Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Luftbefeuchter Test 2020

Die besten Luftbefeuchter im Vergleich

Vergleichssieger
Clean Air Optima Luftbefeuchter CA-602
Bestseller
Dyson Humidifier AM10
Philips HU4813/10
Levoit
Preistipp
Medisana AH 661
Homasy
TaoTronics
Modell*
Clean Air Optima Luftbefeuchter CA-602 Dyson Humidifier AM10 Philips HU4813/10 Levoit Medisana AH 661 Homasy TaoTronics
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
11 Bewertungen
191 Bewertungen
noch keine noch keine
53 Bewertungen
noch keine
91 Bewertungen
System Ultraschall-Technologie Ultraviolet Cleanse- & Ultraschall-Technologie Philips NanoCloud-Technologie Ultraschall-Technologie Ultraschall-Technologie Ultraschall-Technologie Ultraschall-Technologie
Intensivitätseinstellungen stufenlos stufenlos + Automatikmodus 3 Stk. + Automatikmodus 3 Stk. 3 Stk. stufenlos 3 Stk.
Max. Luftbefeuchtung 300 ml/h 300 ml/h 300 ml/h 500 ml/h 350 ml/h 280 ml/h 300 ml/h
Wassertankvolumen 3.5 l 2.8 l 2 l 6 l 3.5 l 4.5 l 4 l
Max. Betrieb pro Tankfüllung k. A. 18 h k. A. 12 h 14 h 30 h 50 h
Lautstärke 25 dB 62 dB 34 dB k. A. k. A. 28 dB 26 dB
Timer
Kalte und warme Vernebelung
Fernbedienung
Display
Maße 33.5 x 29.5 x 16 cm 58 x 24 x 22 cm 34 x 25 x 25 cm 27 x 26 x 18 cm 28 x 18.5 x 18.5 cm 31 x 28 x 25 cm 30 x 20.5 x 13.5 cm
Gewicht 1.7 kg 3.5 kg 3.1 kg 3 kg 1.1 kg 2 kg 1.9 kg
Vor- und Nachteile
  • optimale Verteilung des Wassernebels
  • sanfter Luftstrom
  • 360° drehbarer Nebelauslass
  • Raumklimakontrolle
  • gleichmäßige Raumbefeuchtung
  • magnetische Unterbringung der Fernbedienung
  • integrierter Luftfeuchtigkeitssensor
  • geringerer Bakterienausstoß
  • Überhitzungsschutz
  • 360°-Nebeldüse
  • leere Wassertank-Anzeige
  • praktischer Handgriff
  • mikrofeine Zerstäubung
  • Touch-Control-Bedienfeld
  • Aromafach
  • LED-Nachtlicht
  • Aromafach
  • einfache Reinigung
  • 360°-Düse
  • einfache Wasserbefüllung
  • lange Betriebsdauer
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Clean Air Optima Luftbefeuchter CA-602
  • optimale Verteilung des Wassernebels
  • sanfter Luftstrom
  • 360° drehbarer Nebelauslass
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Dyson Humidifier AM10
  • Raumklimakontrolle
  • gleichmäßige Raumbefeuchtung
  • magnetische Unterbringung der Fernbedienung
Erhältlich bei
Philips HU4813/10
  • integrierter Luftfeuchtigkeitssensor
  • geringerer Bakterienausstoß
  • Überhitzungsschutz
Erhältlich bei
Levoit
  • 360°-Nebeldüse
  • leere Wassertank-Anzeige
  • praktischer Handgriff
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Medisana AH 661
  • mikrofeine Zerstäubung
  • Touch-Control-Bedienfeld
  • Aromafach
Erhältlich bei
Homasy
  • LED-Nachtlicht
  • Aromafach
  • einfache Reinigung
Erhältlich bei
TaoTronics
  • 360°-Düse
  • einfache Wasserbefüllung
  • lange Betriebsdauer
Erhältlich bei

Die besten Luftbefeuchter 2020

Alles, was Sie über unseren Luftbefeuchter-Vergleich wissen müssen

Ein Luftbefeuchter erhöht die Luftfeuchtigkeit im Raum, was besonders für Allergiker gut ist.

