Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Husqvarna Rasenmäher Test 2020

Die besten Husqvarna Rasenmäher im Vergleich

Vergleichssieger
Husqvarna LC 140
Bestseller
Husqvarna LC 140 S
Husqvarna LC141i
Preistipp
Husqvarna LC 141C
Husqvarna Automower 315
Husqvarna Mährobotor 420
Husqvarna Mährobotor 310
Modell*
Husqvarna LC 140 Husqvarna LC 140 S Husqvarna LC141i Husqvarna LC 141C Husqvarna Automower 315 Husqvarna Mährobotor 420 Husqvarna Mährobotor 310
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
noch keine noch keine noch keine
1 Bewertungen
4 Bewertungen
noch keine noch keine
Schnitthöhe 25 - 75 mm 20 - 75 mm 25 - 75 mm 25 - 75 mm 20 - 60 mm 20 - 60 mm 20 - 55 mm
Schnittbreite 40 cm 40 cm 41 cm 41 cm 22 cm 24 cm 22 cm
Schnitthöheneinstellung 10 Stk. 10 Stk. 10 Stk. 10 Stk. stufenlos stufenlos stufenlos
Hubraum 125 cm³ 125 cm³ Elektro-Motor Elektro-Motor Elektro-Motor Elektro-Motor Elektro-Motor
Kraftstofftank 0.8 l 0.8 l - - - - -
Volumen des Fangkorbs 50 l 50 l 50 l 50 l ohne Fangkorb ohne Fangkorb ohne Fangkorb
Auswurf Heckauswurf Heckauswurf Heckauswurf Heckauswurf Heckauswurf Heckauswurf Heckauswurf
Zusammenklappbarer Holm - - -
Gewicht 27 kg 26.5 kg 20 kg 22 kg 9 kg 11.5 kg 9 kg
Vor- und Nachteile
  • reißfester Fangsack
  • kugelgelagerte Räder
  • Griff in 2 verschiedene Höhen einstellbar
  • luftgekühlter Motor
  • wartungsfrei
  • Magnetron-Zündanlage
  • Gehäuse aus Stahl
  • verhältnismäßig leicht
  • kugelgelagerte Räder
  • 50 Min. Akkulaufzeit
  • Hardtop-Fangkorb
  • höhenverstellbarer Holm
  • Stoßsensor
  • Motorstopp
  • für Flächen bis 1.500 m²
  • Timer-Programmierung
  • per App steuerbar
  • inkl. 9 Ersatzmesser
  • 56 m² Flächenleistung pro Stunde
  • 4 Räder
  • leiser Motor
Neigungssensor
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Husqvarna LC 140
  • reißfester Fangsack
  • kugelgelagerte Räder
  • Griff in 2 verschiedene Höhen einstellbar
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Husqvarna LC 140 S
  • luftgekühlter Motor
  • wartungsfrei
  • Magnetron-Zündanlage
Erhältlich bei
Husqvarna LC141i
  • Gehäuse aus Stahl
  • verhältnismäßig leicht
  • kugelgelagerte Räder
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Husqvarna LC 141C
  • 50 Min. Akkulaufzeit
  • Hardtop-Fangkorb
  • höhenverstellbarer Holm
Erhältlich bei
Husqvarna Automower 315
  • Stoßsensor
  • Motorstopp
  • für Flächen bis 1.500 m²
Erhältlich bei
Husqvarna Mährobotor 420
  • Timer-Programmierung
  • per App steuerbar
  • inkl. 9 Ersatzmesser
Erhältlich bei
Husqvarna Mährobotor 310
  • 56 m² Flächenleistung pro Stunde
  • 4 Räder
  • leiser Motor
Neigungssensor
Erhältlich bei

Die besten Husqvarna Rasenmäher 2020

Alles, was Sie über unseren Husqvarna Rasenmäher Vergleich wissen sollten

Benzin-Rasenmäher sind normalerweise leistungsstärker als Elektro- oder Akku-Rasenmäher. Dafür sind Elektro- und Akku-Rasenmäher umweltfreundlicher und oftmals leiser.

