Start Pflanzen Stauden & Ziergräser Mammutblatt pflanzen – Wichtige Hinweise zu Pflanzzeitpunkt, Standort & Boden

Mammutblatt pflanzen – Wichtige Hinweise zu Pflanzzeitpunkt, Standort & Boden

200 views
0
Sag's weiter:

Sie suchen eine stattliche Begrünung für Ihren Gartenteich? Dann ist das Mammutblatt genau das Richtige. Es ist zwar recht pflegeleicht, einige Fehler sollten Sie aber dennoch vermeiden.

Mammutblatt pflanzen - Tipps zu Anbau und Pflege
Mammutblätter werden bis zu drei Meter hoch
Das mächtige Mammutblatt ist mit seinen riesigen Blättern ein absoluter Hingucker im Garten. Besonders die Ruheoase am Gartenteich setzen Sie damit gekonnt in Szene. Die Pflanze lässt es sich ganz einfach anbauen, sodass Sie schon bald große Freude an der mehrjährigen Staudenpflanze haben werden.

Auch wenn die Pflanze sehr pflegeleicht ist, so sollten Sie dennoch einige Fehler unbedingt vermeiden. Dazu zählen eine zu hohe Pflanzdichte, eine zu flache Pflanztiefe sowie mangelnde Bewässerung. Wenn Sie sich an unsere Tipps halten, steht einem erfolgreichen Anbau aber garantiert nichts im Wege.

Mammutblatt pflanzen – Darauf kommt es an

Optimaler Zeitpunkt:

Das Mammutblatt können Sie ab April einpflanzen. Wenn Sie ganz sicher sein möchten, dass keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, verschieben Sie das Vorhaben bis nach den Eisheiligen Mitte Mai.

Von späteren Pflanzungen im Sommer oder Herbst ist eher abzuraten. Das Mammutblatt ist ohnehin nicht vollständig winterhart. Ein nicht ausreichend entwickeltes Wurzelwerk erhöht die Gefahr, dass Sie die Pflanze in der kalten Jahreszeit verlieren.

Standort:

Kühl und halbschattig: So hat es das Mammutblatt am liebsten. Standorte an der Nord- oder Ostseite des Hauses sowie im Halbschatten großer Nadelbäume bieten die passenden Bedingungen. Auch für die Begrünung von Teichrändern eignet sich das Mammutblatt sehr gut. Im Teichwasser dürfen die Stauden allerdings nicht stehen.

Vermeiden Sie in jedem Fall Enge und Bedrängnis. Das Mammutblatt mit seinen mächtigen Blättern und den nicht weniger beeindruckenden riesigen Blüten braucht sehr viel Platz. Den harten Konkurrenzkampf um Licht, Wasser und Nährstoffe mögen die Stauden überhaupt nicht.

Boden:

Der Boden am Standort sollte dauerhaft feucht und sehr nährstoffreich sein. Regelmäßiges Mulchen und Düngen hilft dabei, den Appetit des Mammutblatts zu stillen. Unterschätzen Sie auch die Wassermengen nicht, die im Sommer über die enormen Blattflächen verdunsten. Regelmäßiges Gießen ist an trockenen Tagen ein absolutes Muss.

Pflanz-Anleitung:

Wenn Sie ein Mammutblatt pflanzen, handelt es sich vermutlich um ein neu gekauftes Exemplar aus dem Gartenfachhandel oder um einen Ableger, den Sie durch Teilung gewonnen haben. Ein gekauftes Mammutblatt können Sie direkt in den Garten setzen. Halten Sie dabei einen Abstand zu benachbarten Gewächsen von mindestens einem Meter ein und pflanzen Sie das Mammutblatt 50 bis 60 Zentimeter tief. Gießen Sie die Pflanze kräftig an. Es sollten sich allerdings keine Wasserlachen bilden, die längere Zeit stehen bleiben.


Foto1: © Svenni - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here