Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Poliermaschine Test 2020

Die besten Poliermaschinen im Vergleich

Vergleichssieger
Flex PE 14-2 150
Bestseller
Skil Masters Polierer 9955 MA
Bosch Professional GPO 14 CE
Makita PV7000C Tellerpolierer
Kingbarney XXXL Profiset
Preistipp
Einhell Winkelpolierer CC-PO 1100/1 E
Dewalt DWP849X-QS 180 mm Polierer
Modell*
Flex PE 14-2 150 Skil Masters Polierer 9955 MA Bosch Professional GPO 14 CE Makita PV7000C Tellerpolierer Kingbarney XXXL Profiset Einhell Winkelpolierer CC-PO 1100/1 E Dewalt DWP849X-QS 180 mm Polierer
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
6 Bewertungen
noch keine noch keine noch keine noch keine noch keine
47 Bewertungen
Leistung 1.400 Watt 1.300 Watt 1.400 Watt 900 Watt 1.500 Watt 1.100 Watt 1.250 Watt
Leerlaufdrehzahl 380-2.100 min-1 600-3.000 min-1 750-3.000 min-1 600-2.000 min-1 k.A. 999-3.500 min-1 600-3.500 min-1
Polier-Schleifscheiben-Ø 15 cm 12.5|18 cm 16|18 cm 16.5|18 cm 12.5|15|18 cm 18 cm 15|18|23 cm
Sanftanlauf
Rutschfester Handgriff
Inkl. Bügelgriff
Inkl. Polierteller
Gewicht 2.3 kg 2.9 kg 2.5 kg 2 kg 2.8 kg 2.8 kg 3 kg
Vor- und Nachteile
  • Drehzahlkonstanthaltung mittels Tachogenerator
  • Überlastungsschutz
  • gute Kontrolle dank Temperaturüberwachung
  • umfangreiches Lieferset
  • staubgeschütztes Kugellager
  • Drehzahlvorwahl
  • lange Lebensdauer
  • geringes Gewicht
  • Tri-Control-Sicherheitsschalter
  • 90°- Anordnung von Handgriff und Zusatzgriff
  • niedrige Drehzahl ideal zum Polieren empfindlicher Lacke
  • zwei Drehzahlgänge
  • sehr umfangreiches Profi-Polierset
  • Feststellknopf für schnellen Wechsel der unterschiedlichen Aufsätze
  • Drehzahlregelung stufenlos verstellbar
  • Micro-Kletthaftung
  • Spindelarretierung zum unkomplizierten Wechsel
  • praktische Drehzahlelektronik zur optimalen Anpassung
  • austauschbarer Lüftungsfilter
  • Nullspannungsschalter
  • Spindelarretierung für schnellen Scheibenwechse
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Flex PE 14-2 150
  • Drehzahlkonstanthaltung mittels Tachogenerator
  • Überlastungsschutz
  • gute Kontrolle dank Temperaturüberwachung
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Skil Masters Polierer 9955 MA
  • umfangreiches Lieferset
  • staubgeschütztes Kugellager
  • Drehzahlvorwahl
Erhältlich bei
Bosch Professional GPO 14 CE
  • lange Lebensdauer
  • geringes Gewicht
  • Tri-Control-Sicherheitsschalter
Erhältlich bei
Makita PV7000C Tellerpolierer
  • 90°- Anordnung von Handgriff und Zusatzgriff
  • niedrige Drehzahl ideal zum Polieren empfindlicher Lacke
  • zwei Drehzahlgänge
Erhältlich bei
Kingbarney XXXL Profiset
  • sehr umfangreiches Profi-Polierset
  • Feststellknopf für schnellen Wechsel der unterschiedlichen Aufsätze
  • Drehzahlregelung stufenlos verstellbar
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Einhell Winkelpolierer CC-PO 1100/1 E
  • Micro-Kletthaftung
  • Spindelarretierung zum unkomplizierten Wechsel
  • praktische Drehzahlelektronik zur optimalen Anpassung
Erhältlich bei
Dewalt DWP849X-QS 180 mm Polierer
  • austauschbarer Lüftungsfilter
  • Nullspannungsschalter
  • Spindelarretierung für schnellen Scheibenwechse
Erhältlich bei

Die besten Poliermaschinen 2020

Empfehlenswerte Poliermaschinen im Überblick

Auf der Suche nach einer Poliermaschine werden Sie bei der Marke DeWalt fündig.