Durch den Einsatz eines Luftbefeuchters, oft auch Vernebler oder Raumbefeuchter genannt, können Sie die Luftfeuchtigkeit erhöhen und so Erkältungen und Allergien lindern und sogar verhindern. Auf dem Markt gibt es allerdings verschiedene Luftbefeuchter-Typen, die sich für unterschiedliche Einsatzzwecke eignen und in gewissem Ausmaß können Sie Luftbefeuchter sogar selber machen. In unserem Luftbefeuchter Vergleich erklären wir Ihnen, was für Raumbefeuchter es gibt, wie sie sich unterscheiden und welche Art Diffuser bzw. Zerstäuber sich für welchen Einsatzzweck eignet. Außerdem verraten wir Ihnen, was Stiftung Warentest zu Luftbefeuchtern sagt und stehen Ihnen mit einer informativen Kaufberatung zur Seite.

Die unterschiedlichen Arten von Luftbefeuchtern im Überblick

Vernebler, Verdunster, Verdampfer oder Ultraschall-Luftbefeuchter? Wir erklären Ihnen, wodurch sich die jeweiligen Raumbefeuchter bzw. Luftbefeuchter auszeichnen und unterstützen Sie so bei der Suche nach dem besten Luftbefeuchter für Ihre Bedürfnisse.

» Mehr Informationen
Typ Eigenschaften
Verdampfer Verdampfer besitzen eine hervorragende Raumluftbefeuchtung und arbeiten sehr hygienisch. Das in dem Gerät eingebaute Heizelement erhitzt das eingefüllte Wasser und gibt den entstehenden Dampf in die Raumluft ab. Durch die große Menge an entstehendem Dampf kann es jedoch zu einer Überbefeuchtung kommen, wenn der Verdampfer nicht richtig eingesetzt wird. Als Folge muss ggf. auf einen Luftentfeuchter zurückgegriffen werden. Durch die Erhitzung werden mögliche Keime allerdings völlig abgetötet.
Verdunster Verdunster erhöhen die Luftfeuchtigkeit konstant, gleichmäßig und dezent und eignen sich deshalb perfekt für die Dauernutzung. Bei dieser Art der Raumbefeuchtung wird die Oberfläche des eingefüllten Wassers über einen Filter vergrößert. Die eingesogene Luft wird über den Wasserfilm geleitet und wird angereichert zurück in den Raum geblasen.
Ultraschall-Zerstäuber Der Zerstäuber wird häufig als Ultraschall-Luftbefeuchter angepriesen. Grund dafür ist seine Funktionsweise. Das Wasser wird in diesem Fall durch Ultraschall vernebelt und dieser Nebel wird durch Düsen oder einen Zerstäuber in den Raum abgegeben. Da die Befeuchtungsleistung nicht hoch ist, ist die Gefahr einer Überbefeuchtung ausgeschlossen.

Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Luftbefeuchter

Wir stellen Ihnen die Vor- und Nachteile der einzelnen Raumbefeuchter vor, damit Sie ein gutes Bild von den einzelnen Arten bekommen.

» Mehr Informationen
Typ Vorteile Nachteile
Verdampfer
  • Sehr gute Raumluftbefeuchtung
  • Sehr hygienisch
  • Gefahr der Überbefeuchtung
  • Hoher Stromverbrauch
Verdunster
  • Gleichmäßige Erhöhung der Luftfeuchtigkeit
  • Keine Überbefeuchtung
  • Für Dauernutzung geeignet
  • moderate Stromkosten
  • Relativ hoher Anschaffungspreis
  • Verkeimung möglich
Ultraschall-Zerstäuber
  • Sehr geringer Energieverbrauch
  • Keine Überbefeuchtung
  • Anreicherung mit Aromen bzw. Duft-Ölen möglich
  • Günstig
  • Teure Anschaffung

FAQ: Die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Luftbefeuchter

Wir verraten Ihnen, was Stiftung Warentest zu Luftbefeuchtern zu sagen hat und geben Ihnen informative Antworten auf die häufigsten Fragen zum Luftbefeuchter.

» Mehr Informationen

Wie funktioniert ein Luftbefeuchter?

Die genaue Funktionsweise hängt davon ab, für welchen Typ Luftbefeuchter Sie sich entscheiden. Grundsätzlich ist es aber so, dass das Wasser durch die umgebende Wärme immer verdampft. Luftbefeuchter jeglicher Art beschleunigen diesen Vorgang lediglich und sorgen für eine gleichmäßige Befeuchtung.

