Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Rasenerde Test 2020

Die besten Rasenerden im Vergleich

Vergleichssieger
Plantop Rasensubstrat
Bestseller
Neudorff NeudoHum
Preistipp
Floragard 4 in 1 Rasen-Fit
Modell*
Plantop Rasensubstrat Neudorff NeudoHum Floragard 4 in 1 Rasen-Fit
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
23 Bewertungen
5 Bewertungen
26 Bewertungen
Art der Erde Humuserde mit Kultursubstrat, Sand, Tonmineralien & Dünger Erde mit Biopflanzenkohle & Eisendünger Humuserde mit Sand
Inhalt 45 l 40 l 2 x 20 l
Geeignet für
  • Neuanlage
  • Regeneration
  • Nachsaat
  • Neuanlage
  • Ausbesserung
  • Rollrasenflächen
  • Neuanlage
  • Ausbesserung
Torffrei
Wasserspeicher
Nährstoffspeicher
Leicht vorgedüngt
Vor- und Nachteile
  • Gärtnerqualität aus Bayern
  • enthält mineralischen NPK-Dünger
  • spezielles Kultursubstrat für Rasen
  • auch für Rollrasenflächen geeignet
  • bietet optimale Keimbedingungen
  • wirkt bodenverbessernd und schafft ideale Wuchsbedingungen
  • natürliche Mikroorganismen
  • Rasensand verbessert den Wasser-Luft-Haushalt
  • ideal nach dem Vertikutieren
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Plantop Rasensubstrat
  • Gärtnerqualität aus Bayern
  • enthält mineralischen NPK-Dünger
  • spezielles Kultursubstrat für Rasen
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Neudorff NeudoHum
  • auch für Rollrasenflächen geeignet
  • bietet optimale Keimbedingungen
  • wirkt bodenverbessernd und schafft ideale Wuchsbedingungen
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Floragard 4 in 1 Rasen-Fit
  • natürliche Mikroorganismen
  • Rasensand verbessert den Wasser-Luft-Haushalt
  • ideal nach dem Vertikutieren
Erhältlich bei

Die beste Rasenerde 2020

Empfehlenswerte Rasenerde im Überblick

Auf der Suche nach guter Rasenerde werden Sie bei dem Hersteller Compo fündig.

Der Garten ist für den Hobbygärtner etwas Besonderes. Gartenpflege bedeutet Fleiß und Mühe. Die Gegebenheiten des Gartens bei der Aussaat für Rasenerde sind mitentscheidend und natürlich auch, welche Rasenerde für den Gartenbereich verwendet wird. Rasenerde dient auch zum Ausbessern von Grünflächen. Eine wichtige Rolle, um Rasenerde nutzen zu können, spielt der Untergrund des Bodens. Das Rasen Erde vorbereiten kann mit Gartengeräten erfolgen. Wenn der Erdboden sehr sandig ist, können Sie Rasenerde verwenden, die einen Anteil an Sand innehat und gleich mit Samen daherkommt. Ein Rasenerde Test bringt hier enorme Vorteile, nicht nur, weil es zahlreiche Rasenerde Mischungen zu kaufen gibt. Die Nutzung von Rasenerde auf dem eigenen Erdreich und auf alten Rasen, sogar teilweise auf Flächen für Blumen, lässt sich erproben. Wenn Sie zudem auch die Marktnischen in den Gartenhäusern durchforsten, finden Sie darüber hinaus eine ganze Palette mit Rasenerde.

Verschiedene Arten von Rasenerde

Rasenerde – was ist das eigentlich und wie verwendet man Rasenerde am besten? Generell finden Sie auf dem Markt viele verschiedene Arten von Rasenerde in unterschiedlichen Größen, z. B. Rasenerde 40 l Säcke oder Rasensand 15kg Pakete. Mutterboden, Rasenerde mit Torf versetzt, Rasenerde mit speziellen Zusätzen und noch einige andere mehr. Um sich an einer schönen Rasen- oder Blumenpracht zu erfreuen, brauchen Sie solche Zusätze auch. Dies können als Flüssigdünger, Feststoffdünger bis hin zur speziellen Blattpflege vor Schädlingen vorkommen. Gerade die Plantop Rindenmulch ist zum Beispiel als Zusatz-Mittel sehr geeignet. Dieser Mulch besteht im Allgemeinen aus Nadelholzrinden, welche ideal zum Abdecken und Auffrischen von Pflanzflächen ist. Zudem wirkt der Mulch auch Humus bildend und ist auch bei Kälte und Frost geeignet. Der Mulch speichert Feuchtigkeit und darüber hinaus auch Wärme. So kann auch ein Unkrautwuchs effizient gehemmt werden.

