Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Sauna Test 2020

Die besten Saunen im Vergleich

Vergleichssieger
Karibu Jarin
Bestseller
Artsauna  Espoo 200
AWT Sauna E1803C
Home Deluxe Skyline XL
Preistipp
Newgen medicals NX1338-944
Trade-Line-Partner 2A3
FinnTherm Fass-Sauna Sam
Modell*
Karibu Jarin Artsauna Espoo 200 AWT Sauna E1803C Home Deluxe Skyline XL Newgen medicals NX1338-944 Trade-Line-Partner 2A3 FinnTherm Fass-Sauna Sam
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
0 Bewertungen
5 Bewertungen
1 Bewertungen
3 Bewertungen
33 Bewertungen
4 Bewertungen
3 Bewertungen
Holzart Fichte Hemlockholz Pinienholz Hemlockholz Hemlockholz Hemlockholz Fichte
Leistung 9.000 Watt 8.000 Watt 6.000 Watt 6.000 Watt 760 Watt 1.820 Watt 18 Watt
(Holzofen)
Mindestdeckenhöhe 206 cm 210 cm 200 cm 210 cm 150 cm 200 cm nicht benötigt Gartensauna
Belegung bis zu 3 Personen bis zu 5 Personen bis zu 2 Personen bis zu 3 Personen 1 Person bis zu 2 Personen bis zu 3 Personen
Sitzfläche(n) 2 Stk. 3 Stk. 1 Stk. 3 Stk. 1 Stk. 3 Stk. 3 Stk.
Bauweise Ecksauna Ecksauna freistehend Ecksauna freistehend Ecksauna Ecksauna
Zubehör kein Zubehör
  • Thermometer
  • Holzeimer
  • Holzlöffel
  • Sanduhr
  • Saunasteine
  • Thermometer
  • Holzeimer
  • Holzlöffel
  • Sanduhr
  • Saunasteine
  • Thermometer
  • Saunaleuchten
  • Kelch
  • Kelle
  • Sanduhr
  • Saunakopfstütze
kein Zubehör
  • Thermomoter
  • Saunasteine
  • Sanduhr
  • Kelle
  • Leselampe
  • Saunakopfstütze
  • Sanduhr
  • Holzeimer
  • Holzlöffel
Wandstärke 68 mm 50 mm 20 mm 50 mm k. A. k. A. 40 mm
Stromanschluss Starkstromanschluss Starkstromanschluss
400 V / 50 Hz
Starkstromanschluss Starkstromanschluss Haushaltsstrom Starkstromanschluss k. A.
Innenbeleuchtung
Inkl. Glastür
Saunaofen
Maße (B / T / H) 198 x 196 x 196 cm 200 x 200 x 200 cm 190 x 120 x 120 cm 200 x 150 x 150 cm 140 x 92 x 71 cm 210 x 180 x 180 cm 285 x 130 x 70 cm
Vor- und Nachteile
  • energiesparende Tür
  • bronziertes Isolierglas
  • inkl. Timer
  • einfacher Selbstaufbau durch Klicksystem
  • elegantes Design
  • inkl. Timer
  • indirekte Deckenbeleuchtung
  • große Glasfront
  • simple Klimasteuerung
  • Temperaturregelung möglich
  • komplette Glasfront
  • hochwertiges Design
  • geringe Stellfläche
  • mit Infrarotpanel
  • kurze Aufheizzeit
  • Sauna und Infrarotkabine in Einem
  • mit Leselampe
  • Bedienfeld computergesteuert
  • außergewöhnliche Fass-Optik
  • Vordach mit Sitzplätzen
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Karibu Jarin
  • energiesparende Tür
  • bronziertes Isolierglas
  • inkl. Timer
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Artsauna Espoo 200
  • einfacher Selbstaufbau durch Klicksystem
  • elegantes Design
  • inkl. Timer
Erhältlich bei
AWT Sauna E1803C
  • indirekte Deckenbeleuchtung
  • große Glasfront
  • simple Klimasteuerung
Erhältlich bei
Home Deluxe Skyline XL
  • Temperaturregelung möglich
  • komplette Glasfront
  • hochwertiges Design
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Newgen medicals NX1338-944
  • geringe Stellfläche
  • mit Infrarotpanel
  • kurze Aufheizzeit
Erhältlich bei
Trade-Line-Partner 2A3
  • Sauna und Infrarotkabine in Einem
  • mit Leselampe
  • Bedienfeld computergesteuert
Erhältlich bei
FinnTherm Fass-Sauna Sam
  • außergewöhnliche Fass-Optik
  • Vordach mit Sitzplätzen
Erhältlich bei

Die beste Sauna 2020

Empfehlenswerte Saunen im Überblick

Eine Heimsauna ist die optimale Möglichkeit, um sich zu Hause richtig zu entspannen.

