Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Luxmeter Test 2020

Die besten Luxmeter im Vergleich

Ob zum Arbeiten, Fotografieren, Präsentieren von Kunst oder Waren im Schaufenster – das richtige Licht ist entscheidend. Um zu prüfen, ob die Helligkeit ausreicht, ist ein Lux-Messgerät geeignet. Mit diesem wird die Beleuchtungsstärke sofort berechnet und exakt ausgegeben. Im Genauigkeits-Test können vor allem Luxmeter aus der Klasse A überzeugen. Vertrauen können Sie auf die Korrektheit der Ergebnisse auch bei den Modellen aus unserer Vergleichstabelle. Bestellen Sie sich jetzt hier das Luxmeter, das für Ihre Zwecke am besten geeignet ist.
Vergleichssieger
Testo AG 540
Bestseller
Urceri
Walfront LX1330B
TFA Dostmann LM37
Trotec BF06
Aoputtriver AP-881D
Preistipp
PeakTech 5156
Modell*
Testo AG 540 Urceri Walfront LX1330B TFA Dostmann LM37 Trotec BF06 Aoputtriver AP-881D PeakTech 5156
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
noch keine
289 Bewertungen
2 Bewertungen
4 Bewertungen
10 Bewertungen
51 Bewertungen
noch keine
Messsonde integriert integriert separat integriert integriert integriert integriert
Messbereich 0 - 99.999 Lux 0.1 - 200.000 Lux 0.1 - 200.000 Lux 0 - 39.900 Lux 0 - 40.000 lux 0 - 400.000 lux 0 - 200.000 Lux
Genauigkeit ± 3 % ± 3 % ± 3 % ± 3 % ± 5 % ± 4 % ± 4 %
Auflösung 1 Lux 0.1 Lux 0.1 Lux 1 Lux 0.1 Lux 0.1 Lux 1 Lux
Stromversorgung Batterie
3x AAA
Batterie
3x AAA
Batterie
1x 23A
Batterie
1x 9V
Batterie
1x 9V
Batterie
3x AAA
Batterie
1x 9V
Automatische Abschaltung
Hold-Funktion
Displaybeleuchtung
Maße 13 x 5 x 2.5 cm 18 x 8 x 4 cm 16 x 8 x 4 cm 19 x 5 x 3 cm 18.5 x 11 x 6 cm 17 x 5 x 3 cm 15.5 x 5.5 x 3.5 cm
Gewicht 95.3 g 181 g 522 g 145 g 290 g 154 g 118 g
Vor- und Nachteile
  • schnelle Messung
  • kompakte Größe
  • Schutzkappe zur sicheren Aufbewahrung inklusive
  • umfangreiche Anzeige
  • LCD-Farbbildschirm
  • leicht zu transportieren
  • inklusive robuster Transportbox
  • zwischen Lux und FC umschaltbar
  • geringer Stromverbrauch
  • automatische Kalibrierung
  • handliches Design
  • hohe Messrate
  • gut ablesbare Messwertanzeige
  • automatische Displaybeleuchtung
  • Maximalwert-Funktion
  • breiter Messbereich
  • Sonde ist um 270° rotierbar
  • kurze Reaktionszeit
  • Stativgewinde
  • robust gebaut
  • griffige Seiten
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Testo AG 540
  • schnelle Messung
  • kompakte Größe
  • Schutzkappe zur sicheren Aufbewahrung inklusive
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Urceri
  • umfangreiche Anzeige
  • LCD-Farbbildschirm
  • leicht zu transportieren
Erhältlich bei
Walfront LX1330B
  • inklusive robuster Transportbox
  • zwischen Lux und FC umschaltbar
  • geringer Stromverbrauch
Erhältlich bei
TFA Dostmann LM37
  • automatische Kalibrierung
  • handliches Design
  • hohe Messrate
Erhältlich bei
Trotec BF06
  • gut ablesbare Messwertanzeige
  • automatische Displaybeleuchtung
  • Maximalwert-Funktion
Erhältlich bei
Aoputtriver AP-881D
  • breiter Messbereich
  • Sonde ist um 270° rotierbar
  • kurze Reaktionszeit
Erhältlich bei
Preistipp 1)
PeakTech 5156
  • Stativgewinde
  • robust gebaut
  • griffige Seiten
Erhältlich bei

Das beste Luxmeter 2020

Es gibt verschiedene Varianten wie etwa das USB Luxmeter sowie analoge und digitale Modelle.