Husqvarna produziert viele unterschiedliche Gartengeräte. Teilweise handelt es sich hierbei um Profi-Geräte, die sich für die Pflege von Grünflächen bzw. für die Landschaftspflege oder für die Forstwirtschaft eignen. Andere Gartengeräte von Husqvarna sind vor allem für den privaten Gebrauch sehr gut geeignet. Zum Sortiment von Husqvarna gehören unter anderem verschiedene Rasenmäher. Diese unterscheiden sich hinsichtlich mehrerer Faktoren. Nachfolgend erläutern wir, worauf Sie beim Erwerb eines Rasenmähers von Husqvarna besonders achten sollten.

Arten von Husqvarna Rasenmähern

Möchten Sie einen Husqvarna Rasenmäher kaufen, können Sie sich zwischen vielen unterschiedlichen Modellen entscheiden. Dabei gibt es mehrere Arten von Husqvarna Rasenmähern. Hierzu gehören die Husqvarna Spindelmäher, die Husqvarna Benzin-Rasenmäher, die Husqvarna Elektro-Rasenmäher und die Husqvarna Akku-Rasenmäher. Im Folgenden beschreiben wir die vier Varianten näher.

» Mehr Informationen
Husqvarna Rasenmäher-Art Beschreibung
Husqvarna Spindelmäher Möchten Sie den Husqvarna Rasenmäher günstig erwerben, können Sie einen Spindelmäher auswählen. Denn im Vergleich zu den anderen Varianten sind die Spindelmäher in der Regel mit einem niedrigeren Anschaffungspreis verbunden. Die Husqvarna Spindelmäher verfügen über keinen Motor. Um ein solches Gerät zu verwenden, brauchen Sie kein Benzin und keinen Strom. Daher ist ein Spindelmäher umweltfreundlich und leise. Jedoch müssen Sie beim Gebrauch eines Spindelmähers mehr Kraft aufwenden. Geeignet ist ein solches Modell insbesondere für kleine und ebene Rasenflächen.
Husqvarna Benzin Rasenmäher Viele Husqvarna Benzin-Rasenmäher, wie zum Beispiel der Husqvarna Rasenmäher LC 140, sind mit einem Motor von Briggs & Stratton ausgestattet. Vorteilhaft ist, dass die Modelle mit Benzinmotor eine hohe Leistung bieten. Mithilfe eines solchen Geräts können Sie meist große Rasenflächen sehr gut mähen. Weiterhin können Sie einen Benzin-Rasenmäher auch ideal zum Mähen von dickerem Bewuchs bzw. von hohem oder feuchtem Gras einsetzen. Nachteilhaft ist, dass die Husqvarna Benzin-Rasenmäher eine hohe Lautstärke und ein hohes Gewicht aufweisen. Zusätzlich ist für den Betrieb eines Geräts dieser Kategorie Kraftstoff erforderlich.
Husqvarna Elektro Rasenmäher Gegenüber den Husqvarna Benzin-Rasenmähern, ist ein Elektro-Rasenmäher von Husqvarna ein wenig leistungsschwächer. Dafür arbeitet ein solcher Mäher umweltfreundlicher und leiser. Bedenken sollten Sie jedoch, dass ein elektrischer Mäher vom Netzstrom abhängig ist. Außerdem kann es passieren, dass Sie während der Gartenarbeit versehentlich das Kabel durchtrennen.
Husqvarna Akku Rasenmäher Ein Husqvarna Akku-Rasenmäher zeichnet sich durch seine höhere Flexibilität aus. Genau wie ein Spindelmäher und ein Benzin-Rasenmäher, können Sie ein Modell mit Akku mobil verwenden. Weitere Vorteile der Husqvarna Akku Rasenmäher sind die niedrigere Lautstärke und die Umweltfreundlichkeit. Die Nachteile der Akku-Rasenmäher von Husqvarna sind die niedrigere Leistung und die begrenzte Laufzeit.

Vor- und Nachteile verschiedener Husqvarna Rasenmäher-Typen

Welcher Husqvarna Rasenmäher Typ für Sie ideal geeignet ist, richtet sich nach der Größe der zu bearbeitenden Rasenfläche und nach Ihren Wünschen. In der folgenden Tabelle haben wir die Vor- und Nachteile der Spindelmäher, der Benzin Rasenmäher, der Elektro Rasenmäher und der Akku Rasenmäher zusammengefasst.

