Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Katzenfutter Test 2020

Die besten Katzenfutter im Vergleich

Vergleichssieger
Animonda Adult
Bestseller
Purina Gourmet Perle
Perfect Fit Adult 1+
Purina Felix
Preistipp
Catz Finefood Multipack
Dehner Gute Wahl
Modell*
Animonda Adult Purina Gourmet Perle Perfect Fit Adult 1+ Purina Felix Catz Finefood Multipack Dehner Gute Wahl
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
370 Bewertungen
noch keine
743 Bewertungen
noch keine noch keine
214 Bewertungen
Fleischanteil 63 % 45 % 20 % 4 % 4 % 4 %
Empfohlenes Alters ausgewachsene Katzen ausgewachsene Katzen ausgewachsene Katzen ausgewachsene Katzen ausgewachsene Katzen ausgewachsene Katzen
Empfohlene Rasse alle Rassen alle Rassen alle Rassen alle Rassen alle Rassen alle Rassen
Inhalt 32 x 100 g 72 x 85 g 7 kg 44 x 100 g 40 x 100 g 60 x 85 g
Geschmack
  • Geflügel + Kalb
  • Pute + Kaninchen
  • Truthahn
  • Ente
  • Poularde
  • Geflügel
  • Huhn
  • Lamm
  • Huhn
  • Ente
  • Rind
  • Lamm
  • Huhn
  • Pute
  • Rind
  • Lamm
  • Huhn
  • Kaninchen
  • Rind
Typ Nassfutter Nassfutter Trockenfutter Nassfutter Nassfutter Nassfutter
In verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich
Ohne Konservierungsstoffe
Gewicht 3.6 kg 7.1 kg 7 kg 4.4 kg 4 kg 5.6 kg
Vor- und Nachteile
  • hoher Fleischanteil
  • ohne Zucker und Soja sowie Farb- und Konservierungsstoffe
  • wertvolle Zutaten
  • MSC-zertifizierter Fisch
  • hoher Anteil an ausgewählten Proteinen
  • optimale Gewichtskontrolle
  • Kombination aus ausgewogenen Mineralstoffen und Vitaminen
  • Geschmacksvielfalt vom Land in Gelee
  • mit Zink, Vitamin E und Mangan
  • platzsparend verstaubar
  • lange haltbar
  • ohne Zusatz künstlicher Aromen sowie Farb- und Konservierungsstoffe
  • 100 % ausgewogen
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Animonda Adult
  • hoher Fleischanteil
  • ohne Zucker und Soja sowie Farb- und Konservierungsstoffe
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Purina Gourmet Perle
  • wertvolle Zutaten
  • MSC-zertifizierter Fisch
Erhältlich bei
Perfect Fit Adult 1+
  • hoher Anteil an ausgewählten Proteinen
  • optimale Gewichtskontrolle
Erhältlich bei
Purina Felix
  • Kombination aus ausgewogenen Mineralstoffen und Vitaminen
  • Geschmacksvielfalt vom Land in Gelee
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Catz Finefood Multipack
  • mit Zink, Vitamin E und Mangan
  • platzsparend verstaubar
  • lange haltbar
Erhältlich bei
Dehner Gute Wahl
  • ohne Zusatz künstlicher Aromen sowie Farb- und Konservierungsstoffe
  • 100 % ausgewogen
Erhältlich bei

Das beste Katzenfutter 2020

Empfehlenswertes Katzenfutter im Überblick

Gutes Katzenfutter bekommen Sie von dem Hersteller Royal Canin.

