Gartentipps Gewächshaus

Gewächshaus: Grundausstattung & nützliches Zubehör vorgestellt

7.490 views
0
Sag's weiter:

Ohne die richtige Ausstattung ist die Anzucht von Pflanzen im Gewächshaus unmöglich. Wir sagen Ihnen hier deshalb, welche Ausstattung Sie tatsächlich benötigen.

Ein Gewächshaus braucht einiges an Ausstattung
Ein Gewächshaus braucht einiges an Ausstattung

Sobald Sie sich für ein Gewächshaus entschieden haben – egal, in welcher Größe – sollten Sie dieses auch mit dem richtigen bzw. sinnvollen Zubehör ausstatten. Ohne Licht, der richtigen Temperatur und einer guten Luftfeuchtigkeit werden Sie nämlich nicht viel Erfolg bei der Pflanzenzucht haben. Ein Gewächshaus muss schon einige Bedingungen erfüllen, damit es auch mit dem Anbau von Obst und Gemüse bzw. der Pflanzenzucht klappt.

Vielmals werden im Fachhandel heutzutage die Gewächshäuser mit einer Zubehör-Grundausstattung an Regalen, Thermometer, Rankhilfen, etc., angeboten. Doch nicht immer passt diese Ausstattung auch zu den Bedürfnissen eines Gärtners bzw. ist ein Teil davon oftmals nicht zwingend notwendig. Ideal ist deshalb der Kauf eines Gewächshauses ohne bzw. mit flexiblem Zubehör, welches Sie sodann bedarfsgerecht hinzukaufen bzw. einsetzen können.

Das gehört zur Grundausstattung

Um zu vermeiden, dass die Pflanzen in Ihrem Gewächshaus aufgrund von ungünstigen klimatischen Bedingungen eingehen, benötigen Sie bzw. Ihr Gewächshaus diese Grundausstattung:

  • Heizung
  • Be- und Entlüftung
  • Beleuchtung/Beschattung
  • Bewässerung

Grundausstattung eines Gewächshauses im Detail

➤ Heizung:

Unterteilt werden die spezifischen Heizgeräte für Gewächshäuser in elektronische Heizlüfter und Umluftheizungen, Frostwächter, spezielle Gewächshaus-Gasheizsysteme, Paraffin-Heizungen, Wärmematten, Heizkabel und dergleichen mehr.

Empfehlen können wir Ihnen zum Beispiel den Kauf von einem Heizlüfter, mit dem Sie nicht nur heizen, sondern auch kühlen können, sprich also der für den Sommer- und Wintergebrauch geeignet ist. Allerdings sollten Sie dann unbedingt auf einen Tropfwasserschutz achten.

Wichtig:

Viele Pflanzen sind im Gewächshaus von der richtigen Temperatur abhängig. Um diese zu überwachen, ist es sinnvoll ein Thermometer im Gewächshaus zu integrieren. Zum Teil werden diese sogar mit Luftfeuchtigkeitsmesser angeboten. Und für die Überwachung von Naturböden im Gewächshaus werden zudem noch spezielle Erdboden-Thermometer angeboten.

➤ Be- und Entlüftung:

Im Bereich „Be- und Entlüftung“ sollten Sie wissen, dass ein Gewächshaus immer mit Lüftungsklappen bzw. Luftschlitzen versehen sein sollte, um eine gutes Klima im Gewächshaus zu gewährleisten. Um die Belüftung bequem zu steuern, können Sie dann noch automatische und/oder mechanische Fensteröffner im Gewächshaus integrieren. Zusätzlich kann es sich lohnen über die Anschaffung von Ventilatoren, Gebläsevorrichtungen oder Luftbefeuchter nachzudenken.

➤ Beleuchtung/Beschattung:

Bei der Gewächshausbeleuchtung müssen Sie wissen, dass zwischen einer allgemeinen Beleuchtung sowie einer speziellen Pflanzenbeleuchtung unterschieden wird. Während die allgemeine Beleuchtung lediglich an dunklen Tagen und in der Nacht Licht im Gewächshaus verbreitet, ist eine Pflanzenbeleuchtung für das Wachstum mancher Pflanzen von absoluter Notwendigkeit. Pflanzen brauchen für die Photosynthese schließlich zwischen 12 und 16 Stunden Sonnenlicht am Tag! Und da dieses nicht immer gegeben ist (vor allem nicht im Winter), ist die Verwendung von so genannte True Light- oder Wachstums-Lampen (beispielsweise hier erhältlich) empfehlenswert. Diese sorgen vor allem im Winter für ausreichend natürliches Licht (eine Art Tageslicht) im Gewächshaus und fördern dadurch das Anwachsen neuer Pflanzen.

Damit an sonnigen Tagen allerdings die Sonne nicht zu aggressiv auf die Pflanzen bzw. das Gewächshaus scheint und sich dieses nicht so sehr aufheizt, sollten Sie es obendrein noch mit einem Beschattungssystem ausstatten (Lesetipp: Gewächshaus abdunkeln – So funktioniert’s). Für innen sind z.B. Jalousien, Lamellen oder Verdunklungsfolien empfehlenswert und für außen Schattierungsnetze.

➤ Bewässerung:

Das Thema „Bewässerung“ ist bei einem Gewächshaus etwas kompliziert, denn hier müssen Sie einige Aspekte abwägen:

  • Sollen die Pflanzen gegossen, bestäubt oder nur im Bereich der Wurzeln mit Wasser versorgt werden?
  • Möchten Sie Ihre Pflanzen selbst gießen oder soll dies automatisch geschehen?
  • Soll das Gewächshaus über einen Wasseranschluss verfügen oder soll es aus einem mit dem Gewächshaus verbundenen Regensammler eingespeist werden?

Erst, wenn Sie diese Fragen geklärt haben, sollten Sie sich auf die Suche nach dem perfekten Bewässerungssystem machen. Einen Fachmann zu Rate zu ziehen, kann dabei nicht schaden.

Nützliches Zubehör für das Gewächshaus

Die eben beschriebenen Gerätschaften waren alle die, die in einem Gewächshaus auf keinen Fall fehlen sollten. Quasi also die Grundausstattung. Diese können (nicht müssen) Sie natürlich noch beliebig mit dem nachfolgendem Zubehör erweitern:

➜ flexible Regalsysteme
Rankhilfen (z.B. Rankhilfenetze, Pflanzenhalter, -Klips)
➜ Bodenplatten gegen Unkrautbildung
➜ Laufstege und Beetplatten, Beetabgrenzungen
➜ Insektennetze (für den Eingangsbereich und die Fensteröffnungen)
➜ Glasklemmen zur Fenster- und Türöffnung
➜ Beetabdeckungen, inklusive Pflanzhalter und Einzel-Pflanzhüte
➜ Reinigungszubehör und Pflegemittel
➜ Mehrfach-Elektronikstecker mit Tropfwasserschutz
➜ Isolierfolien und Dichtungsbänder
Gartenvlies für die Wintermonate


Foto1: © umberto leporini - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here