Wenn auf der Oberfläche Ihres Autos Risse entstanden sind, können Sie diese mithilfe einer Poliermaschine bearbeiten und dadurch Lackdefekte entfernen. Dabei gibt es viele verschiedene Poliermaschinen, die sich nicht nur im Hinblick auf die Preise unterscheiden. Aufgrund dessen sollten Sie die einzelnen Modelle nicht nur in einem Preisvergleich unter die Lupe nehmen. Stattdessen sollten Sie ebenso auf weitere Kriterien, wie zum Beispiel auf die Qualität und die Leistung, achten.

Arten von Poliermaschinen

Grundsätzlich werden Poliermaschinen in zwei unterschiedliche Arten aufgeteilt. Sie können sich dementsprechend entweder für die Exzenter Poliermaschine oder für die Rotationspoliermaschine entscheiden. Welche die bessere Poliermaschine für Sie ist, hängt vor allem von Ihrer Erfahrung ab. Während die Rotationspoliermaschine vor allem für Profis gedacht ist, können Anfänger am besten die Exzenter Poliermaschine nutzen. Diese ist nämlich leichter bedienbar und bietet ein geringeres Risiko für Lackschäden. Denn diese Poliermaschine bewegt sich nicht zentrisch. Deshalb entsteht eine geringere Wärme als beim Arbeiten mit einer Rotationspoliermaschine. Allerdings ist die Drehzahl meist niedriger, wodurch die Leistung der Exzenter Poliermaschine niedriger ist. Dementsprechend werden Sie mehr Zeit für die Politur benötigen. Zudem können Sie mit einer solchen Poliermaschine starke Lackdefekte gegebenenfalls nicht beseitigen. Dennoch eignet sich eine Exzenter Poliermaschine in der Regel für die üblichen Politurarbeiten.

» Mehr Informationen

Weiterhin gibt es die Rotationspoliermaschine. Diese besitzt im Normalfall eine höhere Leistung, sodass Sie mithilfe dieser Maschine mehr Lack abtragen und somit schneller arbeiten können. Jedoch entsteht bei der Arbeit mit der Rotationsmaschine mehr Wärme. Außerdem ist die Rotationsmaschine aggressiver. Dementsprechend kann es schneller zu Hologrammen oder zu Lackschäden kommen. Aus diesem Grund eignet sich diese Poliermaschine vor allem für professionelle Anwender. Neben den Poliermaschinen für Autos gibt es auf dem Markt übrigens auch mehrere Poliermaschinen für Boden und Untergrund. Diese sind beispielsweise für Parkett, Laminat, Fliesen, Naturstein oder Kork geeignet. Dabei können Sie mithilfe dieser Polier- oder Bohnermaschinen den Boden sehr gründlich säubern.

Poliermaschine-Arten Vorteile Nachteile
Exzenter Poliermaschine
  • ideal für Anfänger
  • sehr leise
  • für übliche Polierarbeiten geeignet
  • leichter bedienbar
  • geringere Gefahr für Hologramme und Lackschäden
  • preisgünstiger
  • geringere Leistung
  • höherer Zeitaufwand für die Politur notwendig
  • aufgrund der nicht zentrischen Bewegung entstehen Vibrationen
Rotationspoliermaschine
  • höhere Leistung
  • geringerer Zeitaufwand für die Politur notwendig
  • für stärkere Lackdefekte geeignet
  • höherer Anschaffungspreis
  • höhere Gefahr für Hologramme und Lackschäden