Wenn Sie eine haben, möchten Sie sie bestimmt nie wieder missen. Die Rede ist von der Katze. Der Vierbeiner ist eines der beliebtesten Haustiere und das nicht ohne Grund. Besonders berufstätige Katzenhalter können, nicht wie bei einem Hund, auch mal etwas länger wegbleiben, ohne dass es der Katze an etwas fehlt. Die eigenständigen Tiere sind elegant, verschmust und einfühlsam. Ganz schön viele Gründe, warum sie nur das Beste verdient haben. Das fängt schon beim Futter an. Denn nicht nur die Gesundheit des Menschen und seine Lebensqualität hängen von seiner Ernährung ab, bei der Katze sieht es genau so aus. Doch die Katze braucht andere Nährstoffe als der Mensch und besitzt auch andere Trink- und Essgewohnheiten. Was für den Stubentiger ernährungstechnisch also das Beste ist, können Sie nicht an sich selbst messen, sondern an den Bedürfnissen Ihrer Katze. Damit Sie wissen, was Ihre Katze braucht und welches Futter das Beste ist, geht diese Kaufberatung auf verschiedene Kriterien, sowohl bezüglich der Eigenschaften des Futters als auch der Eigenschaften der Katze, ein. Es gibt eine Vielzahl an Herstellern und Marken, die einfaches Futter bis hin zum Premiumfutter anbieten. Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Futtersorten, indem Sie sich einen Online Katzenfutter Test oder Vergleich ansehen.

Verschiedene Arten von Katzenfutter in der Übersicht

Die Regale sind vollgepackt mit Katzenfutter. Jedes verspricht dabei, das Beste und Gesündeste zu sein. Bei dieser Flut an Informationen und Versprechungen verliert jeder schnell den Überblick. Daher stellen wir Ihnen in der nachfolgenden Tabelle zunächst einmal die verschiedenen Katzenfutter-Typen vor. Bereits hier können Sie schon die eine oder andere Sorte für Ihre Katze ausschließen. Jedes Katzenfutter hat nämlich, wie Sie sehen werden, Vor- und Nachteile.

» Mehr Informationen
Katzenfutter-Typ Beschreibung
Nassfutter Wussten Sie, dass Katzen 80 Prozent der Flüssigkeitszufuhr über ihre Nahrung regulieren? Der Grund sind ihre Wurzeln, die in trockenen Wüstengebieten liegen. Die Vorfahren der Katzen waren es gewohnt, wenig zu trinken und dafür durch ihre Beute an Wasser zu kommen. Dieser Ernährungsweise kommt Nassfutter, wie der Name schon sagt, sehr nahe. Zudem ist dieser Futtertyp am geschmacksintensivsten und schmeckt den meisten Katzen am besten. Hier zeigt sich allerdings auch der erste Nachteil. Durch seinen intensiven Geschmack ist es recht geruchsintensiv. Das stört den einen oder anderen Katzenbesitzer. Allerdings enthalten Nassfuttersorten oft einen höheren Fleischanteil, als andere Sorten. Fleisch stellt einen wichtigen Ernährungsbestandteil einer Katze dar und ist daher nicht zu unterschätzen. Zudem wird Katzenfutter schnell schlecht. Isst Ihre Katze über den Tag verteilt immer mal wieder ein bisschen und nicht alles auf einmal, ist Nassfutter keine geeignete Variante. Steht es den ganzen Tag über in der Wohnung, vor allem im Sommer, verdirbt es schnell. Ein großer Vorteil von Nassfutter ist die praktische Portionierbarkeit. Sollten Sie zudem schon eine etwas ältere Katze haben, ist Nassfutter leichter zu fressen, da die Zähne weniger beansprucht werden. Allerdings ist Nassfutter recht teuer und verursacht durch die einzelnen Futterpöttchen viel Müll.
Katzenfutter Trockenfutter Trockenfutter hat den großen Vorteil, dass Ihre Katze den ganzen Tag über darauf zugreifen kann. Sind Sie auf der Arbeit oder Ihre Katze hat die Angewohnheit, ihr Futter über den Tag verteilt zu essen, ist Trockenfutter ideal. Seine lange Haltbarkeit ist ein großer Pluspunkt. Allerdings weisen die meisten Trockenfutter-Sorten keinen großen Fleischanteil auf. Zum Großteil bestehen sie aus Getreide, welches von Katzen nicht verarbeitet werden kann und ihnen keine wichtigen Nährstoffe liefert. Des Weiteren ist Trockenfutter nicht annähernd so gut zu portionieren wie Nassfutter. Die ungleichmäßige Futterzufuhr kann für das Tier von Nachteil sein, da der Napf immer nur nach Augenmaß gefüllt wird. Ein weiterer Nachteil ist die Flüssigkeitszufuhr. Da Katzen von Natur aus wenig trinken, sondern Flüssigkeit über ihre Nahrung zu sich nehmen, müssen Sie darauf achten, dass Ihre Katze genug trinkt, sollte sie Trockenfutter bekommen. Trinkt sie zu wenig, können die Folgen Nierenprobleme sein. Vorteilhaft sind allerdings der günstige Preis und die geringe Produktion von Müll durch Trockenfutter. Zudem ist es für eine Katze natürlicher, über den Tag verteilt zu essen, was durch Trockenfutter möglich ist.
Frischfleisch Eine andere, natürliche Variante zur Ernährung Katzen, ist Barf Katzenfutter. Diese Ernährungsweise kommt der ursprünglichen am nächsten, da sie aus rohem Fleisch (z. B. Rind) und anderen tierischen Bio-Produkten besteht. Allerdings ist diese Variante auch recht teuer. Zudem ist auch der Aufwand erheblich größer als bei den anderen vorgestellten Futterarten.