» Mehr Informationen
Husqvarna Rasenmäher-Typ Vorteile Nachteile
Husqvarna Spindelmäher
  • Ideal für kleinere und ebene Rasenflächen
  • Sehr leise
  • Nicht vom Netzstrom abhängig
  • Umweltschonend
  • Höherer Kraftaufwand
Husqvarna Benzin Rasenmäher
  • Hohe Leistung
  • Flexibler
  • Optimal für große Rasenflächen
  • Kraftstoff erforderlich
  • Hohes Gewicht
  • Hohe Lautstärke
Husqvarna Elektro Rasenmäher
  • Niedrigeres Gewicht
  • Leiser
  • Umweltfreundlich
  • Etwas geringere Leistung als Benzin-Rasenmäher
  • Vom Netzstrom abhängig
  • Das Risiko, das Kabel zu zerteilen, besteht
Husqvarna Akku Rasenmäher
  • Flexibler
  • Geringere Lautstärke
  • Umweltschonend
  • Niedrigere Leistung
  • Eingeschränkte Laufzeit

Die wichtigsten Kaufkriterien für Husqvarna Rasenmäher

Der Hersteller Husqvarna bietet eine Menge Rasenmäher an. Neben der Art sollten Sie beim Kauf eines solchen Geräts auf viele andere Faktoren achten. In der folgenden Kaufberatung beschreiben wir ein paar Aspekte, die auch in einem Husqvarna Rasenmäher Test bzw. in einem Husqvarna Rasenmäher Vergleich häufig eine Rolle spielen.

» Mehr Informationen

Die Schnittbreite

Der beste Husqvarna Rasenmäher sollte eine zur Rasenfläche passende Schnittbreite bereithalten. Die meisten Modelle bieten eine Schnittbreite zwischen 40 und etwa 60 Zentimetern. Dabei ist ein Rasenmäher mit einer geringeren Schnittbreite vorteilhaft, wenn die Rasenfläche verwinkelter ist. Müssen Sie eine große Rasenfläche bearbeiten, ist ein Modell mit einer größeren Schnittbreite praktisch.

Weitere Gartengeräte von Husqvarna
Neben Rasenmähern stellt Husqvarna eine Menge weiterer Gartengeräte her. Hierzu gehören zum Beispiel die Husqvarna Mähroboter, die als Automower bezeichnet werden, sowie Gartentraktoren, Heckenscheren und Rasentrimmer. Doch auch passendes Zubehör für die Geräte und Werkzeuge bietet die Marke Husqvarna an.

Die Schnitthöhe

Ein Husqvarna Rasenmäher Testsieger sollte über eine einstellbare Schnitthöhe verfügen: Hierdurch haben Sie die Möglichkeit, die Schnitthöhe an Ihre Wünsche und Bedürfnisse anzupassen. Überprüfen Sie zudem, welche minimale und welche maximale Schnitthöhe das Gerät bietet. Der Husqvarna Rasenmäher LC 356 AWD weist zum Beispiel eine Schnitthöhe von 3,8 bis 10,8 Zentimetern auf. Die Schnitthöhe des Husqvarna Rasenmähers LC 247SP liegt wiederum bei 2 bis 7,5 Zentimetern.

» Mehr Informationen

Die Leistung

Suchen Sie einen Profi Rasenmäher von Husqvarna, sollten Sie auf eine möglichst hohe Leistung achten. Ebenso ist ein leistungsstarkes Modell von Vorteil, wenn Sie beispielsweise hohes Gras mähen möchten bzw. müssen. Falls Sie das Gerät zum Mähen eines kleineren Gartens benötigen, reicht zum Teil ein leistungsschwächeres Gerät. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Leistung für die jeweilige Rasenfläche geeignet ist. Angegeben wird sie in Watt und/oder in PS.

» Mehr Informationen

Der Grasauffangsack

Am besten überprüfen Sie vor dem Erwerb, wie viel Liter der Grasauffangbehälter fasst. Ist der Behälter größer, müssen Sie ihn seltener entleeren und können die Arbeit, je nach Größe der Rasenfläche, ggf. ohne Unterbrechung ausführen. Falls Sie einen kleinen Garten besitzen, reicht häufig ein Modell mit einem kleineren Auffangsack.

» Mehr Informationen

Beim Kauf eines Husqvarna Rasenmähers sind unter anderem die Schnittbreite und die Schnitthöhe wichtige Kriterien.

