Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schneefräsen Test 2020

Die besten Schneefräsen im Vergleich

Vergleichssieger
AGT SB-220.e
Bestseller
Alpina AS 45 E
Alpina AS 46 P
Hecht 9123
AL-KO  ST 4048
MCCulloch ST 53
Preistipp
IKRA IAF 40-3325
Modell*
AGT SB-220.e Alpina AS 45 E Alpina AS 46 P Hecht 9123 AL-KO ST 4048 MCCulloch ST 53 IKRA IAF 40-3325
Zum Angebot

ANGEBOT
nur 225,50 € 257,28 €

Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
13 Bewertungen
44 Bewertungen
8 Bewertungen
7 Bewertungen
8 Bewertungen
2 Bewertungen
18 Bewertungen
Antrieb Elektro-Antrieb Elektro-Antrieb 4-Takt Benzinmotor 4-Takt Benzinmotor Elektro-Antrieb 4-Takt Benzinmotor Elektro-Antrieb
Leistung 2.7 PS 2.4 PS 2.2 PS 5.5 PS - 4 PS 1.7 PS
Max. Arbeitshöhe 25 cm 25 cm 28 cm 25 cm 20 cm 20 cm 15 cm
Max. Arbeitsbreite 39 cm 45 cm 46 cm 51 cm 48 cm 53 cm 33 cm
Auswurfwinkel 180° 180° 180° 190° 180° 180° 180°
Schwenkbarer Auswurfkamin
Ergonomischer Griff
Gewicht 13.5 kg 14.5 kg 24.5 kg 36 kg 13.5 kg 37.2 kg 6.6 kg
Vor- und Nachteile
  • elektrische Komponenten geschützt vor Spritzwasser
  • handlicher Griff
  • geringes Gewicht
  • dynamisches Fahrgefühl
  • weiter Auswurf
  • läuft benzinunabhängig
  • platzsparende Aufbewahrung
  • Sicherheits-Bügelschalter
  • Antrieb Förderschnecke
  • Leichtstarterseilzug
  • Frässystem ist separat ab- oder zuschaltbar
  • für hartgefrorenen und stark verdichteten Schnee
  • platzsparende Aufbewahrung
  • schnell einsatzbereit
  • flexibler Akkubetrieb
  • starke Halogenscheinwerfer
  • kräftige Kunststoffschnecke
  • solides Gehäuse
  • kompakt gebaut
  • geringes Gewicht
  • schnelle Einsatzbereitschaft
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
AGT SB-220.e
  • elektrische Komponenten geschützt vor Spritzwasser
  • handlicher Griff
  • geringes Gewicht
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Alpina AS 45 E
  • dynamisches Fahrgefühl
  • weiter Auswurf
  • läuft benzinunabhängig
Erhältlich bei
Hecht 9123
  • Leichtstarterseilzug
  • Frässystem ist separat ab- oder zuschaltbar
  • für hartgefrorenen und stark verdichteten Schnee
Erhältlich bei
AL-KO ST 4048
  • platzsparende Aufbewahrung
  • schnell einsatzbereit
  • flexibler Akkubetrieb
Erhältlich bei
MCCulloch ST 53
  • starke Halogenscheinwerfer
  • kräftige Kunststoffschnecke
  • solides Gehäuse
Erhältlich bei
Preistipp 1)
IKRA IAF 40-3325
  • kompakt gebaut
  • geringes Gewicht
  • schnelle Einsatzbereitschaft
Erhältlich bei

Die besten Schneefräsen 2020

Empfehlenswerte Schneefräsen im Überblick

Eine gute Schneefräse bekommen Sie bei der Marke Fuxtec.

