Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bohrständer Test 2022

Die besten Bohrständer im Vergleich

Die besten Bohrständer 2022

Empfehlenswerte Bohrständer im Überblick

Einen guten Bohrständer bekommen Sie bei der Marke Wolfcraft.

Bohren, sägen, schrauben – ein Heimwerker hat viele Aufgaben, wenn er das eigene Zuhause und den Garten verschönern möchte. Wer in seinen eigenen vier Wänden wohnt, wird um Tätigkeiten wie Böden verlegen, Regale und Schränke zusammenbauen oder Lampen aufhängen nicht herumkommen. Je mehr man selber machen kann, desto mehr Geld kann man sparen – und seinem Eigenheim eine ganz individuelle Note verleihen. Je nachdem, ob Sie in einer Steinwand bohren wollen oder ob Sie mit Holz arbeiten, benötigen Sie entsprechendes Werkzeug. Ein Steinbohrer sollte in einem Werkzeugkasten genauso wenig fehlen wie eine Stichsäge oder ein Schwingschleifer. Wer noch weiter geht und beispielsweise Aluminiumschienen als Kantenschutz beim Fliesenlegen oder für Teppichkanten anschrauben möchte, muss exakte Löcher bohren können. Und hier kommt der Bohrständer ins Spiel, der zur Aufnahme einer Bohrmaschine dient. Mit einem solchen Bohrmaschinenständer können Sie millimetergenaue Löcher in praktisch jedes Material, ob Holz, Aluminium oder Stahl, bohren. In einem Bohrständer Test erfahren Sie, auf was es beim Kauf eines Bohrständers ankommt. Als beliebte Modelle gelten zum Beispiel der Wabeco Bohrständer, Wolfcraft Bohrständer oder auch der Bosch Bohrständer.

Verschiedene Bohrständer-Arten in der Übersicht

Bei einem Bohrständer handelt es sich um eine stabile Konstruktion, in die eine Bohrmaschine eingespannt wird, um das vertikale Bohren zu erleichtern und besonders präzise Bohrlöcher zu ermöglichen. In der Regel besteht ein Bohrständer aus einem Standfuß, einer Säule, einem Hebel zum Absenken der Bohrmaschine und einem Schraubstock oder einer anderen Halterung. Ein Bohrständer darf allerdings nicht verwechselt werden mit einer Standbohrmaschine oder auch Tischbohrmaschine, bei der die herabsenkbare Bohreinrichtung bereits in der Säule integriert ist. Diese ist größer und schwerer und zudem deutlich teurer als ein Bohrständer.

» Mehr Informationen
Bohrständer Beschreibung
Mobiler Bohrständer Der Bohrständer mobil kann dank seiner handlichen Größe und seines geringen Eigengewichts einfach transportiert werden. Das prädestiniert ihn für den Einsatz beispielsweise auf Baustellen. Sie haben zwei seitliche Säulen, an der sich jeweils eine Feder befindet. Die Bohrungen sind zwar nicht ganz so präzise wie mit einem festen Bohrständer, aber immer noch genauer als beim eigenhändigen Bohren. Nachteilig ist die geringere Standfestigkeit und dass oft nicht alle Metallbohrungen vorgenommen werden können. Dafür sind Winkelbohrungen in der Regel möglich und ein mobiler Bohrständer ist günstiger in der Anschaffung.
Fester Bohrständer Der feste Bohrständer verfügt über eine Säule, die auf einer Grundplatte befestigt ist. Das verleiht ihm eine gewisse Standfestigkeit. Die Bohrmaschine wird mittels Spannvorrichtung oberhalb dem Bohrfutter befestigt. Das Werkstück wird dann auf der Auflagefläche der Grundplatte ausgerichtet, bevor die Bohrmaschine mit dem Hebel nach unten abgelassen wird. Damit das Werkstück nicht verrutscht, sollte es mit Schraubstock oder einer anderen Klemmvorrichtung gesichert werden. So können Sie präzise Bohrungen in sämtlichen Werkstücken vornehmen. Die Handhabung ist recht einfach, bei hochwertigen Modellen können Sie zudem auch verschiedene Winkel einstellen. Dafür benötigen Sie etwas Platz für den Bohrständer. Bei den besonders günstigen Modellen besteht das Problem, dass die Befestigung für die Bohrmaschine ungenau und wacklig ist.

Vor- und Nachteile verschiedener Bohrständer

Bevor Sie sich nun voreilig für ein Produkt entscheiden und im Fachhandel einen Bohrständer kaufen, sollten Sie zuerst einmal die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle betrachten.

» Mehr Informationen
Bohrständer-Typ Vorteile Nachteile
Mobiler Bohrständer
  • leicht

  • flexibel einsetzbar

  • günstiger
  • nicht ganz so standfest
Fester Bohrständer
  • standfest

  • für präzise Bohrungen geeignet
  • teurer

Welcher Bohrständer ist für Sie geeignet?

Es gibt viele Modelle auf dem Markt, die jeweils eigene Besonderheiten aufweisen. Wir haben diese näher betrachtet und sagen Ihnen, worauf es ankommt, damit Sie den optimalen Bohrständer oder Bohrständer Schraubstock für Ihre Zwecke finden.

» Mehr Informationen

Durchmesser der Bohrmaschinenhalterung

Die meisten Bohrständer sind auf handelsübliche Bohrmaschinen ausgelegt, die einen Durchmesser von 43 Millimeter aufweisen. Manche Hersteller bieten auch den Bohrständer Schraubstock mit 20 Millimeter Durchmesser für besonders feine Arbeiten an.

