Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Keramikgrill Test 2020

Die besten Keramikgrills im Vergleich

Vergleichssieger
Syntrox Germany Karnado 1
Bestseller
Mayer Barbecue Brenna MK 23
Klarstein Princesize
Preistipp
Rosenstein & Söhne NX6826-944
Berghoff 2415704
AsVIVA Kamado Cera
Monolith Junior BLACK
Modell*
Syntrox Germany Karnado 1 Mayer Barbecue Brenna MK 23 Klarstein Princesize Rosenstein & Söhne NX6826-944 Berghoff 2415704 AsVIVA Kamado Cera Monolith Junior BLACK
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
1 Bewertungen
noch keine
4 Bewertungen
11 Bewertungen
noch keine noch keine noch keine
Grillflächen-Ø 55 cm 50 cm 28 cm 30 cm 33 cm 30 cm 33 cm
Maximale Temperatur ca. 427 °C ca. 400 °C ca. 425 °C 425 °C ca. 400 °C ca. 400 °C ca. 400 °C
Materialien Keramik, Holz, Edelstahl Keramik, Bambusholz, Edelstahl Keramik, Holz, Edelstahl Keramik, Bambus, Edelstahl Keramik, Holz, Edelstahl, Gusseisen Keramik, Holz, Gusseisen Keramik, Holz, Gusseisen
Farbe schwarz schwarz schwarz schwarz olivgrün schwarz schwarz
Abluftschieber
Ablageflächen
Deckelthermometer
Rollen
Standgestell
Maße 133 x 116 x 74 cm 135 x 120 x 90 cm 57 x 45 x 32 cm 54 x 42.5 x 41.5 cm 57.1 x 41 x 35.6 cm 61 x 50 x 37 cm 57 x 52 x 47cm
Gewicht 96 kg 80 kg 22 kg 21.8 kg 24.5 kg 27 kg 43 kg
Vor- und Nachteile
  • präzise Steuerung des Luftstroms über die oberen und unteren Lüftungsschlitze
  • selbstreinigend
  • viele Befeuerungsmöglichkeiten
  • sehr robuster Korpus aus Keramik
  • klappbare Seitentische aus Bambusholz
  • Kohlerost aus echtem Gusseisen
  • abnehmbares Gestell aus Edelstahl im Gusseisen-Look
  • niedriger Brennmaterialverbrauch
  • einfache Temperaturregelung
  • relativ klein
  • sehr stabiler Fuß
  • mit praktischem elektrischen Schalter
  • Bambusholz-Griff
  • Außenoberfläche wird nicht besonders heiß
  • Deckelfederung zum leichten Öffnen
  • inkl. Grill-Abdeckung
  • sowohl für Holzkohle als auch für Briketts geeignet
  • Smoke Chip Feeder System
  • 2-Ebenen-System
  • inkl. Deflektorstein & Distanzstück
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Syntrox Germany Karnado 1
  • präzise Steuerung des Luftstroms über die oberen und unteren Lüftungsschlitze
  • selbstreinigend
  • viele Befeuerungsmöglichkeiten
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Mayer Barbecue Brenna MK 23
  • sehr robuster Korpus aus Keramik
  • klappbare Seitentische aus Bambusholz
  • Kohlerost aus echtem Gusseisen
Erhältlich bei
Klarstein Princesize
  • abnehmbares Gestell aus Edelstahl im Gusseisen-Look
  • niedriger Brennmaterialverbrauch
  • einfache Temperaturregelung
Erhältlich bei
Berghoff 2415704
  • mit praktischem elektrischen Schalter
  • Bambusholz-Griff
  • Außenoberfläche wird nicht besonders heiß
Erhältlich bei
AsVIVA Kamado Cera
  • Deckelfederung zum leichten Öffnen
  • inkl. Grill-Abdeckung
  • sowohl für Holzkohle als auch für Briketts geeignet
Erhältlich bei
Monolith Junior BLACK
  • Smoke Chip Feeder System
  • 2-Ebenen-System
  • inkl. Deflektorstein & Distanzstück
Erhältlich bei

Die besten Keramikgrills 2020

Empfehlenswerte Keramikgrills im Überblick

Auf der Suche nach einem guten Keramikgrill werden Sie bei dem Hersteller Klarstein fündig.

