Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Outdoor-Smartphone Test 2020

Die besten Outdoor-Smartphones im Vergleich

Sind Sie gerne bei den verschiedensten Outdoor-Aktivitäten unterwegs, möchten aber immer mobil erreichbar sein? Den hohen Anforderungen durch Wind und Wetter kann ein normales Smartphone in der Regel nicht standhalten. Sie brauchen dafür ein spezielles Outdoor-Smartphone. Optisch und beim Material unterscheiden sich diese Modelle von den klassischen Smartphones. Sie sind wasserdicht, staub- und sandgeschützt sowie extrem robust verarbeitet, damit sie auch Stöße und Stürze aushalten. Im Outdoor-Test überzeugen Modelle aus unserer Produkttabelle mit einer guten Kamera, dank der Sie unterwegs alles auf Bild und Video festhalten können. Bestellen Sie sich jetzt Ihr neues Smartphone direkt nach Hause.
Vergleichssieger
Ulefone Armor 3W
Bestseller
Blackview BV5500 Pro
OUKITEL WP2
Gigaset GX290
Blackview BV5900
Preistipp
Ulefone Armor X3
Ulefone Armor 6S
Modell*
Ulefone Armor 3W Blackview BV5500 Pro OUKITEL WP2 Gigaset GX290 Blackview BV5900 Ulefone Armor X3 Ulefone Armor 6S
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
noch keine noch keine
3 Bewertungen
49 Bewertungen
noch keine noch keine noch keine
Display 5.7 Zoll 5.5 Zoll 6 Zoll 6.1 Zoll 5.7 Zoll 5.5 Zoll 6.2 Zoll
Kamera für die Kamera der Rückseite 21 MP 8 MP 16 MP 13 MP 13 MP 8 MP 16 MP
Akkukapazität 10.300 mAh 4.400 mAh 10.000 mAh 6.200 mAh 5.580 mAh 5.000 mAh 5.000 mAh
Akkulaufzeit im Standby 1.300 Stunden 240 Stunden 672 Stunden
mit 4G
1.320 Stunden
mit 3G
440 Stunden 440 Stunden 440 Stunden 440 Stunden
Speicherkapazität 64 GB 16 GB 64 GB 32 GB 32 GB 32 GB 128 GB
Arbeitsspeicher 6 GB RAM 3 GB RAM 4 GB RAM 3 GB RAM 3 GB RAM 4 GB RAM 6 GB RAM
Erweiterbarer Speicher
Mit Frontkamera
Taschenlampenfunktion
Maße 16.5 x 7.9 x 1.8 cm 15.2 x 7.5 x 1.4 cm 17.7 x 8.5 x 1.7 cm 16.2 x 7.9 x 1.5 cm 15.9 x 8 x 1.5 cm 15.8 x 7.7 x 1.4 cm 16.6 x 8.3 x 1.3 cm
Gewicht 363 g 227 g 355 g 277 g 268 g 236 g 272 g
Vor- und Nachteile
  • inklusive Zubehör
  • robustes Außengehäuse
  • Schnellladefunktion
  • integrierter GPS und Kompass
  • gummierte, robuste Rückseite
  • NFC-Funktion
  • seitlicher Fingerabdrucksensor
  • 3 cm breite Taschenlampe
  • NFC-Funktion
  • Slot für 2 Nano-SIM-Karten
  • äußerst stoßfest
  • Fingerabdruck-ID und Gesichtsentsperrung
  • vor Staub und Wasser geschützt
  • Android 9 Betriebssystem
  • mit GPS
  • wasser- und stoßfest
  • Handschuhmodus
  • Schnellladung
  • Navigationssystem
  • Fingerabdruck-ID und Gesichtsentsperrung
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Ulefone Armor 3W
  • inklusive Zubehör
  • robustes Außengehäuse
  • Schnellladefunktion
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Blackview BV5500 Pro
  • integrierter GPS und Kompass
  • gummierte, robuste Rückseite
  • NFC-Funktion
Erhältlich bei
OUKITEL WP2
  • seitlicher Fingerabdrucksensor
  • 3 cm breite Taschenlampe
  • NFC-Funktion
Erhältlich bei
Gigaset GX290
  • Slot für 2 Nano-SIM-Karten
  • äußerst stoßfest
  • Fingerabdruck-ID und Gesichtsentsperrung
Erhältlich bei
Blackview BV5900
  • vor Staub und Wasser geschützt
  • Android 9 Betriebssystem
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Ulefone Armor X3
  • mit GPS
  • wasser- und stoßfest
  • Handschuhmodus
Erhältlich bei
Ulefone Armor 6S
  • Schnellladung
  • Navigationssystem
  • Fingerabdruck-ID und Gesichtsentsperrung
Erhältlich bei

Das beste Outdoor-Smartphone 2020

Ein Outdoor-Smartphone hält Wind und Wetter zuverlässig stand. Auch extreme Kälte und Hitze machen den Outdoor-Varianten wenig aus.

Robust, wasserdicht und staubdicht sowie ein kratzfestes Display und stoßfestes Gehäuse – das macht ein gutes Smartphone aus, das speziell für den Outdoor-Einsatz konzipiert wurde.