Vor- und Nachteile verschiedener Katzenfutter-Typen

Sie wollen sicher nur das Beste für Ihre Katze, aber natürlich muss das Futter auch zu Ihren Lebensgewohnheiten und zu Ihrem Budget passen. Anhand folgender Tabelle können Sie entscheiden, welches Futter am besten zu Ihnen und ihrem Stubentiger passt.

» Mehr Informationen
Katzenfutter-Typ Vorteile Nachteile
Nassfutter
  • Weich und geschmacksintensiv
  • Enthält viel Wasser
  • Für ältere Katzen optimal
  • Verdirbt schnell
  • Viel Verpackungsmaterial
Trockenfutter
  • Einfach zu dosieren
  • Kann länger stehen bleiben
  • Lange haltbar
  • Enthält kein Wasser
  • Gefahr der Austrocknung
Frischfleisch
  • Sehr schmackhaft
  • Natürliches Futter
  • Gut für die Zähne
  • Höherer Aufwand für die Zubereitung
  • Teurer
  • Vitamine und Mineralstoffe müssen zugegeben werden

Welches Katzenfutter ist für Sie geeignet?

Auf welche Kriterien Sie bei dem Kauf von Katzenfutter (z. B. Animonda Katzenfutter oder Multifit Katzenfutter) achten müssen, hängt ganz von Ihrem Vierbeiner ab. Katzen sind so verschieden wie Menschen es sind. Die einen haben gesundheitliche Probleme, auf die Sie eingehen müssen, die anderen sind schon ein wenig älter. Je nachdem, wie Ihre Katze beschaffen ist, sind die einzelnen Kriterien unterschiedlich stark zu gewichten. Im Folgenden erfahren Sie mehr über wichtigsten Faktoren, auf die Sie achten müssen und welche davon eine Rolle für Ihren Stubentiger spielen.

» Mehr Informationen

Anwendungsgebiet

Die Anwendungsgebiete für Katzenfutter (z. B. Macs Katzenfutter oder Royal Canin Katzenfutter) sind ganz unterschiedlich. Haben Sie noch ein junges Kätzchen zu Hause oder wollen sich eines anschaffen, greifen Sie am besten zu Katzenfutter Kitten oder Katzenfutter Junior. Dabei handelt es sich um Katzenfutter speziell für junge Katzen, die noch andere Nährstoffe benötigen als ausgewachsene Exemplare. Egal ob Ihre Katze Herz-Kreislauf-Probleme hat oder Diabetes, für jedes Leiden gibt es spezielle Futtersorten, die der Katze helfen. mit diesen Krankheiten oder Lebensphasen umzugehen. Hat Ihre Katze Diabetes achten Sie unbedingt darauf, dass das Katzenfutter Diabetes zuckerfrei ist. Hat Ihre Katze Probleme mit dem Gewicht, sollten Sie nicht zu lange zögern. Übergewicht hat starke Auswirkungen auf die Gesundheit Ihrer Katze. Nicht nur körperlich, auch das Wesen Ihrer Katze verändert sich durch zu viel Gewicht. Ihre Bewegungsfreiheit ist dadurch eingeschränkt und Katzen lieben es, herumzutoben, zu klettern und die Welt zu erkunden. Dieser wichtige und essentielle Lebensinhalt wird einer Katze durch Übergewicht geraubt. Ihre Katze auf eine strikte Diät zu setzen, in der Sie ihr das Futter streichen, ist keine Lösung. Dadurch gefährden Sie das Leben Ihrer Katze, weil dadurch ihre Leber stark beschädigt wird, was zu einem Leberversagen führen kann.