» Mehr Informationen
Tipp
Ein Fräsständer ermöglicht auch Fräsarbeiten in horizontaler Richtung, da sie über eine zweite horizontale Achse verfügen. Wird die Bohrmaschine in einen Bohrständer schwenkbar eingespannt und mit einem Fräskopf oder einem Fräsbohrer bestückt, können Sie Fräsungen in allen möglichen Materialien vornehmen.

Arbeitshöhe

Das Kriterium der Arbeitshöhe ist nur für einen Bohrständer Tisch oder Standfuß anzusetzen, bei mobilen Bohrständern entfällt es. Die Arbeitshöhe sagt aus, wie hoch das zu bearbeitende Werkstück maximal sein darf. Dieser Wert bewegt sich in der Regel zwischen 20 und 30 Zentimeter, was für den Heimwerker normalerweise vollkommen ausreicht.

» Mehr Informationen

Grundplatte

Ein stabiler Bohrständer verfügt über eine Grundplatte oder einen Standfuß. Die Größe des Standfußes ist ausschlaggebend für die Auflagefläche des Bohrständers. Ist es ein Bohrständer mit Kreuztisch, haben Sie die Möglichkeit, einen Maschinenschraubstock zu verwenden. Dieser sorgt für besonders sicheren Halt des Werkstücks.

» Mehr Informationen

Gewicht

Der mobile Bohrständer sollte nicht zu schwer sein, da seine Handhabung sonst erschwert wird. Sie müssen ihn inklusive der Bohrmaschine halten. Wir empfehlen ein Gewicht von weniger als zwei Kilogramm. Beim festen Bohrständer dagegen ist es genau umgekehrt; ist der Ständer zu leicht, ist die Konstruktion zu instabil. Er sollte deswegen ein Eigengewicht von sieben Kilogramm nicht unterschreiten.

» Mehr Informationen

Werkzeugneigung

Wenn Sie verschiedene Winkel einstellen können möchten, müssen Sie darauf achten, dass der Bohrständer Profi schwenkbar ist. Während diese Funktion bei den meisten mobilen Bohrmaschinenständern möglich ist, bieten diese Möglichkeit nicht alle Standmodelle.

» Mehr Informationen

Nur mit der Möglichkeit der Werkzeugneigung können Sie 45-Grad-Bohrungen vornehmen.

Preis

Auf der Suche nach einem Bohrständer günstig (oder günstiges Bohrständer) mit Bohrständer Tisch werden Sie eventuell bei Obi oder Toom fündig. Auch ein Bohrständer Vergleich kann bei der Suche hilfreich sein, wenn Sie vorab alle Vor- und Nachteile sowie Funktionen auf einen Blick sehen möchten. Online können Sie zudem den Bohrständer kaufen und sich ganz bequem nach Hause liefern lassen. Soll es der bester Bohrständer bzw. der Bohrständer Testsieger sein, finden Sie diesen in der Fachzeitschrift Stiftung Warentest, wo Geräte aller Art regelmäßig auf Herz und Nieren getestet werden.

» Mehr Informationen

Mit einer Spannvorrichtung können Sie ganz unterschiedliche Arbeiten ausführen.

Die beliebtesten Bohrständer-Hersteller

Diese Modelle können wir Ihnen für den Kauf eines Bohrständers empfehlen:

» Mehr Informationen
  • Wabeco Bohrständer
  • Wolfcraft Bohrständer
  • Bosch Bohrständer
  • Bohrständer Protool
  • Proxxon Bohrständer
  • Westfalia Bohrständer
  • Metabo Bohrständer

Sinnvolles Zubehör für einen Bohrständer

Damit Sie Ihren Bohrständer Profi optimal nutzen können, haben Sie Möglichkeit, nützliches Zubehör zu erwerben.

» Mehr Informationen

Bohrmaschine

Bei den meisten Modellen haben Sie freie Wahl bei der Bohrmaschine. Sie können eine bereits vorhandene Elektro-Bohrmaschine verwenden oder einen Akku-Bohrschrauber, ganz wie Sie möchten.

» Mehr Informationen

Spannvorrichtung für horizontale Bohrungen

Damit Sie auch Fräsarbeiten erledigen können, gibt es besondere Spannvorrichtungen, mit denen Sie die Bohrmaschine horizontal einspannen können.

» Mehr Informationen

Ausleger

Um mit Ihrem Stand-Bohrständer auch Winkelarbeiten durchführen zu können, benötigen Sie Ausleger, mit denen Sie die Bohrmaschine horizontal oder in einem bestimmten Winkel befestigen können. Mit unterschiedlich langen Auslegern können Sie einen größeren Arbeitsbereich abdecken.

» Mehr Informationen

Fazit zu einem Bohrständer Test

Ob fester Bohrständer oder Bohrständer mobil – wählen Sie den Bohrständer, der für Ihre Zwecke am besten geeignet ist. Gute Modelle sind laut einem Bohrständer Test der Bohrständer Protool und der Proxxon Bohrständer, aber natürlich gibt es noch viele andere Bohrständer, die Sie kaufen können. Möchten Sie besonders präzise Metallbohrungen durchführen, empfehlen wir Ihnen, einen festen Bohrständer zu verwenden, während für einfachere Bohrarbeiten sicher auch der etwas günstigere mobile Bohrständer ausreichend ist. Sehr praktisch ist auch der Bohrständer schwenkbar. Wichtig für eine einfache Handhabung ist die vorhandene Werkzeugneigung sowie der Durchmesser der Bohrmaschinenhalterung.

» Mehr Informationen