Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Makita-Stichsäge Test 2020

Die besten Makita-Stichsägen im Vergleich

Vergleichssieger
Makita DJV181RT1J
Bestseller
Makita DJV181Y1J
Makita JV102DSMJ
Makita DJV181Z
Preistipp
Makita 4351FCTJ
Makita JV101DSMJ
Makita DJV182Z
Modell*
Makita DJV181RT1J Makita DJV181Y1J Makita JV102DSMJ Makita DJV181Z Makita 4351FCTJ Makita JV101DSMJ Makita DJV182Z
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
47 Bewertungen
75 Bewertungen
19 Bewertungen
512 Bewertungen
920 Bewertungen
60 Bewertungen
260 Bewertungen
Typ Pendelhubstichsäge Pendelhubstichsäge Pendelhubstichsäge Pendelhubstichsäge Pendelhubstichsäge Pendelhubstichsäge Pendelhubstichsäge
Stromversorgung Akku Akku Akku Akku Netzkabel Akku Akku
Schnitttiefe Holz in Holz 135 mm 135 mm 90 mm 135 mm 135 mm 65 mm 135 mm
Schnitttiefe Stahl 10 mm 10 mm 10 mm 10 mm 10 mm 2 mm 10 mm
Lautstärke 78 dB ~78 dB 85 dB 78 dB 85 dB 80 dB 78 dB
Vibration 6.5 m/s² 6.5 m/s² 11.5 m/s² 1.5 m/s² 7 m/s² 7.9 m/s² 1.5 m/s²
Hubzahl regelbar
Werkzeugloser Blattwechsel
Pendelhub
Gehrungsschnitte
Spanabsaugung
LED-Lampe
Inkl. Koffer
Gewicht 2.5 kg 2.5 kg 1.9 kg 2.3 kg 2.5 kg 1.9 kg 2.4 kg
Vor- und Nachteile
  • 3-fache Pendelhubeinstellung
  • elektronisch regelbare Hubzahl
  • inkl. Ladestation
  • Grundplatte aus Aluminium-Druckguss
  • bürstenloser Motor
  • inkl. Akku
  • 2-Schalter-System verhindert unbeabsichtigtes Anlaufen
  • 3-fache Pendelhubeinstellung
  • Grundplatte beidseitig um 45° schwenkbar
  • bürstenloser Motor
  • inkl. Sägeblätter
  • leiser und vibrationsarmer Lauf
  • kein Verkanten
  • Sägeblattwechsel durch Schnellspannbügel
  • mit 2 Akkus
  • elektronische Motorbremse
  • inkl. Ladegerät
  • leuchtstarke LED-Beleuchtung
  • leichte Säge mit geringer Geräuschentwicklung
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Makita DJV181RT1J
  • 3-fache Pendelhubeinstellung
  • elektronisch regelbare Hubzahl
  • inkl. Ladestation
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Makita DJV181Y1J
  • Grundplatte aus Aluminium-Druckguss
  • bürstenloser Motor
  • inkl. Akku
Erhältlich bei
Makita JV102DSMJ
  • 2-Schalter-System verhindert unbeabsichtigtes Anlaufen
  • 3-fache Pendelhubeinstellung
Erhältlich bei
Makita DJV181Z
  • Grundplatte beidseitig um 45° schwenkbar
  • bürstenloser Motor
  • inkl. Sägeblätter
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Makita 4351FCTJ
  • leiser und vibrationsarmer Lauf
  • kein Verkanten
  • Sägeblattwechsel durch Schnellspannbügel
Erhältlich bei
Makita JV101DSMJ
  • mit 2 Akkus
  • elektronische Motorbremse
  • inkl. Ladegerät
Erhältlich bei
Makita DJV182Z
  • leuchtstarke LED-Beleuchtung
  • leichte Säge mit geringer Geräuschentwicklung
Erhältlich bei

Die besten Makita Stichsägen 2020

Alles, was Sie über unseren Makita-Stichsäge Vergleich wissen sollten

Makita Stichsägen funktionieren zum Teil über den Netzstrom und zum Teil über einen Akku.

