Pflanzen Ziersträucher & -gehölze

Magnolie vermehren – 4 einfache Möglichkeiten vorgestellt

22.105 views
0
Sag's weiter:

Viele stellen es sich sehr schwer vor, aber eine Magnolie zu vermehren ist ein Kinderspiel. Allein schon, weil Sie dazu vier Möglichkeiten haben.

Magnolien lassen sich leicht vermehren
Magnolien lassen sich leicht vermehren

Magnolien erfreuen jeden Betrachter mit einem herrlichen Wuchs und einer unvergleichlich schönen Blütenpracht. Einen solchen Strauch müssen Sie jedoch nicht unbedingt kaufen, denn es ist durchaus möglich, eine Magnolie selbst zu vermehren. So können Sie Ihre Magnolie zum Beispiel mit Hilfe von Samen, Stecklingen, Absenkern oder durch das so genannte Abmoosen vermehren. Für welche dieser vier Varianten Sie sich letztendlich entscheiden, das bleibt ganz Ihnen überlassen.

Möglichkeiten für die Vermehrung einer Magnolie

Möglichkeit 1 – Vermehrung durch Samen:

Da es sich bei den Samen einer Magnolie um so genannte Kalt- oder Frostkeimer handelt, benötigen diese keine Wärme, sondern Kälte. Dementsprechend ist es empfehlenswert, die Samen circa drei bis vier Monate in das Gefrierfach des Kühlschranks zu legen. Sofern der Winter kalt genug ist, können Sie die Samen aber auch draußen lassen. Erst, wenn der Winter vorbei ist, erfolgt die Aussaat. Wie genau Sie dabei vorgehen müssen, erfahren Sie in unserem Beitrag „Magnolien aus Samen ziehen – Schritt für Schritt Anleitung„.

Möglichkeit 2 – Vermehrung durch Stecklinge:

Sie können eine Magnolie auch aus Stecklingen ziehen. Allerdings müssen Sie hier beachten, um was für eine Art Strauch es sich handelt. Bei Sträuchern oder Bäumen, die ihr Laub abwerfen, werden im Frühsommer Stecklinge entnommen, die noch grünes Holz besitzen. Sie können aber auch im Spätsommer halb verholzte Stecklinge ziehen.

Bei immergrünen Varianten müssen Sie im Spätsommer oder Frühherbst einige halb verholzte Stecklinge entnehmen. Diese anschließend in einen Blumentopf geben, der mit einem Erde-Sand-Gemisch befüllt ist. Den Topf anschließend in einen frostfreien sowie hellen Raum stellen. Sobald die Bewurzelung stattgefunden hat, können Sie schon im kommenden Frühjahr die Magnolie in den Garten setzen.

Möglichkeit 3 – Vermehrung durch Absenker:

Haben Sie sich für eine Vermehrung durch Absenker entschieden, müssen Sie damit bereits im August beginnen. Dazu einfach einen langen Trieb der Pflanze zum Boden biegen und dort mit einem Haken befestigen. Anschließend alles locker mit der Garten-Erde anhäufeln. Anschließend brauchen Sie etwas Geduld. Bis spätestens übernächstes Frühjahr sollten sich dann Wurzeln an dem Absenker gebildet haben.

Bevor der neue Austrieb im Frühjahr beginnt, müssen Sie den Absenker abnehmen. Die neue Magnolie dann sehr vorsichtig an ihren neuen Bestimmungsort pflanzen. Zurückschneiden ist nicht ratsam, da die Pflanzen sehr schnell faulen.

Möglichkeit 4 – Vermehrung durch Abmoosen:

Beim so genannten Abmoosen müssen Sie sich einen Zweig aussuchen, der weniger als einen Zentimeter dick ist. Ungefähr 30 bis 40 Zentimeter unterhalb der Triebspitze müssen Sie die Rinde dann mit einem sehr scharfen Messer schräg anschneiden. Anschließend gilt es zu verhindern, dass sich der Schnitt gleich wieder schließt. Das erreichen Sie, indem Sie z.B. einen sauberen Kieselstein oder ein Folienstück dazwischen klemmen. Anschließend müssen Sie die Schnittstelle dick mit feuchtem Moos umhüllen, sodass hier ein regelrechtes „Knäuel“ entsteht. Dann wird eine Plastiktüte darüber gestülpt, die Sie oben sowie unten zubinden müssen.

Nun heißt es abwarten. Wenn Sie das Moos immer schön feucht halten, können Sie in der Regel bereits nach zwei bis drei Monaten die ersten Wurzeln entdecken. Sobald sich diese gebildet haben, müssen Sie den Trieb von der Mutterpflanze trennen und in den Gartenboden einpflanzen.


Foto1: © altocumulus - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here