Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Spektiv Test 2020

Die besten Spektive im Vergleich

Vergleichssieger
Vanguard Endeavor HD 82A
Bestseller
Nikon ED 50
Landove LD.SP-000A
Aomekie BM-SC07D/1
TS-Optics TSSP55z
Svbony SV28
Preistipp
Walimex Pro 21413
Modell*
Vanguard Endeavor HD 82A Nikon ED 50 Landove LD.SP-000A Aomekie BM-SC07D/1 TS-Optics TSSP55z Svbony SV28 Walimex Pro 21413
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
110 Bewertungen
19 Bewertungen
154 Bewertungen
noch keine
45 Bewertungen
426 Bewertungen
18 Bewertungen
Vergrößerung 20 bis 60-fach 13 bis 40-fach 20 bis 60-fach 25 bis 75-fach 18 bis 54-fach 25 bis 75-fach 75-fach
Objektivdurchmesser 82 mm 50 mm 80 mm
480 mm Brennweite
70 mm
480 mm Brennweite
55 mm
380 mm
70 mm 70 mm
380 mm
Glasmaterial ED Glas
(Linse)
ED Glas
(Linse)
BAK4
(Prisma)
BAK7
(Prisma)
k.A. BAK4
(Prisma)
BAK4
(Prisma)
Einblick schräg schräg schräg schräg schräg schräg schräg
Beschichtung Mehrschichtvergütung Mehrschichtvergütung voll-mehrfach Antireflex Breitband-Multivergütung Mehrschichtvergütung voll-mehrfach
Zubehör
  • Tragetasche
  • Bedienungsanleitung
  • Reinigungstuch
-
  • Digiscoping-Adapter
  • Stativ
  • Tragetasche
  • Objektivdeckel
  • Handbuch
  • Stativ
  • Tischstativ
  • Zoom-Okular
  • Okularaufbewahrungen
  • Reinigungstuch
  • Tragetasche
  • Smartphone-Halter
  • Tischstativ
  • Tragetasche
  • Schutzkappen
  • Reinigungstuch
  • Anleitung
  • Stativ
  • Tragetasche
Digiscoping möglich bzw. kompatibel
Wasserdicht
Beschlagfrei k.A. k.A.
Gewicht 1.810 g 472 g ca. 2.000 g 630 g 971 g 907 g 1.110 g
Vor- und Nachteile
  • gummierte Augenmuscheln
  • naturgemäße Farbwiedergabe
  • Verwendung auch in der Dämmerung möglich
  • gute Kontrast- und Farbwiedergabe
  • Filteraufnahme für alle gängigen Filter mit 55 mm Durchmesser
  • stickstoffbefüllt
  • stabiles Stativ
  • für alle Witterungsbedingungen geeignet
  • mit Sonnenblende
  • Winkel einstellbar
  • für alle Witterungsbedingungen geeignet
  • wechselbares Okular
  • gegen Spritzwasser geschützt
  • für Brillenträger geeignet
  • ausziehbare Sonnenblende
  • ideal für Sportschützen
  • kann auch in der Dämmerung eingesetzt werden
  • gegen Spritzwasser geschützt
  • Sonnenblende
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Vanguard Endeavor HD 82A
  • gummierte Augenmuscheln
  • naturgemäße Farbwiedergabe
  • Verwendung auch in der Dämmerung möglich
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Nikon ED 50
  • gute Kontrast- und Farbwiedergabe
  • Filteraufnahme für alle gängigen Filter mit 55 mm Durchmesser
Erhältlich bei
Landove LD.SP-000A
  • stickstoffbefüllt
  • stabiles Stativ
  • für alle Witterungsbedingungen geeignet
Erhältlich bei
Aomekie BM-SC07D/1
  • mit Sonnenblende
  • Winkel einstellbar
  • für alle Witterungsbedingungen geeignet
Erhältlich bei
TS-Optics TSSP55z
  • wechselbares Okular
  • gegen Spritzwasser geschützt
  • für Brillenträger geeignet
Erhältlich bei
Svbony SV28
  • ausziehbare Sonnenblende
  • ideal für Sportschützen
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Walimex Pro 21413
  • kann auch in der Dämmerung eingesetzt werden
  • gegen Spritzwasser geschützt
  • Sonnenblende
Erhältlich bei

Die besten Spektive 2020

Empfehlenswerte Spektive im Überblick

Mit einem Spektiv können Sie sich mit allen Sinnen in der Natur verlieren.

Die Naturbeobachtung durch ein Fernglas oder Fernrohr ist ein Hobby, welches bei Groß und Klein gleichermaßen Begeisterung entfacht. Wer hingegen einen Blick in die Tiefen des Weltalls werfen will, braucht dafür meist Teleskope. Ein guter Mittelweg sind Spektive, die beide Optionen in einem Gerät vereinen. Ein Spektiv hat eine mittlere Vergrößerung und kann sowohl zur Tierbeobachtung als auch zum Anschauen von Himmelskörpern genutzt werden. Es handelt sich also um eine praktische Mischung aus Fernglas, Fernrohr und Teleskop. Ein Spektiv kommt zudem beim Sportschießen oder der Jagd zum Einsatz. Wir zeigen Ihnen im Spektiv Test, worauf Sie achten müssen, wenn Sie ein Spektiv kaufen und warum ein gutes Spektiv optimalerweise für alle Einsatzgebiete gleich gut geeignet ist.