Es kommt als Militärstandard bei der Bundeswehr zum Einsatz, ist aber auch für Jäger, Angler und Wanderer sowie Bergsteiger, Bauarbeiter und Handwerker gut geeignet.

Anders als bei einem Outdoor-Handy können Sie mit dem Smartphone auch ins Internet gehen, wenn eine mobile Datenverbindung zur Verfügung steht. Praktische Funktionen wie eine Wärmebildkamera ergänzen diese Geräte optimal.

Worauf Sie außer einem leistungsfähigen Prozessor und einer guten Kamera achten sollten, erfahren Sie hier in unserer Kaufberatung.

Einfaches Smartphones versus Outdoor-Smartphone

Ob Sie unterwegs ein einfaches Smartphone oder spezielles Outdoorgerät einsetzen, hängt auch von der Dauer und Art der Outdoor-Aktivität ab. Beide Modelle erläutern wir Ihnen hier für einen Direktvergleich.

» Mehr Informationen

Ein einfaches Smartphone ist nicht wetterfest

Ob Sie ein Outdoor-Smartphone benötigen, hängt stark von der Aktivität ab, die Sie planen. Sind Sie bei Wind und Wetter unterwegs und auch Regen und viel Schmutz ausgesetzt, ist ein normales Smartphone eher ungeeignet.

» Mehr Informationen

Für einfache Tageswandertouren können Sie auch Ihr normales Smartphone mitnehmen und in einer geschützten Jackeninnentasche sicher und trocken verstauen. Im Vergleich zum Outdoor-Modell sind normale Smartphones weniger robust gebaut, aber dafür mit modernster Technik und meist einer sehr guten Kamera ausgestattet.

Das Outdoor-Smartphone ist robust und wasserdicht

Kommen Sie Outdoor auf jeden Fall mit Feuchtigkeit, Staub und Schmutz in Kontakt, hält ein normales Smartphone nicht lange durch. Das Outdoor-Smartphone ist extrem stabil gebaut und zudem wasserdicht, sodass ihm auch ein Regenschauer nichts ausmacht.

» Mehr Informationen

Das Gehäuse ist sicher vor Staub und Schmutz, punkten kann auch das kratzfeste Display. Auch bei der Akkuleistung schneidet das Outdoor-Smartphone im Vergleich oft besser ab. Nachteilig ist, dass viele Outdoor-Smartphones technisch nicht ganz so vielfältig ausgestattet sind und auch die Auflösung vom Display etwas weniger hoch ausfällt.

Vorteile und Nachteile der verschiedenen Smartphone-Typen

Beide Smartphones haben Vor- und Nachteile. Welche das sind, zeigt Ihnen folgende Tabelle.

» Mehr Informationen
Smartphone-Art Vorteile Nachteile
Einfaches Smartphone
  • Modernste Technik
  • Aktuellstes Betriebssystem
  • Weniger robust
  • Nicht wasserdicht
Outdoor-Smartphone
  • Kratzfestes Display
  • Staub- und wasserdicht
  • Lange Akkulaufzeit
  • Meist nicht aktuellste Technik
  • Geringere Displayauflösung

Die wichtigsten Infos: Akkulaufzeit, Display, Kamera, IP-Schutzklasse und weitere Funktionen

Ob mit oder ohne Vertrag – lesen Sie sich vorab folgende Kriterien durch, wenn Sie beim Kauf des Outdoor-Smartphones keinen Fehler machen wollen.

» Mehr Informationen

Die IP-Schutzklasse ist wichtig

Ein Outdoor-Smartphone ist in der Natur hohen Belastungen ausgesetzt. Wind und Regen können die empfindliche Technik eines normalen Smartphones schnell stören, während ein Outdoorgerät um einiges robuster ist.

» Mehr Informationen

Achten Sie auf eine möglichst hohe IP-Schutzklasse, wenn das Smartphone wirklich wasserdicht sein soll. Gegen Wasser gut geschützt sind Modelle mit einer Schutzklasse von IP 65, aber auch 66 und 67. Maximal wasserdicht ist die Klasse IP 68.

Ein hochauflösend Display bietet ein klares Bild

Ein großes Display erleichtert die Bedienung.

Bei einigen Outdoor-Smartphones ist die Auflösung nicht ganz so perfekt wie bei den klassischen Neuheiten unter den Smartphone-Modellen.

Achten Sie daher genau darauf, wie groß das Display ist und welche Auflösung das Gerät zu bieten hat, wenn Ihnen diese Punkte wichtig sind. Gute Modelle bieten eine Displaygröße zwischen 4 Zoll bis 6,2 Zoll und mindestens 2.246 x 1.080 Auflösung.

Nicht alle Modelle haben eine gute Kamera

Möchten Sie unterwegs auch mal Bilder schießen oder kleine Videos drehen, kommt es auch eine gute Kameraauflösung von mindestens 5 bis 8 Megapixeln an. Nicht alle Modelle können hier überzeugen. Eine sogenannte Dual-Kamera mit einer hohen Bildauflösung bis zu 13 Megapixeln sorgt hier für besonders gute Fotos.

