabeau.de unter dem Schlagwort „Wohnaccessoires“ bzw. „Inspiration“ Seiten, auf denen schöne Ideen zur Gestaltung des Gartens und allem Drumherum zu finden sind.

Wenn Sie sich beim Stil hingegen schon festgelegt haben, bei der konkreten Umsetzung aber noch unsicher sind, dann haben wir hier einige Ideen, wie Sie diesen Stil umsetzen können.

Tipps für eine gemütliche Atmosphäre im Gartenhaus

➤ Tipp 1 – Holzmöbel:

Holzmöbel GartenhausGrundsätzlich passen unbehandelte Holzmöbel, zum Beispiel mit Schnitzarbeiten, in viele Gartenhäuser. Da diese Möbel häufig lediglich zweckdienlich sind, sollten Sie beispielsweise harte Holzbänke oder Stühle mit Kissen bequemer machen. Bei der natürlichen Umgebung passen vor allem Blumenmuster oder Pflanzenmuster ins Bild.

Wird es kühler draußen, können Sie im Gartenhaus auch Decken hinlegen. Diese sollten dann allerdings aus flauschigen Stoffen sein.

➤ Tipp 2 – Kerzen:

Wenn die Tage schnell dunkler werden, sind Kerzen oder Windlichter sehr gut geeignet, um eine wohlige Atmosphäre zu schaffen. Wenn Sie das Risiko brennenden Feuers nicht eingehen wollen, können Sie sich auch batteriebetriebene Kerzen oder verschiedene Lichterketten besorgen.

➤ Tipp 3 – Büsten:

Büsten, beispielsweise aus Gips, verleihen einem Gartenhaus ein klassisches und mediterranes Flair. Diese sollten Sie gut sichtbar platzieren, aber so, dass sie nicht im Weg stehen. Ideale Plätze sind z.B. erhöhte Schränkchen oder Regale.

➤ Tipp 4 – Pflanzen:

Pflanzen im GartenhausSolange Pflanzen noch blühen, sollten Sie ihnen dies auch ermöglichen. Es gibt z.B. Körbe aus Holz, Eisen oder Kunststoff, die Sie bepflanzen können und Ihrem Gartenhaus somit eine belebende Atmosphäre verleihen. Vasen oder Übertöpfe, beispielsweise aus erdverbunden wirkendem Terrakotta, eignen sich ebenfalls dafür.

Möchten Sie kleinere Pflanzen aufgrund der kühler werdenden Temperaturen in Ihrem Gartenhaus aufbewahren, können Sie diese auch auf kleine Kräuterständern stellen.

Übrigens:

Formen aus Eisen, an denen Pflanzen sich hochwinden können, sprich also so genannte Rankhilfen, können Sie in den kalten Monaten drinnen und in den Sommermonaten draußen verwenden.

➤ Tipp 5 – Fußabtreter:

Vor Gartenhäusern sind selten befestigte Wege wie bei Wohnhäusern zu finden. Deshalb macht es Sinn, vor dem Gartenhaus oder im Eingangsbereich einen Fußabtreter zu platzieren. Wichtig ist hierbei jedoch auch wieder, dass dieser zum Stil der übrigen Einrichtung passt.

➤ Tipp 6 – Haken/Halterungen für Gartengeräte:

Möchten Sie Platz für Dekorationen schaffen, müssen Sie eventuell Gegenstände für die Gartenbearbeitung verstauen. Hierzu eignen sich Haken oder Halterungen, die an den Wänden angebracht werden. Das wiederum kann die ganze Atmosphäre des Raumes zunichte machen. Verstauen Sie diese Gegenstände also am besten hinter einem Vorhang.

➤ Tipp 7 – maritime Dekoration:

maritime Dekoration GartenhausEin maritimes Flair schaffen Sie, indem Sie beispielsweise Paddel aufhängen oder aufstellen. Diese Atmosphäre können Sie aber auch durch das geschickte Platzieren großer Muscheln oder Seesterne oder aber mit weiteren mit Booten assoziierten Gegenständen erreichen. Zum Beispiel könnten Sie auch Teile von Fangnetze aufhängen. Diese können Sie wiederum noch mit Seesterne oder anderen Seetieren bestücken.

Aber auch eine Glasbodenvase mit Dünengras sieht sehr schön aus. Lassen Sie Ihrer Fantasie einfach mal freien Lauf. Weitere Anregungen fürs Einrichten im Maritim-Look gibt es hier.

➤ Tipp 8 – Hängematte:

Ist genügend Raum vorhanden, kann auch eine Hängematte entsprechend Urlaubsflair verbreiten.

Fazit

Grundsätzlich sollten Sie, wenn Sie wirklich wert auf Stil und gute Dekoration in Ihrem Gartenhaus legen, auf Einheitlichkeit achten. Es gibt verschiedene, nicht unbedingt teure Möglichkeiten, dies zu erreichen. Allerdings sollten Sie sich vor dem Kauf der Dekoration über die Ausrichtung Gedanken machen – sollen die Gegenstände Strand-Flair, ein Gefühl wie in der Toskana oder herbstliche Atmosphäre verbreiten? Schöne Anregungen und Beratung bekommen Sie im Internet oder im Fachhandel.


Foto1: © borjalaria - Fotolia.com, Foto2: © sergioboccardo - Fotolia.com, Foto3: © PhotoSG - Fotolia.com, Foto4: © doris oberfrank-list - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here