Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Pelletheizung Test 2020

Die besten Pelletheizungen im Vergleich

Vergleichssieger
Eco Spar Alba
Bestseller
Eco Spar Maxima
Eco Spar Alba B
Eco Spar Auriga
Kostrzewa Compact
Eco Spar Minima B
Preistipp
Eco Spar Tukana
Modell*
Eco Spar Alba Eco Spar Maxima Eco Spar Alba B Eco Spar Auriga Kostrzewa Compact Eco Spar Minima B Eco Spar Tukana
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
noch keine noch keine noch keine noch keine
0 Bewertungen
0 Bewertungen
1 Bewertungen
Nennwärmeleistung 18 kW 330 kW 18 kW 25 kW 16 kW 12 kW 8 kW
Effizienz 92 % 92 % 92 % 92 % 90 % 92 % 90 %
Abgasanschluss 80 mm 100 mm 80 mm 80 mm 160 mm 80 mm 80 mm
Boilerkapazität 32 Liter 75 Liter 32 Liter 37 Liter k. A. 30 Liter -
Thermometer
Überhitzungsschutz
Mehrere Leistungsebenen
Fernsteuerung
Sichtfenster
Maße 55.5 x 58.5 x 93 cm 73 x 69 x 130 cm 55.5 x 58.5 x 93 cm 55.5 x 58.5 x 108 cm 137 x 115 x 79 cm 61 x 55 x 86 cm 63 x 48.5 x 100 cm
Gewicht 180 kg 315 kg 180 kg 215 kg 330 kg 160 kg 115 kg
Vor- und Nachteile
  • 3 Einstellungen für Pelletqualität
  • zwangsbelüftete Verbrennung
  • automatisches Reinigungssystem
  • Asche- und Rußbehälter
  • Türdichtung
  • Steuerung der Umwälzpumpe
  • Wochenprogrammierer
  • niedriger Geräuschpegel
  • Raumtemperaturregler
  • Kontrolle der Zentralheizungspumpe
  • Ausdehnungsgefäß enthalten
  • in vielen Farben erhältlich
  • großes Volumen
  • geringer Brennstoffverbrauch
  • automatisches Löschen
  • gute Verarbeitung
  • modernes Design
  • Wifi-Konnektivität
  • Wifi-Konnektivität
  • benutzerfreundliches Design
  • hermetisch geschlossene Tür
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Eco Spar Alba
  • 3 Einstellungen für Pelletqualität
  • zwangsbelüftete Verbrennung
  • automatisches Reinigungssystem
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Eco Spar Maxima
  • Asche- und Rußbehälter
  • Türdichtung
  • Steuerung der Umwälzpumpe
Erhältlich bei
Eco Spar Alba B
  • Wochenprogrammierer
  • niedriger Geräuschpegel
  • Raumtemperaturregler
Erhältlich bei
Eco Spar Auriga
  • Kontrolle der Zentralheizungspumpe
  • Ausdehnungsgefäß enthalten
  • in vielen Farben erhältlich
Erhältlich bei
Kostrzewa Compact
  • großes Volumen
  • geringer Brennstoffverbrauch
  • automatisches Löschen
Erhältlich bei
Eco Spar Minima B
  • gute Verarbeitung
  • modernes Design
  • Wifi-Konnektivität
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Eco Spar Tukana
  • Wifi-Konnektivität
  • benutzerfreundliches Design
  • hermetisch geschlossene Tür
Erhältlich bei

Die besten Pelletheizungen 2020

Empfehlenswerte Pelletheizungen im Überblick

Ökologisch und effizient Heizen mit Holz und Pellets ist ein stetig wachsender Trend.

Sie möchten umweltfreundlich und kostengünstig heizen und dafür eine Pelletheizung kaufen? Vielleicht haben Sie bereits einen Blick in den aktuellen Testbericht der Stiftung Warentest zu den Themen Holzheizung, Pelletheizung und Holzvergaser bzw. Holzvergaserkessel geworfen. Der Griff zum Pelletheizung Testsieger kann unter Umständen eine gute Wahl sein, eventuell passt für Ihre individuelle Wohnsituation aber ein anderes Heizungsmodell noch besser. Werfen Sie am besten einen Blick in unseren großen Pelletheizung Vergleich. Wir erklären Ihnen, worauf es beim Heizen mit Pellets ankommt, welche Unterschiede es zwischen den verschiedenen Lösungen gibt und wie Sie eine günstige Pelletheizung kaufen können.

