Gartenpflege Boden & Kompost

Mulch richtig einsetzen

30.679 views
3
Sag's weiter:

Das Abdecken des Bodens nennt man mulchen, wobei Hobbygärtner unterschiedliche Gründe dafür haben. Welcher Mulch wofür geeignet ist, verrät dieser Beitrag.

Mulch richtig einsetzen
Unkrautstop mit Mulch
Beim Begriff „Mulch“ denken die meisten zuerst an Rindenmulch, den es mittlerweile in jedem Baumarkt und Gartencenter gibt. Mulchen ist aber weit mehr, denn der Begriff wurde schon vor vielen Jahren im Gartenbau geprägt. Beim Mulchen geht es um nichts anderes als den Boden abzudecken. Dazu werden überwiegend organische Materialien verwendet, die alle ein Ziel haben, den Boden feucht zu halten.

Wer seinen Beeten ab und an eine Mulchschicht verpasst, der macht nichts falsch. Denn Mulch hält den Boden feucht, gewisser Mulch gibt ihm auch Nährstoffe und als positiver Nebeneffekt wächst weniger Unkraut. Doch nicht jeder Mulch ist auch für jedes Beet geeignet. Damit Sie auch alles richtig machen, hier ein paar kleine Tipps, wo man am besten welchen Mulch einsetzt:

Rindenmulch:

Kann in jedem Blumenbeet eingesetzt werden und ist außerdem als Wegbelag geeignet.

Stroh:

Ist besonders gut für Gemüsebeete, zwischen Erdbeeren und auch im Kräuterbeet nutzbar. Das Stroh muss gut ausgedroschen sein, damit im nächsten Frühjahr kein Getreide im Garten wächst.

Laub:

Unter Bäumen und Sträuchern eine hervorragende Schutzschicht. Gilt gleichzeitig als Humusspender, wenn sich die Blätter nach und nach zersetzen.

Rasenschnitt:

Darüber freuen sich alle Blumenbeete, aber auch Gemüse- und Kräuterbeete. Ebenfalls geeignet für Erdbeerbeete, aber erst nach der Ernte. Achtung: Rasenschnitt sollte trocken sein.

Holzschnitzel:

Wird vor allem unter Sträuchern und Bäumen mit üppigen Wurzeln eingesetzt. Nicht geeignet für Jungpflanzen, da die Holzschnitzel den Pflanzenwuchs unterdrücken.

Kies:

Macht sich optisch sehr gut im Steingarten und auch als Wegbelag.

Faustregel: Man sollte die Schicht nie zu hoch machen, maximal fünf Zentimeter reichen aus, auch wenn bei Rindenmulch beispielsweise zehn Zentimeter angegeben sind. Wer richtig mulcht, tut viel für die Pflanzen und hat auch optisch schönere Beete.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here