Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Pflasterfugenmörtel Test 2020

Die besten Pflasterfugenmörtel im Vergleich

Vergleichssieger
Romex D1
Bestseller
Prima
vdw 800
Tubag
Romex Rompox Easy
Preistipp
MEM
PCI Pavifix
Modell*
Romex D1 Prima vdw 800 Tubag Romex Rompox Easy MEM PCI Pavifix
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
noch keine noch keine noch keine
21 Bewertungen
3 Bewertungen
noch keine noch keine
Menge
Preis pro kg
25 kg
(5,07 €/kg)
25 kg
(2,59 €/kg)
25 kg
(2,81 €/kg)
25 kg
(2,71 €/kg)
15 kg
(3,32 €/kg)
12.5 kg
(2,67 €/kg)
25 kg
(1,36 €/kg)
Art der Verpackung Eimer
wiederverschließbar
Eimer
wiederverschließbar
Eimer
wiederverschließbar
Eimer
wiederverschließbar
Eimer
wiederverschließbar
Eimer
wiederverschließbar
Papiertüte
Fugenbreite ab 3 mm ab 3 mm ab 3 mm ab 5 mm ab 5 mm ab 5 mm ab 5 mm
Wasserdurchlässigkeit durchlässig durchlässig durchlässig durchlässig durchlässig durchlässig undurchlässig
Farben
  • grau
  • basalt
  • sand
  • grau
  • anthrazit
  • beige
  • steingrau
  • grau
  • basalt
  • sand
  • sand-basalt
  • grau
  • grau
Belastung Personen, PKWs Personen, PKWs Personen Personen, PKWs Personen, PKWs Personen, PKWs Personen, PKWs
Witterungsbeständig
Geeignet für den Außenbereich
Gebrauchsfertig
Gewicht 30 kg
inkl. Verpackung
25 kg 25 kg 25 kg 15 kg 13 kg
inkl. Verpackung
25 kg
Vor- und Nachteile
  • selbstverdichtend
  • wasseremulgierbar ab 0 °C
  • geeignet für eine mittlere Verkehrsbelastung
  • mit Wasser einschlämmbar
  • keine vollständige Versiegelung
  • auch zur Verfugung von Betonwerksteinpflaster und Platten geeignet
  • geeignet für den Innenbereich
  • selbstverdichtender Effekt
  • speziell für beschichteten Betonstein
  • verhindert wirksam den Pflanzenwuchs der Fuge
  • frostbeständig
  • geeignet für Kehrmaschinen
  • einfache Verarbeitung
  • kein Abdecken der Fläche bei Nieselregen notwendig
  • fertig gemischt
  • abriebfest
  • beständig gegen Frost
  • dauerhaft
  • gut geeignet zum Verfugen von Natursteinen
  • geeignet für Flächen mit höherer Belastung
  • einfache Anwendung
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Romex D1
  • selbstverdichtend
  • wasseremulgierbar ab 0 °C
  • geeignet für eine mittlere Verkehrsbelastung
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Prima
  • mit Wasser einschlämmbar
  • keine vollständige Versiegelung
  • auch zur Verfugung von Betonwerksteinpflaster und Platten geeignet
Erhältlich bei
vdw 800
  • geeignet für den Innenbereich
  • selbstverdichtender Effekt
  • speziell für beschichteten Betonstein
Erhältlich bei
Tubag
  • verhindert wirksam den Pflanzenwuchs der Fuge
  • frostbeständig
  • geeignet für Kehrmaschinen
Erhältlich bei
Romex Rompox Easy
  • einfache Verarbeitung
  • kein Abdecken der Fläche bei Nieselregen notwendig
  • fertig gemischt
Erhältlich bei
Preistipp 1)
MEM
  • abriebfest
  • beständig gegen Frost
  • dauerhaft
Erhältlich bei
PCI Pavifix
  • gut geeignet zum Verfugen von Natursteinen
  • geeignet für Flächen mit höherer Belastung
  • einfache Anwendung
Erhältlich bei

Die besten Pflasterfugenmörtel 2020

Alles, was Sie über unseren Pflasterfugenmörtel Vergleich wissen sollten

Mithilfe von Pflasterfugenmörtel können Sie Pflastersteine verfugen.

