Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fahrrad-Navi Test 2020

Die besten Fahrrad-Navis im Vergleich

Vergleichssieger
Garmin Edge 1030 Unisex 
GRED1030
Bestseller
Garmin Oregon
Garmin Montana 610
Garmin eTrex Touch 35
Teasi One 3 eXtend
Garmin Edge 520 Plus
Preistipp
NavGear TourMate N4
Modell*
Garmin Edge 1030 Unisex GRED1030 Garmin Oregon Garmin Montana 610 Garmin eTrex Touch 35 Teasi One 3 eXtend Garmin Edge 520 Plus NavGear TourMate N4
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
141 Bewertungen
205 Bewertungen
noch keine noch keine noch keine
526 Bewertungen
13 Bewertungen
Displaygröße 3" 2.6" 4" 2.6" 3.5" 2.3" 3.5"
Laufzeit 15 h 15 h 16 h 16 h 12 h 15 h 10 h
Kartenmaterial Europa
(kostenlos aktualisierbar)
Europa
(kostenlos aktualisierbar)
weltweit
(kostenlos aktualisierbar)
Europa
(kostenlos aktualisierbar)
Zentraleuropa
(kostenlos aktualisierbar)
Europa
(kostenlos aktualisierbar)
Westeuropa
(kostenlos aktualisierbar)
Speichertypen microSD microSD microSD microSD microSD microSD microSD
Datenübertragung
  • Bluetooth
  • kompatible Garmin Geräte
  • ANT+
  • kompatible Garmin Geräte
  • WLAN
  • USB
  • ANT+
  • kompatible Garmin Geräte
  • WLAN
  • Bluetooth
  • Bluetooth
  • USB
  • Bluetooth
  • USB
Mit Touchscreen
Wasserdicht
Mit Halterung
Inklusive Batterien
Mit Geocaching
Maße 11.2 x 5.8 x 2 cm 11.4 x 6.1 x 3.3 cm 14.5 x 7.4 x 3.6 cm 10.2 x 5.8 x 3.3 cm 11.2 x 6.4 x 2.1 cm 7.3 x 4.9 x 2.1 cm 18.7 x 11.4 x 6.8 cm
Gewicht 115 g 200 g 290 g 160 g 300 g 62.5 g 150 g
Vor- und Nachteile
  • mit Beschleunigungsmesser
  • mit VIRB-Fernbedienung
  • umfangreiches Zubehör
  • hervorragender Empfang
  • mit Wetterinformationen und Wetterradar
  • einfache Bedienung
  • mit Sonnen- und Mondkalender
  • einfach zu bedienen
  • hohe Akkukapazität
  • mit 250.000 Geocaches
  • Karten aus 46 europäischen Ländern
  • mit BaseCamp-Funktionen zum Planen von neuen Routen
  • hohe Auflösung
  • inkl. 3D-Kompass
  • auch für Ski- und Bootsfahrten geeignet
  • Trainingsprogramme
  • Smart Notifications
  • verhältnismäßig leicht
  • mit Surprise Me-Modus
  • Smart-Funktion misst Entfernung und Kalorienverbrauch
  • verhältnismäßig leicht
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Garmin Edge 1030 Unisex GRED1030
  • mit Beschleunigungsmesser
  • mit VIRB-Fernbedienung
  • umfangreiches Zubehör
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Garmin Oregon
  • hervorragender Empfang
  • mit Wetterinformationen und Wetterradar
  • einfache Bedienung
Erhältlich bei
Garmin Montana 610
  • mit Sonnen- und Mondkalender
  • einfach zu bedienen
  • hohe Akkukapazität
Erhältlich bei
Garmin eTrex Touch 35
  • mit 250.000 Geocaches
  • Karten aus 46 europäischen Ländern
  • mit BaseCamp-Funktionen zum Planen von neuen Routen
Erhältlich bei
Teasi One 3 eXtend
  • hohe Auflösung
  • inkl. 3D-Kompass
  • auch für Ski- und Bootsfahrten geeignet
Erhältlich bei
Garmin Edge 520 Plus
  • Trainingsprogramme
  • Smart Notifications
  • verhältnismäßig leicht
Erhältlich bei
Preistipp 1)
NavGear TourMate N4
  • mit Surprise Me-Modus
  • Smart-Funktion misst Entfernung und Kalorienverbrauch
  • verhältnismäßig leicht
Erhältlich bei

Die besten Fahrrad-Navis 2020

Alles, was Sie über unseren Fahrrad-Navi Vergleich wissen müssen

Ein Fahrrad Navi kann Ihnen den Weg weisen, wenn Sie auch auf dem Fahrrad mal nicht mehr weiter wissen.

