Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ratschenschraubendreher Test 2022

Die besten Ratschenschraubendreher im Vergleich

Das Hantieren mit dem Schraubenzieher können die in einem Ratschenschraubendreher Test vorgestellten Produkte vereinfachen. An schwer zugänglichen Stellen kann das Andrehen und Lösen von Schrauben mit einem herkömmlichen Werkzeug zum Problem werden. Durch die Ratschenfunktion lassen sich Schrauben einfacher festschrauben und wieder lösen. Die Ratsche lässt sich dabei rechts- oder linksdrehend einstellen. Sie können den Ratschenschraubendreher auch fixieren. Praktisch ist dabei der Kauf im Set. Dann sind bereits einige gängige Bits enthalten. Schauen Sie sich in unserer Vergleichstabelle die einzelnen Werkzeuge an und finden den besten Ratschenschraubendreher für Ihre Ansprüche.

Die besten Ratschenschraubendreher 2022

Der Vorteil an einem Ratschenschraubendreher ist, dass Sie ihn im Gegensatz zu einem normalen Schraubendreher nicht immer wieder neu ansetzen müssen.

Mit Sicherheit wird in Ihrem Werkzeugkasten ein Schraubendreher enthalten sein. Die Geräte sind bei einfachen Arbeiten in Haus und Garten nicht wegzudenken. Um flexibel zu bleiben und zukünftig auch Schrauben befestigen und lösen zu können, wobei der starre einfache Schraubendreher versagt, bietet es sich an, Ihren Fundus an Werkzeugen mit einem Ratschenschraubendreher aufzustocken.

Dann müssen Sie zukünftig nicht mehr kapitulieren, wenn kein Platz vorhanden ist, um den Schraubendreher anzusetzen. Ein Schraubendreher mit Ratsche überwindet diese Hürde. Sie werden Ihren neuen Ratschenschraubendreher nicht täglich benötigen, aber das praktische Gerät umso mehr schätzen, wenn es wieder einmal darum geht, Schrauben an besonders engen und verwinkelten Stellen zu lösen. Wir verraten Ihnen nun, warum diese speziellen Schraubenzieher in keinem Werkzeugkasten fehlen sollten und was es beim Kauf eines Ratschenschraubendrehers zu beachten gibt.

Ratschenschraubendreher – gelenkig oder starr?

Wenn Sie einen Ratschenschraubendreher kaufen möchten, sollten Sie sich zunächst einen groben Überblick über die Produktpalette verschaffen. Diese bleibt bei diesen speziellen Schraubendrehern überschaubar. Sie haben die Wahl aus folgenden Modellen:

» Mehr Informationen
  • Ratschenschraubendreher starr: Diese Schraubendreher sind einfach konstruiert und günstig in der Anschaffung. Sie können damit wie mit einem herkömmlichen Schraubendreher arbeiten. Vermutlich werden Sie mit diesem Modell aber nicht in jeden Winkel gelangen, denn der Korpus des Schraubenziehers ist wie beim herkömmlichen Gerät ebenfalls starr und unbeweglich.
  • Ratschenschraubendreher mit Gelenk: Besitzt der Schraubendreher ein Gelenk, können Sie diesen flexibel einsetzen und gelangen auch an die verwinkelten Schrauben, welche sich durch diese praktische Funktion einfach lösen lassen. Das inkludierte Gelenk erlaubt es Ihnen, den Ratschenschraubendreher in alle Richtungen zu bewegen. Sie können damit in allen Positionen bequem arbeiten.

Die Vor- und Nachteile der genannten Ratschenschraubendreher Typen

Typ Vorteile Nachteile
Ratschenschraubendreher starr
  • einfach konstruiert
  • handlich
  • preiswert
  • für alle Schraubarbeiten geeignet
  • Arbeitsradius eingeschränkt
  • nicht alle Schrauben in verwinkelten Positionen lassen sich lösen
Ratschenschraubendreher mit Gelenk
  • praktisch
  • multifunktional
  • wendig
  • kann in alle Richtungen bewegt werden
  • kompakter
  • teurer in der Anschaffung

Rutschfeste Griffe sorgen für sicheres Handling

Damit sich der Ratschenschraubendreher bequem und sicher handhaben lässt, ist auch die Beschaffenheit des Griffes ein wichtiges Kaufkriterium. Die Griffe bestehen meist aus Kunststoff.

» Mehr Informationen

Damit ein sicherer Griff möglich ist und die Hand nicht abrutscht, wenn Feuchtigkeit ins Spiel kommt, sollten die Griffe mit Noppen versehen sein. Damit kann das Abgleiten verhindert und das Verletzungsrisiko gesenkt werden.

Letztlich ist das verwendete Werkzeug nur so gut, wie der Griff, mit dem Sie es führen.

Edelstahl sorgt für Stabilität

Die Vorteile von Edelstahl:
Edelstahl sollte bevorzugt werden, da der Schraubvorgang häufig mit großen Kraftanstrengungen verbunden ist, denen nicht jedes Metall standhält.

Bei der Herstellung von Ratschenschraubendrehern kommen in der Regel zwei Materialien zum Einsatz. Die meisten in einem Ratschenschraubendreher Test aufgeführten Werkzeuge bestehen aus Edelstahl. Achten Sie beim Kauf darauf, dass es sich um rostfreien Edelstahl handelt. Damit sind die Schraubendreher langlebig und robust.