» Mehr Informationen
Tipp
Übrigens können Sie auch, falls das Futter Ihrer Wahl nicht im Handel erhältlich ist, Ihr Katzenfutter online bestellen. Machen Sie das jedoch erst, wenn Sie sicher sind, dass Ihre Katze das Futter mag. Online bestellen lohnt sich nämlich erst ab großen Mengen, da es sich sonst mit den Versandkosten nicht rentiert.

Setzen Sie lieber auf mehr Bewegung und spielen Sie viel mit Ihrer Katze. Auch Diätfutter für Katzen ist eine gute Maßnahme. Denn trotz einer Reduzierung der Futterzufuhr ist es wichtig, dass die Katze weiterhin wertvolle Mineralien und Nährstoffe zu sich nimmt. Achten Sie als auf eine hochwertige Qualität des Katzenfutters.

Verpackungsart

Bei der Verpackungsart kommt es weniger auf Ihre Katze, sondern auf Sie an. Wollen Sie der Umwelt etwas Gutes tun, sind einzelne Katzenfutternäpfe aus Aluminium sicher nicht die beste Wahl. Nassfutter produziert viel Müll im Gegensatz zu Trockenfutter, welches sich generell in einem einzigen Karton befindet. Bei der Kaufentscheidung sollte aber das Wohl Ihrer Katze an erster Stelle stehen und dann erst die Art der Verpackung kommen.

» Mehr Informationen

Futtereigenschaft

Achten Sie darauf, dass das Katzenfutter Ihrer Wahl die wichtigsten Nährstoffe (z. B. Katzenfutter sensitiv) enthält. Proteine sind dabei unabdingbar. Daher sollte, egal ob Nass- oder Trockenfutter, viel Fleisch enthalten sein. Ein absolutes Muss für die Muskulatur Ihrer Katze. Taurin ist ebenfalls nur in Produkten mit Fleisch enthalten und unterstützt das Nervensystem des Stubentigers. Arachidonsäure ist wichtig für die Hormonbildung und somit für die Fortpflanzung. Vitamin A schärft die Augen Ihrer Katze, auf die sich das Tier von Natur aus verlassen muss. Vor allem Produkte, die viel Leber enthalten, liefern viel Vitamin A. Bei Phosphor handelt es sich um einen Mineralstoff, der die Herzfunktion und Blutbildung unterstützt. Kalzium ist wichtig für den Knochenaufbau und in jedem Alter ein absolutes Muss.

» Mehr Informationen

Welches ist das beste Katzenfutter?

Diese Frage lässt sich so pauschal nicht beantworten. Jede Katze wird ein anderes Lieblingsfutter (z. B. Miamor Katzenfutter, Perfect fit Katzenfutter oder Felix Katzenfutter) haben, abhängig von ihrem Geschmack und ihren Bedürfnissen. Um herauszufinden, welches Katzenfutter zu Ihrer Katze am besten passt, kaufen Sie am besten ein paar verschiedene Katzenfutter Proben. Dadurch finden Sie schnell heraus, auf welches Futter sich Ihr Liebling stürzt und welches gar nicht angerührt wird. Der Geschmack Ihrer Katze kann sich übrigens auch ändern. Probieren Sie daher immer mal wieder etwas Neues aus. Sollte mal eine bestimmte Sorte im Angebot sein, nehmen Sie sie doch einfach mal mit und überraschen Sie damit Ihre Katze.

