Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Holzgrundierung Test 2022

Die besten Holzgrundierungen im Vergleich

Holzfarbe und Lasur sind in erster Linie ein zuverlässiger Bläueschutz. Grundsätzlich halten Lacke bei Holz mit einer Holzgrundierung im Vergleich zu unbehandeltem Holz deutlich länger. Sollen Gartenmöbel mit neuer Holzfarbe gestrichen werden, müssen sie nach dem Abschleifen grundiert werden. Häufig ist die Holzgrundierung farblos, sodass Sie schließlich noch eine farbige Holzschutzlasur anwenden können. Unsere Tabelle hilft Ihnen dabei herauszufinden, welche Holzgrundierung ungefährlich für Kinder und farblos ist. Außerdem ermitteln Sie im Handumdrehen, ob Sie die Holzgrundierung außen oder innen nutzen können.

Die besten Holzgrundierungen 2022

Dank Imprägniergrund wird Holz vor Anhaftungen geschützt und Lacke halten besser.

Die Holzgrundierung hat im Wesentlichen zwei Aufgaben. Zum einen vermeidet sie die Anhaftung und Ansiedlung von Mikroorganismen, die für das Holz schädlich sind, zum anderen unterstützt sie eine gute und gleichmäßige Deckung weiterer Holzfarbe. Die im Handel verfügbaren Holzgrundierungen unterscheiden sich vor allem durch Trockenzeiten und Geruchsbildung. Möchten Sie eine Holzgrundierung nutzen, die besonders umweltfreundlich ist und darüber hinaus ohne Lösungsmittel auskommt, entscheiden Sie sich am besten für eine Holzgrundierung auf Wasserbasis. Diese gilt grundsätzlich auch aufgrund der fehlenden Lösungsmittel als umweltfreundlicher.

Durch die bessere Anhaftung der Farbe oder der Holzschutzlasur tragen Sie mit der Grundierung erheblich zur Lebensdauer dieser bei. Unterschieden werden im Handel vor allem zwei Produkte. Entscheidend sind hier die verarbeiteten Inhaltsstoffe. So können Sie neben der Grundierung auf Wasserbasis auch auf Produkte auf Lösungsmittelbasis zurückgreifen. Grundierungen sind unterschiedlich ergiebig. Es gibt Produkte, die für gerade einmal für 2,5 Quadratmeter reichen. Bei anderen können Sie auf 15 Quadratmeter setzen. Achten Sie bei der Auswahl der richtigen Leinölfirnis oder Dichtschichtlasur auf die Anzahl der erforderlichen Schichten und natürlich auch auf die Trocknungszeit. Immerhin können Sie erst dann weiterarbeiten, wenn die Grundierung vollständig getrocknet ist.

Holzgrundierung Typen: Arten unterscheiden sich durch Basisstoffe

In dieser Kategorie stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Varianten der Grundierungen vor. Für die Holzbehandlung kommen generell unterschiedliche Produkte wie die Leinölfirnis, Holzbeize, Hartwachsöl und anderes Holzöl zur Anwendung. Auch spezieller Klarlack kommt für die Holzbehandlung in Frage. Bei der Holzgrundierung wird anhand der Inhaltsstoffe zwischen zwei Typen unterschieden.

» Mehr Informationen

Möchten Sie die Grundierung nicht mit dem Pinsel auftragen, können Sie sich für das Holzgrundierung Spray entscheiden. Dieses eignet sich vor allem für schwer zugängliche Holzstellen.

Holzgrundierung auf Lösungsmittelbasis bietet guten Witterungsschutz

Beim Kauf von Holzgrundierung haben Sie die Wahl zwischen Dünn- und Dickschichtlasur.

Unabhängig davon, ob Ihre Holzgrundierung farblos oder farbig sein soll, kann diese auf Basis von Lösungsmitteln hergestellt sein. Lange war es üblich, Lösungsmittel zu verwenden, da diese einen besseren Witterungsschutz bieten. Weiterhin sorgt eine solche Grundierung dafür, dass kein Wasser ins Holz eindringen kann. Eine lösungsmittelbasierte Holzgrundierung weiß zudem durch einen guten Schutz gegen Fäulnis und Bläue zu punkten.

Den guten Schutzeigenschaften stehen bei dieser Holzgrundierung aber auch Nachteile gegenüber. So sind diese Holzgrundierungen deutlich umweltschädlicher und weniger nachhaltig. Weiterhin fallen sie häufig durch einen sehr starken Geruch auf und sind gerade im Innenbereich nicht die optimale Wahl.

Wasserbasierte Holzgrundierung weiß durch Nachhaltigkeit zu überzeugen

Suchen Sie eine gute Holzgrundierung 5L für den Innenbereich, sollten Sie sich für ein wasserbasiertes Produkt entscheiden. Zwar sind hier die Schutzeigenschaften nicht ganz so gut ausgeprägt wie es bei lösungsmittelbasierten Angeboten der Fall ist, allerdings punkten die Holzgrundierungen durch Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit. Außerdem entstehen hier keine unangenehmen Gerüche. Sie können die Holzgrundierung jederzeit mit Wasser verdünnen. Nachteil ist allerdings der deutlich eingeschränkte Bläue- und Fäulnisschutz. Zudem nimmt das Holz Wasser weiterhin sehr schnell auf.

» Mehr Informationen

Gerade im Innenbereich sollten Sie in erster Linie auf die wasserbasierte Holzgrundierung zurückgreifen, da diese ohne unangenehme Gerüche auskommt.

Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Holzgrundierungen

Die anschließende Tabelle hilft Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung und fasst für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile zusammen.

