Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bewässerungscomputer Test 2020

Die besten Bewässerungscomputer im Vergleich

Vergleichssieger
Docooler
Bestseller
Fixkit
Kärcher ST6 Duo
Kärcher WT 5
Preistipp
Royal Gardineer NX7369-944
Aqua Control C4100
Modell*
Docooler Fixkit Kärcher ST6 Duo Kärcher WT 5 Royal Gardineer NX7369-944 Aqua Control C4100
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
noch keine noch keine
53 Bewertungen
159 Bewertungen
150 Bewertungen
248 Bewertungen
Bewässerungshäufigkeit k.A. 8x / Tag 2x / Tag 2x / Tag individuell 8x / Tag
Max. Bewässerungsdauer 5 h 1 h 1.5 h 2 h 2 h 4 h
Bewässerungshäufigzyklen 15 Tage 3 Tage 24 h 24 h 7 Tage 24 h
Betrieb Batterie
2 x 1.5 V AAA
Batterie Batterie
2 x 9 V Block
Batterie
1 x 9 V Block
Batterie
2 x 1.5 V AA
Batterie
1 x 9 V Block
Anschlussgewinde G 3/4 G 1/2 | 3/4 G 3/4 | G1 G 3/4 | G1 k.A. G 3/4
Max. Wasserdruck k.A. 4 bar 12 bar 10 bar 8 bar 7 bar
Wasserhahnanschluss
Einstellbare Bewässerungstage Intervall Intervall Intervall
LCD-Display
Vor- und Nachteile
  • übersichtliches und gut lesbares Display
  • wetterfest
  • wasserfester Schutzdeckel
  • Memory Funktion: Speicherung der letzten Einstellung
  • LED-Display
  • feuchtigkeitsgesteuerte Bewässerung orientiert sich am Wasserbedarf der Pflanzen
  • 2 unabhängige Wasserausgänge
  • abnehmbares Display
  • Bewässerungsprogramm kann für jeden Wochentag aktiviert werden
  • automatische und manuelle Bewässerung
  • Countdown-Bewässerung und 24-h-Pause-Funktion
  • manuelle Aktivierung von Bewässerungspausen
  • individuelle Bewässerungszyklen
  • unkomplizierte Bedienung
  • verteilt eine Wassermenge von 15 l/min
  • einfach und selbsterklärend zu programmieren
  • 8 einstellbare Bewässerungszyklen
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Docooler
  • übersichtliches und gut lesbares Display
  • wetterfest
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Fixkit
  • wasserfester Schutzdeckel
  • Memory Funktion: Speicherung der letzten Einstellung
  • LED-Display
Erhältlich bei
Kärcher ST6 Duo
  • feuchtigkeitsgesteuerte Bewässerung orientiert sich am Wasserbedarf der Pflanzen
  • 2 unabhängige Wasserausgänge
  • abnehmbares Display
Erhältlich bei
Kärcher WT 5
  • Bewässerungsprogramm kann für jeden Wochentag aktiviert werden
  • automatische und manuelle Bewässerung
  • Countdown-Bewässerung und 24-h-Pause-Funktion
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Royal Gardineer NX7369-944
  • manuelle Aktivierung von Bewässerungspausen
  • individuelle Bewässerungszyklen
  • unkomplizierte Bedienung
Erhältlich bei
Aqua Control C4100
  • verteilt eine Wassermenge von 15 l/min
  • einfach und selbsterklärend zu programmieren
  • 8 einstellbare Bewässerungszyklen
Erhältlich bei

Die besten Bewässerungscomputer 2020

Empfehlenswerte Bewässerungscomputer im Überblick

Einen guten Bewässerungscomputer finden Sie bei der Marke Gardena.