Zwischen Steinen, Pflastern bzw. Fliesen befinden sich die Fugen. Um die Fugen zu verdichten, können Sie zu einem Pflasterfugenmörtel greifen. Auf dem Markt gibt es zahlreiche Pflasterfugenmörtel, die sich zum Beispiel im Hinblick auf die Farbe und die Wasserdurchlässigkeit unterscheiden. Deshalb ist es sinnvoll, sich vor dem Erwerb eines solchen Produkts ausgiebig über die einzelnen Produkte zu informieren. In der folgenden Kaufberatung zeigen wir, worauf Sie achten sollten, sofern Sie Pflasterfugenmörtel kaufen möchten.

Arten von Pflasterfugenmörteln

Grundsätzlich können die Pflasterfugenmörtel in zwei Kategorien aufgeteilt werden: Es gibt sowohl feinkörnige als auch grobkörnige Fugenmörtel. Beide Arten bieten Vor- und Nachteile. Nachfolgend stellen wir die feinkörnigen Pflasterfugenmörtel und die grobkörnigen Fugenmörtel näher vor.

» Mehr Informationen
Pflasterfugenmörtel-Art Beschreibung
Feinkörniger Pflasterfugenmörtel Feinkörniger Fugenmörtel eignet sich sehr gut für den Einsatz im Innenraum. Ihn können Sie ideal zum Verdichten von schmaleren Fugen nutzen. Vorteilhaft ist, dass Sie die verfugte Fläche beim Gebrauch von feinkörnigem Fugenmörtel häufig schon ein paar Stunden nach dem Einschlämmen betreten können. Denn feinkörniger Fugenmörtel erhärtet oftmals rasch. Zusätzlich sorgt feinkörniger Mörtel meist für einen schöneren Look. Allerdings ist die Belastungsgrenze eines solchen Produkts häufig niedriger als die Belastungsgrenze von grobkörnigem Fugenmörtel. Aus diesem Grund sollten Sie feinkörnigen Pflasterfugenmörtel nicht verwenden, um zum Beispiel die Pflastersteine einer Einfahrt zu verfugen.
Grobkörniger Pflasterfugenmörtel Möchten Sie breitere Fugen im Außenbereich versiegeln, können Sie optimal grobkörnigen Fugenmörtel verwenden. Wenn Sie zum Beispiel die Pflasterfugen auf einem Gartenweg verdichten oder die Steine einer Einfahrt verfugen möchten, können Sie laut einem Pflasterfugenmörtel Test bzw. Vergleich ideal grobkörnigen Mörtel einsetzen. Darüber hinaus ist grobkörniger Pflasterfugenmörtel meist mit einem geringeren Kaufpreis verbunden.

Vor- und Nachteile verschiedener Pflasterfugenmörtel-Typen

Ob Sie besser zu feinkörnigem oder zu grobkörnigem Pflasterfugenmörtel greifen können, hängt davon ab, für welchen Bereich Sie das Produkt brauchen. Möchten Sie es in Ihrer Wohnung bzw. in Ihrem Haus einsetzen, können Sie ideal feinkörnigen Fugenmörtel nutzen. Wenn Sie den Pflasterfugenmörtel im Außenbereich verwenden möchten, ist ein grobkörniges Produkt oftmals eine gute Wahl. In der folgenden Tabelle können Sie sich die Vor- und die Nachteile der grobkörnigen Mörtel und der feinkörnigen Mörtel genauer anschauen.

» Mehr Informationen
Pflasterfugenmörtel-Typ Vorteile Nachteile
Feinkörniger Pflasterfugenmörtel
  • Raschere Aushärtung
  • Sehr gut für schmalere Fugen geeignet
  • Oft höherer Anschaffungspreis
  • Meist nicht für hohe Belastungen gedacht
Grobkörniger Pflasterfugenmörtel
  • Meist niedrigerer Kaufpreis
  • Ideal zum Versiegeln von breiteren Fugen
  • Nicht für schmalere Fugen gedacht

