Start Gartentipps Moos an der Hauswand entfernen – 3 effektive Tipps

Moos an der Hauswand entfernen – 3 effektive Tipps

43.289 views
0
Sag's weiter:

Die Zeit hinterlässt Spuren – unter anderem auch an der Hauswand, denn hier macht sich oft Moos breit. Wie Sie dieses wieder von der Hauswand entfernen können, zeigen unsere Tipps.

Hochdruckreiniger entfernen Moos sehr gut
Hochdruckreiniger entfernen Moos sehr gut

Es ist einfach überall: im Rasen, auf den Gartenwegen, der Terrasse und auf dem Hausdach (Lesetipp: Moos entfernen auf Terrasse und Gehweg – 4 Tipps). Zum Leidwesen vieler Hausbesitzer macht das Moos aber auch nicht vor den Hauswänden Halt. In der Regel werden dabei nur die Wände befallen, die den Großteil des Tages im Schatten liegen. Aber auch Bäume und Sträucher in unmittelbarer Nähe des Hauses können zu diesem Problem führen. Zu Anfang erkennen Sie eine hellgrüne Verfärbung an der Hauswand, die mit der Zeit immer dunkler wird. Ist der Putz obendrein noch porös, dann kann sich das Moos auch in feinen Ritzen breit machen.

Kleinere Moosflecken an der Wand sind sicher kein Beinbruch, doch wenn sich das Geflecht ausdehnt, dann wird die Optik schon stark beeinträchtigt. Sobald Sie Moos an der Hausfassade festgestellt haben, gilt es immer zuerst die Ursache herauszufinden. Falls Feuchtigkeit der Grund ist, sollten Sie dringend über eine Sanierung nachdenken, denn ansonsten kann auch Feuchtigkeit ins Innere dringen und dort die Entstehung von Schimmel begünstigen. Ansonsten können Sie dem Moos an der Hauswand mit unseren Tipps den Kampf ansagen.

Tipps zur effektiven Moosentfernung

➤ Tipp 1 – Hochdruckreiniger verwenden:

Bei der Entfernung müssen Sie immer das Material berücksichtigen. Sehr einfach geht das Entfernen des Mooses an der Hauswand zum Beispiel mit einem Hochdruckreiniger. Strahlen Sie die Wand immer von oben beginnend nach unten hin ab, denn so fliegt das Moos nicht überall umher. Anschließend können Sie eventuell noch ein Algizid aufbringen, um eine Neubildung des Mooses zu verhindern. Was das ist und wie es angewendet wird, lesen Sie im nächsten Tipp.

Achtung:
Bei verputzten Fassaden sollten Sie auf den Einsatz eines Hochdruckreinigers unbedingt verzichten, denn diese könnte dadurch abbröckeln. Bei einer mit Klinker verkleideten Fassade ist der Einsatz des Hochdruckreinigers allerdings durchaus zu empfehlen.

➤ Tipp 2 – Algizid einsetzen:

Fassadenreiniger von Kärcher
Fassadenreiniger von Kärcher

Sollte der Hochdruckreiniger keine guten Ergebnisse erzielen, können Sie das Moos auch gleich mit einem so genannten Algizid (beispielsweise hier erhältlich) entfernen. Es tötet nämlich nicht nur Algen, sondern auch Moos ab. Sogar Schimmelpilzen macht es den Gar aus. Und so wenden Sie das Algizid richtig an:

Schritt 1:

Weichen Sie die betroffenen Stellen an der Hauswand zunächst einmal mit etwas Wasser ein.

Schritt 2:

Dann nehmen Sie eine Bürste mit Nylon-Borsten und reinigen die Wand gründlich.

Schritt 3:

Erst danach sollten Sie dann das Algizid entsprechend der Anleitung auf der Verpackung auftragen.

Schritt 4:

Nach der vorgegebenen Einwirkzeit müssen Sie die Wand dann noch einmal mit einer Bürste und klarem Wasser bearbeiten.

➤ Tipp 3 – Kaliumpermanganat nutzen:

Kaliumpermanganat hilft auch
Kaliumpermanganat hilft auch

Kaliumpermanganat ist eigentlich ein Mittel zur Wunddesinfektion (also in der Apotheke erhältlich), doch Sie können es auch zur Bekämpfung von Moos einsetzen, da es zu einer Oxidation führt und das Moos somit abstirbt. So benutzen Sie das Kaliumpermanganat richtig:

Schritt 1:

Sie brauchten einen großen Topf, der mindestens fünf Liter Wasser fassen kann. Während Sie darin Wasser zum Kochen bringen, vermischen Sie 500 Gramm Speisestärke zu einem Brei.

Schritt 2:

Wenn das Wasser kocht, nehmen Sie den Topf vom Herd und geben etwa 100 Gramm Soda, 8 Gramm Kaliumpermanganat und den Speisestärke-Brei hinein. Anschließend die Flüssigkeit unter ständigem Rühren aufkochen.

Wichtig:
Geben Sie nicht zu viel Kaliumpermanganat in die Masse, denn das Mittel kann stark abfärben. Bei sehr hellen Fassaden die Mischung also lieber ohne Kaliumpermanganat anrühren und auf die Hauswand auftragen. Sie ist dann trotzdem sehr effektiv.

Schritt 3:

Füllen Sie die Masse in einen Eimer und schrubben Sie damit dann die Hauswand ab. Die Mischung anschließend mindestens vier Stunden einwirken lassen.

Schritt 4:

Nehmen Sie nach der Einwirkzeit einen Hochdruckreiniger zur Hand und sprühen Sie damit die Hauswand ab. Alternativ dazu geht auch der Gartenschlauch, wenn Sie den Strahl so hart wie möglich einstellen.


Foto1: © Jürgen Fälchle - Fotolia.com, Foto2: © 1998-2014, Amazon.com, Inc., Foto3: © Robert Kneschke - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here