Die Arten von Spektiven

Jenseits von professioneller Wissenschaft kommen Vergrößerungsutensilien wie Ferngläser und Teleskope in der Regel bei Hobbys und Sportaktivitäten zum Einsatz. Die mögliche Entfernung und Vergrößerung ist dabei das Hauptunterscheidungsmerkmal. Möchten Sie die Sterne erkunden, muss das Spektiv natürlich möglichst weit reichen und vielfach vergrößern. Um Tiere zu beobachten und Zielscheiben abzulesen, reicht hingegen eine geringere Vergrößerung.

» Mehr Informationen
Spektiv-Art Beschreibung
Beobachtungsfernrohr Spektive mit besonders hoher Vergrößerung werden oft zu Unrecht als Teleskop für Kinder abgetan. Tatsächlich lassen sich allerdings mit einer 70- bis 80-fachen Vergrößerung bereits viele Himmelskörper gut erkennen, ohne dass ein teures und sperriges Teleskop aufgestellt werden muss.
Sport- und Jagd-Spektiv Viele Sportschützen nutzen Spektive mit geringer Vergrößerung, um Zielscheiben nach dem Schuss zu sichten und ihre Treffer zu erkennen. Jäger haben ein Spektiv im Rucksack und nutzen es als Alternative zum Jagdfernglas. Auch dabei reicht eine geringere Vergrößerung aus.
Allround-Spektiv Viele Modelle sind am Okular verstellbar und ermöglichen so eine 20- bis 80-fache Vergrößerung mit ein- und demselben Stativ. Diese Allround-Modelle eignen sich bestens für Leute, die sowohl Vögel und Wild als auch Monde und Kometen beobachten möchten.

Vor- und Nachteile verschiedener Spektiv-Typen

Das Spektiv für die Jagd und auch das Spektiv im Sport- und Bogenschießen haben vor allem den Vorteil, dass sie leicht und gut transportabel sind und nicht unbedingt fest auf einem Stativ installiert werden müssen. Bei der Himmelsbeobachtung hingegen ist ein Stativ für Spektive ein Muss. Dafür ermöglicht ein Spektiv günstig erste Erfahrungen in der Astronomie, da es viel preiswerter ist als ein echtes astronomisches Fernrohr.

» Mehr Informationen
Spektiv-Typ Vorteile Nachteile
Beobachtungsfernrohr
  • hohe Vergrößerung
  • ideal zur Sternbeobachtung
  • günstiger und kompakter als Teleskope
  • benötigen Stativ, um nicht zu verwackeln
Sport- und Jagd-Spektiv
  • klein und kompakt
  • ideal für Sport und Jagd
  • einfache Handhabung
  • etwas schwerer als ein normales Fernglas
Allround-Spektiv
  • ideale Kombilösung
  • hohe Vergrößerung für Beobachtungen
  • niedrige Vergrößerung für Sport und Jagd
  • etwas unhandlicher als ein Fernglas
  • etwas leistungsschwächer als ein Teleskop

Die wichtigsten Kaufkriterien für Spektive

Ein Spektiv ist ein Beobachtungsfernrohr, welches im Grunde genauso funktioniert wie ein normales Fernrohr (Refraktor) – nämlich durch die optische Vergrößerung des Sehwinkels mithilfe von Linsen. Der Spektiv-Aufbau ist also stets gleich. Ein Spektiv wird monokular benutzt, also nur mit einem Auge, wohingegen die seltenen Doppelspektive für beide Augen binokular verwendet werden. Wie auch das Teleskop gehört das Spektiv zu der Gruppe der Fernrohre, besitzt aber nicht dessen Leistungsfähigkeit. Es wird daher oft auch als Teleskop für Kinder und Einsteiger bezeichnet. Doch wie weit kann man mit einem Spektiv sehen? Je nach Vergrößerung der Optik finden Sie im Spektiv Test Modelle, mit denen die Beobachtung des Sternenhimmels durchaus gut möglich ist. Folglich kann das Spektiv einen Einstieg in die Welt der Planeten und Sterne sein.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Das Wort Spektiv leitet sich vom lateinischen Begriff perspectivus ab und bedeutet so viel wie durchblickend oder hindurchblickend.

Spektive für Sportschützen und für die Jagd

Viele Modelle im Spektiv Test eignen sich eher für geringere Distanzen. So werden manche Spektive regelmäßig beim Sportschießen benutzt, um nach den Schüssen die Treffer auf der Zielscheibe zu erkennen, ohne jedes Mal zur Scheibe laufen zu müssen. Eine zu hohe Vergrößerung würde das Erkennen schwierig machen. Modelle mit mittlerer Vergrößerung sind die Spektiv-Empfehlung für Jagdschützen, da damit Wildtiere erfasst werden können, ohne ihnen zu nahe kommen zu müssen.