» Mehr Informationen

Was ist gutes Nasskatzenfutter?

Ob es sich um ein gutes Nassfutter handelt, erfahren Sie mit einem Blick auf die Inhaltsstoffe. Sind die prozentualen Anteile der Fleischsorten genau aufgelistet, handelt es sich eher um qualitatives Katzenfutter als bei schwammigen Formulierungen wie „tierische Nebenerzeugnisse“. Zudem sollte der Rohfettgehalt beim Premium Katzenfutter zwischen zwei und sieben Prozent liegen. Da Katzen mit tierischen Erzeugnissen mehr anfangen können als mit pflanzlichen, sollten die Fette eher tierischer Natur sein. Katzenfutter mit hohem Fleischanteil sind auf jeden Fall vorzuziehen.

» Mehr Informationen

Der Anteil sollte generell möglichst bei über 50 Prozent liegen.

Welches Katzenfutter ist am besten für Ihre Katze?

Das ultimative Katzenfutter werden Sie nicht finden. Am besten gestalten Sie die Ernährung Ihrer Katze möglichst abwechslungsreich. Das erreichen Sie durch eine Mischung aus Nass- und Trockenfutter. Achten Sie darauf, dass das Trockenfutter möglichst getreide- und zuckerfrei ist. Zur Erinnerung: Durch getreidefreies Futter vermeiden Sie, dass Ihre Katze Inhaltsstoffe aufnimmt, die sie nicht verarbeiten kann. Wie auch schon beim Nassfutter erwähnt, sollte der Fleischanteil bei über 50 Prozent liegen.

» Mehr Informationen

Wo gibt es ein gutes Katzenfutter?

Wenn Sie bestes Katzen Trockenfutter oder Nassfutter kaufen wollen, werden Sie in Fachmärkten wie Fressnapf sicher schnell fündig. Auch online ist das Angebot der Shops groß, die sich ganz auf den Verkauf von Tiernahrung und Zubehör spezialisiert haben. Das beste/r Katzenfutter oder den Katzenfutter Testsieger (Stiftung Warentest) finden Sie, indem Sie einen Katzenfutter Test oder Katzenfutter Vergleich durchführen. Katzenfutter günstig (oder günstiges Katzenfutter) ist aber auch in den Discountern, Baumärkten oder Drogerien erhältlich.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Katzenfutter Marken und Hersteller

Wenn Sie Katzennahrung bzw. Katzenfutter kaufen, stehen Ihnen viele Hersteller und Marken zur Auswahl. Hier einige der Beliebtesten im Überblick:

» Mehr Informationen

Achten Sie beim Kauf des Katzenfutters immer auf eine gute Qualität.

  • Acana
  • Animonda
  • Allco
  • Almo Nature
  • Anibio
  • Applaws
  • Arion
  • Beaphar
  • Bewi Dog
  • Catz finefood
  • Dreamies
  • Felix
  • GratanaPet
  • Miamor
  • Perfect Fit
  • Footprint
  • Royal Canin
  • Macs
  • Whiskas
  • Prina
  • Grau
  • One

Auch passende Zubehör Artikel wie Snacks, Kratzbäume und Katzentoiletten haben einige dieser Hersteller im Sortiment.

Fazit

Ob Footprint Katzenfutter, Activia Katzenfutter, One Katzenfutter, Grau Katzenfutter oder Purina Katzenfutter – es gibt laut einem Katzenfutter Test eine riesige Zahl an Herstellern, die gutes Katzenfutter nass sowie Katzen Trockenfutter für Ihre Katze im Angebot haben. Wählen Sie Ihrem Tier zuliebe möglichst ein Katzenfutter hochwertig (z. B. hochwertiges Katzenfutter nass) oder Katzenfutter bio. Gesundes Katzenfutter (z. B. Kittenfutter) ist immer auch ein Katzen Trockenfutter ohne Getreide sowie ein Katzenfutter ohne Zucker.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 3,96 von 5)
Katzenfutter
Loading...
Bildnachweise: © dima_pics - stock.adobe.com, © kozorog - stock.adobe.com