So ein Garten ist durchaus pflegeintensiv. Vor allen Dingen, wenn es richtig heiß ist. Dann müssen Sie nämlich dafür sorgen, dass alle Beete, Pflanzen und Grünflächen ausreichend mit Wasser versorgt sind. Das kann richtig aufwendig sein, wenn Sie es auf dem herkömmlichen Weg tun und die Gießkanne nutzen. Es geht tatsächlich sehr viel einfacher – indem Sie auf einen Bewässerungscomputer zurückgreifen. Der Bewässerungscomputer übernimmt für Sie das Gießen von Rasen und Pflanzen. Dafür werden die kleinen Geräte meistens zwischen Gartenschlauch und Wasserhahn geklemmt. Sie lassen sich programmieren und individuell einstellen. So haben Sie die Möglichkeit, nicht nur die Uhrzeit zum Gießen vorzugeben, sondern auch die Wassermenge. Die Bewässerung wird auf die Minute geplant – ob Sie im Bett sind oder gerade Urlaub machen. Somit sparen Sie sich fortan das mühsame Gießen per Gießkanne. Ein weiterer Vorteil bei einem Bewässerungscomputer ist die Individualisierung. Mit weiteren Geräten wie beispielsweise einer Tauchpumpe oder aber einem Regensensor können Sie die Bewässerung optimieren. Es kann zum Beispiel sichergestellt werden, dass kein Wasser durch den Schlauch geleitet wird, wenn der Boden noch feucht genug ist oder es gerade erst geregnet hat. In Verbindung mit Regentonne oder Regenauffangbehälter wird das Wasser direkt verwertet, das sich durch Regen in der Tonne gesammelt hat. Was genau ein Bewässerungscomputer kann und worauf Sie bei einem Kauf achten müssen, erfahren Sie in einem ausführlichen Bewässerungscomputer Test.

Wie funktioniert ein Bewässerungscomputer?

Der Bewässerungscomputer ist programmierbar und damit individuell einstellbar. Ob ein Computer von Rehau, von Rainbird oder aber von Pearl – die Funktionsweise ist relativ einfach gehalten. Nach dem Kauf müssen Sie den Bewässerungscomputer mit einer Schrauben-Mutter an den Wasserhahn in Ihrem Garten anschrauben. Dann kommt der Gartenschlauch an den Anschluss, der sich an dem Bewässerungscomputer befindet. Drehen Sie den Wasserhahn auf und schalten Sie den Computer ein. Nun haben Sie die Möglichkeit, die Bewässerungszeiten sowie Bewässerungszyklen einzustellen. Dabei ist die Bedienung der Geräte in den allermeisten Fällen intuitiv – sie geht also leicht von der Hand. Im Zweifel gehört beispielsweise zu einem Bewässerungscomputer von Gardena auch immer ein Handbuch. Sobald Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, können Sie bedenkenlos in den Urlaub fahren, denn Ihr Garten ist ab sofort gut versorgt. Ein Bewässerungscomputer mit Sensor erleichtert Ihnen die Arbeit übrigens zusätzlich. Sensoren für die Gartenbewässerung sind durchaus praktisch, denn sie perfektionieren das Gartenbewässerungssystem und sind sehr hilfreich. Beispielsweise erkennen die Sensoren, wenn es gerade regnet. Diese Information wird an die Bewässerungsuhr weitergeleitet, die dann wiederum die Bewässerung stoppt.

» Mehr Informationen

Die Vor- und Nachteile eines Bewässerungscomputers

Zahlreiche Vorteile haben den Bewässerungscomputer zu einem wichtigen Helfer für Gartenbesitzer gemacht. Er ist praktisch und sollte deswegen in keinem Garten fehlen. Aus einem Bewässerungscomputer Test ergeben sich verschiedene Vor- und Nachteile, die wir Ihnen nachfolgend gegenüberstellen.

» Mehr Informationen
Vorteile Nachteile
  • individuell programmierbar
  • intuitiv bedienbar
  • übernimmt die Gartenbewässerung
    punktgenau
  • wässert den Garten auch dann,
    wenn es gerade geregnet hat
  • benötigt normalerweise Batterien

 

Die wichtigsten Kaufkriterien für den Bewässerungscomputer

Haben Sie sich dazu entschlossen, einen Bewässerungscomputer zu kaufen, sollten Sie sich vorab überlegen, welche Anforderungen Sie an das Gerät stellen. Denn es gibt mittlerweile sehr viele Modelle auf dem Markt, die sich voneinander unterscheiden. Wir zeigen Ihnen außerdem, worauf Sie sonst noch achten müssen.

» Mehr Informationen

Steuerung

Normalerweise wird der Bewässerungscomputer einfach montiert und programmiert. Mittlerweile gibt es aber auch innovative Bewässerungssysteme. Der Bewässerungscomputer mit WLAN ermöglicht Ihnen eine bequeme Handhabung. Ist der Bewässerungscomputer Smartphone gesteuert, können Sie hier sogar noch einfacher sämtliche Einstellungen vornehmen.Das ist gerade dann sinnvoll, wenn Sie keine fixen Bewässerungszeiten wünschen, sondern gerne je nach Situation eine Bewässerung vornehmen möchten. Der Bewässerungscomputer mit WLAN ist in der Anschaffung meistens etwas teurer, dafür aber auch vielseitiger in Sachen Einstellungen.