» Mehr Informationen

Doch was bringt Rasenerde noch? Wenn Sie sich für eine Rasenerde bzw. ein Zusatzmittel, wie den Cuxin Mikrorasendünger, entscheiden, kann sogar das Vertikutieren entfallen. Denn dieses Mittel wirkt optimal gegen Moos und Filz. Auch die Atmung des Rasens wird gefördert.

Vor- und Nachteile von Rasenerde

Rasenerde hat im Allgemeinen sehr viele positive Aspekte. Zum Beispiel hilft sie effizient dabei, Ihre Pflanzen und Ihren Rasen zu schützen und gedeihen zu lassen. Schädlinge haben zukünftig also keine Chance mehr. Auch manche zusätzliche Arbeitsschritte, wie das Vertikutieren, sind dank hochwertiger Produkte oftmals nicht mehr nötig. Allerdings können die Preise für hochwertige Mittel auch sehr hoch sein. Zudem benötigen Sie für sandige Produkte auch einen Streuwagen, um wirklich effizient arbeiten zu können.

» Mehr Informationen
Rasenerde-Art Vorteile Nachteile
Rasenerde
  • lockere Struktur
  • Verklumpung tritt seltener auf
  • gute Qualität
  • gut mit Palette kombinierbar
  • große Menge bei einem Rasenerde 40 l Sack
  • hohes Eigengewicht
Rasensand
  • einfache Nutzung
  • effizient
  • ein Rasensand 15kg Sack reicht für 10 m2
  • Zusatzkosten für einen erforderlichen Streuwagen können entstehen
  • ohne Streuwagen nicht effizient nutzbar

Kaufkriterien für Rasenerde

Teilweise haben viele Untergrundböden sehr viel Lehm. Für diese Flächen eignen sich Rasenerden Sorten, die teilweise aus Kompost mit einer Beimischung von Sand bestehen. Dabei sind Kompost und ein Gemenge mit Sand derartig gut zusammengemengt, dass die Verwendung mühelos ablaufen kann. Rasenerde kaufen muss dabei gar nicht so teuer sein. Je nach Ihren Bedürfnissen und der zu bewirtschaftenden Fläche eignet sich nämlich immer ein anderes Produkt. Vor dem Ausstreuen sollte daher das richtige Produkt ausgesucht werden. Denn nur so kann die Rasenerde sinnvoll verwendet werden. Damit Sie auf alten Rasen Rasenerde verteilen können und für Rollrasen sowie für Blumenflächen das optimale Produkt finden, sind in den nachfolgenden Zeilen die wichtigsten Punkte für einen Kauf erläutert.

» Mehr Informationen
Tipp
Der Rasenerde Preis hängt im wesentlichen von der Mixtur ab. Oft ist gerade hochwertiger Dünger in vielen Rasenerde Produkten enthalten. Damit Sie also in jedem Fall ein tolles Ergebnis erhalten können, sollten Sie auch bei loser Erde nochmals Dünger beifügen. Nur so können Sie Ihren Boden ideal versorgen und tolle Resultate bekommen.

Verwendung von Rasenerde

Zunächst sollten Sie, bevor Sie Rasenerde verwenden, den Boden etwas auflockern und die Rasen Erde vorbereiten. Anschließend können Sie Ihre Rasenerde ganz einfach auf dem Boden verteilen. Zuerst sollte eine dünne Schicht aufgetragen werden (bis max. 1,5 cm Dicke). Darüber hinaus sollten Sie auch immer auf Unebenheiten des Boden achten. Denn ein lückenloser Auftrag ist gerade für eine spätere Nachsaat sehr bedeutend. Nachdem die Rasenerde gleichmäßig auf der Fläche ausgestreut ist, kann der Rasensamen hinzugefügt werden. Die nun feste Verteilmasse lässt sich mit einer Gartenwalze andrücken. Danach sollte die Bewässerung erfolgen. Der Rasen soll ja schließlich schnell gedeihen und benötigt Flüssigkeit und Substanzen, die dieser Entwicklung helfen soll. Dank der Rasenerde ist dies aber kein Problem. Dennoch sollten Sie in den heißen Monaten oder wenn es wenig Niederschlag gibt, regelmäßig Ihre Fläche gießen. So können Sie den individuellen Wachstum optimal fördern. Aber auch wenn die ersten Sprieße anfangen zu keimen, ist es wichtig, diese regelmäßig zu schneiden und zu bewässern. Zudem sollte auch nach Bedarf mit Dünger gearbeitet werden.

