Gartengestaltung DIY Anleitungen

Terrassendielen aus Holz farbig streichen – Dielen mit Lack oder Lasur zum neuen Leben erwecken

1.253 views
0
Sag's weiter:

Terrassendielen aus Holz verlieren über die Jahre ihren Charme. Ein neuer Anstrich sorgt nicht nur für mehr Farbintensivität, sondern bietet auch einen optimalen Holzschutz.

Terrassendielen aus Holz farbig streichen - Mit Lack oder Lasur zum neuen Leben erwecken Die Terrasse gehört wohl zu den beliebtesten Orten, um sich nach einem stressigen Arbeitstag die nötige Erholung zu gönnen. Ein Feierabendbierchen, ein Gläschen Wein, ein gutes Buch und eine Kuscheldecke und der Abend ist perfekt. Wenn da nur nicht die in die Jahre gekommenen Terrassendielen wären. Irgendwie machen sie die ganze Optik und den Wohlfühlcharakter zunichte.

Wer sich für Terrassendielen aus Holz entscheidet, muss einfach damit leben, dass sie hin und wieder einen neuen Anstrich benötigen. Mit einer Farbauffrischung bringen Sie aber nicht nur die Holzdielen wieder auf Vordermann, sondern sorgen gleichzeitig für einen perfekten Holzschutz.

» Übrigens: Farbige Dielen werten die Terrasse auf und geben zusammen mit Terrassenmöbeln und Pflanzen einen tollen Blickfang. 

Schritt für Schritt zum neuen Anstrich

Vorbereitung das A und O

Bevor Sie loslegen, überprüfen Sie den Zustand Ihrer Terrassendielen. Das Holz sollte sich noch in einem guten Zustand befinden, sonst wäre die ganze Arbeit schlussendlich umsonst. Morsche, brüchige und beschädigte Dielen tauschen Sie am besten gegen neue aus. Kleinere Beschädigungen und Kratzer sind dagegen harmlos.

Bei der Gelegenheit auch gleich die Befestigung überprüfen: Sitzen alle Schrauben fest? Wackelt die Konstruktion, sind einige Bretter verzogen? Nehmen Sie sich die Zeit, um solche Dinge auszubessern.

Im Anschluss sollten die alten Dielen gründlich gereinigt werden. Dafür verwenden Sie eine harte Bürste und ein spezielles Terrassenreinigungsmittel. Sehr gute Ergebnisse habe ich mit dem Reiniger von norax erzielt. Das ergiebige Mittel gibt es schon für weniger als 10 Euro und rückt sogar Moos, Vogeldreck und andere Verschmutzungen zu Leibe.

» Achtung: Den Hochdruckreiniger sollten Sie bei Holzdielen unbedingt vermeiden. Durch den starken Strahl könnt es sonst passieren, dass die Holzoberfläche angegriffen wird und das Holz anfängt zu splittern.

Wenn der Boden bereits einmal lackiert wurde, ist Abschleifen sinnvoll. Aber Vorsicht: Die meisten Terrassendielen haben Rillen. Wenn diese erhalten bleiben sollen, verzichten Sie unbedingt auf die normalen Schleifgeräte, denn dann war es das mit den Rillen. Viele Baumärkte verleihen dazu spezielle Schleifmaschinen für Parkettböden, an die man unterschiedliche Aufsätze anbringen kann. Auch ein Dremel kann für die Rillen äußerst nützlich sein. Anschließend unbedingt den Schleifstaub entfernen und gegebenenfalls das Holz trocknen lassen.

Wenn sich in den Dielen tiefere Löcher oder Absplitterungen befinden, können Sie mit einer speziellen Holzspachtelmasse (wie z.B. diese hier) die Schäden beheben.

Verschiedene Möglichkeiten für die farbige Gestaltung

Bevor Sie mit dem Streichen beginnen, ist es wichtig, dass die Dielen vollkommen trocken sind. Behalten Sie auch den Wetterbericht im Blick. Auch beim Vorgang selbst sollte es draußen trocken und beständig sein. Bei einer nicht überdachten Terrasse ist ein Regenschutz sinnvoll, bis die Farbe vollständig getrocknet ist. 

Bei der Farbauswahl haben Sie freie Hand: Sie können mit verschiedenen Holztönen arbeiten, einen dezenten Grauton wählen oder die Terrasse in einer bunten Farbe erstrahlen lassen.

Streichen mit Holzlasur

Die Holzlasur eignet sich zur Farbauffrischung, Sie können damit auch einen dunkleren Holzton erzielen. Die Struktur des Holzes und die Maserung bleiben bei der Lasur sichtbar, die neue Optik wirkt dadurch natürlich. Achten Sie darauf, dass sich die verwendete Lasur für den Outdoor-Bereich eignet. 

Streichen mit Bootslack

Ein deckender Anstrich funktioniert am besten mit Bootslack auf Acrylbasis. Dieser Lack ist nach dem Trocknen gut begehbar und sehr widerstandsfähig. Damit die Farben gut zur Geltung kommen, ist eine Grundierung zu empfehlen. Erst nach dem Trocknen dieser, kommen zwei Anstriche der eigentlichen Farbe. Dazwischen immer gut trocknen lassen. Für die dauerhafte Belastbarkeit verwenden Sie als oberste Schicht einen klaren Schutzlack. 

» Tipp: Es ist zu empfehlen, dass Sie Farbe und Grundierung aus einer Produktreihe eines Herstellers wählen. So wird das Ergebnis am besten.


Foto1: © Ingo Bartussek - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here