Im Winter verschwinden Garten, Straße und Gehweg gerne einmal unter einer weißen Schneedecke. Sobald die Schneeketten aus dem Keller geräumt werden, wird es auch Zeit, sich mit dem Thema Schneefräse zu beschäftigen. Teilweise gibt es auch hierzulande starke Schneefälle, die sich auf die Infrastruktur auswirken. In Deutschland gibt es deshalb die Pflicht, alle begehbaren Wege rund um das Haus von Schnee freizuhalten. Dieses Pflichtprogramm ist durchaus eine Herausforderung. Denn je nach Größe der Fläche ist die Schneeschippe keine wirkliche Hilfe. In einem Schneefräse Test hat sich gezeigt, dass diese Geräte immer öfter im privaten Umfeld zum Einsatz kommen – nicht mehr nur im gewerblichen Bereich. Was ist besser Schneefräse oder Kehrmaschine? Diese Frage stellt sich dann oft. Allerdings ist dies eine Frage, die Sie individuell beantworten müssen. Die Schneefräse kommt vorwiegend im gewerblichen Bereich zum Einsatz. Man kennt hier sicherlich den Traktor, der mit einer Schneefräse große Flächen in Windeseile von Schnee und Eis befreit.

Sobald es sich um viel Schnee handelt, kann sich die Anschaffung einer Schneefräse durchaus lohnen.

Mehrere Hersteller haben Schneefräsen für Rasentraktor und Co. im Angebot – beispielsweise Husqvarna. Und es gibt vereinzelt auch schon den Schneefräse Roboter, der von der Funktion her an einen Rasenmähroboter erinnert. Die Schneefräse zeichnet sich durch ihre starke Leistung aus. Diese ist auf die Sägezähne zurückzuführen, die gegen Schnee und Eis ankommen. Die Sägezähne schaben den Schnee und das Eis ab und schleudern ihn durch einen Auswurfkamin zur Seite. Deswegen wird die Schneefräse auch oft Schneeschleuder genannt. Die Leistung hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab. Es gibt Schneefräsen für Neuschnee, die dann wiederum mit Altschnee Probleme haben. Die kleineren Geräte eignen sich eher für eine geringer ausfallende Schneehöhe und tun sich sehr schwer, wenn einmal richtig viel Schnee fällt. Wenn Sie sich also die Frage stellen “Wie gut sind Schneefräsen überhaupt?” sollten Sie sich unseren Schneefräse Vergleich einmal genauer anschauen. Hier erfahren Sie nicht nur, welchen Anforderungen eine beste Schneefräse genügen muss, sondern auch, wo Sie eine Schneefräse kaufen können und worauf Sie dabei achten sollten.

 

Arten von Schneefräsen in der Übersicht

Was ist besser Schneefräse oder Schneeschieber? Diese Frage stellt sich besonders dann, wenn es stark schneit. Denn dann hilft oftmals weder Schneepflug, Schneeschieber noch Kehrmaschine. Das ist der Grund, warum in Schneegebieten immer eine Schneefräse zum Einsatz kommt. Mit diesem Gerät kann der Schnee leicht von den verschneiten sowie vereisten Flächen abgekratzt und zum Straßenrand transportiert werden. Ob also Schneepflug, Schneeschieber, Kehrmaschine oder Schneefräse – das ist eine relativ individuelle Entscheidung. Doch wie funktioniert eine Schneefräse überhaupt? Die Schneefräsen können wie ein Rasenmäher mit einem Benzinmotor oder Elektromotor betrieben werden. Die Elektromodelle sind eher klein und damit in der Handhabung überaus komfortabel. Funktioniert die Schneefräse Benzin betrieben, arbeitet sie mit mehr Kraft. Eine weitere Alternative sind Hybrid-Schneefräsen, die im Grunde die Vorteile der beiden Schneefräsen vereinen.