» Mehr Informationen

So können Sie auch wirklich lange Ihre Pflanzenpracht im Garten genießen.

Qualität und Inhaltsstoffe

Bei der Anwendung von Rasenerde ist einiges zu bedenken. Zum Beispiel sollte das mit Nährstoffen angereicherte Produkt wasserdurchlässig sein. Auch wenn Sie nur eine kleine Fläche als Spielrasen im Garten züchten möchten, ist das Düngen nicht wegzudenken. Denn nur so wachsen Rasenpflanzen optimal. Generell sind aber des Öfteren, bei einem ständigen Bewirtschaften des Mutterbodens, zu wenig Nährstoffe vorhanden. Allerdings benötigen Pflanzen aber Nährstoffe wie Kaliumoxid, Stickstoff oder Phosphat, um gedeihen zu können. Sie sollten also immer auf die Qualität und Inhaltsstoffe bei einem Dünge-Mittel achten. Bedenken Sie beim Kauf eines Produkts auch, dass der Ph-Wert einer idealen Rasenerde zwischen 5,5 und 6,5 Einheiten beträgt.

» Mehr Informationen

Produkt-Auswahl

Damit Sie sich das Nach Vertikutieren ersparen oder erleichtern können, sollten Sie in jedem Fall auf ein qualitatives Produkt achten. Wenn Sie aber Ihren Boden reichhaltig und zuverlässig versorgen wollen, so ist, je nachdem was Sie anbauen möchten, zum Beispiel Rasenerde oder Blumenerde bzw. Rasenerde oder Pflanzerde geeignet. Fertigprodukte von Rasenerde vereinfachen also in jedem Fall die Arbeit. Bei den Fertigprodukten ist es aber leider meist so, dass diese nicht für jeden Boden geeignet und abgestimmt sind. Im Zweifelsfall sollten Sie sich also lieber in dem Baumarkt Ihres Vertrauens beraten lassen. Die meisten Rasenerde Compo Artikel stellen aber die Nährstoffversorgung Ihrer Pflanzen optimal sicher.

» Mehr Informationen

Mischverhältnis und Zusammensetzung

Bei dem Einkauf von Rasenerde sollte Sie darauf achten, dass sie aus mindestens 50 Prozent Kompost besteht. Dazu sollten ca. 35 Prozent Humus und ca. 15 Prozent Sand vorhanden sein. Rasenerde lässt sich aber auch selber mischen. Auch hier sollten Sie in jedem Fall das oben genannte Mischverhältnis beachten, um tolle Ergebnisse zu erhalten. Ob nun ein fertiges Produkt oder ein zusammengestelltes Produkt genutzt wird, liegt demnach in Ihrem Ermessen.

» Mehr Informationen

Marken

Nicht nur Stiftung Warentest Vergleiche zeigen, dass gerade bei einer intensiven Gartennutzung gute Rasenerde sinnvoll ist. Die Mixtur ist mit entscheidend. Denn diese sollte mindestens zu fünfzig Prozent aus Kompost und auch Anteile von Humus enthalten. Rasenerde mit Samen vermengt ist generell perfekt für eine gewinnbringende Rasenansaat. Aber auch Produkte mit Sand eignen sich für vielfältige Pflanzenzüchtungen sehr. Gerade die Produkte Plantop, Cuxin oder Compo konnten schon in so manchem Rasenerde Test überzeugen. Und das ist auch kein Wunder. Schließlich besitzen diese Produkte eine sehr gute Zusammensetzung für die Pflege Ihres Gartens. Aber auch Bauhaus, Obi, Hornbach, Toom oder Lidl haben immer mal wieder sehr lohnenswerte Produkte im Angebot. Ein Blick auf diese lohnt sich in jedem Fall, wenn Sie Rasenerde günstig erwerben möchten. So können Sie das geeignete Mittel zu einem angenehmen Rasenerde Preis erhalten.

» Mehr Informationen

Fazit

Rasenerde dient also im Allgemeinen dem Anlegen von neuen Grünflächen, gestaltet Flächen, verschönert den Gartenbereich, kann das Nach Vertikutieren verhindern und eignet sich aus zum Ausbessern oder für die Nachsaat. Somit ist das Nutzen dieser Erde für jeden Gärtner besonders wichtig. Zudem ist auch das Finden und das Rasenerde kaufen von Ihrem persönlichen Rasenerde Testsieger gar nicht so schwer ist. Nutzen Sie einfach einen Rasenerde Vergleich, zum Beispiel Stiftung von Warentest, und entdecken Sie beste Rasenerde Produkte.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Rasenerde
Loading...