Die wichtigsten Kaufkriterien für Pflasterfugenmörtel

Egal ob Sie Pflasterfugenmörtel für Heimwerker oder Fugenmörtel für Profis suchen, vor dem Kauf ist es sinnvoll, sich mit den verschiedenen Produkten sorgfältig auseinanderzusetzen. Zum Beispiel lohnt es sich oft, sich vor dem Erwerb einen Pflasterfugenmörtel Test anzusehen. Dazu können Sie sich bei verschiedenen Geschäften und Onlineshops über mehrere Fugenmörtel informieren. Nachfolgend beschreiben wir schließlich ein paar entscheidende Kaufkriterien für Pflasterfugenmörtel.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Manche Pflasterfugenmörtel können ein Wachsen von Unkraut zwischen den Pflastersteinen verhindern. Falls Sie sich für ein solches Produkt interessieren, achten Sie am besten darauf, dass es möglichst keine Schadstoffe, wie Pestizide, enthält.

Die Farbe

Pflasterfugenmörtel sind in verschiedenen Farben erhältlich. Dabei sollte der beste Pflasterfugenmörtel ideal zu den jeweiligen Steinen, Fliesen oder Pflastern passen. Beispielsweise bekommen Sie den Fugenmörtel in den Farben Schwarz, Beige, Anthrazit, Grau und Rotbraun. Falls Sie den Mörtel für Pflasterfugen, die sich auf dem Boden befinden, benötigen, ist es ratsam, ein Produkt in einer dunkleren Farbe auszuwählen. Verwenden Sie einen Mörtel in beispielsweise Schwarz, können Sie oftmals nicht jeden Schmutz auf der Fuge direkt erkennen.

» Mehr Informationen

Die Menge

Wie viel Pflasterfugenmörtel Sie benötigen, richtet sich danach, wie groß der Abstand zwischen den Steinen ist und wie groß die Pflaster sind. Zusätzlich hängt die notwendige Menge von der Körnung des Produkts ab. Um herauszufinden, wie viel Fugenmörtel Sie genau brauchen, schauen Sie sich am besten an, welche Angaben der Hersteller zum Verbrauch des jeweiligen Produkts gemacht hat.

» Mehr Informationen

Die Geschwindigkeit der Aushärtung

In einem Pflasterfugenmörtel Test bzw. in einem Pflasterfugenmörtel Vergleich 2020 spielt es zum Teil eine Rolle, wie schnell der Fugenmörtel aushärtet. Teilweise haben Sie sogar die Möglichkeit, die verfugten Steine schon nach einigen Stunden wieder zu betreten.

» Mehr Informationen

Möchten Sie den Pflasterfugenmörtel im Innenbereich einsetzen, sollte der Mörtel wasserdicht sein. Ein wasserundurchlässiger Fugenmörtel eignet sich optimal, wenn Sie Fugen im Außenbereich versiegeln möchten.

Die Wasserdurchlässigkeit

Im Handel können Sie sowohl wasserdurchlässigen als auch wasserundurchlässigen Pflasterfugenmörtel finden. In der Regel ist wasserdurchlässiger Pflasterfugenmörtel günstiger. Jedoch eignet sich dieser Mörtel nicht für jeden Anwendungszweck. Brauchen Sie den Fugenmörtel zum Beispiel zum Verfugen von Badezimmerfliesen, sollten Sie darauf achten, dass das Produkt wasserundurchlässig ist. Falls Sie zum Verdichten von Fugen im Innenbereich ein wasserdurchlässiges Produkt verwenden, besteht das Risiko, dass sich Schimmel bildet. Wenn Sie den Pflasterfugenmörtel im Außenbereich nutzen möchten, können Sie meist am besten zu einem Produkt, das wasserdurchlässig ist, greifen. Würden Sie wasserundurchlässiges Fugenmörtel zum Verfugen von Pflastersteinen im Außenbereich nutzen, würde das Regenwasser nicht abfließen können. Daher könnten, sobald es regnet, schnell Pfützen entstehen.

» Mehr Informationen

Die maximale Belastung

Manch ein Pflasterfugenmörtel ist für hohe Belastungen ausgelegt. Wichtig ist dies zum Beispiel, wenn Sie die Pflastersteine eines Carports verfugen möchten. Falls die Pflastersteine nur von Personen betreten und von keinen Fahrzeugen belastet werden, genügt normalerweise ein Fugenmörtel, der nur für die Belastung von Personen und nicht für die Belastung von Fahrzeugen zugelassen ist.