Ein Fahrrad-Navi ist ein treuer Begleiter für alle Fahrradfahrer. Es zeigt Ihnen im Alltag schnell und einfach den Weg zu Ihrem nächsten Termin und ist auch bei Fahrradtouren Gold wert. Wer gerne lange Touren macht und die Region erkundet, weiß ein mobiles Navi zu schätzen. Das Gerät führt Sie ohne Umwege ans Ziel – auch bei schlechter Sicht und ohne Ortskenntnis.

Diese Arten von Fahrrad-Navis gibt es

Es gibt eine Fülle von speziellen Navigationsgeräten fürs Fahrrad, sowie Fahrradcomputer mit GPS und GPS-Geräte mit Navi-Funktion. Wir stellen Ihnen nun die einzelnen Typen in unserem Fahrrad-Navi Test vor.

» Mehr Informationen
Fahrrad-Navi-Typ Beschreibung
Fahrrad-Navi Klassische Navigationssysteme fürs Fahrrad wurden speziell für Radfahrer entwickelt. Sie sind daher in puncto Größe, Gewicht und Funktionen bestens auf deren Bedürfnisse abgestimmt. Diese Bike-Navis funktionieren auf der Basis von Lokalisierungen und Geoinformationen. Sie können die gewünschten Daten eingeben und bekommen die optimale Routenführung. Die Bedienung erfolgt bei den meisten Modellen über einen nutzerfreundlichen Touchscreen. Es gibt Fahrrad-Navis mit Batterie oder Akku.
Fahrradcomputer mit GPS Hierbei handelt es sich um kleine GPS-Geräte für das Fahrrad. Diese zeichnen unter anderem die Länge der Strecke, die Geschwindigkeit und die Höhenmeter auf. Oft gibt es eine zusätzliche Trainingsfunktion. Beachten sollten Sie, dass das jeweilige Modell auch wirklich eine Navigation fürs Fahrrad hat, denn nicht alle Fahrradcomputer haben diese.
Outdoor-GPS-Geräte Viele universelle GPS-Geräte für den Outdoor-Einsatz eignen sich auch bestens als Fahrrad-GPS bzw. Navi fürs Fahrrad. Sie sind zudem für Wanderungen und Geocaching gedacht. Auch diese Geräte haben oft eine integrierte Trainingsfunktion.

Vor- und Nachteile verschiedener Fahrrad-Navi-Typen

Manche Navis sind echte Allroundtalente, während andere mit Spezialfunktionen für bestimmte Anlässe überzeugen. In unserem Fahrrad-Navi Test sehen Sie die jeweiligen Pluspunkte und Schwächen der Geräte.

» Mehr Informationen
Fahrrad-Navi-Typ Vorteil Nachteil
Fahrrad-Navi
  • Ideale Größe und Gewicht für das Fahrrad
  • Unterstützung bei der Routenplanung
  • Persönliche Leistungsfähigkeit wird berücksichtigt
  • Informationen zu Geschwindigkeit und Strecke
  • Rastplätze, Gaststätten und Freizeitaktivitäten werden angezeigt
  • Perfekt für Touren-Radler
  • Für Geocaching und Wanderungen geeignet
  • Akkulaufzeit variiert je nach Modell
  • Weniger Funktionen im Vergleich zu Fahrradcomputern und GPS-Geräten
Fahrradcomputer
  • Vielseitig einsetzbar
  • Viele Spezialfunktionen
  • Leistungsanalyse
  • Ideal für Renn-Radler bzw. Race Biker
  • Oft reduzierte Track-Funktion
Outdoor-GPS-Geräte
  • Vielseitig einsetzbar
  • Für Geocaching geeignet
  • Viele Spezialfunktionen
  • Je nach Modell größer als klassische Fahrrad-Navis