» Mehr Informationen

Unterschieden wird zwischen Front- und Backkamera, die jeweils für unterschiedliche Einsatzzwecke geeignet sind.

Kamera-Art Beschreibung
Front-Kamera
  • Perfekt für Selfies
  • Auch als Spiegelersatz nutzbar
Back-Kamera
  • Hauptkamera
  • Für Aufnahme von Bildern und Videos

Ein Outdoor-Smartphone Testsieger bietet Sicherheitsmerkmale

Geht das Smartphone verloren oder wird gestohlen, sind einige Sicherheitsfunktionen wichtig. Diese schützen vor einem Fremdzugriff auf Ihre Daten.

» Mehr Informationen
  • Fingerabdruckscanner: Entsperrt Ihr Smartphone automatisch bei Auflegen des Fingers.
  • Gesichtserkennung: Entsperrt Ihr Smartphone automatisch bei Erkennung Ihres Gesichts.
  • Codeeingabe: Entsperrt Ihr Smartphone bei Eingabe eines Sicherheitscodes.

Ein leistungsfähiger Prozessor sorgt für Geschwindigkeit

Wie schnell Ihr Smartphone ist, hängt unter anderem vom Prozessor ab. In den Topmodellen sind sehr starke Prozessoren verbaut, die eine komfortable Bedienung auch unterwegs ermöglichen. Verwenden Sie verschiedene Apps oder surfen im Internet, ist ein guter Prozessor sehr wichtig.

» Mehr Informationen

Der interne Speicher liegt je nach Modell zwischen 32 bis 128 Gigabyte

Je mehr Daten Sie auf dem Smartphone abspeichern wollen, desto größer sollte der interne Speicher ausfallen. Der Speicher ist oft noch zusätzlich über einen SD-Slot bis zu 2 Terabyte erweiterbar.

» Mehr Informationen

Ein starker Akku ist Outdoor entscheidend für die maximale Nutzungsdauer

Wenn Sie mehrere Tage unterwegs sind, ohne Ihr Smartphone aufladen zu können, sollte dieses eine möglichst lange Akkulaufzeit bieten. Mit voll aufgeladenem Akku sind bis zu 35 Stunden Gesprächszeit möglich. Bei Nichtnutzung hält der Akku in der Standbyzeit bis 700 Stunden, bis Sie Ihr Smartphone wieder aufladen müssen.

» Mehr Informationen

4G oder LTE bieten maximale Surfgeschwindigkeit

Um schnell ins Internet gehen zu können, sind Mobilfunkstandards wie 2G oder 3G nicht mehr ausreichend. Mindestens 4G oder LTE Geschwindigkeit sollte das Smartphone unterstützen, wenn Sie auch unterwegs von schnellem Internet profitieren wollen.

» Mehr Informationen

Dank Bluetooth und NFC können Sie Daten kontaktlos übertragen.

FAQ: wichtige Fragen und Antworten zum Outdoor-Smartphone

Welches Smartphone eignet sich auch zur Outdoor-Navigation?

Schon gewusst?
Ein Smartphone mit Dual SIM bietet Ihnen die Möglichkeit, zwei SIM-Karten unterzubringen. So sind Sie privat und beruflich erreichbar oder können für das Ausland eine Extra-SIM benutzen.

Möchten Sie mit Ihrem Smartphone in der Wildnis genau navigieren können? Ein empfindliches GPS-Modul ist dafür die Voraussetzung. In den meisten Fällen ist die Navigation über GPS mit einem Outdoor-Smartphone im mittleren Preissegment problemlos möglich. Auch zum Geocaching ist es geeignet.

Wo können Sie ein Outdoor Smartphone kaufen?

Outdoor-Smartphones gibt es im Fachhandel für Outdoor-Zubehör, in Camping-Fachgeschäften oder auch online, wo das Angebot generell am vielfältigsten ist.

» Mehr Informationen

Im Outdoor-Test können nicht alle Smartphones überzeugen.

Damit Sie bei der Vielfalt der Android-Modelle nicht den Überblick verlieren und auch keinen aufwendigen Praxis-Test selber durchführen müssen, haben wir hier für Sie eine Produkttabelle mit einem Outdoor-Smartphone Vergleich zusammengestellt. Hier finden Sie das beste und günstigste Outdoor-Smartphone, das es unserer Meinung nach aktuell gerade zu kaufen gibt.

Einen Outdoor Smartphone Test der Stiftung Warentest gibt es derzeit noch nicht. Hier können Sie aber Ergebnisse zu einem allgemeinen Smartphone Test lesen.

Wenn Sie sich für ein Modell der Hersteller und Marken wie etwa Cat (Caterpillar), Samsung oder Blackview entscheiden, treffen Sie auf jeden Fall eine gute Wahl. Auch Praxis-Tests und Erfahrungen von Anwendern bestätigten die gute Qualität dieser Outdoor-Smartphones bereits mehrfach.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Outdoor-Smartphone
Loading...
Bildnachweise: © ysbrandcosijn – stock.adobe.com, © sodawhiskey – stock.adobe.com, © Bits and Splits – stock.adobe.com