Rosen vermehren durch Stecklinge

Rosen vermehren durch Stecklinge

14.035 x gelesen
1
Rosen vermehren durch Stecklinge
Rosen vermehren durch Stecklinge

Rosen können sehr empfindliche Pflanzen sein, die sich nur schwer vermehren oder veredeln lassen. Gerade die Gärtnereien setzen eher auf die Veredlung der Pflanzen. Es gibt aber auch eine andere Möglichkeit, nämlich, die Rosen vermehren durch Stecklinge.

Die Stecklingsvermehrung ist jedoch viel einfacher durchzuführen als die Veredelung. Gerade bei Strauchrosen, Kletterrosen oder Bodendeckern ist diese Methode recht gut anzuwenden.

Der beste Monat dafür ist der August. In dieser Zeit sind die Triebe gut verholzt.

Rosen vermehren durch Stecklinge in 6 Schritten

  1. Einen verholzten Trieb von der Pflanze abschneiden. Damit bekommt man einen bleistiftlangen Steckling.
  2. Die Spitze muss dann oberhalb eines gut ausgebildeten Blattes entfernt werden. Nur die Blätter an der oberen Stelle dürfen stehenbleiben.
  3. Der Steckling muss dann in ein Wasserglas gestellt werden. Man kann sie jedoch auch gleich in die Erde bringen, indem man dafür einen schattigen und geschützten Platz aussucht.
  4. Der Boden sollte locker und humusreich sein. Die Löcher gräbt man am besten mit der Handschaufel vor und die Stecklinge werden dann bis kurz unterhalb des Blattansatzes in die Erde gesteckt.
  5. Anschließend empfiehlt es sich, wenn man die verschiedenen Rosensorten noch markiert und beschriftet.
  6. Danach bedeckt man die Stecklinge mit einem Folientunnel und hält sie gut feucht. Im nächsten Frühjahr sollten sie dann neu austreiben.

Foto1: © Manfred Walker / PIXELIO

1 KOMMENTAR

  1. Hallo, habe vor einem Monat eine schöne Rose für die Vase geschenkt bekommen. Sie ist überall ausgeschlagen und wächst immer noch in meiner Vase – lediglich die Blüte ist nicht mehr ganz so schön – zum wegwerfen einfach zu schade. Kann ich sie in den Garten pflanzen? Wurzeln sind keine da!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT