Gartengeräte Rasenmäher

Tipps zur Pflege des Rasenmähers

3.182 views
0
Sag's weiter:

Ein Rasenmäher muss einiges leisten und aushalten. Deshalb ist es wichtig, dass Sie ihn richtig pflegen. Nur so erhalten Sie die Leistungsfähigkeit des Gerätes.

Reinigen Sie den Mäher regelmäßig
Reinigen Sie den Mäher regelmäßig

Damit Rasen besonders schön aussieht, ist es wichtig, dass Sie ihn regelmäßig mähen und somit pflegen. Das weiß eigentlich jeder, der einen Garten oder ein Grundstück besitzt. Mit Hilfe des Rasenmähers ist das heutzutage auch keine stundenlange Arbeit mehr. Doch auch der Rasenmäher selbst muss ein wenig gepflegt werden, damit er lange zu Diensten steht. Um die Arbeitsfähigkeit Ihres Rasenmähers zu verlängern, müssen Sie aber gar nicht so viel machen. Es sind wirklich nur ein paar einfache und schnell erledigte Punkte.

Rasenmäher überwintern

❒ den richtigen Platz aussuchen:

Die Entstehung von Rost können Sie verhindern, indem Sie Ihrem Rasenmäher über den Winter ein trockenes Plätzchen geben. Stellen Sie ihn in der kalten Jahreszeit also am besten in den Keller.

❒ Rasenmäher reinigen:

Bevor Sie den Rasenmäher zum Überwintern ins Haus bringen, müssen Sie ihn jedoch erst einmal gründlich reinigen. Gras und Erdreste entfernen Sie am besten mit einem Handfeger. Anschließend die Oberfläche noch mit einem feuchten Lappen abwischen. Wer das Gerät vor Staub schützen möchte, kann es anschließend mit einem alten Bettlaken abdecken.

❒ Tank leeren:

Den Tank sollten Sie vor der Lagerung leeren. Sonst setzt sich Wasser ab und der Tank muss später eventuell sogar ganz entfernt werden.

❒ Lager nachfetten:

Um zu verhindern, dass Wasser eindringt und Korrosion entsteht, sollten Sie die Lager regelmäßig nachfetten. Nehmen Sie dazu am besten Knochenöl. Es reinigt nicht nur, es pflegt auch und ist feuchtigkeitsabweisend.

❒ Öl wechseln:

Einmal im Jahr sollten Sie Ihrem Rasenmäher einen Ölwechsel gönnen, um die Leistung des Motors zu erhalten. Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten. Beide hier einmal vorgestellt.

Rasenmäher auf die Saison vorbereiten

❒ Rasenmähermesser schärfen:

Sobald die Saison anfängt, sollten Sie das Messer kontrollieren. Ist es nicht scharf genug, reißt es nur die Grashalme ab, anstatt sie zu zerschneiden. Ist es stumpf, müssen Sie es also schärfen. Dazu können Sie es in den Baumarkt bringen und schärfen lassen oder aber auch selber schärfen. Wie Sie das machen, erfahren Sie hier.

❒ Rost entfernen:

Nach dem Winter müssen Sie das Gerät auch auf Rost überprüfen. Ist Rost vorhanden, ist eine neue Lackierung empfehlenswert. Doch zuvor müssen Sie die befallen Stellen von dem Rost befreien. Bürsten oder schleifen Sie die angegriffene Oberfläche dazu gründlich ab. Diese Stelle anschließend mit Wasser säubern und lackieren. Nach der Bearbeitung sieht der Rasenmäher dann wieder wie neu aus.

Maßnahmen direkt nach dem Mähen

❒ Rasenmäher reinigen:

Wenn Sie Rasen gemäht haben, sollten Sie den Mäher jedes Mal danach reinigen. Das heißt mit einem Handfeger abfegen und feucht abwischen. Anschließend ist der Fangkorb an der Reihe. Diesen können Sie ruhig mit Wasser abspritzen. Danach gut trocknen lassen.


Foto1: © tab62 - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here