Wenn Sie ein echtes BBQ Grillerlebnis suchen und sich bisher gefragt haben, welchen Grill Sie sich dafür kaufen sollten, kann Ihnen so mancher Keramikgrill Test erheblich weiter helfen. Denn ein Keramikgrill ist an sich ein multifunktioneller Holzkohle Grill, der nicht alleine nur für das Grillen gedacht ist, sondern Sie können damit zum Beispiel auch Kochen, Räuchern und ihn zum Backen verwenden. Es handelt sich beim Grillen mit einem Keramikgrill um eine aus Asien stammende Garmethode, die auch Karmado-Grillen genannt wird. Solch ein japanischer Grill wird sogar schon seit über Jahrtausende immer weiter verfeinert. Doch was ist ein Keramikgrill genau und welcher Keramikgrill ist der beste? In unserem kleinen Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema.

Verschiedene Arten eines Keramikgrills

Genau genommen kann man einen Keramikgrill auch mit einem Kugelgrill vergleichen. Denn der Aufbau von diesen Geräten ist recht ähnlich. Sie verfügen beide nämlich über viel Zubehör, wie zum Beispiel ein so genanntes Feuerrost, eine Haube, einen Grillrost und verschiedenste Belüftungsöffnungen. Worin sich die Geräte aber unterscheiden ist vor allem die aus Schamottsteinen gefertigte Außenhülle und den bis zur Perfektion schließenden Deckel. So werden Spareribs, Pizza und Co. nicht schwarz, sondern besonders schmackhaft.

» Mehr Informationen
Tipp
Praktisch ist bei einem Keramikgrill, dass Sie die gleiche Grillkohle für 2-3 Grill-Zyklen benutzen können. Dies ist möglich, indem Sie die verglühte Asche entnehmen und diese dann zu der restlichen Grillhohle und ca. 30% neuer Kohle hinzugeben. Diese Methode eignet sich vor allem zum Braten und Grillen. Auch sollten Sie bedenken, dass Sie nie zu viel Grillkohle haben können. Jedoch kann zu wenig Kohle das Garen nur weiter herauszögern.

Vor- und Nachteile eines Keramikgrills

Wenn Sie sich einen Keramikgrill kaufen wollen, sollten Sie vorher abwägen, welches Modell für Sie am ehesten in Frage kommt. Dazu ist es sinnvoll, einen Keramikgrill Vergleich anzustellen, auch wenn Sie noch vor der Frage stehen, ob Sie sich einen grill oder Smoker zulegen wollen. Denn es gibt nicht nur Vorteile bei diesem Garten Gerät, wie zum Beispiel die fast bis auf die Grad genau einstellbare Hitzeentwicklung oder die sehr lange Lebensdauer des Keramikgrills. Leider gibt es auch Nachteile. Zum Beispiel benötigen Sie für den Grill ein ausreichendes Platzangebot. Schließlich müssen einige Grills mit einem extra Tisch versehen werden und sind daher recht sperrig. Auch der Anschaffungspreis für ein Gerät inklusive Grillanzünder sollte nicht unterschätzt werden, da leicht Preise zwischen 700 Euro bis 1400 Euro erreicht werden können. Vielleicht stellt sich Ihnen hier die Frage, ob man denn einen Keramik Grill selber bauen kann? Möchten Sie einen Keramik Grill selber bauen, birgt dies einige Risiken. Um das Verletzungsrisiko zu reduzieren, wäre es besser, ein qualitatives Modell, wie zum Beispiel den Keramikgrill Landmann, den Keramikgrill Primo, den Keramikgrill Kamado oder den Keramikgrill Monolith in einem Sale online zu kaufen. Hier kann ein bester Keramikgrill oder einen Keramikgrill Testsieger ausfindig gemacht werden.

» Mehr Informationen
Keramikgrill-Art Vorteile Nachteile
Keramikgrill zum Einsetzen in einen Tisch / Tischgrill
  • nach dem Einsetzen ist eine angenehme Arbeitsfläche vorhanden
  • leicht zu reinigen
  • auch mit Grillpfanne Induktion betrieben erhältlich
  • benötigt extra Tisch mit Aussparung
  • recht hoher Kaufpreis
  • kaum mobil, da extra Tisch benötigt wird
Oval Keramikgrill mit Gestell
  • mobil, da meist Rollen verbaut sind
  • sehr effizient
  • leicht zu reinigen
  • recht hoher Kaufpreis
  • Qualität kann von Modell zu Modell schwanken
Keramikgrill mit integiertem Tisch
  • großzügige Grillfläche
  • einstellbarer Temperaturbereich zwischen 65 und 450 Grad
  • recht hoher Kaufpreis
  • recht sperrig
  • wenig mobil

Die wichtigsten Kaufkriterien eines Keramikgrills

Wenn Sie einen Qualitäts-Keramikgrill kaufen oder einen hochwertigen kleineren Keramikgrill günstig kaufen möchten, sollten Sie auf einige Aspekte achten. Zum einen wäre da die Wandstärke, die in hohem Maße die Lebensdauer eines Geräts stark beeinflusst. Zum anderen sind da aber auch noch der Kaufpreis und natürlich das dazugehörige Zubehör. Weiteres können Sie bei einem umfangreichen Keramikgrill Test von Stiftung Warentest oder in den folgenden Zeilen erfahren.