Makita bietet eine Menge Werkzeuge für Heimwerker und für Profis an. Hierzu gehören unter anderem verschiedene Stichsägen. Mit einer Stichsäge können Sie Werkstücke aus unterschiedlichen Materialien zerschneiden und anpassen. Beispielsweise können Sie mit einem solchen Gerät, wie mit einem Makita-Akku-Stichsäge 18V Modell, Platten aus Holz und Bleche aus Metall bearbeiten. Egal ob Sie eine Makita-Stichsäge günstig kaufen oder ein äußerst hochwertiges Modell erwerben möchten, vorab sollten Sie sich sehr genau über die verfügbaren Geräte informieren.

Arten von Makita Stichsägen

Bevor Sie eine Makita-Stichsäge kaufen, ist es sinnvoll, sich mit den verschiedenen Arten der Makita Stichsägen zu befassen. Zur Auswahl stehen die Modelle, die über den Netzstrom laufen, sowie die Geräte, die mit einem Akku ausgestattet sind. Worin sich die beiden Varianten unterscheiden, zeigen wir nachfolgend.

» Mehr Informationen
Makita Stichsäge-Art Beschreibung
Elektrische Makita Stichsäge Eine elektrische Makita Stichsäge, die über den Netzstrom funktioniert, punktet in der Regel durch eine höhere Leistung. Zusätzlich können Sie ein solches Gerät für eine längere Zeit am Stück verwenden als eine Makita-Akku-Stichsäge. Schließlich ist die Laufzeit einer netzbetriebenen Säge nicht durch einen Akku begrenzt. Dementsprechend müssen Sie Ihre Sägearbeiten beim Einsatz einer netzbetriebenen Makita-Stichsäge nicht pausieren, um den Akku zu laden oder zu wechseln. Nachteilhaft ist, dass eine Stichsäge dieser Kategorie eine eingeschränkte Reichweite aufweist. Zudem sollten Sie beim Einsatz einer solchen Makita-Stichsäge bedenken, dass die Gefahr, das Kabel versehentlich zu durchtrennen, besteht.
Akku Makita Stichsäge Eine Makita-Akku-Stichsäge, wie ein Makita Stichsäge Akku 18V Modell, können Sie mobiler und flexibler einsetzen. Ein solches Gerät müssen Sie nicht an eine Steckdose anschließen. Somit wird es nicht in seiner Reichweite eingeschränkt. Ebenso besteht beim Gebrauch einer Makita-Akku-Stichsäge kein Risiko für die Durchtrennung eines Kabels. Grundsätzlich ist eine Stichsäge dieser Art mit einer leichteren Handhabung versehen. Dafür ist eine Makita-Akku-Stichsäge meist leistungsschwächer. Hinzu kommt, dass Sie ein solches Gerät grundsätzlich nur solange verwenden können, bis der Akku leer ist. Ist er leer, müssen Sie ihn wieder aufladen, ehe Sie die Säge weiterverwenden können. Ein Weiterarbeiten, ohne eine Pause zum Aufladen des Akkus zu machen, ist lediglich möglich, sofern Sie einen aufgeladenen Zweit-Akku besitzen. Darüber hinaus sind die Geräte, die über einen Akku laufen, mit höheren Anschaffungskosten verbunden. Zu den Akku-Stichsägen von Makita gehören unter anderem die Makita DJV180 18V Li Ion Akku-Stichsäge Solo und die Makita 18V Stichsäge DJV181Y1J.

Vor- und Nachteile verschiedener Makita Stichsäge-Typen

Der Hersteller Makita bietet verschiedene Stichsägen, die teils über den Netzstrom und teils über einen Akku betrieben werden. Dabei hält jeder Typ positive und negative Eigenschaften bereit. Wissen Sie noch nicht genau, ob Sie besser zu einer Makita Akku Stichsäge oder zu einer netzbetriebenen Makita Stichsäge greifen, können Sie sich die folgende Tabelle anschauen. In dieser haben wir die Vor- und Nachteile beider Arten zusammengefasst.