Die wichtigsten Kaufkriterien für Fahrrad-Navis

Garmin, Teasi, Edge oder Falk: Wenn Sie ein Fahrrad-Navigationsgerät kaufen, sollten Sie bestimmte Aspekte berücksichtigen, um das beste Gerät für Ihre Bedürfnisse zu bekommen. Diese Kriterien sind entscheidend beim Kauf eines mobilen Fahrrad-Navigationsgeräts. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie sich vor dem Kauf an einem Fahrrad-Navi Test orientieren.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Auf den Hersteller-Websites werden von Zeit zu Zeit Updates für Navis angeboten. Installieren Sie diese regelmäßig, um stets das aktuelle Kartenmaterial zur Verfügung zu haben.

Display – Touchscreen ist am praktischsten

Das Display eines Fahrrad-Navigationsgeräts sollte übersichtlich, gestochen scharf und immer gut erkennbar sein. Die Displaygröße sollte angenehm für Sie sein. Die wichtigsten Angaben sollten auf einen Blick zu sehen bzw. schnell einzuschalten sein. Besonders praktisch ist ein Touchscreen, den Sie auch während der Fahrt leicht bedienen können. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass die Berührungsempfindlichkeit des Touchscreens ausreichend ist, um ihn zum Beispiel auch mit Fahrradhandschuhen bedienen zu können.

» Mehr Informationen

Akkulaufzeit sollte möglichst lang sein

Damit Sie auch bei langen Radtouren immer den richtigen Weg finden und sich auf Ihr Navi verlassen können, sollten Sie beim Kauf eines Fahrrad-Navigationsgeräts auf eine lange Akkulaufzeit achten. Diese variiert je nach Modell. Je heller und öfter das Display beleuchtet ist, desto höher ist der Stromverbrauch. Um den Akku zu schonen, können Sie das Display bei langen Radtouren gedimmt einstellen.

» Mehr Informationen

Wer sich für ein Navi mit geringerer Akkulaufzeit entscheidet oder oft längere Strecken fährt, sollte zur Sicherheit einen zweiten Akku oder einen Kompass und eine Outdoorkarte in der Tasche haben.

Speicher muss genug Platz für wichtige Karten haben

Alle Radfahrer, die häufig längere Touren machen, werden ein Navigationsgerät mit einem großen Speicher zu schätzen wissen. Alternativ können Sie Navigeräte mit einem Anschluss für eine Micro-SD-Speicherkarte wählen. So haben Sie immer genügend Speicherkapazitäten für verschiedene Routen oder Ihre Trainingszeiten.

» Mehr Informationen

Kartenmaterial muss aktuell sein

Achten Sie beim Kauf auch darauf, dass das Kartenmaterial in Ihrem neuen Navigerät aktuell ist. Ideal ist, wenn Sie später bei Bedarf Ihr Fahrrad-Navi online mit kostenlosen Karten-Updates ausstatten können. Ansonsten kann meist eine entsprechende Software für eine aktuelle Fahrrad-Navigation gekauft werden. Wichtig ist, dass Ihr Gerät die neusten und gängigen Kartenformate lesen kann.

» Mehr Informationen

Verarbeitung – robust und wasserfest muss es sein

Bei einem Gerät für die Fahrradnavigation ist eine hochwertige und vor allem stabile Verarbeitung der Technik und des Gehäuses von großer Bedeutung. Es sollte robust, widerstandsfähig und langlebig sein. Am besten ist ein wasserdichtes Navi, damit Sie es nicht bei den ersten Regentropfen einpacken müssen. Schauen Sie sich beim Kauf auch eine evtl. mitgelieferte Fahrrad-Navi-Halterung gut an. Diese sollte ebenfalls robust und besonders stabil sein.

» Mehr Informationen

Sprachausgabe ist ein praktisches Hilfsmittel

Besonders interessant sind Fahrrad-Navigationsgeräte mit Sprachausgabe. So brauchen Sie während der Fahrrad-Navigation nicht ständig auf das Display schauen. Sie fahren sicherer und können die herrliche Landschaft auf Ihrer Route genießen.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Fahrrad-Navi-Hersteller und Marken

Ob vielseitiges Fahrrad-Navi mio cyclo 300, ein modernes Fahrrad-Navi von Falk, ein klassisches Garmin-Fahrrad-Navi oder ein Fahrrad-Navi von teasi: Das Angebot an Navis, GPS-Fahrradcomputern und klassischen GPS-Geräten für das Fahrrad ist groß. Wir haben hier die bekanntesten Hersteller und Marken für Sie aufgelistet.

