Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Handhobel Test 2021

Die besten Handhobel im Vergleich

In einem gut ausgestatteten Werkraum darf ein Handhobel nicht fehlen. Durch seinen Aufbau ermöglicht Ihnen der Handhobel im Vergleich zu anderen Schleiflösungen einen besonders präzisen Abtrag von Holz. Unterschiede zwischen den Handhobel-Modellen gibt es sowohl bei der Anzahl der Messer als auch bei der Leistung und der Hobelbreite. Liebäugeln Sie mit einem elektrischen Hobeleisen, sollten Sie bei der Auswahl unbedingt auf den Akku des Hobels achten. Unsere Tabelle macht es Ihnen leicht, die Handhobel für Holz hinsichtlich Bedienung, Beschaffenheit und Einsatzmöglichkeiten zu vergleichen.

Die besten Handhobel 2021

Handhobel werden zur spanenden Bearbeitung von Holz genutzt.

Der Handhobel ist ein flexibel einsetzbares Werkzeug, das Sie für die Bearbeitung von Holzoberflächen verwenden können. Mittlerweile gibt es den Stanley-Hobel und die Modelle anderer Hersteller in verschiedenen Ausführungen. So können Sie sich zum einen für Schlichthobel und zum anderen für Doppelhobel entscheiden. Doppelhobel werden auch als Putzhobel verwendet. Weiterhin bieten sich diese Stanley-Hobel für ausrissfreie Schnitte an.

Große Unterschiede weisen die Handhobel für Holz vor allem beim Preisgefälle auf. Ein kleiner Handhobel für Heimwerker wird im Handel bereits für rund 50 Euro angeboten und ist damit recht preiswert. Suchen Sie einen Tischlerei-Hobel zur professionellen Anwendung, müssen Sie dagegen mit einem deutlich höheren Preis rechnen. Unterschiede zwischen den Produkten gibt es beispielsweise bei der Ausstattung, aber auch bei der Qualität der Hobelmesser für Handhobel.

Unabhängig von der Preis-Kategorie, in der Sie den Hobel gekauft haben, ist es möglich, dass Sie die Hobelmesser schon kurz nach dem Kauf nachschleifen müssen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Handhobel Typen: Diese Werkzeugtypen haben sich durchgesetzt

Suchen Sie einen Stanley Handhobel, erwarten Sie unterschiedliche Arten dieses Werkzeugs. Entscheidend ist bei der Arbeit auch immer, wie genau Sie die Oberfläche bearbeiten möchten. Häufig reicht übrigens ein Hobel allein nicht aus. Einen Handhobel von Stanley mit langer Sohle verwenden Sie für die ersten Hobelarbeiten. Anschließend greifen Sie auf einen mit einer kürzeren Sohle zurück. Dadurch ist ein feinerer Abtrag von Unebenheiten möglich.

» Mehr Informationen

Einhandhobel ist weit verbreitet und recht leicht

Ein Klassiker unter den Werkzeugen ist der Einhandhobel. Er ist besonders weit verbreitet und lässt sich leicht handhaben. Der Einhandhobel zeichnet sich unter anderem durch sein geringes Gewicht aus. So bringt er nicht einmal ein Kilogramm auf die Waage. Dadurch eignet er sich besonders gut für ermüdungsfreies Arbeiten. Den Einhandhobel gibt es in verschiedenen Bauweisen. So gibt es beispielsweise den Schlichthobel, mit dem Sie gerade kleinere Werkstücke sehr gut bearbeiten können. Außerdem eignet er sich hervorragend für Engstellen.

» Mehr Informationen

Einhandhobel haben in der Regel nur eine Sohlenlänge von rund 15 Zentimetern. Dadurch werden sie heute gern als Taschenhobel bezeichnet. Ein großer Vorteil dieser Werkzeuge ist, dass Sie generell eine Hand frei haben. Die einfache Bauweise hat aber auch einen Nachteil. Die Einhandhobel können die Späne nicht trennen.

Zweihandhobel sind ideal für genaues Arbeiten

Mehr Auswahl:
Damit Sie für alle Fälle gewappnet sind, entscheiden Sie sich am besten für verschiedene Handhobel. Achten Sie dabei auch immer auf die Materialien, aus denen die Werkzeuge gefertigt sind. Sie sind für Belastbarkeit und Lebensdauer wichtig.

Möchten Sie verschiedene Werkstücke besonders genau bearbeiten, greifen Sie am besten zu einem Zweihandhobel. Zweihandhobel sind auch als Doppelhobel bekannt. Sie sind mit einem Spanbrecher versehen. Dadurch können die abgehobelten Späne von der Klinge sofort abgetrennt werden. Dies macht sich vor allem bei der Qualität des Ergebnisses bemerkbar. So werden hier Risse im Holz vermieden. Die Hersteller setzen bei einem Doppelhobel auf eine deutlich längere Sohle. Diese misst in der Regel bis zu 25 Zentimeter. Die Klinge hat bei diesen Werkzeugen in der Regel eine Breite von 5 Zentimetern. Durch die Führung mit zwei Händen können Sie hier mehr Kraft ausüben.

