Start Gartentipps Grillen Grillen mit Holzkohle: Diese 3 Modelle sind am beliebtesten

Grillen mit Holzkohle: Diese 3 Modelle sind am beliebtesten

62 views
0
Sag's weiter:

Holzkohle ist und bleibt die bevorzugte Art zu Grillen. Bei der Frage nach dem passenden Holzkohlegrill, stehen drei Modelle an der Spitze der Beliebtheit.

Holzkohlegrill ModelleEs muss nicht grundsätzlich immer Sommer sein, denn Grillen kann man eigentlich zu jeder Jahreszeit. Besonders dann, wenn man einen Garten oder eine großzügige Terrasse hat.

Grillen ist die Lieblingsbeschäftigung der Deutschen und erfreut sich von Jahr zu Jahr immer größerer Beliebtheit. Vom Schwenkgrill, über Kugelgrill, bis hin zum Profigrill für den Grillmeister. Die Auswahl ist gigantisch und die Ausstattung fürs perfekte Grillen immer ausgeklügelter. Holzkohlegrills sind hier allerdings die wahren Meister für den kräftigen und mit Röstaromen bestückten Geschmack des Grillguts. Ohne diese Grills gibt es weder ein köstliches Steak vom Grill noch die perfekt gegrillte Forelle.

Diverse Grills am Markt erhältlich – welchen nehmen?

Diese Frage stellen sich mit Sicherheit viele Menschen, die Spaß am Grillen haben und dies auch so oft wie möglich im Freien zelebrieren möchten. Obwohl mittlerweile immer mehr Elektrogrille angeboten werden, sodass man ohne Kohle oder Holz den Grill elektrisch erwärmen kann, ist der Holzkohlegrill der Klassiker unter allen Grillvarianten und -Geräten und der beste Freund aller Grillfreunde. Mit Holzkohle grillen macht nicht nur Spaß, sondern sorgt auch für den beliebten Grillgeschmack, der sich durch nichts ersetzen lässt.

Unterschiedliche Grillvarianten, die mit Holzkohle befeuert werden, stehen den Grillfreunden hier zur Verfügung. Von einem ganz einfachen und kleinem Kugelgrill, über den beliebten Schwenkgrill, bis hin zur üppigen Variante, dem sogenannten Smoker, der besonders in den USA seit Jahrzehnten als Lieblingsgrill genutzt wird. Die Auswahl ist schier immens und die Vielfalt der Möglichkeiten ebenso. Diese Grille haben allerdings grundsätzlich eines gemeinsam: Sie werden mit Kohle befeuert und nennen sich auch deshalb Holzkohlegrill.

Der Schwenkgrill

Schwenkgrill Holzkohle
Er ist besonders bei Menschen beliebt, die über eine nicht allzu große Stellfläche im Garten oder auf der Terrasse verfügen. Der Schwenkgrill ist meist aus leichtem Metall konzipiert, wird über drei Füße am Boden so aufgestellt, dass er nicht instabil steht und die Grillplatte, oder das Rost, wird an einer in der Mitte des Schwenkgrills befindlichen Halterung befestigt.Sobald im unteren Bereich die Kohle ihre richtige Temperatur erreicht hat, kann das Grillgut aufs Rost gelegt werden. Der Vorteil bei diesem Grill ist, dass durch das Schwenken das Grillgut nicht verbrennen kann. Eine passende Feuerschale für die Grillkohle kann zum Schwenkgrill ebenfalls besorgt werden, damit verhindert wird, dass die Kohle nicht unkontrolliert auf den Boden fällt und Brandschäden verursacht.

Der Kugelgrill

Kugelgrill Holzkohle
Sehr beliebt und immer wieder praktisch. Dank seiner kugelförmigen Statue ist es möglich, ihn in unterschiedlichen Größen zu erhalten und praktisch in jeder Ecke verstauen zu können. Wird gegrillt, die Freunde sind eingeladen, kann er ruckzuck aufgestellt und angeschmissen werden. Auch dieser Grill funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Deckel auf, Kohle rein und schon kann das Fleisch auf den Grill. Der Deckel kann je nach Garpunktvorliebe geöffnet oder geschlossen werden. Wer allerdings perfektionistische Ansprüche an das Grillergebnis hat, der sollte sich etwas intensiver mit der optimalen Nutzung eines Kugelgrills befassen.

Der Smoker – König unter den Holzkohlegrillen

Smoker Holzkohle
Der zunehmend bekanntere Smoker ist mittlerweile auch hierzulande immer beliebter. Die Vorliebe für die perfekte Zubereitung von Steaks ist demnach ebenfalls bei deutschen Grillfreunden gestiegen. Ein Smoker braucht allerdings genügend Platz zum Aufstellen und die richtige Handhabung. Die Zubereitung von Fleisch ist mit dem Smoker, wenn er denn richtig eingesetzt wird, ein absolutes Genusserlebnis und mit fast keinem Grillvergnügen zu vergleichen. Auch er braucht Kohle, um auf Touren zu kommen und auch er benötigt die richtige Hitze, um einen perfekten Garpunkt des Grillgutes zu erreichen.


Foto1: © bernardbodo - Fotolia.com, Foto2: © Marko Ginster - Fotolia.com, Foto3: © alho007 - Fotolia.com, Foto4: © Lucky Dragon - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here