» Mehr Informationen

Aufbau

Wie beim Kochen nach Kochbuch, sollte auch ein Keramikgrill immer nach der Bedienungsanleitung aufgebaut werden. Natürlich denkt fast jeder, der zum ersten Mal einen Keramikgrill zu Gesicht bekommen hat, dass der Grill oval, fast wie ein Ei, aussieht. Jedoch steckt da viel mehr dahinter. Denn die äußere Hülle sollte ja nach Modell mindestens 2 Zentimeter Wandstärke haben, was bei billigeren Keramikgrills teilweise geringer ausfällt. Die Dicke der Wand ist nämlich entscheidend für die Wärme, die nach außen abgestrahlt wird und somit nicht all zu lange im Inneren verbleibt. Ebenso sollte darauf geachtet werden, dass im Paket ein passendes Edelstahlgestell mitgeliefert wird. Denn sonst wird ein recht sperriger Tischgrill benötigt, welcher aber wiederum mehr Arbeitsfläche bietet.

» Mehr Informationen

Kosten

Wenn Sie sich etwas im Netz oder beim Fachhändler Ihres Vertrauens über den Keramikgrill informiert haben, werden Sie bestimmt gemerkt haben, dass es ziemlich hohe Preisschwankungen gibt. Denn die Preise bewegen sich im Durchschnitt zwischen 700 Euro bis 1400 Euro. Sie sollten aber schon möglichst auf höherpreisige Modelle zurückgreifen, da diese von der Verarbeitung her besser sind, was eine höhere Lebenserwartung mit sich bringt. Zudem gibt es auch Modelle, bei der die Grillpfanne Induktion betrieben funktionier.

» Mehr Informationen

Hier können Sie sehr viel Energie und Kosten einsparen. Und das bei einem umwerfenden Ergebnis.

Zubehör

Das Zubehör, welches entweder schon bei der Lieferung enthalten oder separat erhältlich ist, ist oft sehr umfangreich. Es beginnt bei zweistöckigen Grillrosten, über Distanzstücke und hört bei den, speziell für Pizza oder Brot, Steinplatten noch lange nicht auf. Auch gibt es dekorative Elemente zu erwerben, wie zum Beispiel einen Tisch mit extra Aussparung zum Einsetzen des Keramikgrills. Dieser bietet dann zudem noch genügend Arbeitsfläche zum Schneiden und Servieren. Besonders die Modelle von Kingstone, Weber, Cramer, Justus, Sogambo, Saffire, Metro oder der Vida XL sind hier ganz weit vorn.

» Mehr Informationen

Marken

Es gibt diverse Hersteller für Keramikgrills. Darunter sind unter anderem namhafte Hersteller wie Big Green Egg, Monolith, Primo oder Klarstein, welche eher zu den hochpreisigen Modellen zählen. Effizient arbeiten zudem auch zum Beispiel der Keramikgrill Landmann, der Keramikgrill Primo, der Keramikgrill Kamado oder der Keramikgrill Monolith. Aber auch die Modelle von Kingstone, Weber, Cramer, Justus, Sogambo, Saffire, Metro oder der Vida XL sind in jedem Fall einen Blick wert.

» Mehr Informationen

Fazit

Inzwischen werden Keramikgrills nicht nur noch im privaten Bereich, sondern auch in kleineren Restaurants genutzt. Das liegt unter anderem an der komfortablen und einfachen Bedienung. Wenn Sie sich also etwas Zeit nehmen und sich ein wenig informieren, werden Sie einen Keramikgrill finden, der Ihnen nicht nur über einen langen Zeitraum viel Freude bringt. Sie erhalten stattdessen einen multifunktionellen Grill, mit dem Sie mit etwas Übung viele tolle Köstlichkeiten zaubern werden, egal ob gegrillt, gebacken oder geräuchert.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (109 Bewertungen, Durchschnitt: 3,98 von 5)
Keramikgrill
Loading...