Obstbäume düngen

Obstbäume düngen

27.702 x gelesen
0
Obstbäume düngen - Daruaf sollten Sie achten!
Obstbäume düngen - Daruaf sollten Sie achten!

Obst im Garten ist fast schon ein Muss. Viele Gärtner kommen an Obstbäumen, egal ob Apfel, Birne, Kirsche oder Pflaume einfach nicht vorbei. Und eines ist klar: Das Obst aus dem eigenen Garten schmeckt um ein Vielfaches besser, als das gekaufte Obst. Noch dazu kostet es nichts. Und Obstbäume machen zudem nicht besonders viel Arbeit. Ab und zu einen formenden Schnitt, einmal im Jahr die Ernte, mehr muss man schon fast nicht mehr tun. Je älter die Bäume werden, desto mehr Dünger benötigen sie aber. Darauf sollte man achten, wenn Sie Obstbäume düngen:

Dünger hilft gegen Pilzkrankheiten
Wer den Bäumen organischen Dünger mit reifem Kompost und auch kalihaltigen Naturdünger gibt, der sorgt dafür, dass Pilzkrankheiten und das Auftreten von Läusen unterbunden werden.

… und schützt vor Frostempfindlichkeit
Außerdem sorgt Dünger für eine erheblich höhere Frostunempfindlichkeit und die Haltbarkeit der Früchte wird erhöht. Zudem werden die Wurzeln gestärkt. Jedoch sollte man nicht zu viel düngen, denn das kann wiederum schädlich sein. Halten Sie am besten an die Faustregel bis zu drei Liter pro Quadratmeter an Kompost, ansonsten ist die Düngeempfehlung relevant, die auf der Packung zu finden ist.


Foto1: © frauelster / flickr.com

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT