Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wagenheber Test 2020

Die besten Wagenheber im Vergleich

Vergleichssieger
Rodcraft 8951082026
Bestseller
BGS 2897
Michelin 92416
Goodyear 75518
Preistipp
Mannesmann M 007-T-GS5
Unitec 10008
Modell*
Rodcraft 8951082026 BGS 2897 Michelin 92416 Goodyear 75518 Mannesmann M 007-T-GS5 Unitec 10008
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
noch keine
26 Bewertungen
noch keine noch keine noch keine
2401 Bewertungen
Typ hydraulischer Rangierheber hydraulischer Rangierheber hydraulischer Rangierheber hydraulischer Rangierheber hydraulischer Standwagenheber hydraulischer Rangierheber
Tragkraft 2.000 kg 1.500 kg 2.000 kg 2.000 kg 5.000 kg 2.000 kg
Hubhöhe 80 - 360 mm bis zu 365 mm 105 - 350 mm 85 - 330 mm bis 380 mm 135 - 342 mm
Gesamtlänge k. A. 620 mm 700 mm 680 mm 114 mm 700 mm
Stangenschutz
Rangierrollen
Abnehmbarer Hebel
Gewicht 39 kg 16 kg 13 kg 12 kg 3.2 kg 9.3 kg
Vor- und Nachteile
  • mit langem Fußpedal
  • extra flach
  • robuste Bauweise
  • hochwertige Verarbeitung
  • hohe Tragkraft
  • stabile Bauweise
  • magnetische Ablage
  • ergonomischer Transportgriff
  • äußerst robust
  • praktischer Koffer
  • ergonomischer Griff
  • rostfrei
  • Sicherheits-Überlastungsventil
  • langlebig
  • leichtes Pumpen
  • 360° drehbar
  • langer Hebel
  • hochwertige Materialien
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Rodcraft 8951082026
  • mit langem Fußpedal
  • extra flach
  • robuste Bauweise
Erhältlich bei
Bestseller 1)
BGS 2897
  • hochwertige Verarbeitung
  • hohe Tragkraft
  • stabile Bauweise
Erhältlich bei
Michelin 92416
  • magnetische Ablage
  • ergonomischer Transportgriff
  • äußerst robust
Erhältlich bei
Goodyear 75518
  • praktischer Koffer
  • ergonomischer Griff
  • rostfrei
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Mannesmann M 007-T-GS5
  • Sicherheits-Überlastungsventil
  • langlebig
  • leichtes Pumpen
Erhältlich bei
Unitec 10008
  • 360° drehbar
  • langer Hebel
  • hochwertige Materialien
Erhältlich bei

Die besten Wagenheber 2020

Empfehlenswerte Wagenheber im Überblick

Einen guten Wagenheber finden Sie bei der Marke Kunzer.

Jedes Jahr das selbe Schauspiel. Entweder im Herbst oder im Frühjahr müssen die Räder gewechselt werden. Schließlich gehören Sommer- oder Winterräder zur absoluten Pflicht und die Straßenverkehrsordnung kennt keine Kompromisse. Nicht nur im privaten Haushalt, sondern auch in den Bereichen Motorsport, Offroad und bei Pannen, dient ein Wagenheber nützlichen Zwecken. Wie sollen sonst die Räder ausgetauscht werden? In einem Wagenheber Test erfahren Sie alle wichtigen Informationen rund um das praktische Gerät, etwa welche Merkmale (ein) beste/r Wagenheber aufweisen sollte oder welcher sich als Wagenheber Testsieger rühmen darf. Auch die unterschiedlichen Typen und Techniken kommen in einem Wagenheber Vergleich oder Preisvergleich auf den Prüfstand.

Arten von Wagenhebern

Wagenheber werden oftmals nach ihrer Funktionsweise unterschieden, z. B. wenn der Wagenheber hydraulisch funktioniert, der Wagenheber pneumatisch arbeitet oder als Druckluft Wagenheber konzipiert ist. Auch kann ein Wagenheber elektrisch laufen oder als Wagenheber mechanisch funktionieren. Was die einzelnen Produkte maßgeblich unterscheidet, ist die Art der Technik, den Wagen anzuheben. Daneben sind einzelne Wagenheber für bestimmte KFZ konstruiert, beispielsweise wenn ein Wagenheber Jeep & Co. aufbocken soll. Wagenheber für Wohnwagen, LKW Wagenheber oder PKW Wagenheber (auch spezielle SUV Wagenheber) runden das vielfältige Angebot ab.

» Mehr Informationen

 MIT DEM RICHTIGEN WAGENHEBER AUFSATZ GELINGT IHNEN DAS “AUFBOCKEN” IM HANDUMDREHEN.

Grundsätzlich aber wird in fünf verschiedene Arten unterschieden. Am beliebtesten sind dabei die Rangierwagenheber. Fast in jedem Fahrzeug von Opel bis VW, über Mercedes und BMW, finden sich Rangierwagenheber für die Gewichtsklassen 2t, 2,5t, 3t und 5t. Wie der Name schon vermuten lässt, dient er zum Rangieren der Fahrzeuge. Hierbei ist die Bedienung äußerst simpel und auch KFZ-Werkstätten nutzen gern diesen Typ Wagenheber. Rangierwagenheber funktionieren mit Hydraulik. Dabei wird die Hydraulikflüssigkeit mittels Kolben oder Stange in den Wagenheber gepumpt. Durch den Druck, hebt sich der Wagenheber und es ist fast kein Kraftaufwand notwendig. Profis und Hobbymechaniker kommen dabei voll auf ihre Kosten. Der Rangierwagenheber ist weit verbreitet und erfreut sich einer großen Beliebtheit. Interessant ist auch der Scherenwagenheber oder Stempelwagenheber. Dieser ist ebenfalls weit verbreitet und recht günstig vom Preis her. Hierbei dient eine Kurbel als Antrieb und Tragkraft. Sie müssen hier manuell den Wagenheber bedienen und die Schere auseinander kurbeln. Vorteilhaft ist, dass selbst wenn das Fahrzeug oder Motorrad in einer Werkstatt tief liegt, der Wagenheber darunter passt. Insgesamt ist die bauliche Höhe der Wagenheber flach und tief, sodass er überall individuell einsetzbar ist. Diese Produkte sind in jedem Obi, Hornbach oder Bauhaus Baumarkt zu finden. Körperlicher Einsatz ist aber notwendig. Dafür erhalten Sie einen kleinen, günstigen und universellen Wagenheber für Ihren Wagen.

Darüber hinaus, existieren sogenannte Luftkissen Wagenheber. Selbst wenn das Fahrzeug lang ist, Jumbo Maße besitzt oder enorm viel wiegt, pumpen Sie mit diesen Modellen spielerisch und in Windeseile das Fahrzeug für den Radwechsel in die Höhe. Jumbo Wagenheber, PKW Wagenheber und LKW Wagenheber ähneln dem selben Prinzip. Beim Luftkissen Wagenheber spielt der Untergrund keine tragende Rolle. Andere Typen benötigen einen stabilen und festen Untergrund. Diese Art von Wagenheber können auch auf sandigem und weichem Boden eingesetzt werden. Das ist ein großer Vorteil und besonders Offroad und in Rallys kommt diese Art zum Einsatz. Die Pneumatik ist eine gute Technik, um ohne Kraft und Mühe einen Wagen hochzubocken. Diese Art hat eine zylindrische Form und als Heber fungiert der Kolben. Mittels Pneumatik (effizienter Kraftübertragung), wird das Fahrzeug spielerisch in die Höhe gehoben. Als Alternative gegenüber Scherenwagenhebern erfreuen sich diese Typen ebenfalls großer Beliebtheit und schmücken die Bestseller Listen zahlreicher Onlineshops.

Vor- und Nachteile verschiedener Wagenheber

Bevor Sie sich für einen Wagenheber entscheiden, sollten Sie vorher die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle genau beachten. Zudem sollten Sie einen detaillierten Wagenheber Test zu Rate ziehen, um bei der Kaufentscheidung auch wirklich auf der sicheren Seite zu sein. Die Vorteile aber liegen klar auf der Hand: die absolute Notwendigkeit. Ohne einen Wagenheber können einfach keine Räder gewechselt werden. Auffällig und sehr positiv anzumerken ist die Vielzahl der Arten und Techniken. Ob nun der Wagenheber hydraulisch oder der Wagenheber elektrisch funktioniert, der Wagenheber Jeep & Co. aufbocken soll oder es ein spezieller Wagenheber für Wohnwagen sein soll. Jedes Fahrzeug kann bequem angehoben werden. Sie müssen sich nur noch für die passende Technik entscheiden. Auch einen Wagenheber richtig ansetzen muss hier erst einmal gelernt sein. Grundsätzlich aber, gehört ein Wagenheber zur absoluten Pflicht. Denken Sie an den Reifenwechsel und eventuelle Pannen.

» Mehr Informationen
Wagenheber-Art Vorteile Nachteile
Rangierwagenheber
  • sehr simple Bedienung
  • kaum Kraftaufwand nötig
  • sicherer und fester Stand
  • enorme Beliebtheit
  • gewerblich geeignet
  • hohes Gewicht

  • anfällige Technik (Hydraulik)
Scherenwagenheber
  • sehr günstig in der Anschaffung
  • niedrige Bauhöhe
  • geringes Gewicht
  • überall einsetzbar
  • relativ wenig Kraft notwendig
  • fester Untergrund erforderlich
  • keine Möglichkeit zu rangieren
Luftkissen Wagenheber
  • enormes Tempo
  • funktioniert auch auf weichem Untergrund
  • beliebt im Rally Sport
  • keinerlei Kraftaufwand notwendig
  • kostspielige Anschaffung
  • Übung um die Position zu finden ist notwendig
Pneumatikwagenheber
  • robuste Technik
  • sehr geringer Kraftaufwand
  • kompakt und transportabel
  • angenehm günstige Preise
  • etwas höhere Bauweise als bei Scherenwagenhebern

 

Die wichtigsten Kaufkriterien

Wenn Sie einen Wagenheber Test begutachtet haben und einen neuen Wagenheber günstig kaufen wollen, müssen Sie einige Kriterien beachten. Danach finden Sie mit Sicherheit das passende Modell und sind bestens für die Zukunft gerüstet.

