Obst & Gemüse Gemüse

Pflücksalat anbauen – So gelingt’s

15.933 views
0
Sag's weiter:

Sie essen gerne Salat? Dann bauen Sie doch mal Pflücksalat an, denn diesen können Sie gleich mehrmals im Jahr ernten. Alles zum Anbau erfahren Sie hier.

Pflücksalat können Sie mehrmals im Jahr ernten
Pflücksalat können Sie mehrmals im Jahr ernten

Die Vorteile frischer Pflücksalate liegen eindeutig darin, dass sie im Freiland und auch im Balkonkasten prächtig gedeihen, extrem schnell wachsen und deshalb auch mehrmals während der Saison geerntet (gepflückt) werden können. Sie unterscheiden sich somit also stark von den Schnittsalaten. Diese können nach einem einmaligen Schnitt nämlich nicht nochmals geerntet werden. Also probieren Sie es aus und bauen Sie einfach mal Pflücksalat selber an.

Gute Sorten für den Anbau

Zu den bekannten Sorten zählen unter anderem der Eichblattsalat, der Lollo rosso, der Batavia und auch der Fingersalat. Im Fachhandel sind zudem spezielle Samenmischungen verschiedener Pflücksalate erhältlich. Auch werden Pflücksalate heutzutage bereits als Saatband angeboten, wodurch ein späteres Vereinzeln nicht mehr notwendig ist. Suchen Sie sich also aus der riesigen Auswahl einfach mal ein paar verschiedene Sorten aus.

Aussaat & Pflege

Bereits ab April können Sie Pflücksalate im Freiland aussäen. Dazu müssen Sie Rillen mit einer Tiefe von circa 1,5 Zentimeter im Erdreich ziehen. In diese Rillen anschließend dünn den Salatsamen aussäen. Im Gewächshaus können Pflücksalate – je nach vorherrschenden Frosttemperaturen – sogar nahezu ganzjährig gedeihen. Ebenfalls empfiehlt sich eine Aussaat im Frühbeet, im Hochbeet oder auf der Fensterbank.

➤ Tipp:

Wenn gerade in den Nächten noch mit Frost zu rechnen ist, sollten Sie die Aussaat mit einem dünnen Gartenvlies schützen.

Sobald die kleinen Pflänzchen nach circa ein bis zwei Wochen sichtbar werden, sollten Sie diese bei zu engem Wuchs vereinzeln. Ab diesem Zeitpunkt an sollten Sie die Pflänzchen dann auch bei Bedarf regelmäßig bewässern. Ansonsten bedürfen sie kaum einer weiteren Pflege.

Leider ist der Pflücksalat aber vor Schnecken nicht sicher. Weshalb es sich empfiehlt, die Schnecken entweder auf natürliche Weise zu bekämpfen (z.B. mit Bierfallen) oder mit umweltfreundlicheren Mitteln wie einem Schneckenzaun.

Pflücksalat ernten

Die Ernte des Pflücksalates kann erstmals bereits circa 6 Wochen nach der Aussaat erfolgen. Die Pflanzen sind dann in etwa 15 bis 20 Zentimeter hochgewachsen und gelten als ausgereift. Dann können Sie die Blätter von außen nach innen abpflücken. Die Herzblätter sollten Sie hingegen stehen lassen, denn nur wenn die Herzblätter im Salatbeet zurückbleiben, wächst der Pflücksalat ständig nach.


Foto1: © Uwe J. Messer - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here