Die Lautstärke

Möchten Sie einen Husqvarna Rasenmäher, wie einen Husqvarna Rasenmäher mit Heckauswurf, kaufen, achten Sie am besten auf die Lautstärke. Auch in einem Husqvarna Rasenmäher Test 2020 ist die Lautstärke oftmals ein relevanter Faktor. Die Spindelmäher sind die leisteten Modelle. Falls Sie sich keinen Handmäher und dennoch ein möglichst leises Gerät wünschen, können Sie zu einem Akku- bzw. zu einem Elektro-Rasenmäher greifen. Denn die Geräte mit Benzinmotor sind meist lauter als die elektrischen Modelle bzw. die Modelle mit Akkubetrieb. Weist das Gerät eine Lautstärke von 80 Dezibel bzw. eine höhere Lautstärke auf, sollten Sie während der Mäharbeiten einen Gehörschutz tragen.

» Mehr Informationen

Das Gewicht

Wenn Sie einen Husqvarna Rasenmäher, wie einen Husqvarna Rasenmäher mit Elektrostart, erwerben möchten, sollten Sie zuvor das Gewicht kontrollieren. Mit einem leichteren Modell gelingt das Manövrieren des Mähers normalerweise einfacher.

» Mehr Informationen

Die Mulch-Funktion

Die Mulch-Funktion ist ziemlich nützlich. Dank ihr zerkleinert der Rasenmäher das Gras und wirft es anschließend wieder aus. Dadurch ist es nicht notwendig, den Auffangsack ab und an zu entleeren. Das Gras, das zerkleinert auf dem Rasen landet, dient hier als Düngemittel. Dabei sind manche Husqvarna Rasenmäher bereits mit einer Mulch-Funktion versehen. Teilweise haben Sie hingegen die Möglichkeit, das Gerät mit dieser Funktion aufzurüsten. Dazu gibt es einige Husqvarna Rasenmäher, die Mulch-Rasenmäher darstellen. Solche Husqvarna Rasenmäher Mulcher verfügen über keinen Auffangsack.

» Mehr Informationen

Der Antrieb

Einige Husqvarna Rasenmäher sind mit einem Antrieb ausgerüstet. Bei einem Husqvarna Rasenmäher mit Antrieb sorgt der Motor zum einen für die Rotation der Messer und zum anderen für die Bewegung der hinteren Räder. Vor allem wenn die zu mähende Fläche uneben ist, ist ein Modell mit Radantrieb, wie ein Husqvarna Benzin-Rasenmäher mit Antrieb, von Vorteil. Ein Husqvarna Rasenmäher mit Allrad-Antrieb bewegt sogar zusätzlich die vorderen Räder.

» Mehr Informationen

Teilweise ist die Geschwindigkeit bei einem Husqvarna Rasenmäher mit Antrieb konstant. Teilweise haben Sie die Möglichkeit, die Geschwindigkeit zu verstellen.

Hat die Stiftung Warentest Husqvarna Rasenmäher getestet?

Die Stiftung Warentest hat schon öfters Rasenmäher überprüft. Unter anderem führte sie im März 2019 einen Akku-Rasenmäher Test durch. Hierbei testeten die Experten elf Geräte, zu denen auch ein Husqvarna Akku-Rasenmäher zählt.

» Mehr Informationen

Fazit

Wer einen Husqvarna Rasenmäher kaufen möchte, sollte sich zunächst für eine Variante entscheiden. Besitzen Sie einen kleinen Garten ohne Steigungen, können Sie zu einem Spindelmäher greifen. Brauchen Sie ein besonders leistungsstarkes Modell, nutzen Sie am besten einen Benzin-Rasenmäher. Daneben gibt es die Elektro-Rasenmäher und die Akku-Rasenmäher, die leiser und umweltfreundlicher als die Modelle mit Benzinmotor sind. Als Alternative zu einem Husqvarna Rasenmäher können Sie einen Mähroboter oder einen Gartentraktor verwenden. Weiterhin sollten Sie beim Kauf eines Rasenmähers auf eine passende Schnittbreite und einen ausreichend großen Grasauffangbehälter achten. Zusätzlich sollte die Schnitthöhe verstellbar sein. Andere relevante Kriterien sind die Lautstärke, das Gewicht und die Leistung. Praktisch ist zudem, wenn das Gerät mit einer Mulch-Funktion und/oder einem Radantrieb ausgerüstet ist.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (84 Bewertungen, Durchschnitt: 4,06 von 5)
Husqvarna Rasenmäher
Loading...
Bildnachweise: © Wellnhofer Designs – stock.adobe.com, © Mariusz Blach – stock.adobe.com