» Mehr Informationen

Wasserdruck

Ohne Wasserdruck funktioniert der Bewässerungscomputer natürlich nicht. Wenn Sie nach Ihrem perfekten Modell Ausschau halten, sollten Sie auch darauf achten, dass das Gerät ohne Druckverlust funktioniert. Ein Druck von 0,5 bar reicht aber normalerweise aus. Wobei es nicht nur auf den Wasserdruck ankommt, sondern auch auf die Wassermenge, die zur Verfügung steht.

» Mehr Informationen

Energieverbrauch

Die meisten Bewässerungscomputer bei Lidl und auch die Bewässerungscomputer bei Aldi sind in Sachen Verbrauch vorbildlich. Das trifft auch auf den Bewässerungscomputer von Gardena und anderen Marken sowie Hersteller zu. Die benötigten Batterien kosten zwischen drei bis vier Euro und sind durchaus erschwinglich. Noch besser für den Geldbeutel ist es, wenn der Bewässerungscomputer solar betrieben wird. Es gibt mittlerweile mehrere solcher Modelle auf dem Markt. Arbeitet ein Bewässerungscomputer solar, speichert er die Sonnenenergie und setzt diese bei Bedarf ein.

» Mehr Informationen

Display

Das Display des Computers ist Ihnen dabei behilflich, die Programmierung vorzunehmen. Es gibt Modelle, bei denen das Display sogar entfernt werden kann, was die Handhabung noch einmal vereinfacht. Aber Achtung – die älteren Modelle sind noch nicht mit einem Display ausgestattet, sondern verfügen über simple Drehknöpfe. Das macht die Einstellungen manchmal etwas komplizierter, weswegen Sie bevorzugt auf einen Bewässerungscomputer mit Display setzen sollten.

» Mehr Informationen

Anschluss

Die gängigen Marken bieten Ihnen Bewässerungscomputer, die über verschiedenste Anschlussmöglichkeiten verfügen. Die einfachste Verbindung entsteht zwischen Bewässerungscomputer und Wasserschlauch. Weitere Möglichkeiten für einen Anschluss sind der Bodenfeuchtesensor oder aber der Regensensor. Die beiden Anschlüsse lassen sich auch parallel verwenden. Sofern Sie einen eher großen Garten haben, können Sie über einen Wasserverteiler nachdenken. Dieser ermöglicht, dass das Wasser in verschiedene Zonen des Gartens gepumpt wird – und diese Zonen individuell behandelt werden.

» Mehr Informationen

Preis

Die Preise können durchaus schwanken, weshalb es sinnvoll ist, einen Preisvergleich durchzuführen. Bestellen Sie nicht direkt im ersten Shop, sondern nehmen Sie sich die Zeit, die Preise und gegebenenfalls auch Testberichte zu vergleichen. Zudem ist das Internet nicht zwingend die beste Anlaufstelle. Manchmal können Sie Bewässerungscomputer bei Obi oder Bauhaus günstiger finden. Und auch Bewässerungscomputer bei Lidl und Bewässerungscomputer bei Aldi sind preislich sehr interessant. Es kann sich durchaus lohnen, Bewässerungscomputer und Sensor im Set zu kaufen. dann ist nämlich oftmals eine Ersparnis möglich.

» Mehr Informationen

Fazit

Ob ein Bewässerungscomputer Smartphone gesteuert agieren soll oder Sie doch lieber per Hand alle Einstellungen vornehmen – es gibt viele Hersteller und Marken, die diesen Markt momentan sehr interessant machen. Vertrauen Sie beispielsweise auf die automatische Gartenbewässerung via Gardena Multicontrol und Selectcontrol oder entscheiden Sie sich für Raspberry Pi Modelle, müssen Sie sich über die Bewässerung keine Gedanken mehr machen. Es gibt aber auch einfachere Modelle, die Sie günstig kaufen können. Eventuell lohnt es sich sogar, auf ein Bewässerungssystem Marke Eigenbau zu setzen – das entscheiden am Ende Sie. Es ist jedoch sinnvoll, nicht nur die Testsieger ins Visier zu nehmen. Wenn in einem Bewässerungscomputer Test ein Modell als bester Computer gekennzeichnet wird, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass es sich um das richtige Gerät für Ihre Bedürfnisse handelt.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,09 von 5)
Bewässerungscomputer
Loading...