Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Marderspray Test 2021

Die besten Mardersprays im Vergleich

Marder treiben oft in Kleingärten Ihr Unwesen und haben es auf den Motorraum von Fahrzeugen abgesehen. In einem Marderspray Test werden Produkte vorgestellt, die Marder von Fahrzeugen und Gartengrundstücken fernhalten sollen. Marder stehen unter Artenschutz und dürfen nicht gejagt oder getötet werden. Unser Vergleichstabelle listet Produkte auf, die durch verschiedene Duftstoffe Marder abschrecken. Finden Sie das passende Marderabwehrspray für Ihren Pkw.

Die besten Mardersprays 2021

Mit einem Marderspray lassen sich Marder abwehren.

Mardersprays sind einfach anzuwenden. Sie besprühen den Motorraum Ihres Fahrzeugs mit dem Präparat und können sich in Zukunft teure Reparaturen sparen. Die Anwendung der Sprays ist ungefährlich.

Wir verraten Ihnen, welche verschiedenen Stoffe in Mardersprays enthalten sind und warum der Marder daraufhin das Weite sucht.

Die Unterscheidung nach den Inhaltsstoffen

Möchten Sie ein Marderspray kaufen, werden Sie sich für die Inhaltsstoffe interessieren, die dafür sorgen, dass die Tiere die Flucht ergreifen.

» Mehr Informationen

Hier gibt es einige Möglichkeiten, denn die sensiblen Tiere werden durch verschiedene Substanzen abgehalten, sich über die Kabel Ihres Fahrzeugs herzumachen. Einige Hausmittel wirken bedingt gegen Marderbisse:

  • Essig
  • Mottenkugeln
  • Tierhaare
  • Urin
  • Kampferblätter

Auf Nummer sicher gehen Sie mit den Produkten, die in einem Marderspray Vergleich aufgeführt sind und sich in Anwendung und Wirkung bestens bewährt haben.

Arbin können Marder nicht riechen

Gut zu wissen:
Während der Geruch für Tiere sehr unangenehm erscheint, ist er für uns Menschen kaum wahrnehmbar oder gar störend.

Dieser flüssige chemische Stoff wirkt nicht nur bei der Marderabwehr. Sie können damit auch gegen Maulwürfe, Ratten oder Katzen vorgehen.
Wird das Mittel im Motorraum verteilt, hält die Wirkung mehrere Wochen an. Dies ist natürlich auch abhängig von den Witterungsbedingungen. Wir empfehlen, das Mittel auf einen Lappen zu geben und die Kabel direkt damit einzureiben. Dadurch bleibt die Wirkung länger erhalten.

Bitterstoffe und Sulfate wirken zuverlässig

Ein Biss von einem Marder kann große Schäden verursachen.

Von Bitterstoffen und Sulfaten werden Marder besonders zuverlässig abgeschreckt. Die Sprays können auch auf dem Dachboden oder im Garten angewendet werden. Die Wirkstoffe sind ungefährlich und führen bei den Tieren lediglich zu einer leichten Schleimhautreizung. Die Wirksamkeit hat sich auch gegen Wild oder Füchse bewährt.

Wir raten Ihnen, das Fahrzeug vorab gründlich zu säubern, damit der Spray gut anhaften kann. Dann können Sie mit einer zuverlässigen Wirkung von mehreren Monaten rechnen.

Chili geht dem Marder auf die Nerven

Einige Produkte basieren auf der Schärfe von Chili oder Capsaicin. Werden die Kabel damit behandelt, werden die Nerven des Tieres gereizt und der Marder wird sich nicht mehr in den Kabeln verbeißen, sondern schnell das Weite suchen.

» Mehr Informationen

Wir raten Ihnen, diese Produkte häufiger anzuwenden, denn die Wirkungsdauer ist eingeschränkt. Bemerken Sie also wieder Marderspuren auf der Kühlerhaube oder auf dem Gartenweg, ist schnell nachzubehandeln.

Ätherische Öle sind harmlos und wirkungsvoll

Besonders schonend für Mensch, Tier und Umwelt sind Mardersprays auf der Basis von ätherischen Ölen. Als Beispiel kann hier das biologisch abbaubare GreenShark Marderspray auf der Basis von Neem genannt werden. Das Öl des Neembaums ist auch in MartenEx Marderspray enthalten.

» Mehr Informationen

In einem Marderspray Test erzielen Gardigo Marderspray, welches Margosa-Extrakt enthält und die auf Geraniol basierenden DFNT Marderspray und Cartend Marderspray gute Ergebnisse.

Einige Hersteller verwenden das streng und besonders unangenehm riechende Teebaumöl. Ein Auszug aus den Blättern des Zitroneneukalyptus begründet die Wirkungsweise von Silberkraft Marderspray.

Von Vorteil ist, dass sich der Geruch auch im Fell des Marders festsetzt und damit durch die Fellpflege intensiv wahrgenommen wird. Auch hier heißt es, häufiger nachbehandeln, denn die Wirkung ist nicht sehr langfristig. Besonders bei feuchter Witterung ist der Geruch schnell verflogen.