» Mehr Informationen
Makita Stichsäge-Typ Vorteile Nachteile
Elektrische Makita Stichsäge
  • Höhere Leistung
  • Keine Unterbrechungen zum Aufladen oder Wechseln des Akkus notwendig
  • Eingeschränkte Reichweite
  • Das Kabel kann versehentlich durchtrennt werden
Akku Makita Stichsäge
  • Höhere Flexibilität
  • Mobil einsetzbar
  • Leichtere Handhabung
  • Es kann kein Kabel aus Versehen durchtrennt werden
  • Eingeschränkte Arbeitszeit
  • Aufladen des Akkus erforderlich
  • Höherer Kaufpreis
  • Niedrigere Leistung

Die wichtigsten Kaufkriterien für Makita Stichsägen

Um die beste Makita-Stichsäge für Ihren Einsatzzweck zu finden, genügt es nicht, sich nur die Betriebsarten der Geräte anzuschauen. Stattdessen ist es ratsam, die Modelle hinsichtlich vieler Faktoren zu überprüfen. Wichtige Kauffaktoren sind unter anderem die in der folgenden Kaufberatung vorgestellten.

» Mehr Informationen
LED-Lampe
Viele Modelle haben eine LED-Lampe. Sie leuchtet den Arbeitsbereich aus.

Die Leistung

Halten Sie nach einer netzbetriebenen Makita-Stichsäge Ausschau, ist es sinnvoll, sich die Leistungsaufnahme der jeweiligen Modelle anzusehen. Durch diesen Wert erfahren Sie, wie viel Watt die Säge aufnehmen kann. Mithilfe eines leistungsstärkeren Modells können Sie die Werkstücke rascher bearbeiten.

» Mehr Informationen

Die Hubzahl

Neben der Leistungsaufnahme haben einige andere Aspekte einen Einfluss auf die tatsächliche Leistung des Geräts. Hierzu gehört zum Beispiel die Hubzahl. Sie gibt die Anzahl an Hüben, die das Gerät innerhalb einer Minute erreichen kann, an. Viele Modelle schaffen mindestens 500 oder 800 Hübe pro Minute. Die maximale Hubzahl liegt oft bei 3.000 Hüben pro Minute oder mehr.

» Mehr Informationen

Stellen Sie eine niedrigere Hubzahl ein, können Sie die Werkstücke sauberer und genauerer sägen. Wählen Sie eine höhere Hubzahl aus, sind raschere Zuschnitte möglich.

Die Hubhöhe

Insbesondere wenn Sie dickere Werkstücke aus Holz zerschneiden möchten, ist es ratsam, die Hubhöhe des jeweiligen Geräts zu überprüfen. Falls Sie das Gerät professionell einsetzen möchten, wählen Sie am besten ein Modell mit einer Hubhöhe von zwei Zentimetern oder mehr aus. Beispielsweise bietet die Makita Stichsäge 4351FCTJ eine Hubhöhe von über zwei Zentimetern. Die Hubhöhe der Makita 4351FCTJ Stichsäge liegt nämlich bei 2,6 Zentimetern.

» Mehr Informationen

Die Schnitttiefe

Laut einem Makita Stichsäge Test bzw. Makita-Stichsäge Vergleich ist die Schnitttiefe ein relevantes Kaufkriterium. Deshalb sollten Sie sich diese vor dem Erwerb genauer ansehen, und zwar unabhängig davon, ob Sie ein Makita-Akku-Stichsäge 18V Modell oder eine andere Stichsäge von Makita suchen. In der Regel gibt der Hersteller die Schnitttiefen für mehrere Materialien an. So finden Sie in den Produktbeschreibungen normalerweise die Schnitttiefe für Holz und die Schnitttiefe für Stahl. Die Schnitttiefe für Holz liegt zum Teil bei beispielsweise 90 Millimetern. Teilweise weisen die Geräte eine geringere oder eine höhere Schnitttiefe für Holz auf. Die Schnitttiefe für Stahl beträgt oftmals zehn Millimeter. Dabei zeigt die Schnitttiefe, welche Dicke die Werkstücke aufweisen dürfen, damit Sie sie mit der Säge gut zerschneiden können.

» Mehr Informationen

Die Pendelhubfunktion

Die meisten Stichsägen von Makita verfügen über eine Pendelhubfunktion. Im Normalfall bewegt eine Stichsäge das Sägeblatt nach oben und nach unten. Durch den Pendelhub bewegt die Säge das Sägeblatt außerdem nach vorne und zurück. Praktisch ist, dass Sie mit einer Makita-Pendelhubstichsäge schneller sägen können.