» Mehr Informationen

Wagenheber-Arten beachten

Überlegen Sie sich im Vorfeld, welcher Typ genau für Ihren Wagen in Frage kommt. Beliebt sind pneumatische Wagenheber und Scherenwagenheber. Diese sind leicht, klein und kompakt. Aber auch die anderen Klassen, wie z. B. spezielle SUV Wagenheber oder Druckluft Wagenheber, könnten für Sie in Frage kommen. Auch wenn die Wagenheber elektrisch oder die Wagenheber mechanisch funktionieren, sind sie eine Begutachtung wert. Außerdem sollten Sie sich fragen, ob der Wagenheber Alu oder Stahl als Materialgrundlage haben soll, ober der Wagenheber flach sein muss oder gar ein Wagenheber Aufsatz zusätzlich notwendig ist.

» Mehr Informationen

Qualität ist wichtig

Eine Investition soll auch viele Jahre halten. Trotz einiger Low-Budget Produkte, wie zum Beispiel von Norma und Co., wollen Sie gewiss nicht, dass Ihr neuer Wagenheber nach wenigen Einsätzen den Geist aufgibt. Empfehlenswert sind Modelle von ATU, Bahco, Kunzer, Rodcraft oder Zgonc für Bmw, Nissan, Mercedes, Opel oder VW. Achten Sie am besten auf einen ausführlichen Wagenheber Test mit dem Testsieger von Stiftung Warentest und informativen Kundenmeinungen. Auch ein Vergleich der Materialien, ob z. B. ein Wagenheber Alu oder Stahl als Materialgrundlage haben sollte, ist sinnvoll.

» Mehr Informationen
Tipp
Informieren Sie sich genau, welche Art von Wagenheber für Ihr spezifisches Fahrzeug in Frage kommt. Klein- und Mittelklasse Fahrzeuge wie beispielsweise ein Nissan, können leicht mit einem ganz einfachen Scherenwagenheber hochgekurbelt werden. SUV, Jeep und andere Tonnen gewichtige Auto Modelle, benötigen schon mehr Power mit geringem Kraftaufwand. Achten Sie auch auf die Marken und namhafte Hersteller. Hier hält die Qualität in jedem Fall sehr lang.

Ausstattung und Zubehör

Wenn Sie einen Wagenheber kaufen möchten, schauen Sie auch auf das Zubehör. Eine Kolbendichtung oder ein Querträger sowie diverse Adapter oder eine Gummiauflage sind nur einige Zubehörteile. Vielleicht finden Sie im Wagenheber Test sogar ein komplettes Wagenheber Set mit umfangreichem Zubehör. Auch diese Merkmale, beeinflussen die Kaufentscheidung.

» Mehr Informationen

Bedienung

Diese Thematik ist ebenfalls von Bedeutung. Nicht jeder Kunde hat technisches Vorwissen. Daher sollten Wagenheber, besonders im Notfall bei Pannen, leicht aufzustellen und leicht zu bedienen sein. Ein ausführlicher Wagenheber Test informiert auch in diesen Belangen, wie Sie beispielsweise einen Wagenheber richtig ansetzen, und hilft bei der Entscheidungsfindung.

» Mehr Informationen

Marken

Bei den Marken stehen zum Beispiel ATU, Bahco, Kunzer, Rodcraft und Zgonc zur Verfügung. Diese etablierten Hersteller, sorgen für eine konstant hohe Qualität. Aber Sie sollten auch einen Blick auf die Produkte von Norma sowie der Baumärkte Bauhaus, Hornbach und Obi werfen. Hier finden sich oftmals attraktive Angebote mit einem hervorragenden Verhältnis aus Preis und Leistung. Es lohnt sich also genauer hinzuschauen.

» Mehr Informationen

Fazit

Wagenheber sorgen für ein problemloses Wechseln der Räder. Besonders im Frühjahr und im Herbst müssen auch Sie jedes Jahr Ihre Räder austauschen. Zum Glück gibt es zahlreiche Arten, Modelle und Techniken. Je nach Budget und Anspruch, kommen diverse Wagenheber in Betracht. Unter Begutachtung von einem Wagenheber Test treffen auch Sie garantiert die richtige Entscheidung. Egal ob Wagenheber für Wohnwagen, LKW oder PKW Wagenheber, jede Art von Automobil kann mit dem passenden Wagenheber aufgebockt werden. Es kommt letztendlich nur auf das passende Modell an. Hierbei hilft ein Test von Wagenhebern ungemein und Sie als Kunde treffen die richtige Entscheidung.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Wagenheber
Loading...