Gartentipps Gartenküche

Koriander haltbar machen – 2 Möglichkeiten vorgestellt

2.806 views
0
Sag's weiter:

Frischer Koriander schmeckt doch am besten. Was aber, wenn man zu viel davon hat? Dann lohnt es sich diesen haltbar zu machen. Zwei einfache Möglichkeiten stellen wir Ihnen hier einmal vor.

Koriander haltbar machen - 2 Möglichkeiten vorgestellt
Getrockneter Koriander hält sich bis zu 6 Monate
Koriander ist längst nicht nur asiatischen Gerichten vorbehalten. Das grüne Kraut findet auch immer häufiger Anwendung in unserer Küche. Am besten schmeckt Koriander natürlich, wenn er frisch ist. Leider steht Koriander aber nur begrenzt im Jahr zur Verfügung, wie auch viele andere Kräuter. Wer also auch außerhalb der Saison von dem köstlichen Aroma profitieren möchte, der muss rechtzeitig dafür sorgen, dass er haltbar gemacht wird.

Koriander haltbar machen – So geht’s

Variante 1: Koriander aus der Kälte

Wenn Sie Ihren frischen Koriander nur wenige Tage aufheben möchten, dann suchen Sie sich am besten ein Plätzchen im Kühlschrank. Schneiden Sie dazu ca. 2 cm von den Korianderstielen ab und stellen Sie den Koriander in eine mit Wasser gefüllte Schale oder Weckglas. Achten Sie darauf, dass die Blätter des Korianders nicht mit dem Wasser in Berührung kommen.

Danach stülpen Sie über die Blätter einen Plastikbeutel. Dabei sollten Sie Blätter und die Öffnung des Glases gut bedeckt sein. Anschließend können Sie den Koriander in den Kühlschrank stellen. Hierin hält er sich nun gut vorbereitet ungefähr 2 Wochen frisch.

» Koriander einfrieren
Statt in den Kühlschrank können Sie Ihren Koriander aber auch einfrieren. Dazu die Blätter klein hacken und anschließend portionsweise in Eiswürfelbehälter oder in einen Gefrierbeutel geben. Tiefgefroren hält sich der koriander monatelang.

Variante 2: Koriander trocknen

Wer Koriander lieber als getrocknetes Gewürz verwenden möchte, kann problemlos frischen Koriander trocknen. Dazu schneide Sie ca. 2,5 cm der Stiele weg und entfernen trockene, gelbe Blätter. Anschließend fassen Sie die Stiele zu einem Bund zusammen und wickeln eine Schnur um die Stiele. Diese fertigen Bunde werden mit dem Kopf nach unten an einen luftigen, trockenen und warmen Ort aufgehängt. Direkte Sonne sollten Sie vermeiden, da der Koriander sonst ausbleicht.

Nach ca. 14 Tagen müsste das Kraut getrocknet sein. Jetzt können Sie es in ein Glas oder eine Dose mit Deckel legen. Getrockneter Koriander ist ca. 6 Monate haltbar.


Foto1: © Africa Studio - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here