Für das eigene Wohlgefühl spielen Gesundheit und Entspannung die wichtigste Rolle. Wer ein wenig auf seine Ernährung achtet, ausreichend trinkt und gerade bei großem Stress im Beruf zum Ausgleich etwas Entspannendes tut, der fühlt sich meist wesentlich besser und ausgeglichener. Viele Menschen entspannen sich gern in einer Sauna. Hierzulande tut man dies meist in öffentlichen Saunen, etwa in Schwimmbädern oder Fitnessstudios. Doch immer mehr Menschen erkennen die Vorteile einer eigenen Heimsauna – sei es eine komplett eingerichtete Saunakabine oder eine tragbare Sauna. Wollen auch Sie eine Sauna kaufen, sollten Sie vor allem den verfügbaren Platz zuhause sowie die Nutzungshäufigkeit beachten.

Die Arten einer Heimsauna

Wer von einer eigenen Sauna träumt, könnte sich zunächst wundern, wie viele verschiedene Saunatypen und -variationen es im Handel zu kaufen gibt. Neben der klassischen finnischen Saunakabine aus Holz gibt es noch die elektrische Infrarotsauna, die artverwandte Dampfdusche sowie praktische mobile Saunen zum Aufstellen.

» Mehr Informationen
Sauna-Art Beschreibung
Finnsauna Eine klassische Sauna besteht aus einem separaten Raum oder sogar einem kleinen Gebäude, in dem ein Saunaofen für die nötige Hitze sorgt. Wer genug Platz im Haus oder auf dem Grundstück hat, kann sich mit einer Finnsauna den Traum von der eigenen Saunakabine erfüllen.
Infrarotsauna Die trockene Alternative zur dampfenden Finnsauna ist die elektrisch betriebene Infrarotsauna. Hier wird nicht die Luft, sondern der Körper direkt durch Flächenstrahler oder Keramikstrahler erwärmt. Infrarotsaunieren ist vor allem bei Muskelbeschwerden empfohlen.
Dampfdusche Eine Dampfdusche ist zwar nicht im eigentlichen Sinne eine Sauna, fällt aber unter eine ähnliche Kategorie. Im Grunde handelt es sich hier um eine Duschkabine, die neben Wasser auch heißen Dampf abgeben kann. So wird ein Dampfbad auf kleinem Raum ermöglicht.
Mobile Heimsauna Die leichteste und günstigste Variante einer eigenen Sauna stellt die mobile Heimsauna dar. Diese tragbaren und faltbaren Modelle lassen sich leicht aufstellen und wieder abbauen und ermöglichen das Saunieren auch in der Wohnung. Mobile Saunen gibt es als Infrarot- und Dampfbadvariante.

Vor- und Nachteile verschiedener Sauna-Typen

Viele Saunafreunde schwören auf nichts als die konventionelle finnische Sauna mit möglichst hohen Temperaturen. Doch nicht alle vertragen die feuchte Hitze. Vor allem bei empfindlicher Haut ist eine Infrarotkabine oft die bessere Wahl. Eine Dampfdusche hingegen lässt sich ideal ins bestehende Bad integrieren, während eine mobile Sauna optimal für alle mit wenig Platz sowie für das gelegentliche Saunieren bei geringeren Temperaturen ist.

» Mehr Informationen
Sauna-Typ Vorteile Nachteile
Finnsauna
  • traditionelle Aufgusssauna
  • hohe Temperaturen möglich
  • ideal zum Entspannen
  • aufwändiger Betrieb
  • relativ teuer und raumfordernd
Infrarotsauna
  • kein Vorheizen notwendig
  • trockene Hitze entspannt die Muskeln
  • geringere Kreislaufbelastung
  • kein „echtes“ Saunafeeling
  • verbraucht relativ viel Strom
Dampfdusche
  • ideal für den Einbau im Bad
  • ermöglicht Duschen und Dampfduschen in einem
  • vergleichsweise günstig
  • kein konventionelles Saunieren
  • oft keine Sitzgelegenheit
Mobile Heimsauna
  • einfach zu verstauen und aufzubauen
  • ideal für das Saunieren zwischendurch
  • einfache Anwendung
  • nur geringe Hitze möglich
  • nur für eine Person konzipiert

Die wichtigsten Kaufkriterien für Sitzsaunen

Sie werden wohl kaum einen Sauna Test finden, der die verschiedenen Sauna-Arten wirklich gut miteinander vergleichen kann. Zu unterschiedlich sind Innensauna, Dampfduschkabine und mobile Sauna. Doch kaum jemand kauft sich alle Saunatypen, um einen guten Sauna Vergleich machen zu können. Wichtig ist also, dass Sie vorab überlegen, wie viel Platz Sie für eine Sauna haben, wie oft die Saunakabine letztlich genutzt wird und natürlich auch, wie viel Geld Sie dafür ausgeben möchten. Eine echte finnische Saunakabine mit allem Drum und Dran ist natürlich viel kostenintensiver als eine Dampfduschkabine oder eine mobile Sauna. Saunieren Sie allerdings täglich und womöglich mit der ganzen Familie, so kann eine Investition in eine echte Innensauna oder sogar ein Saunahäuschen im Garten durchaus lohnend sein. Ein Saunagang tut nicht nur gut, er ist auch gesund. Die Hitze führt zu einer erhöhten Aktivität des Immunsystems, die Muskulatur wird entspannt und die Feuchtigkeit ist wohltuend für die Haut.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Achten Sie darauf, dass Ihre neue Sauna frei von PEG (Polyethylenglykol) und PPG (Polypropylenglykol) ist. Diese Stoffe gelten als hautirritierend und werden meist aus krebserregenden Erdölderivaten gewonnen.