Ob in der professionellen Fotografie, für Aussteller von Kunstwerken oder für andere Berufe, für die eine helle Beleuchtung sehr wichtig ist – mit einem Lux-Messgerät kontrollieren Sie schnell, ob alle Lichtbedingungen passen.

Das Luxmeter ist ein spezielles Lichtmessgerät, das dank integriertem Sensor die aktuelle Beleuchtungsstärke misst. Die Messung der Lichtstärke ist sehr einfach und auch sehr genau, wenn das Luxmessgerät optimal kalibriert bzw. geeicht ist.

Worauf Sie bei der Auswahl dieser Geräte allgemein achten sollten, erfahren Sie in unserer Kaufberatung.

Luxmeter gibt es als analoge und digitale Variante sowie mit oder ohne eigenem Sensor

Analoge Luxmessgeräte werden heute von den modernen digitalen Geräten fast komplett verdrängt. Diese unterscheiden sich nochmals in Modelle mit einem eigenen oder separatem Sensor. Beide Varianten stellen wir Ihnen hier näher vor.

» Mehr Informationen

Das digitales Luxmeter mit einem eigenen Sensor ist schwieriger zu handhaben

Ein Luxmeter, das einen festen eigenen Sensor besitzt, ist kompakt und handlich. Wenn Sie allerdings Licht an der Decke oder in schwer erreichbaren Winkeln messen wollen und dafür das Gerät weit entfernt halten müssen, können Sie die Werte auf dem Display nur noch schwer erkennen. Für das Messen der Beleuchtung an gut erreichbaren Stellen ist das Luxmeter aber die richtige Wahl.

» Mehr Informationen

Ein separater Sensor erleichtert auch Messungen an schwer erreichbaren Stellen

Möchten Sie Lichtwerte an abgelegenen Winkeln und Ecken oder weit oben an der Decke messen, ist ein Luxmeter mit einem separatem Sensor zu empfehlen. Dieser Sensor ist über ein Kabel mit dem Luxmessgerät verbunden. Nachteilig ist die schwierige Handhabung, da Sie immer auf das Kabel achten und dieses nach Gebrauch wieder ordentlich verstauen müssen.

» Mehr Informationen

Vorteile und Nachteile der verschiedenen Luxmeter-Typen

Sie brauchen noch eine Entscheidungshilfe? Hier finden Sie alle Vor und Nachteile auf einen Blick zusammengefasst.

» Mehr Informationen
Luxmeter-Art Vorteile Nachteile
Mit eigenem Sensor
  • Kompakt und handlich
  • Für die normale Messung ausreichend
  • Einfach zu verstauen
  • Display nicht lesbar bei Messungen an schwer erreichbaren Stellen
Mit separatem Sensor
  • Flexible Messmöglichkeiten
  • Auch für schwer erreichbare Stellen geeignet
  • Kabel muss verstaut werden
  • Anfälliger für Beschädigungen

Die wichtigsten Infos: Messbereich, Genauigkeitsklasse und Handhabung

Gut zu wissen:
Ein Luxmeter ist ein praktischer Helfer zur Messung der Beleuchtungsstärke. Für die professionelle Anwendung eignen sich aber nur Geräte mit der Genauigkeitsklasse A.

Alle Punkte, die Sie bei der Entscheidung für ein Luxmeter berücksichtigen sollten, finden Sie hier übersichtlich zusammengefasst.

Der Messbereich ist entscheidend

Je nachdem, welche Beleuchtungsstärke Sie mit dem Luxmeter messen möchten, sollte der Messbereich entsprechend ausfallen. Dieser liegt bei den meisten Modellen in einem Bereich von 0 bis 400.000 Lux.

» Mehr Informationen

Die Genauigkeitsklasse A ist die Beste

Zwei AAA-Batterien oder eine 19 Volt Batterie versorgen das Luxmeter mit Energie.