Die Arten von Pelletheizungen

Eine Holzpelletheizung kann als Zentralheizung mit Pufferspeicher und Pelletkessel betrieben werden und funktioniert dann genauso wie eine Zentralheizung, die mit Öl oder Gas betrieben wird. Der Pelletheizung Aufbau ist dabei dem einer konventionellen Heizung mit fossilen Brennstoffen sehr ähnlich und der Brennwert der Pellets ist ebenfalls sehr hoch. Lediglich die Pelletzufuhr erfolgt aufgrund der anderen Brennstoffbeschaffenheit ein wenig anders. Ein Pelletheizung Test zeigt, welche Vor- und Nachteile eine Pelletheizung als Zentralheizung bietet. Nachfolgend haben wir für Sie in unserem Pelletheizung Vergleich die einzelnen Heizungsarten übersichtlich aufgelistet.

» Mehr Informationen
Pelletheizung-Art Beschreibung
Pellet Zentralheizung Eine Zentralheizung mit Pufferspeicher und Pelletkessel, die automatisiert mit Holzpellets versorgt wird, bietet Ihnen den gleichen Heizkomfort wie eine konventionelle Öl- oder Gaszentralheizung. Lediglich Platzbedarf und Anschaffungskosten sind höher.
Pelletheizung als Einzelofen Ein Kaminofen, oft auch Pelletofen genannt, ist ähnlich wie ein Scheitholzofen zur Beheizung eines einzelnen Raumes vorgesehen. Der Vorteil gegenüber Letzterem besteht darin, dass die Pellets nur alle paar Tage nachgefüllt werden müssen.
Anbau-Pelletbrenner Als Ergänzung zu einem neueren Gas- oder Ölkessel kann ein Anbau-Pelletbrenner installiert werden. Dieser unterstützt das vorhandene Heizsystem mit CO2-neutraler Heizkraft.

Vor- und Nachteile verschiedener Pelletheizung-Typen

Eine Holzpelletheizung bietet viele Vorteile, aber auch einige Nachteile, die in dem einen oder anderen Pelletheizung Test immer wieder gleichermaßen erwähnt werden. Entscheidend bei der Auswahl ist unter anderem, wie Ihre Ausgangssituation und die Platzverhältnisse sind. Aber auch Ihr bisheriges Heizverhalten und das Alter der vorhandenen Heizungsanlage spielen eine Rolle. In unserem Pelletheizung Vergleich haben wir Ihnen die Vor- und Nachteile übersichtlich zusammengestellt, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern.

» Mehr Informationen
Pelletheizung -Typ Vorteile Nachteile
Pellet Zentralheizung
  • umweltfreundlich, da CO² neutral
  • niedrige Betriebskosten
  • risikoarme Brennstofflagerung
  • relativ hoher Anschaffungspreis
  • Platzbedarf zur Pellet-Lagerung
Pelletheizung als Einzelofen
  • Kaminofen-Atmosphäre
  • flexibel nachrüstbar
  • mehrere Tage Brenndauer
  • Kaminanschluss erforderlich
  • manuelle Nachfüllung der Pellets
Anbau-Pelletbrenner
  • Reduzierung der Heizkosten
  • günstiger als komplette Pelletheizung
  • kein Pellet-Lagerraum erforderlich
  • geringere Effizienz
  • nicht förderfähig

Die wichtigsten Kaufkriterien für Pelletheizungen

Gerade, wenn Sie ein Haus neu bauen oder Ihre Heizanlage erneuern, sollten Sie eine Pellet-Zentralheizung in Betracht ziehen. Selbstverständlich brauchen Sie den dafür nötigen Platz, der jedoch bei Neubau oder Umrüstung mit in Betracht gezogen werden kann.

Eine Holzpelletheizung bietet Ihnen die Möglichkeit, mit geringen Betriebskosten umweltfreundlich zu heizen und sich unabhängiger vom Gas- und Heizölmarkt zu machen. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass trotz steigender Nachfrage nach Holzpellets, die Preise relativ konstant geblieben sind und immer noch deutlich unter den Preisen für konventionelle Brennstoffe liegen. Eine Förderung der Pelletheizung, zum Beispiel durch die KFW, ist für fast alle Varianten möglich, was die Investition in eine Pelletheizung noch attraktiver macht.

