Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Rostschutzfarbe Test 2022

Die besten Rostschutzfarben im Vergleich

Möchten Sie Metalle vor Korrosion bewahren, ist ein Rostschutzfarbe Test ein Anhaltspunkt, geeignete Produkte zu finden. Rost kann Metalle beschädigen und zersetzen. Eine gute Rostschutzfarbe kann dies verhindern und besitzt zudem noch einen dekorativen Aspekt. Sie können das Metall nicht nur grundieren, sondern auch farblich lackieren. Ohne Metallschutzfarbe wäre das Material Wind und Wetter schonungslos ausgesetzt. Durch die entstandenen Risse könnte Feuchtigkeit eindringen und das Material zum Rosten bringen. Schauen Sie sich in unserer Vergleichstabelle verschiedene Rostschutzfarben näher an.

Die besten Rostschutzfarben 2022

Rostschutzfarbe ist nicht nur ein effektives Mittel gegen Korrosion, sondern verleiht Gegenständen auch einen frischen Look.

Der Gartenzaun könnte eine Auffrischung vertragen und auch an den Gartenmöbeln machen sich erste Roststellen breit? Da sich Rostschutzfarbe auf Rost auftragen lässt, ist mit wenigen Handgriffen der Verfall von rostigen Oberflächen gebannt. Ob Sie das Material vorbehandeln müssen, kann den Angaben der Hersteller entnommen werden.

Beste Rostschutzfarbe ist flexibel einsetzbar. Damit können Sie auch Schäden im Gartenhaus oder Geräteschuppen beheben. Meist können Sie Rostschutzfarbe auch am Auto verwenden. Wenn Sie sich nun fragen: Was ist Rostschutzfarbe und wie wende ich sie an, lohnt ein Blick in unseren Kaufratgeber.

Separat lackieren oder alles in einem?

Das Angebot an Rostschutzfarbe ist groß. Welches Produkt letztlich überzeugt, hängt mit den eigenen Vorlieben wie mit dem Material selbst zusammen. Sie können Rostschutzfarbe in verschiedenen Konsistenzen auftragen oder auch als Spray erwerben. Eine grobe Gliederung lässt sich wie folgt vornehmen:

» Mehr Informationen
  • einfache Rostschutzfarbe: Diese Farbe streichen Sie direkt auf das Metall. Das Produkt enthält nur einen Rostschutz. Die Lackierung müssen Sie separat vornehmen. Dies bedeutet, dass zusätzlich eine entsprechende Lackierung angeschafft werden muss. Damit gestaltet sich nicht nur die Verarbeitung aufwendiger, Sie müssen auch letztlich tiefer in die Tasche greifen. Weiterhin kann nicht davon ausgegangen werden, dass Rostschutz und Lack miteinander kompatibel sind. Daher empfiehlt sich auf Produkte eines Herstellers zurückzugreifen.
  • 3 in 1 Rostschutzfarbe und Lack: Dieses Produkt kann Ihnen helfen, Zeit bei der Anwendung einzusparen. Meist müssen Sie den Untergrund nicht grundieren und können sofort mit der Verarbeitung beginnen. Der Metallschutzlack enthält Bindemittel, welches eine gute Bodenhaftung der Farbe ermöglichen. Sie bringen in nur einem Arbeitsschritt einen aktiven Rostschutz und eine stabile Oberflächenversieglung auf.
  • Rostumwandler: Diese Produkte werden direkt auf den von Rost angegriffenen Oberflächen angewandt. Die Anwendung empfiehlt sich, wenn der Rost bereits stark um sich gegriffen hat. Die Flüssigkeit oder Paste bewirkt die Umwandlung von Rost in eine stabile Metallverbindung. Die Gefahr, dass das Material erneut rostet, ist gebannt.

Die Vor- und Nachteile der genannten Rostschutzfarbe Arten

Rostschutzfarbe Art Vorteile Nachteile
einfache Rostschutzfarbe
  • direkter Auftrag möglich
  • sicherer Rostschutz
  • preisgünstig
  • Lack muss separat aufgetragen werden
  • zusätzliche Kosten
3 in 1 Rostschutzfarbe und Lack
  • meist keine Grundierung nötig
  • Rostschutz und Lack in einem
  • teurer in der Anschaffung
Rostumwandler
  • für größere Roststellen geeignet
  • direkter Auftrag möglich
  • als Flüssigkeit und Paste erhältlich
  • es muss zusätzlich lackiert werden
  • zusätzliche Kosten für Lackfarbe

Aktiver und passiver Korrosionsschutz

Unabhängig von der eben genannten Unterteilung ist beim Kauf auf aktiven und passiven Korrosionsschutz zu achten. Bei einem aktiven Rostschutz werden die Einflüsse von außen durch eine Reaktion der Rostschutzfarbe unterbunden. So kann Zink die Funktion eines Anodenersatzes übernehmen.

» Mehr Informationen

Von einem passiven Korrosionsschutz wird gesprochen, wenn die Rostschutzfarbe nach dem Auftrag einen Schutzfilm auf dem Material bildet und das Eindringen schädlicher Umwelteinflüsse ausschließt.

Unbehandeltes Metall ist mit Rostschutz zu versehen

Bevor Sie Rostschutzfarbe kaufen, wird die Frage der Notwendigkeit im Raum stehen. Letztlich sollten alle unbehandelten Oberflächen aus Stahl und Eisen, auf die Sie in Haus und Garten stoßen mit Rostschutz behandelt werden.

