Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kreiselpumpe Test 2020

Die besten Kreiselpumpen im Vergleich

Bei der Suche nach einer guten Pumpe für den Garten fällt die Entscheidung häufig auf eine Kreiselpumpe. Grund ist zum einen die Zuverlässigkeit, die die Kreiselpumpe im Test zeigt und zum anderen der überschaubare Anschaffungspreis. So hält der Handel eine Vielzahl von Modellen für rund 100 € bereit. Häufig wird die Kreiselpumpe in Verbindung mit einem Hauswasserwerk eingesetzt. Dadurch kann sie eine zuverlässige Bewässerung des Gartens sicherstellen. Unsere Tabelle zeigt, dass die Kreiselpumpen sowohl bei der Förderhöhe als auch bei der Fördermenge große Unterschiede aufweisen. So gibt es Modelle die nur 3600 l pro Stunde fördern, bei anderen beträgt die Fördermenge 6000 Liter.

Die besten Kreiselpumpen 2020

Bei der Auswahl einer Kreiselpumpe geht es vor allem um die technischen Daten.

Gute Pumpen gibt es viele, welche Kreiselpumpe Ihr Testsieger ist, hängt in erster Linie von Ihrem Bedarf ab. Bei der Auswahl einer guten Kreiselpumpe sollten Sie vor allem auf die technischen Grunddaten achten. Hierzu gehören neben der Leistung die maximale Fördermenge, der maximale Förderdruck und die maximale Förderhöhe. Die meisten im Handel verfügbaren Kreiselpumpen sind für den Transport von Brauchwasser geeignet. Sie können also für die Gartenbewässerung eingesetzt werden, bieten sich aber auch an, wenn Sie beispielsweise Regen oder Brunnenwasser für Ihre Toilettenspülung oder die Waschmaschine nutzen möchten.

Eine Technik, vier verschiedene Typen: Die unterschiedlichen Typen der Kreiselpumpen

Tipp:
Neben den technischen Eckdaten sollten Sie bei einer Kreiselpumpe ebenso auf die Geräuschentwicklung achten. Gerade preiswerte Modelle sind oft sehr laut, sodass diese nicht im Haus aufgestellt werden können.

Bevor Sie eine Kreiselpumpe kaufen, sollten Sie sich über die unterschiedlichen Typen und ihre Eigenschaften informieren. Je nach Bauweise und Ausstattung kommen die Kreiselpumpen Typen für verschiedene Anwendungsbereiche infrage. Unterschieden werden:

  • Radialpumpen
  • Diagonalpumpen
  • Seitenkanalpumpen
  • Peripheralradpumpe
  • Axialpumpen

Radialpumpe überzeugt als Klassiker unter den Kreiselpumpen

Bewährte Technik und hohe Zuverlässigkeit machen die Radialpumpe heute zu einem der Klassiker unter den Kreiselpumpen. Das Wasser tritt hier immer radial aus dem Laufrad aus, woher diese Pumpentechnik ihren Namen bekommen hat. Die Radialpumpe wird mit unterschiedlichen Förderhöhen und unterschiedlicher Förderleistung angeboten. Aufgrund ihrer Technik und Funktionsweise kann die Radialpumpe sehr vielseitig angewendet werden. Sie hat zudem einen sehr hohen Wirkungsgrad, der auch bei starker Beanspruchung erhalten bleibt. Insgesamt gelten radialpumpen als kaum störanfällig und lassen sich zudem leicht reparieren.

» Mehr Informationen

Gerade wenn Sie eine günstige Kreiselpumpe suchen, ist die Radialpumpe eine gute Wahl. Bei Defekten lassen sich diese Pumpen leicht ausbauen und reparieren.

Diagonalpumpe überzeugt durch breites Anwendungsgebiet

Kreiselpumpen werden in verschiedenen Werken eingesetzt.

Eine weitere Sonderform der Kreiselpumpe ist die Diagonalpumpe. Sie ist in ihren Eigenschaften und dem Aufbau der Radialpumpe sehr ähnlich. Auch hier können Sie sich auf ein breites Anwendungsgebiet verlassen. Weiterhin gibt es eine große Auswahl an Diagonalpumpen im Handel. Die Wirkungsgrade dieser Pumpen sprechen für den sicheren und bedenkenlos in Einsatz im Garten. Einmal installiert, sind die Diagonalpumpe sehr zuverlässig und haben nur eine geringe Störanfälligkeit.

Seitenkanalpumpen als praktische Ergänzung

Die Seitenkanalpumpen kommen im privaten Anwendungsbereich eher selten zum Einsatz. Sie können sowohl für die Beförderung von Abwasser als auch von Klarwasser genutzt werden und werden häufig ergänzend zu den Radialkreiselpumpen eingesetzt. Die Seitenkanalpumpen können sowohl kleine Wassermengen befördern als auch bei enormen Förderhöhen eingesetzt werden.

» Mehr Informationen

Wenn Sie neben Wasser mit der Pumpe auch Gas fördern möchten, sind die Seitenkanalpumpen genau die richtige Wahl.

Wie für Kreiselpumpen typisch, können Sie sich auch hier auf geringe Wartungskosten verlassen, obwohl die Pumpen eine lange Lebensdauer bieten. Darüber hinaus sind diese Pumpen selbstansaugend.

Peripheralradpumpe für besonders kleine Fördermengen

Eine spezielle Ausführung der Kreiselpumpe ist die Peripheralradpumpe. Sie wird vorwiegend dann eingesetzt, wenn selbst kleine Mengen über eine enorme Förderhöhe transportiert werden müssen. Diese Wasserpumpe kann darüber hinaus in einem Kreiselpumpe Test nicht nur Wasser, sondern auch beachtliche Mengen an Gas transportieren.