» Mehr Informationen
Schneefräse-Art Beschreibung
Elektro Schneefräse Funktioniert die Schneefräse elektrisch, dann bedeutet das, dass es sich um ein kleines, leichtes und wendiges Gerät handelt. Die Elektro Schneefräse können Sie sehr leicht manövrieren und das erleichtert wiederum die Arbeit auf engen Flächen. Außerdem nehmen Schneefräsen, die elektrisch arbeiten, weniger Platz in Anspruch. Sie lassen sich teilweise sogar zusammenklappen und platzsparend verstauen. Schneefräsen mit Elektromotor sind sogar leiser. Allerdings gibt es einen großen Nachteil in Sachen Leistung. Durchschnittlich sind die Geräte mit einer Arbeitsbreite von etwa 500 mm und einer Höhe von 310 mm in der Lage, nicht ganz so viel Schnee aufzunehmen. Und auch die Wurfweite fällt geringer aus. Dazu kommt, dass die Schneefräsen mit einem Kabel betrieben werden. Die Einsatzfläche fällt also beschränkt aus, da Sie immer eine Stromquelle in der Nähe benötigen. Deswegen gibt es mittlerweile auch die Schneefräsen mit Akku. Diese haben aber aktuell noch das Problem, dass das Laden relativ lange dauert und der Akku auch nur begrenzt hält.
Benzin Schneefräse Vor allen Dingen in Sachen Leistung kann die Benzin Schneefräse überzeugen. Diese Geräte sind teilweise bis zu zehn PS stark und mit einem Benzinmotor ausgestattet, der eine wesentlich größere Arbeitsbreite sowie Räumbreite bietet. Das hat wiederum zur Folge, dass Sie in kurzer Zeit sehr viel erreichen. Die Fräse kann im Grunde überall eingesetzt werden, denn sie arbeitet ohne Stromquelle. Bei nahezu jedem Wetter schafft es die Benzin-Schneefräse, Eis und Schnee zu bekämpfen. Der Nachteil ist sicherlich, dass Schneefräsen mit einem Benzinmotor sehr viel größer und schwerer sind. Sie müssen also mehr Kraft für die Handhabung aufbringen und können das Gerät nur schwer bewegen. Es ist außerdem nicht sonderlich wendig. Aufgrund der Lautstärke sind Benzin Schneefräsen in Wohngebieten nicht gerne gesehen. Außerdem müssen Sie sich hier auch die Fragen stellen “Was tankt eine Schneefräse” an Benzin? Das ist vor allem auch eine Preisfrage.

Vor- und Nachteile von Schneefräsen

Ob eine Schneefräse MTD oder aber eine Schneefräse Toro – bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, müssen Sie abwägen, ob es eine Schneefräse mit Benzin- oder Elektromotor sein soll. Die Vor- und Nachteile der beiden Varianten haben wir Ihnen nachfolgend noch einmal zusammengefasst.

» Mehr Informationen
Schneefräse-Art Vorteile Nachteile
Elektro Schneefräse
  • klein, leicht und wendig
  • nicht sehr laut
  • mit Akku flexibel einsetzbar
  • leichte Handhabung
  • platzsparende Unterbringung
  • eingeschränkte Reichweite aufgrund von Stromkabel
  • geringere Räumbreite
  • geringere Wurfweite
  • Akku benötigt viel Zeit zum Laden
Benzin Schneefräse
  • sehr große Räumbreite
  • sehr stark im Hinblick auf die Leistung
  • flexibel einsetzbar
  • große Wurfweite
  • groß und schwer
  • umständlicher in der Handhabung
  • benötigt viel Platz bei der Unterbringung
  • sehr laut und teilweise störend

Beliebte Marken und Hersteller für Schneefräsen

Der Blick auf den Markt zeigt, dass es viele Hersteller sowie Marken gibt, die ein großes Angebot an Schneefräsen offenbaren, egal ob die Schneefräse Benzin betrieben ist oder elektrisch arbeitet. Folgende sind dabei besonders interessant, da sie mit Qualität sowie fairen Preisen überzeugen:

» Mehr Informationen
  • Schneefräse MTD
  • Schneefräse Toro
  • Schneefräse Holzinger
  • Schneefräse Honda
  • Schneefräse Husqvarna
  • Schneefräse Canadiana.

Die wichtigsten Kaufkriterien für die Schneefräse

Schneefräse oder Schneeschild? Diese Frage müssen Sie sich selbstverständlich frühzeitig stellen. Ob Sie eine Schneefräse Holzinger kaufen oder sich für eine Schneefräse Honda entscheiden, das ist tatsächlich erst einmal zweitrangig, denn es gibt wichtigere Faktoren, die Sie berücksichtigen müssen.