Die wichtigsten Kaufkriterien für Poliermaschinen

Egal ob Sie nach einer Poliermaschine bei Obi, nach einer Poliermaschine bei Atu oder nach einer Poliermaschine in einem anderen Shop suchen, Sie sollten sich vor dem Kauf gründlich über die verschiedenen Produkte informieren. Denn die Poliermaschinen unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller sowie von Modell zu Modell. Damit Sie letztendlich eine beste/gute Poliermaschine finden, sollten Sie sich in einem Vergleich die Testberichte durchlesen und gegebenenfalls die Testsieger und Empfehlungen genauer anschauen. Schlussendlich sollten Sie ein Modell auswählen, das für Sie am besten geeignet ist. Aufgrund dessen sollten Sie vor allem die wichtigsten Kaufkriterien beachten.

» Mehr Informationen

Die Leistung

Die Leistung wird in der Regel in Watt angegeben. Am besten sollte diese bei mindestens 700 Watt liegen. Liegt die Wattzahl hingegen unter 700, besitzt die Poliermaschine häufig eine zu geringe Leistung.

» Mehr Informationen

Die Drehzahl

Eine beste/gute Poliermaschine sollte laut einem Poliermaschine Test mindestens 2.000 Umdrehungen pro Minute erreichen können. Teilweise wird jedoch auch eine höhere Drehzahl benötigt. Viele Modelle bieten beispielsweise bis zu 4.000 Umdrehungen pro Minute. Es gibt allerdings ebenso die eine oder andere Poliermaschine für Auto, die eine noch höhere Drehzahl bietet. Neben der maximalen Drehzahl ist es wichtig, dass Sie die Drehzahl einstellen können. Dadurch haben Sie nämlich die Möglichkeit, die Geschwindigkeit anzupassen.

» Mehr Informationen

Besonders für Anfänger ist die Drehzahlregulierung ein entscheidender Aspekt. Denn dadurch können Sie zunächst mit einer kleineren Drehzahl beginnen.

Das Gewicht

In einem Poliermaschine Test spielt das Gewicht eine sehr große Rolle. Schließlich müssen Sie das Gerät während der Politur die gesamte Zeit über in der Hand halten. Bei der Lackabtragung müssen Sie zudem die Poliermaschine herunterdrücken. Falls das Gerät ein hohes Gewicht besitzt, kann die Arbeit schnell sehr mühsam werden. Deshalb sollten Sie nach einer Poliermaschine mit geringem Gewicht Ausschau halten.

» Mehr Informationen

Die Kabellänge

Wenn Sie eine kabelgebundene Poliermaschine auswählen, sollten Sie auf die Kabellänge achten. Diese sollte möglichst mindestens drei Meter betragen. Denn wenn das Kabel zu kurz ist, müssen Sie eventuell ein Verlängerungskabel einsetzen. Deshalb ist es ratsam, direkt beim Kauf der Poliermaschine für Auto darauf zu achten, dass das Kabel lang genug ist.

» Mehr Informationen

Das Zubehör

Wenn Sie auf der Suche nach einer Poliermaschine für Auto oder Motorrad sind, können Sie die Maschine entweder als Einzelgerät oder in einem Poliermaschine Set mit dem einen oder anderen Poliermaschine Aufsatz erwerben. Möchten Sie möglichst günstig kaufen, empfiehlt sich ein Set. Dennoch ist dies nicht immer die beste Wahl. Allerdings reicht ein Poliermaschine Set für Einsteiger oftmals aus.

» Mehr Informationen
Ist eine kabelgebundene oder eine akkubetriebene Poliermaschine besser?
In einem Poliermaschine Test finden Sie zum Teil sowohl kabelgebundene Poliermaschinen als auch akkubetriebene Poliermaschinen. Eine Poliermaschine mit Akku ist häufig leistungsschwächer. Dennoch ist eine solche Poliermaschine sehr beliebt. Dies liegt unter anderem an der Bewegungsfreiheit. Schließlich ist hier kein Kabel, das Sie beim Arbeiten stören könnte, vorhanden. Möchten Sie eine Poliermaschine mit Akku kaufen, sollten Sie auf die Akkuspannung sowie auf die Akkukapazität achten.

