Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kunstrasen Test 2021

Die besten Kunstrasen im Vergleich

Wer träumt nicht von einem makellosen und gepflegten Rasen als Visitenkarte des Außenbereichs? In einem Kunstrasen Test werden Ihnen mögliche Alternativen aufgezeigt, wenn der Naturrasen nicht Ihren Vorstellungen entspricht. Möchten Sie im Garten einen Rasenteppich verlegen oder wünschen Sie sich auf Balkon und Terrasse einen praktischen und natürlichen Belag, wird Sie ein Kunstrasen Vergleich interessieren. Werfen Sie einen Blick auf unsere Vergleichstabelle und informieren sich über praktischen Rollrasen.

Die besten Kunstrasen 2020

Mit einem Kunstrasen wirkt Ihr Garten immer gepflegt.

Gartenbesitzer können ein Lied davon singen: Kaum ist das Rasenmähen abgeschlossen, wird die Grünfläche vom spielenden Nachwuchs belagert. Fußball und Tennis bekommt der Untergrund zu spüren. Die Folge können braune Flecken und leere Stellen im Rasen sein.

Ein Kunststoffrasen macht dem einen Ende. Wir verraten Ihnen, welche Arten von Kunstrasen es gibt, worauf beim Kauf zu achten ist und wie die Verlegung funktioniert.

Kurzfaser- oder Langfaser-Rasen?

Die Faserlänge ist das entscheidende Kriterium beim Kauf von Kunstrasen. Allen Modellen gemein sind die natürliche Optik und die einfache Verlegung.

» Mehr Informationen

Kurzfaser-Rasen ist belastbar und eignet sich für Sport und Spiel

Sie haben Kinder? Und auch Erwachsene machen vor Ihrem Rasen nicht Halt? Dann benötigen Sie einen pflegeleichten Rasen, der robust ist und sich durch eine lange Haltbarkeit auszeichnet.

» Mehr Informationen

Beträgt die Faserlänge weniger als drei Zentimeter, ist der Belag besonders rutschfest und eignet sich gut für Fußball und andere sportliche Aktivitäten.

Langfaser-Rasen sieht täuschend echt aus

Langfaser-Rasen begeistert mit seiner Naturoptik. Der Wellness-Faktor steht bei diesem Kunststoffrasen eindeutig im Vordergrund. In einem Kunstrasen Test fällt immer wieder auf, dass die zusätzliche Länge der Fasern für einen authentischen Eindruck sorgt.

» Mehr Informationen

Führende Hersteller wie Primaflor, Steffensmeier oder Stilform bieten Modelle mit unterschiedlich langen Fasern. Dies unterstreicht den natürlichen Ausdruck. Der Unterschied zum echten Gras wird allerdings deutlich, wenn der Rasenteppich betreten wird. Während sich natürliches Gras nach kurzer Zeit wieder aufrichtet, müssen Sie die strapazierte Faser des Kunstrasens aus dem Baumarkt mit einem Besen wieder in Form bringen.

Die Vor- und Nachteile der genannten Kunstrasen Typen

Kunstrasen Art Vorteile Nachteile
Kurzfaser-Rasen
  • praktisch
  • pflegeleicht
  • wasserdurchlässig
  • belastbar
  • rutschfest
  • optisch weniger authentisch
Langfaser-Rasen
  • natürliche Optik
  • haltbar
  • Anti-Glanz-Beschichtung
  • UV-beständig
  • wenig belastbar
  • nicht zum Spielen geeignet
  • Fasern stellen sich nicht von selbst auf

Material und Optik: weiche Fasern sorgen für einen natürlichen Look

Bei der Optik fallen in einem Kunstrasenteppich Test durchaus Unterschiede ins Auge. Wenn Sie einen Kunstrasen günstig bei Rossmann oder Aldi kaufen, handelt es sich vermutlich um recht harte Fasern, die keinen natürlichen Eindruck erwecken.

Wenn für den Kunstrasen eine einheitliche grüne Farbe verwendet wird, wirkt der Belag künstlich. Mehrere Farben wirken lebendiger und natürlicher.

Kurze Fasern erwecken den Eindruck, Sie haben sich gerade der Rasenpflege gewidmet. Die Fasern sind härter und Kunstrasen von McPalms oder Stilform kann begangen werden und lässt sich bei Tennis oder Spielen mit dem Hund beanspruchen.

Weiche Fasern in unterschiedlichen Grün- und Brauntönen haben als bester Kunstrasen überzeugt.

Die Florhöhe: die Länge der Faser entscheidet über die Belastbarkeit

Die optimale Kunstrasen-Länge:
Sind die „Grashalme“ vier Zentimeter und länger, wirken sie besonders natürlich. Damit Regenwasser Ihrem neuen Kunstrasen nichts anhaben kann, sollten Sie auf eine gute Drainage Wert legen.

Bevor Sie Kunstrasen kaufen, sollten Sie überlegen, welchen Ansprüchen der Rasen genügen sollte. Ist der Naturrasen durch häufige Begehung oder die Aktivitäten von Maulwurf oder Wühlmaus stark beansprucht, wird die Rasenpflege zum Kraftakt und das Ergebnis erscheint wenig überzeugend.