Effizienz und Komfort durch eine Pellet Zentralheizung

Eine komplette Pelletheizung mit Pufferspeicher versorgt Ihr Haus oder Ihre Wohnung mit wohliger Wärme und angenehm temperiertem Trinkwasser. Durch die automatische Befüllung der Anlage mit Pellets werden Sie vom laufenden Betrieb kaum etwas mitbekommen. Die notwendige Pelletheizung Wartung ist mit denen einer Öl- oder Gasheizung vergleichbar, auch was die Kosten dafür angeht. Darüber hinaus lässt sich eine Pelletheizung mit Solar Elementen kombinieren, sodass Sie noch umweltfreundlicher und kostengünstiger heizen können.

» Mehr Informationen
Wie werden die Pellets richtig gelagert?
Die Pellet-Lagerung ist im Vergleich zur Lagerung von Gas oder Heizöl sehr viel einfacher. Der Raum muss, je nach Größe des Lagers, zwar ebenfalls einige Brandschutzvorschriften erfüllen, da die Holzpellets jedoch kein Risiko für das Grundwasser darstellen, sind die Auflagen insgesamt sehr viel einfacher und kostengünstiger zu erfüllen.

Dass solch eine Pellet Zentralheizung förderfähig ist, wundert nicht. Sie eignet sich damit besonders gut für Neubauten und für die Sanierung von Altbauten als Ersatz für die alte Heizungsanlage. Einzige Voraussetzung ist genügend Platz für die Lagerung der Holzpellets. Falls Sie sich jetzt fragen: „Was passiert mit der Pelletheizung, wenn ich länger abwesend bin?“ können wir Sie beruhigen – auch in puncto Komfort steht die Pelletsheizung der konventionellen Zentralheizung in nichts nach. Sie regelt die Heizleistung ganz nach aktuellem Bedarf.

Für wohlige Wärme und eine besondere Atmosphäre sorgt die Pelletheizung als Einzelofen

Ein Pelletofen als Kaminofen ist eine tolle Ergänzung für einzelne Räume. Wie auch ein Holzscheitofen ist der Pellet-Einzelofen meist im Wohnzimmer zu finden, wo er wohlige Wärme, Behaglichkeit und eine ganz besondere Atmosphäre schafft. Der große Vorteil im Vergleich zum Kaminofen ist, dass die Pelletheizung Befüllung nur alle paar Tage erfolgen muss und nicht, wie beim Scheitholzofen, teilweise mehrmals am Tag.

» Mehr Informationen

Da ein Pellet-Einzelofen lediglich einen Kaminanschluss benötigt, eignet er sich auch zum Nachrüsten in Wohnungen.

Ein Anbau-Pelletbrenner als umweltfreundliche Ergänzung zur modernen Heizung

Ihre Öl- oder Gasheizung ist noch auf dem neusten Stand, aber Sie möchten dennoch umweltfreundlicher und unabhängiger heizen? Dann könnte ein Anbau-Pelletbrenner die richtige Lösung für Sie sein. Mit dieser Ergänzung zu Ihrer bereits vorhandenen Öl- oder Gasheizung nutzen Sie die Vorteile des nachwachsenden Brennstoffs, ohne die hohen Anschaffungskosten einer komplett neuen Anlage. Aufgrund der geringeren Brennstoffmenge, die für den Betrieb eines Anbau-Pelletbrenners benötigt wird, ist auch kein zusätzlicher Lagerraum erforderlich. Der Nachteil dieser Heizungsart ist allerdings, dass sie nicht förderfähig ist und daher Sie die Kosten der Pelletheizung komplett selbst übernehmen müssen. Aufgrund der Ersparnis im laufenden Betrieb kann sich eine solche Ergänzung dennoch relativ schnell rechnen.

» Mehr Informationen

Wie werden Pellets hergestellt?

Für die Herstellung von Holzpellets werden Sägespäne und Sägemehl, wie sie bei der Holzverarbeitung in Massen anfallen, zerkleinert, getrocknet, gleichmäßig befeuchtet und dann zu Pellets gepresst. Mit einer Pellet Maschine kann man dies theoretisch auch selbst machen, es lohnt sich aber wirtschaftlich nicht, da die benötigte Menge an Sägemehl und Sägespänen zu groß ist.