Eine besondere Form des Zweihandhobels sind die Putzhobel. Bei diesen Modellen steht die Klinge vergleichsweise steil. Ein großer Vorteil der Putzhobel ist, dass Sie die Eisen sehr fein und genau anpassen können. Der Hebel lässt zudem eine laterale Justierung zu. Der Putzhobel ist genau das richtige Werkzeug, wenn Sie einem Werkstück den letzten Schliff geben möchten.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Handhobel Typen

Wie Sie sehen, zeichnen sich die Handhobel durch verschiedene Eigenschaften aus. Wir fassen für Sie im Folgenden noch einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Hobeltypen zusammen.

» Mehr Informationen
Variante Vorteile Nachteile
Einhandhobel
  • ideal für die erste Bearbeitung der Oberfläche
  • eine Hand bleibt frei
  • kompaktes Werkzeug zur flexiblen Verwendung
  • vielseitig nutzbar
  • in verschiedenen Ausführungen erhältlich
  • Span wird nicht automatisch abgetrennt
Zweihandhobel
  • sehr sichere Führung mit zwei Händen
  • lange Sohle
  • Span wird automatisch abgetrennt
  • Putzhobel ermöglicht letzten Feinschliff bei verschiedenen Werkstücken
  • nicht so kompakt
  • Bedienung nur mit zwei Händen möglich

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zum Handhobel

Damit Sie eine qualifizierte Kaufentscheidung treffen können, haben wir für Sie in unserer Kaufberatung wichtige Fragen und Antworten noch einmal zusammengefasst.

» Mehr Informationen

Für welche Arbeiten kann ein Handhobel verwendet werden?

Mit einem Handhobel können Sie beispielsweise Kanten glätten, Holzflächen bearbeiten sowie Rundungen und abgeschrägte Kanten anhobeln.

Ein Elektrohobel wird für verschiedene Holzarbeiten verwendet. Mit ihm lässt sich die Holzoberfläche schnell und ohne großen Aufwand abschleifen. Der Handhobel ist einfach anzuwenden und kommt gerade für die Arbeiten infrage, bei denen Sie mit anderen Werkzeugen zu viel von der Oberfläche abtragen würden.

Wo kann ich einen Handhobel kaufen?

Günstige Handhobel werden mittlerweile in jedem Baumarkt angeboten und so können Sie die Mini-Handhobel beispielsweise bei Obi, Toom und Hagebaumarkt kaufen. Dabei erwarten Sie gerade in den Baumärkten auch immer wieder Angebote verschiedener Hersteller. Teilweise müssen Sie im Baumarkt allerdings höhere Preise hinnehmen als dies beispielsweise im Onlinehandel der Fall ist. Bei Aldi und Lidl gibt es die Werkzeuge zum Hobeln als Aktionsware. Sie müssen sich in der Regel auf Geräte einzelner Hersteller beschränken. Die Auswahl ist also sehr überschaubar.

» Mehr Informationen

Die größte Auswahl erwartet Sie im Online-Handel. Hier finden Sie auch die günstigsten Angebote, zumal Sie rasch verschiedene Anbieter und Modelle miteinander vergleichen können.

Welchen Handhobel Testsieger empfiehlt die Stiftung Warentest?

Für Heimwerker und Profis gleichermaßen sind Handhobel ein ausgesprochen beliebtes Werkzeug, das bei verschiedenen Projekten Anwendung finden kann. Suchen Sie einen Handhobel Test der Stiftung Warentest, müssen wir Sie allerdings enttäuschen. In dieser Werkzeug-Kategorie hat die Organisation bislang noch keinen Vergleich durchgeführt (Stand: März 2021). Entscheiden Sie sich also unbedingt für einen individuellen Vergleich, indem Sie auf Ihre persönlichen Kriterien eingehen.

» Mehr Informationen

Welche Hersteller bieten einen Handhobel an?

Achten Sie beim Kauf eines Handhobels auf das Material des Schlittens. Metall, Pockholz und Weiß­bu­chen­holz werden besonders häufig verwendet.

Es gibt mittlerweile verschiedene Hersteller, die einen guten Handhobel anbieten. Bekannte Marken und Angebote sind:

  • Veritas-Hobel
  • Stanley-Einhandhobel
  • Kunz EInhandhobel
  • ECE Einhandhobel
  • Ulmia-Hobel
  • Juuma Hobel
  • Anant-Hobel
  • Bosch Hobel
  • Makita Hobel

Welcher Elektrohobel der beste Handhobel für Heimwerker ist, hängt unter anderem davon ab, welche Arbeiten Sie durchführen möchten. Wir empfehlen Ihnen immer einen individuellen Handhobel Vergleich, wobei Sie im Voraus abwägen sollten, was genau Sie vorhaben und welche Funktionen besonders wichtig sind.

Wie kann ich ein Hobelmesser schleifen?

Damit Sie präzise hobeln können, muss das Hobelmesser scharf sein. Es kann durchaus sein, dass Sie Ihr Hobelmesser irgendwann einmal von Hand nachschleifen müssen. Greifen Sie hierfür am besten auf Schleifmaschinen zurück. Diese elektrischen Maschinen gibt es in verschiedenen Bauweisen und Ausführungen. Sie sind umfangreich ausgestattet, sodass Sie sich leicht handhaben lassen. Das Schärfen der Messer ist mit einer solchen Maschine recht einfach, denn es entsteht hier kein Funkenflug.

» Mehr Informationen