» Mehr Informationen

Das Gewicht

Das Gewicht variiert von Modell zu Modell. Weist das Gerät ein hohes Gewicht auf, besteht eine geringere Abrutschgefahr. Wiegt das Gerät äußerst wenig, punktet es oftmals durch eine einfachere Handhabung.

» Mehr Informationen

Die Lautstärke

Die Lautstärke ist ein wichtiges Kriterium, wenn Sie eine Stichsäge kaufen möchten. Manche Geräte bieten eine Lautstärke von unter 80 Dezibel. Andere Modelle bieten zum Beispiel eine Lautstärke von 84 Dezibel oder mehr.

» Mehr Informationen

Die Leistungsaufnahme spielt beim Vergleichen der Makita Stichsägen eine große Rolle.

Der Akku

Ein Makita-Stichsäge Akku verfügt in der Regel über ein Lithium Ionen Akku. Empfehlenswert ist es, beim Vergleichen der Modelle auf die Akkukapazität und auf die Akkuspannung zu achten. Die Akkukapazität spielt bezüglich der Laufzeit des Geräts eine wichtige Rolle. Die Akkuspannung ist hinsichtlich der Leistung des Modells entscheidend.

» Mehr Informationen

Der Staubsauger-Anschluss

Ein Makita Stichsäge Testsieger ist im Idealfall mit einem Anschluss für einen Staubsauger ausgerüstet. Dank diesem Feature können Sie die Säge mit einem Werkstattstaubsauger verbinden. Hierdurch kann der Staub bereits während der Sägearbeiten aufgesaugt werden. Beispielsweise sind die Makita 4351FCTJ Pendelhubstichsäge und die Makita Stichsäge 4329J mit einem Staubsauger-Anschluss bestückt.

» Mehr Informationen

Die Blasvorrichtung

Manche Geräte verfügen über eine Blasvorrichtung. Sie kann die Späne, die sich auf der Arbeitsfläche befinden, beseitigen und somit für eine sauberere Arbeitsfläche sorgen.

» Mehr Informationen

Hat die Stiftung Warentest Makita Stichsägen untersucht?

Auch wenn die Stiftung Warentest keinen speziellen Makita Stichsäge Test vollzogen hat, haben die Experten der Verbraucherorganisation bereits die eine oder andere Makita-Stichsäge überprüft. Im Jahr 2016 führte die Stiftung einen Stichsägen Test durch. Hierbei untersuchte sie 19 Modelle. Dazu gehört unter anderem eine netzbetriebene Stichsäge der Marke Makita. Zu den weiteren getesteten Stichsägen zählen zum Beispiel eine Stichsäge von Festool, zwei Stichsägen von Einhell, die Bosch GST 150 CE Professional Stichsäge, die Bosch PST 900 PEL Stichsäge und die Bosch PST 18 LI Stichsäge. Weiterhin überprüfte die Stiftung Warentest im Jahr 2017 mehrere Bohrer und Stichsägeblätter. In diesem Bohrer und Stichsägeblätter Test kontrollierten die Experten unter anderem zwölf Sägeblätter für Stahl, elf Sägeblätter für Holz und zwei Sägeblatt Sets.

» Mehr Informationen

Fazit

Vor dem Kauf einer Makita-Stichsäge entscheiden Sich am besten für eine Betriebsart. Zur Verfügung stehen netzbetriebene Stichsägen und Modelle mit Akku. Die netzbetriebenen Geräte punkten durch eine höhere Leistung. Die Stichsägen mit Akku überzeugen durch eine höhere Mobilität. Weiterhin schauen Sie sich idealerweise die Leistungsaufnahme bzw. die Akkuspannung, die Schnitttiefe, die Hubzahl, die Hubhöhe, das Gewicht und die Lautstärke näher an. Dazu sollten Sie überprüfen, ob das Modell mit einer LED-Lampe, einer Pendelhubfunktion, einer Blasvorrichtung und/oder einem Staubsauger-Anschluss versehen ist.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (64 Bewertungen, Durchschnitt: 4,55 von 5)
Makita-Stichsäge
Loading...
Bildnachweise: © MagiciaN – stock.adobe.com, © yanik88 – stock.adobe.com