» Mehr Informationen
Info
Der Raupenantrieb bietet den Vorteil, dass auch auf vereistem Boden ein konstanter Vortrieb gewährleistet ist. Die Reifen schaffen also jeden Untergrund.

Antriebsart

Schneefräsen unterscheiden sich auch hinsichtlich der Antriebsart. Der Bohrantrieb ist die Form von Antrieb, bei der eine Förderschnecke dafür verantwortlich ist. Damit das gelingt, finden sich Gumminoppen an den Enden der Förderschnecke. Sie haben die Aufgabe, als Angriffsfläche für den Boden zu fungieren. Der Bohrantrieb findet sich bei den einstufigen Fräsen. Zweistufige Fräsen gibt es mit Raupenantrieb und Radantrieb. Dank der Motorisierung ist der Einsatz der Muskelkraft nicht mehr nötig. Je nach Bedarf kann die Schneefräse gesteuert werden.

» Mehr Informationen

Arbeitsbreite

Beim Kauf spielt die Arbeitsbreite sicherlich eine Rolle. Kleinere Schneefräsen haben eine eher geringere Arbeitsbreite und Arbeitshöhe. Sie bieten Ihnen dementsprechend nur eine kleine Räumbreite an. Bei einer Schneehöhe von rund 30 cm müssen Sie einrechnen, dass Sie mehrmals über die Fläche müssen. Das wäre nötig, um den Schnee vollständig abzutragen. Das sieht anders aus, wenn Sie sich für eine größere Schneefräse entscheiden. Dann fallen Arbeitsbreite sowie Arbeitshöhe größer aus und das wirkt sich positiv auf die Räumbreite aus.

» Mehr Informationen

Hersteller und Zubehör

Ob Hecht oder Honda – es gibt viele Hersteller im Bereich Schneefräse. Bevor Sie sich für eine Marke und ein Modell entscheiden, werfen Sie unbedingt einen Blick auf das Zubehör und die Ersatzteile. Manchmal lohnt es sich, direkt ein Set bei Obi zu erwerben, bei dem alles enthalten ist, was Sie brauchen. Alternativ können Sie Ersatzteile auch nachträglich gebraucht bei eBay kaufen. Hier kommt es auf Ihre individuellen Bedürfnisse an.

» Mehr Informationen

Preis

Was kostet eine Schneefräse? Das hängt von mehreren Faktoren ab, aber durchaus hat Qualität ihren Preis. Möchten Sie eine Schneefräse günstig kaufen, sollten Sie auf jeden Fall einen Preisvergleich durchführen. Werfen Sie außerdem einen Blick auf einen aktuellen Schneefräse Test, beispielsweise bei Stiftung Warentest. Dort wird nicht nur der Schneefräse Testsieger vorgestellt, sondern Sie können sich außerdem einen Überblick über die Preise verschaffen. Im Vergleich fällt auf, dass ein günstiges Modell schon für rund 200 Euro zu haben ist. Es gibt aber auch Schneefräsen, die über 1.500 Euro kosten. Rentabel kann es sein, die Schneefräse gebraucht zu kaufen, dann lässt sich nämlich durchaus sparen.

» Mehr Informationen

Fazit

In einem Schneefräse Test fällt direkt auf, dass die Auswahl auf dem Markt mittlerweile sehr umfangreich ausfällt. Schneefräse oder Schneeschild? Das ist eine gute Frage. Wenn Sie sich nicht sicher sind und zwischen Schneefräse oder Kehrmaschine oder auch Schneefräse oder Schneeschieber abwägen, dann sollten Sie sich dafür auf jeden Fall Zeit nehmen und genau überlegen, welche Anschaffung sich eher rechnet. Ob Sie bei eBay oder Obi zugreifen, das ist Ihre Entscheidung. Es kommt sicherlich darauf an, ob Sie eine Schneefräse Husqvarna suchen oder doch lieber die Schneefräse Canadiana kaufen möchten. Ob nun die Handfräse für Anfänger oder aber die Profiausführung – entscheiden Sie sich für eine praktische Schneefräse, müssen Sie sich im Winter keine Sorgen mehr um den fallenden Schnee machen.

» Mehr Informationen