Die Vor- und Nachteile der genannten Marderspray-Inhaltsstoffe

Marderspray-Inhaltsstoff Vorteile Nachteile
Arbin
  • wirkt zuverlässig
  • kann auch gegen Ratten oder Maulwürfe angewendet werden
  • Wirkungsdauer bis zu drei Monate
  • chemischer Stoff
  • leichte Geruchsentwicklung
Bitterstoffe oder Sulfate
  • Naturprodukt
  • gut wirksam
  • gut für die Anwendung im Garten geeignet
  • wirkt auch gegen Füchse oder Wildtiere
  • Wirkungsdauer etwa zwei Monate
  • reizt die Schleimhäute
Chili
  • Naturprodukt
  • umweltfreundlich
  • gesundheitlich unbedenklich
  • geringe Verfügbarkeit
  • geringe Wirkungsdauer
Ätherische Öle
  • natürliche Inhaltsstoffe
  • zuverlässige Wirkung
  • geringe Wirkungsdauer
  • häufiges Nachsprühen nötig

Der Doseninhalt: kaufen Sie besser auf Vorrat

Marderspray ist in unterschiedlichen Dosengrößen erhältlich. Da Sie den Spray fortan häufiger verwenden möchten und öfters nachsprühen müssen, können wir den Kauf größerer Packungsgrößen empfehlen.

» Mehr Informationen

Die meisten Mardersprays sind in 200 Milliliter Dosen erhältlich. Dosen mit einem Fassungsvermögen von 500 Millilitern rechnen sich in jedem Fall. Sie werden Geld einsparen und können länger gegen Marder vorgehen.

Bei hochwertigen und auch preisintensiveren Mardersprays hält der Wirkstoff lange an. Die Dosengröße ist dafür oft geringer.

Die Langzeitwirkung: Filzdepots speichern den Duft

Riecht ein Marderspray auffallend unangenehm, muss es sich keinesfalls um das beste Marderspray handeln. Meist sind diese Sprays beim Marder sogar relativ wirkungslos und belästigen nur uns Menschen.

» Mehr Informationen

Achten Sie beim Kauf darauf, ob die Hersteller sogenannte Filzdepots mitliefern. Damit lässt sich der Duft wesentlich länger bewahren. Die Filzstücke werden mit dem Spray benetzt und im Motorraum oder Gartenhaus deponiert. Auch hier sollte nicht vergessen werden, regelmäßig nachzubehandeln.

Die Wirkungsdauer: abhängig von Umständen und Witterung

Die Abwehr eines Marders mit Marderspray sollte immer sanft sein.

Sie werden zwar auf den Verpackungen entsprechende Hinweise finden, wie lange das Marderspray letztlich wirkt, kann nicht pauschalisiert werden. Alle Inhaltsstoffe besitzen Vor- und Nachteile. Auch bei der Reaktion der Tiere selbst gibt es Unterschiede.

Bei feuchter Witterung ist die Wirkungsdauer herabgesetzt, denn die Duftstoffe verfliegen. In der Regel können Sie davon ausgehen, dass ein Marderspray über mehrere Wochen Schutz bietet.

Angaben der Wirkungsdauer von mehreren Monaten sollten eher kritisch betrachtet werden. Sobald sich wieder Anzeichen von Mardern im Umkreis von Gartenhaus und Fahrzeug finden lassen, wenden Sie den Spray erneut an.

Die Handhabung: keine großen Unterschiede festzustellen

Bei der Handhabung sind beinahe durchweg positive Testergebnisse zu vermelden. Die Sprays lassen sich einfach und punktgenau bedienen. Häufig müssen die Dosen vorab geschüttelt werden.

» Mehr Informationen

FAQ: Fragen und Antworten zu Kauf und Verwendung von Marderspray

Sie kennen nun die Wirkungsweise und wissen, dass Marder die meisten Sprays einfach nicht riechen können. Bevor Sie sich für einen Marderspray entscheiden, lohnt ein Blick in unsere FAQs.

» Mehr Informationen

Wann sind Marder besonders aktiv?

Am häufigsten sind Marder zur Paarungszeit anzutreffen. Diese fällt auf die Monate März bis Juli. Dann wird das Revierverhalten deutlich und die Tiere verhalten sich besonders aggressiv. Wenn sie den Duft eines Konkurrenten wahrnehmen, kann es passieren, dass massive Schäden an den Kabeln im Wagen entstehen.

» Mehr Informationen

Männliche Marder können ihre Artgenossen über große Entfernungen wahrnehmen.

Massive Schäden infolge von Marderbissen entstehen meist durch Revierkämpfe.

Welche Schäden werden durch Marderbisse verursacht?

Schäden durch Marder können in Haus und Fahrzeug entstehen. Sind Marder ins Haus eingedrungen, können Sie die Wände und den Boden zerkratzen, Gänge anlegen und durch die Hinterlassung ihrer Ausscheidungen für unhygienische Zustände sorgen.

» Mehr Informationen

Folgendes Video zeigt, welche Schäden durch Marder in Gebäuden verursacht werden:


Die Schäden am Fahrzeug lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • zerbissene Zündkabel
  • zerbissene Kühlwasserschläuche
  • Schäden an Gummimanschetten und Verbindungsstücken
  • angeknabberte Isoliermatten

In seltenen Fällen haben Fahrzeughalter auch Schäden an Reifen oder Keilriemen festgestellt.

Welche Alternativen gibt es zum Marderspray?

Am Anfang unseres Artikels haben wir Sie auf einige Hausmittel aufmerksam gemacht, die sich auch als Alternative betrachten lassen, allerdings müssen gegenüber dem Marderspray deutliche Abstriche in der Wirksamkeit gemacht werden.

» Mehr Informationen

Als Alternative zu nennen sind Marder Duftmarken-Entferner. Diese setzen keine Duftmarken, sondern sorgen dafür, dass der Geruch des Marders verschwindet. So wird der Marder nicht animiert, sein Revier zu verteidigen und wird sich vermutlich von Garten und Fahrzeug fernhalten.

Diese Duftmarken-Entferner wirken am effektivsten, wenn Sie gleichzeitig eine Motorwäsche am Fahrzeug vornehmen lassen.