» Mehr Informationen
Variante Vorteile Nachteile
Lösungsmittelbasierte Holzgrundierung
  • sehr gute Schutzeigenschaften
  • beugt Eindringen von Wasser vor
  • unterstützt eine lange Lebensdauer von Farben und Lacken
  • ideal für den Außenbereich
  • umweltschädlich
  • starke Geruchsentwicklung
Wasserbasierte Holzgrundierung
  • ideal für den Innenbereich
  • keine unangenehmen Gerüche
  • enthält keine Lösungsmittel
  • unbedenklicher für Kinder
  • deutlich umweltfreundlicher
  • schützt nicht so gut
  • Wasser kann weiter eindringen
  • für Außenbereich nicht geeignet

Anwendungsbereich berücksichtigen

Suchen Sie eine gute Holzgrundierung, müssen Sie generell auch auf den jeweiligen Anwendungsbereich achten. Gerade wenn Sie eine Holzgrundierung innen anwenden möchten, müssen Sie bei jedem Produkt  genau prüfen, ob diese dafür zugelassen sind. Gerade Produkte mit Lösungsmitteln sind in erster Linie als Holzgrundierung außen nutzbar.

» Mehr Informationen

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Holzgrundierung

Damit Sie die richtige Imprägnierung für Ihre Holzmöbel oder Holzelemente finden, müssen Sie auf die Zusammensetzung, eventuelle Auswirkungen auf die Gesundheit und natürlich auch auf die Ergiebigkeit achten. Im Folgenden fassen wir in unserer Kaufberatung für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema noch einmal zusammen.

» Mehr Informationen

Welche Hersteller für Holzschutz-Grundierung gibt es?

Es ist gar nicht so leicht, die beste Holzgrundierung für den eigenen Bedarf zu finden. Alle Produkte gehen mit unterschiedlichen Eigenschaften einher. Bekannte Marken, die eine Holzgrundierung anbieten, sind:

» Mehr Informationen
  • Osmo
  • Remmers
  • Wilckens
  • Clou
  • Adler
  • Dulux
  • Xyladecor

Grundierung: Wie lange muss sie trocknen?

Kriterien für die Trocknungszeit:
Die Trocknungszeit hängt vom Material, von der Umgebungstemperatur und der Luftfeuchtigkeit ab.

Grundsätzlich muss die Holzgrundierung vor Lasur-Behandlungen oder dem Auftragen von Farbe vollständig trocknen. Erst dann können Sie bei der Holz-Behandlung mit der Lasur fortfahren. Die Trocknungszeit wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. So spielt es beispielsweise eine Rolle, ob die Grundierung auf MDF oder Latten aufgetragen wurde und ob die Behandlung beispielsweise außen oder innen durchgeführt wurde.

Holzgrundierung: Wie oft anwenden?

Grundsätzlich muss eine Grundierung auf Holz aufgetragen werden, wenn Sie dieses mit Farbe oder Lasur streichen möchten. Durch die Grundierung wird die optimale Basis für Holzlack und Farbe geschaffen. Sowohl nach dem Neukauf ist das Auftragen einer Holzgrundierung empfehlenswert als auch wenn Sie beispielsweise alte Holzmöbel abgeschliffen haben.

» Mehr Informationen

Wo kann ich günstige Holzgrundierung kaufen?

Wollen Sie die Holzgrundierung innen verwenden, achten Sie darauf, dass das Produkt dafür geeignet ist.

Bei der Suche nach einer guten Holz-Imprägnierung können Sie sich in erster Linie an den Baumarkt in der Nähe wenden. Hier wird Ihnen der Holz-Voranstrich von verschiedenen Marken in zahlreichen Gebindegrößen angeboten. Häufig sparen Sie dabei, wenn Sie sich für eine größere Verpackungseinheit wie zum Beispiel die Holzgrundierung 5L entscheiden. Angeboten werden die Grundierungen hin und wieder auch bei Discountern wie Aldi und Lidl. Hier gibt es die Grundierung als Aktionsware von den Handelsmarken. In einem Holzgrundierung Test fallen diese Angebote vor allem durch den günstigen Preis auf.

Möchten Sie stattdessen auf einen Isoliergrund von bestimmten Herstellern setzen, ist der Online Handel eine gute Wahl. Im Online Handel werden die Grundierungen in verschiedenen Shops zu einem besonders günstigen Preis angeboten. Sie profitieren hier also durchaus von einem besonders günstigen Preis, müssen aber ein wenig mehr Zeit für den Versand einplanen.

Auf welche Kriterien muss bei einem Holzgrundierung Vergleich achten?

Führen Sie einen Vergleich durch, um Ihren persönlichen Holzgrundierung Testsieger zu finden, müssen Sie bei den einzelnen Produkten auf verschiedene Merkmale eingehen. Entscheidende Auswahlkriterien sind dabei:

» Mehr Informationen
  • Ergiebigkeit
  • Trockenzeiten
  • Lösungsmittel
  • sicher für Kinder
  • Biozide Wirkstoffe

Hat die Stiftung Warentest schon einen Holzgrundierung Test durchgeführt?

Im Jahr 2013 hat sich die Stiftung Warentest schon einmal umfassend mit dem Thema Holzschutz auseinandergesetzt und hier wichtige Tipps gegeben. Dabei warnt die Stiftung Warentest vor der Anwendung der Holzgrundierung im Innenbereich. Einen Holzgrundierung Test gibt es bislang aber noch nicht (Stand: März 2021). Setzen Sie aus diesem Grund unbedingt auf einen individuellen Vergleich.

» Mehr Informationen