Falls Sie mehr Leistung benötigen, ist eine kabelgebundene Poliermaschine meist empfehlenswerter. Als Alternative zur kabelgebundenen sowie zur akkubetriebenen Poliermaschine gibt es schließlich noch die Druckluft-Poliermaschine. Diese erhält ihre Energie durch einen Kompressor und wird dementsprechend mit Druckluft betrieben.

Marken

Poliermaschinen erhalten Sie in zahlreichen Geschäften. Fündig werden Sie beispielsweise in Baumärkten sowie in Online Shops. Doch auch in einigen Discountern, wie zum Beispiel bei Aldi, bei Lidl oder bei Norma, können Sie zum Teil Poliermaschinen von bekannten Marken entdecken. Ebenso werden Sie Poliermaschinen von unterschiedlichen Herstellern finden, wenn Sie sich nach einer Poliermaschine bei Obi oder bei einem anderen Baumarkt umschauen. Außerdem können Sie Poliermaschinen in Fachgeschäften für Autozubehör kaufen. Beispielsweise können Sie die eine oder andere Poliermaschine bei Atu finden. Letztendlich werden Sie auf dem Markt ein sehr großes Poliermaschinen Angebot entdecken. Beliebte Poliermaschinen stammen beispielsweise von Bosch, von Einhell, von Rupes, von Kunzer, von 3M sowie von den nachfolgenden Marken.

» Mehr Informationen

Makita

Wenn Sie sich nach einer Poliermaschine von Makita umschauen, werden Sie sowohl einige Akku Poliermaschinen als auch mehrere elektrische Poliermaschinen finden können. Daneben hält das Unternehmen, das bereits 1915 in Japan gegründet wurde, viele weitere Akku, Elektro und Benzin Werkzeuge sowie die passenden Zubehörteile bereit. Innerhalb Deutschlands bietet Makita inzwischen rund 700 Artikel und weltweit sogar über 1.000 Produkte an.

Flex

Das Unternehmen Flex hält zahlreiche Elektrowerkzeuge und einige Akku-Maschinen bereit. Die Auswahl reicht hier von Sägen über Bohrer und Schrauber bis hin zu Schleifer. Doch auch Poliermaschinen können Sie hier erhalten. Dabei befinden sich im Poliermaschine Flex Sortiment sowohl Exzenter als auch Rotationspoliermaschinen. Auch das eine oder andere Set inklusive Poliermaschine Aufsatz können Sie hier erwerben.

Festool

Festool wurde 1925 gegründet und ist inzwischen in fast 70 Ländern weltweit tätig. Zu den angebotenen Produkten gehören zahlreiche verschiedene Werkzeuge. Zum Sortiment zählen beispielsweise Bohrer, Sägen, Fräsen, Hobelmaschinen und Rührgeräte. Doch auch Poliermaschinen von Festool sind erhältlich.

Fazit

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Poliermaschinen für Autos. Zu den bekannten Modellen gehören beispielsweise die Poliermaschine Flex sowie die Poliermaschine von Makita. Dabei unterscheiden sich die verschiedenen Modelle im Hinblick auf viele Faktoren. Hierzu zählt in erster Linie die Art. Als Anfänger sollten Sie am besten mit einer Exzenter Poliermaschine und als Profi mit einer Rotationspoliermaschine arbeiten. Daneben sollten Sie weitere Faktoren beachten. Die Leistung sollte möglichst hoch und das Gewicht möglichst gering sein. Dazu sollten Sie die Drehzahl verstellen können. Darüber hinaus kann es durchaus sinnvoll sein, nach einer Poliermaschine, die möglichst klein ist, Ausschau zu halten. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Zubehör. Poliermaschinen können Sie nämlich sowohl als Einzelgerät als auch in einem Set erwerben. Zu guter Letzt sollten Sie sich außerdem überlegen, ob Sie eine Poliermaschine mit Akku, eine kabelgebundene Poliermaschine oder eine Druckluft-Poliermaschine kaufen möchten.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,15 von 5)
Poliermaschine
Loading...