Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Solar-Poolheizung Test 2020

Die besten Solar-Poolheizungen im Vergleich

Mit einer Solar-Poolheizung wird das Poolwasser kurzerhand über eine Solaranlage erwärmt. Das spart Strom und schont die Umwelt. Oftmals lässt sich die Solaranlage für den Pool sogar direkt an den Solarspeicher des Hauses koppeln. Hierzu muss man im Grunde nur ein geeignetes Wärmeleitsystem für die Solar-Poolheizung anschließen. Wer eine Solar-Poolheizung kaufen möchte, sollte sich vorab aber gut über mögliche Varianten informieren. Denn sowohl die Wärmeleistung als auch die Qualität der Produkte können laut Solar-Poolheizung-Test je nach Modell stark schwanken. Wählen Sie mit Hilfe unserer Vergleichsübersicht das beste Produkt für Ihr Vorhaben aus.

Die besten Solar-Poolheizungen 2020

Ein Pool kann auch mit Solar beheizt werden.

Mit Solarheizungen für den Pool wird grüne Energie zum Dauergast beim Schwimmvergnügen. Im Zeitalter der Erneuerbaren ist Heizen mit Solar Energie ohnehin ein wichtiges Thema. Wer sein Zuhause rundum energiesparend und umweltfreundlich gestalten will, kommt hier nur schwer um eine solarbetriebene Heizung herum. Neben der Raumtemperatur lässt sich mit einem Solarkollektor nämlich auch Wasser stromsparend erwärmen. Das zahlt sich umso mehr aus, wenn man im Garten einen Pool beheizen möchte. Dabei gibt es inzwischen für jedes Gartenmodell eine passende Solar-Poolheizung.Welche Geräte hier im Solar-Poolheizung Vergleich von Stiftung Warentest, Öko-Test und Co. besonders gut abschneiden, verraten wir von gartentipps.com Ihnen mit unserer Kaufberatung zum Thema.

Von der Solarthermie bis zur Solarplane

Welche die beste Solar-Poolheizung für Ihre Zwecke ist, hängt stark davon ab, welches Wärmesystem Sie bei sich zuhause installiert haben bzw. installieren können. Beispielsweise spielen die Poolgröße, Gartenfläche und Energieversorgung des Hauses eine wichtige Rolle für die Auswahl der passenden Poolheizung. Denn nicht jede Solar-Poolheizung eignet sich gleichermaßen gut für kleine Poolbecken und große Schwimmbecken.

» Mehr Informationen

Grundsätzlich können die Preise einer solarbetriebenen Heizung für den Pool zwischen 65 und 250 Euro stark variieren und sind von den jeweiligen Materialien abhängig. Wenn Sie die Kosten für Ihre Solar-Poolheizung berechnen, sollten Sie außerdem an die Materialausstattung und mögliches Poolzubehör (z.B. Wärmepumpe oder Wärmetauscher) denken. Im günstigsten Fall können Sie alle benötigten Einzelteile praktisch im Solar-Poolheizung Set kaufen. Es gibt jedoch auch Konstruktionen, bei denen individuelle Bauteile als Einzelteile separat dazu gekauft werden müssen.

Solarplane ist einfach und preiswert

Eine Solarplane ist verhältnismäßig preiswert.

Die einfachste und auch preiswerteste Möglichkeit, einen Pool mit Solarheizung zu versehen, ist die Anbringung einer Solarplane bzw. Solarfolie. Sie bestehen aus UV-stabilisiertem Kunststoff und nehmen die Sonnenwärme in ihren Folienbläschen auf. Bei Sonnenschein über das Schwimmbecken gelegt, kann die Solarplane so den Pool erwärmen, ohne Strom oder komplexe Heizungstechnik zu nutzen. Werden die Folien nicht gebraucht, kann man sie außerdem ganz leicht aufrollen und platzsparend verstauen.