» Mehr Informationen
  • a-rival Teasi
  • Blaupunkt
  • Bryton
  • ComeGPS
  • Holux
  • Kendau
  • Lowrance
  • Magellan
  • Medion
  • Mio
  • MyNav
  • Polar
  • Satmap
  • SIGMA
  • TwoNav
  • VDO
  • Xplova

Welches Fahrrad-Navi-Zubehör ist sinnvoll?

Für eine leichte und erfolgreiche Fahrradnavigation gibt es praktisches Zubehör. Damit Ihr Navi immer sicher am Lenker sitzt und gut zu sehen ist, sollten Sie einen Fahrrad-Navigationsgerät-Halter kaufen – sofern dieser nicht im Lieferumfang enthalten ist. Achten Sie darauf, dass dieser robust und stabil ist. Zu empfehlen ist auch ein Zusatz-Akku, damit Sie nicht unterwegs plötzlich ohne Tracknavigation dastehen.

» Mehr Informationen

Ein gutes Fahrrad Navi bekommen Sie bei dem Hersteller Bryton.

Eignet sich das Fahrrad-Navi für Geocaching?

Ja. Die Navigationsgeräte können selbstverständlich auch für das Geocaching, das heißt für die moderne Schatzsuche, verwendet werden. Auch für Spaziergänger, Wanderer und Skifahrer sind sie praktische und handliche Begleiter für unterwegs.

» Mehr Informationen

Welche Fahrrad-Navi-Apps gibt es?

Wer ein Fahrradnavi fürs Handy oder Smartphone möchte, kann auch Navi- und Radfahrer-Apps nutzen. Zu den bekanntesten Apps zählt Runtastic Mountainbike (Pro), von der es auch eine Version für alle gängigen Fahrradtypen gibt. Mit dieser App ist auch Tracking per GPS möglich. Eine gute Alternative ist die App Naviki, mit der man auch die Tourenvorschläge anderer User nachfahren kann. Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) bietet seine Karten inzwischen auch als App an. Es gibt Fahrrad-Navi-Software für Android und iOS.

» Mehr Informationen

Fahrrad-Navi Tests und Auszeichnungen

Unabhängige Prüfinstitute wie die Stiftung Warentest, der ADAC oder der TÜV führen hin und wieder umfangreiche Fahrrad-Navi-Tests und Fahrrad-Navi-Vergleiche durch. An diesen Ergebnissen können Sie sich ebenfalls orientieren. Die Fahrrad-Navi-Testsieger weisen in der Regel eine hohe Qualität auf. Eine weiterführende Beratung bekommen Sie auch im Fachhandel. Wer sich bereits entschieden hat, kann sein neues Fahrrad-Navi sofort günstig online kaufen.

» Mehr Informationen

Fazit

Es gibt klassische Fahrrad-Navis, die genau auf die Bedürfnisse der Touren-Radler und Radsportler zugeschnitten sind. Sie zeigen die optimalen Routen sowie Raststätten und Freizeitangebote in der Umgebung an. Darüber hinaus können Sie für die Fahrradnavigation auch Fahrradcomputer mit GPS und Fahrrad-Routenplanung verwenden. Diese haben den Vorteil, dass sie viele weitere Funktionen aufweisen – zum Beispiel die Messung von persönlichen Trainingszeiten. Auch Outdoor-GPS-Geräte können als Fahrrad-Navi genutzt werden. Alle 3 Varianten sind auch für Wanderungen und Geocaching geeignet. Wenn Sie ein Fahrrad-Navi kaufen möchten, orientieren Sie sich am besten an Fahrradnavigation-Tests von der Stiftung Warentest oder an anderen Qualitätsauszeichnungen. Dann finden Sie das beste Fahrrad-Navi für Ihre nächsten Radtouren.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Fahrrad Navi
Loading...
Bildnachweise: © Markus Bormann - stock.adobe.com,