» Mehr Informationen
Tipp
Viele Ultraschall-Luftbefeuchter können mit Aroma bzw. ätherischen Ölen angereichert werden und verbessern so nicht nur das Raumklima, sondern auch den Duft. Im Handel wird diese Art häufig als Aroma-Diffuser angepriesen.

Kann man die Luftbefeuchtung auch selber machen?

Theoretisch können Sie die Luft auch ohne ein entsprechendes Gerät befeuchten, indem Sie Ihre Wäsche zum Trocknen in die Wohnung hängen oder eine Schale mit Wasser auf die Heizung stellen. Es gibt sogar spezielle, nicht elektronische Luftbefeuchter, die Sie am Kamin oder am Heizkörper befestigen können. Dabei handelt es sich meist um Luftbefeuchter aus Keramik. Bei einer höheren Raumgröße sind allerdings auch diese wenig hilfreich. Dann brauchen Sie einen Luftbefeuchter mit größerer Tankgröße. Wirklich nützlich wird die Raumbefeuchtung erst, wenn Sie auf ein elektronisches Gerät zurückgreifen. Doch Vorsicht beim gängigen Luftbefeuchter-Tipp mit nasser Wäsche! Oft wird die Raumfeuchtigkeit zu hoch und es kommt zu Schimmelbildung. Wenn Sie keinen Luftbefeuchter kaufen möchten, bleiben Sie bei der simplen Wasserschale.

» Mehr Informationen

Wann sind Luftbefeuchter sinnvoll?

Luftbefeuchter erhöhen die Luftfeuchtigkeit. Besonders sinnvoll ist der Einsatz im Herbst und Winter, wenn Sie die Heizung wieder anstellen. Die dann trockene Luft in der Wohnung sorgt sonst nämlich oft für Reizhusten und trockene, brennende Augen. Doch bei Allergikern empfiehlt sich auch der Ganzjahreseinsatz. In diesem Fall können Sie auf einen Raumluftreiniger bzw. Luftreiniger oder Luftwäscher zurückgreifen, der die Luft befeuchtet und gleichzeitig reinigt, um Allergien zu mindern oder gar verhindern. Luftbefeuchter sind immer leise – das gilt zumindest bei den meisten Modellen, die es gerade mal auf 40 dB bringen. Sie arbeiten also in etwa Flüsterleise.

» Mehr Informationen

Es ist kein Problem, einen Luftbefeuchter im Schlafzimmer, Kinderzimmer oder sogar einen Luftbefeuchter im Baby-Zimmer zu haben.

Gibt es Luftbefeuchter mit Wasseranschluss?

Ja, es gibt Luftbefeuchter mit Wasseranschluss. Allerdings sind diese aufgrund der hohen produzierten Luftfeuchtigkeit nicht für den Heimgebrauch zu empfehlen, sondern eher für Gewächshäuser.

» Mehr Informationen

Wie reinigt man einen Luftbefeuchter?

Von Zeit zu Zeit ist es nötig, das Luftbefeuchtungsgerät mit einem entsprechenden Reinigungsmittel zu reinigen und einen Entkalker einzusetzen. Die Reinigung sollte alle drei Tage erfolgen. Doch ein Luftbefeuchter ist leicht zu warten: gießen Sie das abgestandene Wasser ab und befüllen Sie den Befeuchter mit Reinigungsmittel, Essig und einem Entkalker. Alle zwei Wochen sollten Sie das Gerät gründlich reinigen. Dazu können Sie eine sanfte Bürste oder einen weichen Schwamm nutzen.

» Mehr Informationen

Gibt es einen Luftbefeuchter Test von Stiftung Warentest?

Ja, Stiftung Warentest hat bereits einen ausführlichen Luftbefeuchter Test bzw. Test zu Luftbefeuchtungsgeräten gemacht. Welcher Luftbefeuchter der Testsieger war und welche Modelle regelrechte Keimschleudern sind, können Sie auf der Seite der Stiftung Warentest genauer erfahren.