Je genauer ein Luxmessgerät misst, desto professioneller können Sie es einsetzen, zum Beispiel im Fotostudio. Die Genauigkeit, die ein Luxmessgerät zu bieten hat, wird in der sogenannten Genauigkeitsklasse angegeben.

Die meisten Modelle haben die Klasse A bis C, wobei die Klasse A für Luxmeter Testsieger als die Beste gilt. Hier weicht die Messung nur etwa drei Prozent vom tatsächlichen Licht-Wert ab, was sehr gering ist.

Je preiswerter ein Luxmessgerät ist, desto höher ist meist auch die Abweichung vom tatsächlichen Wert. Investieren Sie also lieber etwas mehr, wenn Ihr neues Luxmessgerät aussagekräftige und möglichst exakte Werte ausgeben soll.

Die perfekte Arbeitsbeleuchtung im Büro liegt zwischen 500 und 750 Lux. In einem Operationssaal oder in anderen Bereichen, wo Sie sehr helles Licht benötigen, sind deutlich mehr Lux nötig.

Ein gutes Luxmeter hat praktische Zusatzfunktionen und Zubehör

Folgende Funktionen und Zubehörteile sind für Luxmeter zu empfehlen

» Mehr Informationen
Luxmeter-Art Beschreibung
Displaybeleuchtung Ein beleuchtetes Display erleichtert Ihnen das Ablesen der Werte.
Hold-Funktion Damit merkt sich das Gerät den aktuell gemessenen Wert.
Min./Max.-Funktion Das Luxmeter merkt sich den niedrigsten und höchsten gemessenen Wert.
Tasche oder Tragekoffer Praktisch ist eine Tasche oder ein Tragekoffer, wenn Sie das Luxmeter sicher verstauen und transportieren möchten.

FAQ: wichtige Fragen und Antworten zum Luxmeter

Sie haben noch Fragen zur Messung und Kalibrierung mit dem Luxmeter? Hier finden Sie einige Antworten.

» Mehr Informationen

Was ist der Unterschied zwischen Lumen und Lux?

Lumen bezeichnet den Lichtstrom oder die Lichtausbeute, die eine Lampe angibt. Lux ist dagegen die Beleuchtungsstärke bzw. Helligkeit, die auf eine Fläche abgestrahlt wird.

» Mehr Informationen

Wie funktioniert die Kalibrierung der Luxmeter?

In der Regel geht das bei einem Luxmeter komplett automatisch, sodass Sie sich darum nicht kümmern müssen. Eventuell ist auch eine manuelle Kalibrierung möglich, falls Sie die Genauigkeit der Messung sicherstellen bzw. prüfen wollen.

» Mehr Informationen

Gibt es als Ersatz für das Luxmeter auch eine App?

Zwar gibt es entsprechende Apps, die die Beleuchtungsstärke im Raum messen, jedoch sind die Messwerte meist ungenau und nicht mit den Werten eines Luxmessgeräts zu vergleichen.

» Mehr Informationen

Wo können Sie einen Luxmeter kaufen?

Das Gewicht inkl. Batterie liegt bei dem meisten Modellen zwischen 95 und 500 Gramm. Je leichter das Luxmeter ausfällt, desto länger können Sie damit am Stück arbeiten.

Luxmeter finden Sie im Baumarkt. Aber vor allem online ist das Angebot riesig, wenn Sie auf der Suche nach einem professionellen Gerät sind.

Bestellen Sie zum Beispiel eines der günstigsten oder besten Luxmeter aus unserer Tabelle mit einem Luxmeter Vergleich. Hier können Sie viele gute Modelle auf einen Blick vergleichen und sich leichter für das passende Luxmeter entscheiden.

Zu den besten Herstellern und Marken für Luxmessgeräte gehört zum Beispiel HT Instruments, Testo, Sorand, PeakTech oder Gossen, es gibt aber noch viele weitere, die gute Geräte im Sortiment haben und im Luxmeter Praxis-Test überzeigen.

Einen Luxmeter Test der Stiftung Warentest gibt es aktuell leider nicht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Luxmeter
Loading...
Bildnachweise: © filin174 - stock.adobe.com, © PHOTOWORLD - stock.adobe.com, © CrazyCloud - stock.adobe.com