Solarplanen gibt es in verschiedenen Farben (z.B. durchsichtig, blau oder schwarz). Dunkle Folien bilden dabei auch einen guten Schutz gegen Algenbildung im Pool. Auch sind unterschiedliche Größen sowie runde, ovale und rechteckige Formen für unterschiedliche Poolmodelle erhältlich. Gute Anbieter für diese Art von Solar-Poolheizung sind

  • Arebos
  • Bestway
  • GeoBubble
  • Intex
  • Sol Guard
  • Wiltex
  • Writtian
  • Zelsius

Solarmatten sind Solarplanen ähnlich

Solarmatten funktionieren ähnlich wie Solarplanen. Sie bestehen in der Regel aus einem schwarzen Vinyl- bzw. Kunststoffkollektor, der allerdings nicht wie bei Planen auf den Pool kommt, sondern neben dem Pool ausgebreitet wird. Man kann die einzelnen quadratischen Matten der Poolheizung über einen Solar Schlauch miteinander verbinden. Er leitet das Poolwasser durch das Kanalsystem der Mattenelemente, bevor es über eine Wärmepumpe in den Pool gelangt. Erhältlich ist eine solche Solar-Poolheizung bei Bestway oder Intex. Die Flowclear Solarmatte der Marke Bestway ist gleichzeitig auch Testsieger im Solar-Poolheizung Test 2020. Hersteller wie

» Mehr Informationen
  • Oskar
  • Serina
  • Steinbach
  • well2wellnes

bieten alternativ Solarmatten in Streifenform an. Testsieger dieser Ausführungen ist vielfach die Steinbach Speed Solar Sun LDPE 00-49120.

Solarabsorber sind sehr robust

Etwas robuster als Solarmatten und Solarplanen sind Solarabsorber. Die Poolheizung mit Solar Panele besteht aus widerstandsfähigem EPDM. Dadurch erhalten Sie eine frostfeste Solar-Poolheizung für’s Dach. Man muss im Winter lediglich das Wasser ablassen, wobei entsprechendes Zubehör zum Entleeren der Solarabsober bei vielen Produkten mit im Solar-Poolheizung Set enthalten. In der Regel sind die Panele frei erweiterbare Module. Sie lassen sich also bei Bedarf problemlos ergänzen, je nachdem, wie viel Wärmeleistung erforderlich ist. Damit können Solarabsorber auch einen größeren Schwimmbad Pool heizen. Die besten Poolheizungen mit Solar Platten liefern hier laut Test

» Mehr Informationen
  • Akylux
  • Bestway
  • OKU
  • POOLSANA
  • Steinbach

Spezialkonstruktionen für die Solar-Poolheizung für spezielle Zwecke

Tipp:
Gartentipps.com empfiehlt hier, sich mit dem Hersteller bzw. Monteur der Solarthermie in Verbindung zu setzen, um beide Elemente zur Warmwasserbereitung korrekt zu kombinieren.

Es gibt in Sachen Poolheizung mit Solar Betrieb noch einige weitere Konstruktionen, die sich für spezielle Zwecke eignen. Beispielsweise bietet die well2wellness Poolheizung Solar ‘Oktagon’ eine originelle Kuppelform, die als Beistellheizung am Poolrand sehr dekorativ wirkt. Ähnlich sieht es auch mit der Poolheizung Solar Kugel von AquaForte aus.

Für eine Solar-Poolheizung auf dem Dach kann man außerdem die bereits vorhandene Solarthermie des Hauses nutzen. Hierfür muss man die bestehenden Photovoltaikanlagen lediglich an die Solar-Poolheizung anschließen. Da es für die Einspeisung von Solarstrom ins Stromnetz bald keine Vergütung mehr gibt, ist es ohnehin sinnvoll, den überproduzierten Strom anderweitig zu verwenden. Der eigene Pool ist hier ein hervorragender Abnehmer.