Verschiedene Bits ermöglichen den flexiblen Gebrauch

Wenn Sie sich für einen Wera Schraubendreher mit Ratsche oder einen Würth Ratschenschraubendreher entscheiden, sind bereits mehrere Bits im Lieferumfang enthalten. Auch die meisten übrigen Hersteller verkaufen den Schraubendreher nur selten ohne Bits.

» Mehr Informationen

Meist sind die Bits im Griff integriert. Dies ist besonders praktisch und schützt die praktischen Aufsätze vor Witterungseinflüssen.

Die Auswahl an Bits ist groß und für alle handelsüblichen Schrauben ausgelegt. Die Standardausrüstung umfasst meist sechs bis zwölf Bits. Damit können Sie flexibel arbeiten, werden aber vermutlich nicht bei jeder zu lösenden Schraube auf Anhieb den passenden Bit zur Hand haben. Bits können Sie jederzeit nachkaufen.

Kaufen Sie ein praktisches Ratschenschraubendreher Set, sind mehrere Bits enthalten und Sie sparen letztlich das Geld für den Nachkauf ein.

Der Kauf im Set besitzt auch den Vorteil, dass die Bits in einem Koffer oder einer Werkzeugtasche sicher aufbewahrt werden können. Die einzelnen Bits gehen nicht verloren und sind jederzeit verfügbar.

In diesem Video wird ein Ratschenschraubendreher Set einmal näher vorgestellt:

FAQ: Fragen und Antworten rund um Kauf und Verwendung von Ratschenschraubendrehern

Die in einem Ratschenschraubendreher Vergleich berücksichtigten Produkte können Ihnen die Arbeit erleichtern. Die kleinen und handlichen Geräte finden in jedem Werkzeugkasten Platz. Haben Sie sich zum Kauf entschieden, werden Sie nach dem besten Ratschenschraubendreher auf der Suche sein. Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, möchten wir abschließend noch auf einige Fragen und Antworten eingehen, welche die Grundlagen der Verwendung und Nutzung von Ratschenschraubendrehern näher erläutern.

» Mehr Informationen

Wie funktioniert ein Ratschenschraubendreher?

Ergonomisch geformte Griffe mit Noppen erleichtern die Handhabung und mindern das Verletzungsrisiko.

Ein Ratschenschraubendreher besitzt eine Ratschenfunktion. Damit unterscheiden sich die Werkzeuge vom herkömmlichen Schraubenzieher, dessen Funktionsradius nicht selten eingeschränkt ist.

Aufgebaut sind diese Schraubendreher aus einem Sechskantprofil und einem möglichst stabilen und sicheren Griff.

Das Sechskantprofil greift sicher auf die Schrauben zu. Für einen besseren Halt der Schrauben sorgt bei den meisten Ratschenschraubendrehern eine zusätzliche Magnetfunktion.

Sie gelangen mit diesen speziellen Schraubendrehern nicht nur an besonders enge Stellen, sondern können Schrauben auch schneller und komfortabler eindrehen und lösen. Beim Schraubvorgang müssen Sie nicht ständig neu ansetzen. Dies ist in engen Schraubwinkeln von Vorteil. Durch die Magnetfunktion kann Ihnen die Schraube nicht entgleiten.

Durch die Fixierung bringen Sie den Schraubendreher in Mittelstellung und sperren die Ratschenfunktion. Damit lassen sich Schrauben schneller feinjustieren.

Wie viel wiegt ein Ratschenschraubendreher?

Sie werden mit allen im Vergleich vorgestellten Ratschenschraubendrehern bequem arbeiten können. Aufgrund der recht simplen Konstruktion sind die Werkzeuge keine Schwergewichte und machen damit auch längere Arbeiten ohne Probleme möglich.

» Mehr Informationen

Das Gewicht unterscheidet sich zwischen den einzelnen Herstellern. Einfache Ratschenschraubendreher wiegen etwa 150 Gramm. Größere Modelle und Ratschenschraubendreher mit Gelenk sind etwas schwerer. Ein Maximalgewicht von 250 Gramm wird bei diesen Werkzeugen in der Regel nicht überschritten.

Welche Bits sind für Ratschenschraubendreher gängig?

Der Wechsel der Bits ist dank des magnetischen Schafts ganz einfach.

Meist besitzen Ratschenschraubendreher ein praktisches Bit-Magazin, welches im Griff des Schraubendrehers versteckt ist. Per Knopfdruck gelangen Sie an die verfügbaren Bits und können diese jederzeit austauschen und den entsprechenden Schrauben anpassen.

Meist sind folgende sechs gängigen Bits enthalten:

  • Schlitz 4.5
  • Schlitz 5.5
  • PH-1
  • PH-2
  • PZ-1
  • PZ-2

Dank des magnetischen Schafts können Sie die Bits einfach wechseln. Wenn Sie häufig Schraubarbeiten durchführen und dabei die verschiedensten Schraubengrößen nutzen, bietet sich der Kauf eines Ratschenschraubendreher-Sets an. Dort sind zahlreiche verschiedene Bits für die unterschiedlichsten anfallenden Arbeiten enthalten und sofort griffbereit.