» Mehr Informationen

Warum sollten Sie nicht einfach eine Hackschnitzelheizung nutzen? Eine Hackschnitzelheizung eignet sich, im Gegensatz zur Pelletheizung, erst bei größerem Heizbedarf und benötigt zusätzlich auch einen wesentlich größeren Lagerraum. Für Ein- und Zweifamilienhäuser ist die Pelletheizung hingegen ideal.

Die beliebtesten Pelletheizung-Marken und Hersteller

Bekannte und beliebte Marken von Pelletheizungen decken sich oft mit den Herstellern von Heizsystemen. Damit Sie einen guten Überblick bekommen, haben wir die Marken, die sich auf dem Markt etabliert haben, für Sie aufgelistet:

» Mehr Informationen
  • Viessmann
  • Buderus
  • Atmos
  • Vaillant
  • Windhager
  • Eta
  • KWB
  • Paradigma

Möchten Sie eine beste Pelletheizung günstig erwerben, lohnt sich vor allem ein Preisvergleich im Internet. Hier können Sie ebenso die eine oder andere Holzheizung oder einen Holzvergaserkessel anschauen und in größeren Mengen auch Holzpellets kaufen.

Kaufberatung für Pelletheizungen

Eine Pelletheizung arbeitet nicht nur effizient und umweltschonend, sondern vermittelt auch ein besonders behagliches Gefühl.

Nun wissen Sie durch unseren Pelletheizung Vergleich sicher bereits, welche der verschiedenen Pelletheizungsarten für Ihren Bedarf in Frage kommt. Bei der Auswahl der besten Pelletheizung sollten Sie dann noch auf einige wichtige Kennzahlen achten. Insbesondere die korrekte Dimensionierung des Heizkessels und des Warmwasserspeichers ist sehr wichtig, damit diese immer genügend Wärme zur Verfügung stellen können und dabei stets effizient arbeiten.

  • Heizleistung in kW: Das wichtigste Merkmal einer Heizungsanlage ist die Heizleistung in Kilowatt. Diese muss unbedingt zum tatsächlichen Bedarf des Gebäudes passen. Zu klein dimensionierte Anlagen schaffen nicht die benötigte Kesselleistung und zu groß dimensionierte Anlagen arbeiten nicht effizient.
  • Förderfähigkeit: Eine Pellet Zentralheizung ist aufgrund ihrer hohen Energieeffizienz immer förderfähig. Insbesondere bei Neubau und Sanierung sollten Sie sich daher vorab ausführlich über die Fördermöglichkeiten informieren, um kein Geld zu verschenken.
  • Speichergröße: Wird die Pelletsheizung auch zur Erwärmung des Trinkwassers verwendet, sollte ein Warmwasserspeicher integriert bzw. angeschlossen sein. Die Speichergröße in Litern bestimmt, wie viel warmes Wasser bei Bedarf sofort zur Verfügung gestellt werden kann.

Fazit

Heizen mit Pellets wird immer beliebter und das aus gutem Grund. Der eine oder andere Pelletheizung Test hat gezeigt, dass diese moderne Variante des Heizens viele Vorteile und kaum Nachteile bringt. Insbesondere die aktuellen Fördermöglichkeiten lassen die zunächst höheren Kosten der Pelletsheizung in den Hintergrund rücken. Wenn Sie Holzpellets kaufen, können Sie zudem von saisonalen Schwankungen profitieren: Im Sommer bekommen Sie die Pellets noch einmal deutlich günstiger, als wenn Sie im Winter Ihren Vorrat auffüllen. Auch wenn Sie eine Pelletheizung Wartung beauftragen möchten, haben Sie mittlerweile eine große Auswahl an Fachbetrieben, die sich kostengünstig darum kümmern können. Darüber hinaus können Sie die Pelletheizung Asche als umweltfreundlichen Dünger für Ihren Garten nutzen.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,56 von 5)
Pelletheizung
Loading...
Bildnachweise: © Africa Studio - stock.adobe.com, © maho - stock.adobe.com, © dinostock - stock.adobe.com