Welche Sauna-Arten sind für den Einbau geeignet?

Möchten Sie eine Sauna fest in Ihrem Zuhause installieren, so stellt sich zunächst die Frage nach dem Standort und der Größe. Es ist möglich, einen einzelnen Raum oder Teile davon als Innensauna auszubauen. Alternativ können Sie natürlich auch eine separate Gartenhütte zur Sauna umfunktionieren. Manche Menschen installieren die Sauna auch im Keller, um keinen kostbaren Wohnraum in den oberen Etagen zu opfern. Steht nicht genug Platz zur Verfügung, kann der Einbau einer Dampfdusche im Bad eine Alternative sein.

» Mehr Informationen

Blauer Engel und Umweltschutz

Die Holzart und die Art der Behandlung des Holzes sind bei Saunen besonders wichtig. Ist eine Sauna günstig, kann sie in diesen Punkten meist weniger gut abschneiden. Doch bedenken Sie: Kaum sonst verbringen Sie so viel Zeit ohne Kleidung auf engstem Raum und setzen sich so ungeschützt den Emissionen des Materials aus. Eine gute Art, die Qualität des Holzes zu testen, ist der Blaue Engel. Dieses bewährte Umweltzeichen auf den Produkten gibt an, ob eine Sauna gewisse Grenzwerte bei den Schadstoffemissionen beim Gebrauch nicht überschreitet.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Sitzsaunen-Marken und Hersteller

Eine Sauna für zu Hause gehört sicherlich eher zu den Nischenprodukten und auch die Stiftung Warentest hat bislang keinen Sauna Test veröffentlicht. Trotzdem gibt es natürlich eine Anzahl spezialisierter Hersteller, die sich exklusiv mit Saunen und weiteren Wellness-Geräten befassen:

» Mehr Informationen
  • Weka
  • Karibu
  • Klafs
  • EO-Spa
  • Teka
  • Ruku

Kaufberatung für Sitzsaunen

Wenn Sie sich bereits für eine Art der Sauna entschieden haben, sollten Sie auf eine weitere Reihe von Punkten achten, ehe Sie sich eine Sauna kaufen. Dazu gehören vor allem Größe und Leistungsfähigkeit des Modells, aber auch das passende Zubehör.

» Mehr Informationen

Eine Dampfdusche ist eine günstigere Alternative zur Heimsauna.

  • Größe: Eine große Sauna ist schön und bequem für die ganze Familie, nimmt aber auch Platz ein, braucht viel Vorheizzeit und ist ziemlich kostenaufwändig. Stellen Sie sicher, ob der Aufwand sich wirklich lohnt und ob eine geräumige Sauna am Ende überhaupt entsprechend oft genutzt wird.
  • Leistung: Infrarotsaunen und mobile Saunen benötigen eine ordentliche Wattleistung, um die nötige Hitze zu erzeugen. Je weniger Power das Gerät hat, umso länger braucht es, genügend Hitze zu entwickeln.
  • Zubehör: Eine echte Innensauna besteht nicht nur aus einem Holzraum, sondern auch aus einem Saunaofen, der manchmal separat dazugekauft werden muss. Hinzu kommen Saunasteine und Aufgüsse. Insgesamt günstiger sind daher oft Komplettpakete.
  • Verarbeitung: Bei jeder Art von Sauna sollte die Qualität der Verarbeitung stimmen. Achten Sie bei Saunakabinen auf schadstoffarme und splitterfreie Holz Varianten, bei Infrarotkabinen auf die Art der Strahler und bei Dampfduschen auf eine Tür aus Sicherheitsglas.

Fazit

Ob nun eine fest installierte Sauna, eine Sauna zum Aufstellen oder eine Dampfdusche – Wärme und Feuchtigkeit sind eine Wohltat für Körper und Geist. Wer vorhat, regelmäßig zu saunieren und auch noch seine Familie oder Freunde dazu animieren kann, der darf ruhig zum Sauna Testsieger greifen. Wer nur ab und zu ein paar Stunden bei Wärme entspannen möchte, für den tut es vielleicht auch die günstige mobile Sauna. Eine Dampfdusche anstelle der normalen Duschkabine ist eine weitere gute Alternative. Letztlich ist am wichtigsten, dass Sie sich buchstäblich in Ihrer Haut wohlfühlen.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © blankita_ua - stock.adobe.com, © nikkytok - stock.adobe.com