Vor- und Nachteile der Solar-Poolheizung

Solar-Poolheizung-Typ Vorteile Nachteile
Solarplane
  • einfach anzubringen und leicht verstaubar
  • dunkle Planen schützen auch vor Algenbildung im Pool
  • sehr günstige Solar-Poolheizung
  • nicht frostfest
  • erwärmt das Poolwasser nur um ein paar Grad
  • für größere Poolbecken ungeeignet
Solarmatte
  • beliebig ergänzbar und deshalb leistungsstärker als Solarplanen
  • gute Angebote zum kleinen Preis
  • nur bedingt frostfest
  • die Matten nehmen viel Platz im Garten weg
Solarabsorber
  • frostfeste Solaranlage für den Pool
  • relativ leistungsstark mit Wärmeleistung bis 10 °C
  • lässt sich auf dem Dach montieren
  • etwas teurer als Solarplanen und Solarmatten
  • Materialqualität kann je nach Hersteller stark schwanken
Solarkuppel
  • besonders dekorativ
  • leicht anzubringen
  • gute Alternative zu platzfressenden Matten und Panelen
  • relativ teure Solar-Poolheizung
  • Wärmeleistung kann je nach Modell stark variieren
Photovoltaikanlagen
  • beste Wärmeleistung
  • optimale Kombination von Solar-Poolheizung, Hausheizung und Warmwasserbereitung bis 25 °C
  • bei Erstanschaffung sehr teuer
  • spezielle Einzelteile müssen separat gekauft werden
  • es wird ggf. ein erfahrener Monteur benötigt

Frostresistenz und weitere Kaufkriterien beachten

Beim Kauf einer Solar Poolheizung muss unter anderem die Frostresistenz beachtet werden.

Wie bereits erwähnt, kann die Materialqualität von Solar-Poolheizungen stark schwanken. Es ist deshalb sehr wichtig, einzelne Produkte vor dem Kauf nach ihren Bewertungen und Testberichten zu vergleichen. Wer keinen großen Garten hat, in dem man Solarmatten großflächig auslegen kann, sollte lieber auf Solarplanen, Solarkuppeln oder robuste Panele setzen. Große Poolbecken benötigen wiederum leistungsstarke Heizungsmodule Solarabsorber oder sollten direkt an eine professionelle Solaranlage auf dem Dach angeschlossen werden.

Was die Frostresistenz der Solar-Poolheizungen angeht, sind Photovoltaik-Anlagen und Solarabsorber ebenfalls die bessere Wahl. Matten und Planen frieren im Winter leicht ein und können Schäden erleiden. Ebenso sind die Kunststoffe nur bedingt hitzebeständig, wobei sich vor allem Planen leicht verformen und mitunter sogar verkleben können, wenn sie zu lange direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Lagern Sie die Module daher während der kalten Jahreszeit geschützt und lassen Sie aufgerollte Planen im Sommer nicht direkt von der Sonne bescheinen. Frostfeste Panele und Platten können dagegen dank Wintersonne auch im Winter für warme Pools sorgen. Auch sind sie leichter zu reinigen, was den Pflegeaufwand der Solar-Poolheizung enorm erleichtert.

Solar-Poolheizung mit Hilfsmitteln selber machen

Es muss übrigens nicht immer eine gekaufte Solarheizung für den Pool sein. Mit ein paar Hilfsmitteln kann man eine solche Heizung auch ganz leicht selbst herstellen. Alles, was man dazu braucht ist ein paar Dachlatten, einen PE-Schlauch sowie Schrauben und Schlauchschellen. Der Schlauch wird auf der Dachlattenkonstruktion spiralförmig angeordnet und mit einer Wärmepumpe an den Pool angeschlossen. Die Wärmeleistung kann bei selbstgemachten Solar-Poolheizungen mehrere Grad betragen. Je nach Konstruktionsgröße lässt sich die Leistung ggf. weiter verbessern.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © AlcelVision - stock.adobe.com, © Goodpics - stock.adobe.com, © Andy Dean - stock.adobe.com