Wird der Außenbereich häufig genutzt, oder Sie planen die Verlegung von Kunstrasen auf dem Balkon, ist Kurzfaser-Rasen die bessere Wahl. Dieser bleibt auch wenn er häufig genutzt wird pflegeleicht und optisch ansprechend. Verwenden Sie einen hochwertigen Rollrasen, der UV-beständig ist und sich weniger verfärben kann und eine Anti-Glanz-Beschichtung besitzt, werden Sie lange Freude an Ihrem neuen Kunstrasen haben.

Wird der Rasen wenig beansprucht und soll einfach nur natürlich wirken, haben in einem Kunstrasen Test die Langfasern überzeugt.

Das Tuft-Verfahren sorgt für Stabilität

Wenn Sie Kunstrasen im Baumarkt kaufen oder bei Lidl bestellen, achten Sie auf das Tuft-Verfahren. Dabei folgen die Hersteller dem Nähmaschinen-Prinzip. Die Fasern werden in das Grundmaterial eingebracht. Dabei entstehen Schlaufen. Diese Noppen lassen einen dreidimensionalen Eindruck entstehen.

» Mehr Informationen

FAQ: Fragen und Antworten zu Kauf und Verwendung von Kunstrasen

Kunstrasen mit langen Fasern wirkt sehr natürlich.

Wir möchten die Kaufberatung abschließen, indem wir Ihnen einige Fragen rund um Kunstrasen beantworten. Dann fällt es Ihnen leichter, Ihren Kunstrasen Testsieger herauszufinden.

Welcher Kunstrasen sieht besonders echt aus?

Wenn Sie Ihren Kunstrasenteppich bei Tchibo bestellen, soll dieser möglichst von einem Naturrasen nicht zu unterscheiden sein. Dies setzt voraus, dass er von Ihnen wenig begangen und beansprucht wird.

» Mehr Informationen

Am natürlichsten wirkt Kunststoffrasen mit langen Fasern. Sind diese mehrfarbig gestaltet, also in verschiedenen Grüntönen und bräunlichen Anteilen erhöht dies den natürlichen Effekt.

Wie lang ist Kunstrasen haltbar?

Kunstrasen ist ein recht langlebiges Produkt. Natürlich gibt es Unterschiede und nicht jede Marke überzeugt in einem Kunstrasen Test. Sie können aber davon ausgehen, dass der Belag erst nach etwa zehn bis zwölf Jahren ausgetauscht werden muss.

» Mehr Informationen

Einige Hersteller gewähren auf ihre Produkte eine Garantie von 15 Jahren.

Es gibt einige Kriterien, welche für einen qualitativ hochwertigen und langlebigen Kunstrasen sprechen:

  • dichte Fasern
  • Tuft-Verfahren
  • UV-Beständigkeit
  • Farbechtheit
  • hochwertige Verarbeitung

Wie lässt sich Kunstrasen pflegen?

Mit Quarzsand können Sie die Haltbarkeit Ihres Kunstrasens verlängern.

Kunstrasen mit kurzen Fasern benötigt kaum Pflege. Entscheiden Sie sich für Langfaser-Teppiche sollten diese regelmäßig mit dem Besen bearbeitet werden. Dadurch löst sich nicht nur der Schmutz aus den Noppen, sondern auch die „Grashalme“ werden wieder aufgerichtet.

Sie können selbst aktiv werden, um die Haltbarkeit Ihres Kunstrasens zu verlängern. Besorgen Sie sich Quarzsand und arbeiten diesen in den Kunstrasen ein. Wenn Sie Füllsand einstreuen, gewinnt der Rollrasen an Gewicht und wird stabiler und belastbarer. Wenn Sie größere Flächen bearbeiten wollen, bietet sich die Ausleihe einer Kehrmaschine an.
Ist der Kunstrasen mit der Zeit fleckig geworden, können Sie den Rasenteppich mit einer milden Seifenlauge reinigen.

Wie wird Kunstrasen verlegt?

Zunächst müssen Sie wissen, in welcher Länge und Breite Sie den Kunstrasen benötigen. Dann haben Sie es anschließend bei der Verlegung einfacher und müssen nur minimale Anpassungen vornehmen.

» Mehr Informationen

In folgendem Video können Sie sich anschauen, wie Kunstrasen im Garten verlegt wird:

Wir erklären es Ihnen nochmals Schritt für Schritt:

  • Zuerst rollen Sie die Unterlage aus.
  • Diese befestigen Sie am Rand mit Kunstrasenankern.
  • Nun wird der Kunstrasen ausgerollt.
  • Achten Sie auf eine glatte Auflage.
  • Es dürfen keine Falten entstehen.
  • Liegt der Rasen wie gewünscht aus, wird er umgeschlagen.
  • Das Klebeband ist im Lieferumfang enthalten.
  • Das Klebeband wird auf der Unterseite befestigt.
  • Der Kunstrasen wird unter Druck mit dem Klebeband verbunden.
  • Unregelmäßigkeiten in den Abmessungen lassen sich mit einem Cuttermesser entfernen.

Während der Verlegung werden die Fasern Ihres neuen Kunstrasens bereits stark beansprucht. Entfernen Sie etwaige Verschmutzungen und bürsten den Rasen mit einem stabilen Besen mit Hartborsten auf.