» Mehr Informationen

Der Aufbau einer solchen Peripheralradpumpe ist sehr komplex. So kommen hier bis zu 20 Schaufeln zum Einsatz. Dieser Aufbau macht es möglich, dass diese Pumpen sowohl bei Mehrphasenanwendungen als auch bei minimalen Volumenströmen eingesetzt werden können.

Axialpumpen erreichen hohen Wirkungsgrad

Die Axialpumpen gehören nicht zu den Kreiselpumpen, die im Garten eingesetzt werden. Sie kommen meist in komplexen Anwendungsbereichen zum Einsatz. Die Axialpumpen erreichen einen hohen Wirkungsgrad, wodurch sie im professionellen Anwendungsbereich sehr beliebt sind. In ihrer Funktionsweise sind die Axialpumpen sehr zuverlässig und kaum störanfällig. Dadurch muss hier auch nicht mit hohen Wartungskosten gerechnet werden.

» Mehr Informationen

Die wichtigsten Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Kreiselpumpen

Unabhängig von dem Hersteller bieten die Kreiselpumpen Typen verschiedene Vor- und Nachteile, die wir hier für Sie in der Tabelle übersichtlich zusammenstellen:

» Mehr Informationen
Pumpen-Typ Vorteile Nachteile
Axialpumpen
  • wenig störanfällig
  • sehr zuverlässiger Betrieb
  • geringe Wartungskosten
  • für komplexe Anwendungen geeignet
  • weniger für die Anwendung im Privatbereich geeignet
Peripheralradpumpe
  • auch bei minimalen Volumenströmen einsetzbar
  • innovativer Aufbau
  • fördert problemlos auch Gas mit
  • hohe Reparaturkosten aufgrund des komplexen Aufbaus
Seitenkanalpumpen
  • lange Lebensdauer
  • geringe Wartungskosten
  • zuverlässig in der Anwendung
  • als Tiefbrunnenpumpe geeignet
  • werden meistens nicht allein eingesetzt
  • weitere Pumpen erforderlich
Diagonalpumpen
  • hoher Wirkungsgrad
  • breites Anwendungsgebiet
  • zuverlässig im Betrieb
  • überschaubare Anschaffungskosten
  • kann Gas nur schwer mitbefördern
Radialkreiselpumpe
  • sehr hoher Wirkungsgrad
  • breites Angebot mit unterschiedlicher Förderhöhe und Fördermenge
  • günstige Kreiselpumpe mit solider Ausstattung
  • nicht für spezielle Anwendungen geeignet

Anwendungsbereich im Blick behalten

Beim Kauf einer Kreiselpumpe sollten Sie vorab wissen, wofür Sie die Pumpen benutzen möchten. Wenn Sie beispielsweise eine Gartenpumpe suchen, die Sie für die Bewässerung einsetzen, kommen andere Modelle in Frage als beim Kauf einer Poolpumpe oder Teichpumpe. Die meisten Kreiselpumpen sind als Schmutzwasserpumpekonzipiert. Sie können also auch zum Transport von Abwasser eingesetzt werden. Entscheidend ist, dass bei der Zentrifugalpumpe sowohl Förderhöhe als auch Fördermenge zu Ihrem Bedarf passen. Kalkulieren Sie dabei nicht zu knapp und lassen Sie lieber sowohl bei der Menge als auch bei der Förderhöhe einen kleinen Puffer.

» Mehr Informationen

Schon vor dem Kauf an den Schlürfbetrieb denken

Auch ein eventueller Schlürfbetrieb spielt beim Kauf einer Kreiselpumpe eine Rolle.

Ein weiterer Punkt, den Sie vor dem Kauf in Betracht ziehen müssen, ist ein eventueller Schlürfbetrieb. Von einem Schlürfbetrieb ist die Rede, wenn die Pumpe neben Wasser auch Luft ansaugt. In diesem Fall kommt es an den Entnahmestellen häufig zu einem geringeren Wasserstand, der von den Pumpen eine spezielle Technik erfordert. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, vergewissern Sie sich vor dem Kauf, dass Ihre Pumpe für den Schlürfbetrieb geeignet ist.

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Kreiselpumpen

Wofür ist eine Kreiselpumpe geeignet?

Die Kreiselpumpe ist ein Klassiker unter den Pumpen. Sie kann problemlos als Tauchpumpe, Poolpumpe oder Teichpumpe eingesetzt werden. Grundsätzlich eignet sie sich für den Transport von Schmutzwasser, Brauchwasser und Trinkwasser. Bei Modellen, die Trinkwasser transportieren sollen, müssen Sie auf die Materialien achten, die hier verarbeitet wurden. So ist es wichtig, dass gewisse Pumpenbestandteile aus Edelstahl sind.

» Mehr Informationen

Gibt es einen Kreiselpumpen Test der Stiftung Warentest?

Unabhängig von der Kaufberatung und der favorisierten Marke interessiert viele Verbraucher, ob es einen Kreiselpumpe Test der Stiftung Warentest gibt. Bislang hat sich die Stiftung Warentest mit einem speziellen Test zu Kreiselpumpen zurückgehalten. (Stand August 2020).  Versuchen Sie also immer Ihren persönlichen Kreiselpumpe Testsieger zu finden, der bestmöglich zu Ihrem Einsatzbereich passt.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © Michael - stock.adobe.com, © Countrypixel - stock.adobe.com, © Michael - stock.adobe.com