Start Rezepte mit Gartenzutaten Kürbis grillen – 3 leckere Rezeptideen vorgestellt

Kürbis grillen – 3 leckere Rezeptideen vorgestellt

17.367 views
0
Sag's weiter:

Den Kürbis als Suppe, Pommes oder Püree, kennen Sie ja sicherlich, oder? Haben Sie einen Kürbis aber auch schon mal gegrillt? Hier 3 leckere Rezeptideen vorgestellt.

Kürbis auf dem Grill
Kürbis auf dem Grill

Es gibt mehr als 200 essbare Kürbis-Sorten, von denen Sie einige auch bei uns kaufen oder sogar im eigenen Garten anbauen können. Und genau das sollten Sie unbedingt mal machen, denn der Kürbis ist sehr kalorienarm, gesund und lässt sich auf sehr vielfältige Art und Weise in den Speiseplan integrieren. Das Tolle daran: dank des leicht süßlichen Geschmacks ist er auch bei den meisten Kindern sehr beliebt.

Kürbisse haben im Spätherbst Saison und können nach der Ernte sofort zubereitet oder aber auch eingelagert werden (Lesetipp: Kürbis lagern – So wird’s gemacht). Dann allerdings sollten nicht nur Kürbissuppe, Kürbis frites und eingelegter Kürbis auf den Tisch kommen. Im Spätherbst können Sie auch noch prima den Grill anfeuern und Kürbisse darauf garen. Das schmeckt einfach nur klasse, ist eine ganz besondere Delikatesse und eine tolle Beilage zu gegrilltem Fleisch.

Welche Kürbis-Sorten eignen sich zum Grillen?

Bei den Amerikanern steht der Kürbis als Gemüse das ganze Jahr über hoch im Kurs, denn dort kann er auch ganzjährig angebaut werden. Bei uns bekommen Sie Kürbisse leider nur im späten Sommer oder Herbst in den Geschäften zu kaufen. Doch zu dieser Zeit stehen Kürbisgerichte auch in Deutschland ganz hoch im Kurs. Was würde also näher liegen, als bei den letzten Grillabende auch einmal Kürbis auf den Grill zu legen?

Grundsätzlich können Sie jeden Kürbis grillen, jedoch sind die Kürbissorten mit festem Fleisch am besten dafür geeignet. Bei uns bekommen Sie z.B. vor allem den Hokkaido-Kürbis zu kaufen. Dieser hat den Vorteil, dass Sie die Schale mitessen können. Sein Fruchtfleisch ist auch schön fest und hat ein leicht nussiges Aroma.

Ebenfalls sehr gut für den Grill geeignet, ist der Butternusskürbis, der auch schönes, festes Fleisch hat. Zudem besitzt er nur wenig Kerne, was die Verarbeitung sehr leicht macht. Seinen Namen verdankt dieser Kürbis seinem feinen Butteraroma. Er ist auch leicht süßlich, was auf dem Grill wiederum dazu führt, dass sich leckere Röstaromen entwickeln.

3 leckere Grillkürbis-Rezepte

➤ Rezept Nr. 1 – marinierte Kürbis-Steaks:

Den Kürbis können Sie einfach wie Steaks auf den Grillrost legen. Dazu den Kürbis in Spalten oder Scheiben schneiden und diese dann für ein paar Stunden in einer Marinade einlegen. Basis dafür sollte am besten immer ein gutes Olivenöl sein. Dieses können Sie dann mit Frühlingszwiebeln, Chili, Knoblauch und Kräutern ganz nach Ihrem eigenen Geschmack verfeinern.

Tipp:

Sehr lecker schmecken die gegrillten Kürbisspalten auch, wenn Sie sie vorher mit etwas Speck umwickelt.

➤ Rezept Nr. 2 – Hokkaido-Kürbis mit Knoblauch-Kräuter-Pesto:

Sie können die Spalten vom Hokkaido-Kürbis auch mit würzigem Knoblauch-Kräuter-Pesto servieren. Dazu die Kürbisspalten mit Olivenöl einpinseln, salzen, pfeffern und dann auf den Grillrost legen. Sobald sich die Grillstreifen zeigen das Gemüse wenden. Bei weniger Hitze dann noch ein wenig weiter grillen.

Für das Pesto eine Knoblauchzehe fein würfeln und etwas frischen Koriander, Thymian sowie etwas Chili kleinhacken. Alles mit etwas Balsamico-Essig und Olivenöl vermengen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Nach dem Grillen dieses Pesto einfach über den Kürbis geben und genießen. Dazu passt ein grüner Blattsalat am besten.

➤ Rezept Nr. 3 – Butternusskürbis in Oliven marinieren:

Einen Butternusskürbis können Sie auch wunderbar in Oliven marinieren. Dazu den Kürbis in Scheiben schneiden, schälen und dann für ein paar Stunden in die Oliven-Marinade legen. Diese besteht aus:

  • 20 schwarzen, klein gehackten Oliven
  • einem Bund fein gehackter Petersilie
  • dem Saft einer Zitrone
  • einer zerkleinerten Frühlingszwiebel
  • einer fein gehackten Chilischote
  • zwei Esslöffeln Ahornsirup
  • ein wenig Olivenöl.

Schmecken Sie die Mischung mit etwas Pfeffer und Salz ab und lassen Sie das Gemüse dann darin ziehen. Den Kürbis anschließend vor dem Grillen abtupfen, grillen, wieder mit der Oliven-Marinade bedecken und servieren.


Foto1: © Comugnero Silvana - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here