» Mehr Informationen

Kaufen Sie Rostschutzfarbe für innen und außen. Im Innenbereich entsteht Rost zwar weniger schnell, kann aber mit der Zeit große Schäden anrichten. Ein Beispiel für die Verwendung im Innenbereich wäre die Sanierung von Heizkörpern oder Treppengeländern.

Wie rostiges Metall bearbeitet werden sollte, zeigt Ihnen folgendes Video:

Lacke sollten von einem Hersteller stammen

Entscheiden Sie sich für eine einfache Rostschutzfarbe, muss anschließend ein Lack aufgetragen werden. Um die Verträglichkeit der beiden Produkte zu garantieren, sollten Sie die Hinweise der Hersteller beachten. Meist verweisen diese bereits auf der Verpackung der Rostschutzfarbe auf entsprechende Lacke.

» Mehr Informationen

Feuchte Farbe muss gut trocknen

Trocknungszeit beachten:
Wenn Sie hier nicht auf die Angaben der Hersteller achten, war vermutlich die ganze Arbeit umsonst und Sie müssen von vorn mit Streichen beginnen.

Bevor Sie Rostschutzfarbe verwenden, sollte Ihnen die Trocknungszeit bekannt sein. Ist die Farbe nicht komplett trocken, ist sie angreifbar. Sie können den Metallzaun oder das Treppengeländer noch nicht anfassen. An feuchter Farbe bleiben Schmutzpartikel und andere Gegenstände haften.

Rostschutzfarbe muss viel aushalten

Dieser Aspekt kann etwas vernachlässigt werden, wenn Sie eine Rostschutzfarbe in Grau für den Innenbereich suchen. Im Außenbereich verarbeitete Produkte sind Wind und Wetter ausgesetzt. Greifen Sie zu einer Rostschutzfarbe mit einer hohen Witterungsbeständigkeit. Sparen Sie hier nicht an der falschen Stelle, ansonsten werden Sie den Untergrund nochmals behandeln müssen und entsprechend Farbe nachkaufen.

» Mehr Informationen

Rostschutzfarbe enthält oft Lösungsmittel

Rostschutzfarbe im Innenbereich sollte nicht ohne Atemschutzmaske aufgetragen werden.

In einem Rostschutzfarbe Vergleich wird deutlich, dass die meisten Produkte einen unangenehmen Geruch mitbringen. Meist sind Lösungsmittel enthalten. Bei Arbeiten im Innenbereich ist auf eine gute Belüftung zu achten.

Die Farbe muss aushärten

Wie bereits erwähnt, ist die Aushärtung von Rostschutzfarbe besonders wichtig. Beachten Sie, dass ein komplettes Aushärten nur möglich ist, wenn es nicht zu sonnig oder zu windig ist oder gar regnet.

» Mehr Informationen

Rostschutzfarbe lässt sich am besten an einem wolkigen und milden Tag im Frühling oder Herbst verarbeiten.

FAQ: Fragen und Antworten rund um Kauf und Verwendung von Rostschutzfarbe

Rostschutzfarbe schützt Metall vor dem Verfall. Sie werden bei einem Rundgang durch den Garten auf verschiedene unbehandelte Metalloberflächen stoßen und nun nach dem geeigneten Produkt zum Lackieren suchen. Rostschutzfarbe ist in Schwarz oder auch farbig erhältlich. Sie können die Wahl entsprechend Ihrer eigenen Vorlieben treffen. Um das passende Produkt zu finden, können auch unsere abschließenden FAQs helfen.

» Mehr Informationen

Wie entsteht Rost?

Metall rostet, wenn es mit Sauerstoff und Wasser reagiert. Oxidiert Metall, wird es porös. Wer jetzt nicht zu Rostschutzfarbe greift, riskiert die Zerstörung der Oberfläche. Form und Funktion können nicht mehr sichergestellt werden. Durch den Auftrag von Rostschutz ist das Material über Jahre vor Korrosion geschützt.

» Mehr Informationen

Was ist vor der Anwendung von Rostschutzfarbe zu beachten?

Soll die Rostschutzfarbe innen verwendet werden, achten Sie auf den Hinweis des Herstellers, dass das Produkt auch wirklich für Innenräume genutzt werden darf.

Um die Wirkung der Produkte nicht zu beeinträchtigen, sind einige Vorarbeiten notwendig. Sie können Rostschutz zwar direkt auf die angegriffene Oberfläche auftragen, erzielen damit aber meist keinen langfristigen Schutz. Daher ist es ratsam, den Rost vor der Behandlung mit Rostschutzfarbe zu entfernen.

Rost lässt sich mit einer Metallbürste entfernen oder kann abgeschliffen werden.

Ist das Material bereits löchrig geworden, kommt Spachtelmasse zum Einsatz. Die ausgefüllten Stellen müssen abgeschliffen werden, damit sich eine glatte Oberfläche ergibt.

Rostschutz wirkt am besten und am nachhaltigsten, wenn Sie ihn auftragen, bevor sich der erste Rost auf dem Untergrund gebildet hat.

Wie lange wirkt Rostschutzfarbe?

Rostschutzfarbe hält mehrere Jahre. Auf Rostumwandler wird meist eine Garantie von zehn Jahren gegeben. Eine lang anhaltende Wirkung lässt sich nur erzielen, wenn der Untergrund noch nicht von Rost befallen war oder entsprechend vorbereitet wurde. Wer direkt auf die Roststellen streicht, wird meist keine nachhaltige Wirkung erzielen.

» Mehr Informationen