» Mehr Informationen

Spektiv und Astronomie – ferne Welten ganz nah

Die Spektive mit einer Vergrößerung von x70 oder mehr gelten als kleine Teleskope im Spektiv Vergleich. Damit lassen sich Mondkrater und weniger weit entfernte Himmelskörper wie der Mars oder auch die Internationale Raumstation ISS sehr gut erkennen und erkunden. Mit einem Spektiv können Sie also dem deutschen Astronauten Alexander Gerst und seinen Kollegen quasi zurückwinken, denn diese geben uns einen tollen Blick auf die Welt aus der Weltraumperspektive.

» Mehr Informationen

Welches Spektiv ist für die Vogelbeobachtung am besten?

Wenn Sie lieber mit ihren Blicken auf der Erde bleiben und beispielsweise Vögel beobachten, dann achten Sie im Spektiv Test darauf, dass Ihr favorisiertes Modell über einen Spektiv-Kameraanschluss oder einen Spektiv Handy Adapter verfügt, damit Sie Ihre Beobachtungen direkt aufnehmen können. Wenn Sie sich jetzt die Frage stellen, wie sie durch ein Spektiv fotografieren, dann ist die Antwort einfach. Schließen Sie einen Spektiv-Adapter an, der eine optimale Anbringung der Kamera oder des Smartphones ermöglicht. Mit einem Spektiv im Zusammenspiel mit einer Digitalkamera können Sie tolle Aufnahmen machen und Ihre Entdeckungen festhalten.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Spektiv-Marken und Hersteller

Bei einem Leica Spektiv oder einem Zeiss Spektiv spricht der Name des Herstellers für sich. Doch auch andere Marken haben gute Spektive im Angebot: Ein Kowa-Spektiv, Bresser-Spektiv, Zeiss-Spektiv oder Modelle von Eschenbach und Yukon Spektive haben ebenfalls ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zu den bekanntesten Marken zählen:

» Mehr Informationen
  • Zeiss
  • Bresser
  • Leica
  • Eschenbach
  • Kowa
  • Nikon
  • Optolyth
  • Swarovski Optik
  • TS Optics
  • Vanguard
  • Vixen
  • Yukon

Die Stiftung Warentest hat zwar noch keinen eigenen Test von Spektiven durchgeführt, aber immerhin schon zweimal einen Fernglas Test. Beide Tests sind allerdings schon ziemlich veraltet und kaum mehr aussagekräftig.

Kaufberatung für Spektive

Moderne Spektive gewährleisten den sogenannten Schrägeinblick, der wesentlich angenehmer ist – vor allem bei längerer Beobachtungszeit. Bei vielen anderen Faktoren unterscheiden sich die jeweiligen Modelle jedoch oft an der einen oder anderen Stelle. Die folgenden Kriterien sollten Sie berücksichtigen, wenn Sie Ihren persönlichen Spektiv Testsieger und im Allgemeinen das beste Spektiv finden möchten.

» Mehr Informationen

Ein gutes Spektiv bekommen Sie bei dem Hersteller Kowa.

  • Vergrößerung und Zoomfunktion: Je nach Okulareinstellung vergrößern die Spektive um das 20- bis 80-Fache. Dies bestimmt also auch die eigentliche Spektiv-Reichweite.
  • Objektivdurchmesser und Brennweite: Je höher diese Werte sind, umso besser und klarer lassen sich Vergrößerungen auch bei wenig Licht darstellen.
  • Sehfeld: Je größer das Sehfeld, umso geringer der „Tunnelblick“ bei weit entfernten Objekten.
  • Gewicht: Ein gutes Spektiv wiegt zwischen einem und drei Kilogramm – berücksichtigen Sie dies, wenn das Gerät unterwegs zum Einsatz kommen soll.
  • Austrittspupille: Je größer die Austrittspupille in der Linse ist, umso heller wird das Bild auch bei schwachem Licht.
  • Dämmerungszahl: Je höher der Wert ist, umso besser ist die Bildauflösung bei schlechten Lichtverhältnissen.

Fazit

Wer gerne die Wunder der Natur etwas näher zu sich heranholen möchte, der ist mit einem Spektiv als Mischung aus Fernglas und Teleskop gut beraten. Vor allem wenn Sie sowohl kürzere als auch sehr weite Distanzen heranzoomen und trotzdem nur ein einziges Gerät kaufen möchten, treffen Sie mit einem Allrounder-Spektiv eine passende Wahl. Achten Sie auf die wichtigen Werte – vor allem wenn Sie auch nachts und bei schwachem Licht alles scharf erkennen möchten. Wenn Sie zugleich per Kamera oder Smartphone Fotos und Videos aufnehmen wollen, denken Sie an die passenden Adapter. Mit einem guten Spektiv sind Sie der Natur so nah wie noch nie.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,54 von 5)
Spektiv
Loading...
Bildnachweise: © redaktion93 - stock.adobe.com, © Heiner Witthake - stock.adobe.com