» Mehr Informationen

Beliebte Hersteller und Marken

Luftbefeuchter werden von vielen verschiedenen Marken hergestellt. Zu den beliebtesten Herstellern und Marken von Luftbefeuchter & Co. gehören:

» Mehr Informationen
  • Philips
  • Venta
  • Beurer
  • Medisana
  • Dyson
  • TaoTronics
  • AnyPro
  • Simpeak
  • Wick
  • Klarstein
  • Stadler Form
  • Wenko
  • Delonghi
  • Clatronic
  • Steba
  • Sichler
  • Honeywell
  • Oskar

Kaufberatung: Auf diese Dinge sollten Sie beim Kauf eines Luftbefeuchters achten

Ob Sie einen teuren Luftbefeuchter mit einem Ionisator oder einen günstigen Luftbefeuchter kaufen: Die folgenden Kriterien sollte das Modell Ihrer Wahl erfüllen, wenn Sie ein gutes, hygienisches und langlebiges Gerät zur Luftbefeuchtung Ihr Eigen nennen möchten.

» Mehr Informationen

Ein kleiner Aroma-Diffuser fällt als Deko getarnt kaum auf.

Die Raumgröße

Die max. Raumgröße von vielen Modellen liegt bei etwa 20-25 m². Etwas teurere Geräte befeuchten auch Räume von 50m² hervorragend. Beim Kauf sollten Sie einen Blick auf die Angabe der maximalen Raumgröße (m²/m³) werfen und ein Modell wählen, dass zu Ihrer Wohnung passt. Als Bautrockner eignet sich ein normaler Luftbefeuchter übrigens nicht.

» Mehr Informationen

Der Wassertank

Wichtig ist vor aber auch ein großer Wassertank, der im Idealfall drei Liter fasst, damit Sie diesen nicht permanent auffüllen müssen. Kleine Geräte sind nur etwa zwei Kilo schwer und einen halben Meter hoch, dafür fassen sie aber auch nur um die vier Litern.

» Mehr Informationen

Komfort und Funktionen

Je nach Wunsch haben Sie die Wahl zwischen Luftbefeuchtungsgeräten mit:

» Mehr Informationen
  • Programmierungsfunktion
  • Ultraschall-Zerstäuber
  • einstellbaren Stufen
  • Fernbedienung
  • Timer
  • Sensoren
  • Display
  • Duft
  • Licht
  • Wasserreinigung per UV-Licht

Das Zubehör

Empfehlenswert ist ein Hygrometer, mit dem Sie die Luftfeuchtigkeit permanent überwachen können, um eine Überbefeuchtung zu vermeiden. Ebenfalls praktisch ist es, wenn Sie eine Ersatz-Pumpe und Filter vorrätig haben, um diese bei Bedarf schnell auszuwechseln und eine dauerhafte Nutzung zu gewährleisten.

» Mehr Informationen

Der Energieverbrauch

Generell arbeiten alle Luftbefeuchter energiesparend und Sie können sich an den Angaben der Hersteller gut orientieren. Am sparsamsten arbeiten allerdings Zerstäuber und Verdunster.

» Mehr Informationen

Erleichterung bei Allergien oder trockener Luft

Durch den Einsatz eines Luftbefeuchtungsgeräts können Sie die Luftfeuchtigkeit in diversen Räumen erhöhen und so dazu beitragen, dass etwaige Allergien gemildert oder gar verhindert werden. Der Einsatz ist vor allem gut für Allergiker und in kalten Wintermonaten, in denen Ihnen sonst die trockene Heizungsluft zu schaffen macht. Je nach Modell genießen Sie einen unterschiedlich hohen Komfort und können auch Düfte und stimmungsvolles Licht genießen. Beim Kauf sollten Sie vorrangig aber auf ein ausreichendes Fassungsvermögen, den Energieverbrauch und auf die vermerkte Raumgröße achten. Ein noch so schickes Gerät nützt Ihnen nichts, wenn es nicht für die Raumgröße ausgelegt ist, die Sie benötigen. Außerdem wichtig ist die dB-Anzahl des Luftbefeuchters. Grundsätzlich arbeiten Luftbefeuchter flüsterleise im Bereich von 40 dB. Informieren Sie sich vor dem Kauf mit Hilfe eines Luftbefeuchter-Tests über den besten Luftbefeuchter auf dem Markt.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Luftbefeuchter
Loading...
Bildnachweise: © stock.adobe.com - qwartm, © stock.adobe.com - New Africa