» Mehr Informationen

Muss ich den Pflasterfugenmörtel vor dem Verdichten der Fugen mit Wasser anrühren?

Wenn Sie Pflasterfugenmörtel kaufen möchten, haben Sie die Wahl zwischen den Produkten zum Anrühren und den Produkten, die gebrauchsfertig verkauft werden. Handelt es sich um Fugenmörtel zum Anrühren, müssen Sie ihn mit Wasser mischen, bevor Sie ihn benutzen können. Falls Sie Fugen, die eine niedrigere Fugenbreite aufweisen, verdichten möchten, können Sie am besten ein Produkt zum Anmischen nutzen. Möchten Sie Fugen, die eine größere Fugenbreite bereithalten, versiegeln, können Sie ggf. zu einem gebrauchsfertigen Produkt greifen. Solche Produkte müssen Sie vor dem Gebrauch nicht mit Wasser anrühren.

» Mehr Informationen

Worauf sollte ich beim Gebrauch von Pflasterfugenmörtel achten?

Möchten Sie mit Zement bzw. mit Mörtel arbeiten, ist es sinnvoll, ein paar Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Schließlich ist die Arbeit mit Zement oder Mörtel nicht ganz ungefährlich. Das Risiko, sich die Augen zu verletzten oder die Haut zu verätzen, können Sie zum Beispiel durch eine passende Schutzkleidung minimieren. Arbeiten Sie mit Pflasterfugenmörtel, sollten Sie daher passende Schutzhandschuhe, eine geeignete Schutzkleidung und eine Schutzbrille tragen. Zum Teil ist sogar das Tragen einer Atemmaske empfehlenswert.

» Mehr Informationen

Weitere Sicherheitshinweise für den Einsatz von Fugenmörtel können Sie oftmals in der Gebrauchsanweisung des jeweiligen Produkts nachlesen.

Hat die Stiftung Warentest Fugenmörtel untersucht?

Aktuell gibt es keinen Pflasterfugenmörtel Test der Stiftung Warentest. Somit hat die Verbraucherorganisation auch noch keinen Pflasterfugenmörtel Testsieger ausgezeichnet.

» Mehr Informationen

Wo kann ich Pflasterfugenmörtel kaufen?

Erhältlich ist Fugenmörtel beim Baumarkt, wie beispielsweise bei Obi und Hellweg. Darüber hinaus bekommen Sie Pflasterfugenmörtel beim Fachhandel sowie bei diversen Onlineshops.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Pflasterfugenmörtel-Hersteller

Es gibt verschiedene Hersteller von Pflasterfugenmörtel. Eine bekannte Marke ist zum Beispiel Quick Mix. Andere Unternehmen, die Fugenmörtel produzieren, sind beispielsweise:

» Mehr Informationen
  • Sakret
  • Baumit
  • PCI
  • Lugato
  • Remmers
  • Romex
  • Sopro

Fazit

Bevor Sie Pflasterfugenmörtel kaufen, ist es ratsam, sich genau mit den einzelnen Produkten zu befassen. Hierbei achten Sie am besten auf die Körnung und die Wasserdurchlässigkeit des Produkts. Wenn Sie mithilfe des Mörtels Fugen in einem Innenraum, wie zum Beispiel im Badezimmer, verdichten möchten, greifen Sie idealerweise zu einem Produkt, das wasserundurchlässig und feinkörnig ist. Falls Sie Pflastersteine im Außenbereich verfugen möchten, können Sie sehr gut ein wasserdurchlässiges und ggf. grobkörniges Produkt nutzen. Darüber hinaus sollten Sie beim Kauf eines Fugenmörtels auf die Farbe, die Menge und die Geschwindigkeit der Aushärtung achten. Überprüfen Sie zusätzlich, für welche Belastungen der Fugenmörtel zugelassen ist. Möchten Sie beispielsweise die Steine einer Einfahrt verfugen, ist es sinnvoll, ein Produkt, das für die Belastung von Fahrzeugen ausgelegt ist, auszuwählen.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (77 Bewertungen, Durchschnitt: 4,19 von 5)
Pflasterfugenmörtel
Loading...
Bildnachweise: © Jeanette Dietl – stock.adobe.com, © Dagmara_K – stock.adobe.com