Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schnittschutzjacke Test 2022

Die besten Schnittschutzjacken im Vergleich

Bei der Arbeit in Wald und Forst ist das richtige Equipment das A und O. Durch ihre besondere Ausstattung bietet die Schnittschutzjacke im Vergleich zu manch einer anderen Forstjacke einen deutlich höheren Schutz. Bei der Arbeit mit der Motorsäge vermeidet die Schnittschutzjacke, dass Sie sich mit der Säge im Bereich des Oberkörpers verletzen. Je nach Modell und Ausstattung bietet sie weitere Funktionen. Mit unserer Tabelle ermitteln Sie, welche Jacke wasserabweisend, besonders wärmend und reflektierend ist.

Die besten Schnittschutzjacken 2022

Aus Sicherheitsgründen ist eine Schnittschutzjacke Pflicht bei Arbeiten im Wald.

Wenn Sie mit der Kettensäge arbeiten, ist Sicherheit das höchste Gebot. So haben sich die Forstämter in Deutschland beispielsweise darauf geeinigt, dass bei Arbeiten mit der Kettensäge im Wald Schnittschutzhose und Schnittschutzjacke Pflicht sind. Ebenso muss ein Forsthelm getragen werden, um schwere Unfälle und bedrohliche Verletzungen zu vermeiden.

Schnittschutzjacke und Hose haben eine spezielle Innenausstattung, durch die die Kette sofort gestoppt wird, wenn diese daran gehalten wird. Bei der Suche nach einer guten Schnittschutzjacke kommt es vor allem auf eine hohe Qualität an. Achten Sie darauf, dass die Jacke KWF-geprüft ist. Nur dann können Sie sich sicher sein, dass die Jacke sämtlichen Anforderungen entspricht.

Bevor Sie eine Schnittschutzjacke bei Obi oder einem anderen Händler kaufen, sollten Sie unbedingt prüfen, in welchem Bereich der Schnittschutz vorhanden ist. Viele Hersteller verzichten gerade am Bauch auf einen soliden Schnittschutz, wodurch die Sicherheit natürlich deutlich reduziert wird.

Schnittschutzjacke Typen: Unterscheidung nach Schnittschutzklasse

Die Schnittschutzjacke für Damen unterscheiden sich von den Modellen für Herren lediglich durch den Schnitt. Weiterhin setzen die Hersteller hier häufig auf ein geringeres Gewicht, um einen gewissen Tragekomfort zu gewährleisten. In einem Jacke mit Schnittschutz-Test

» Mehr Informationen

werden Modelle für Winter und Sommer unterschieden. Die Schnittschutzjacke für Winter-Monate ist warm gefüttert, sodass  einer Unterkühlung im Wald vorgebeugt wird. In unserer Kaufberatung unterscheiden wir die Schnittschutzjacken nach Schnittschutzklasse.

Schnittschutzjacke Klasse 1: Der Klassiker unter den Angeboten

Auf die Qualität achten!
Allerdings müssen Sie bei diesen Schnittschutzjacken immer genauer hinsehen. Häufig verzichten die Hersteller hier nämlich in einzelnen Bereichen auf einen soliden Schnittschutz.

Die meisten Schnittschutzjacken werden mit der Schnittschutzklasse 1 angeboten. Das heißt, dass die

  • Kox Schnittschutzjacke,
  • Engelbert Strauss Schnittschutzjacke und
  • die Husqvarna Schnittschutzjacke

einer Geschwindigkeit von 20m/s standhalten. Diese Schnittschutzklasse gilt nicht nur bei Jacken, sondern auch bei Schnittschutzhosen als Standard und reicht für die meisten Anwendungen durchaus aus.

Schnittschutzjacke Klasse 2: Mehr Schutz durch besseren Schnittschutz

Gerade im Forst werden häufig Kettensägen eingesetzt, die deutlich mehr Leistung haben und unter Volllast auch höhere Geschwindigkeiten erreichen. In diesem Fall kann die Schnittschutzklasse 1 dann nicht mehr genügend Sicherheit bieten. Hier lohnt es sich bei der Forestshield Schnittschutzjacke und der Pfanner Strechair Schnittschutzjacke nach der Schutzklasse 2 Ausschau zu halten. In diesem Fall ist bis zu einer Geschwindigkeit von 24 m/s ausreichend Sicherheit geboten, sodass schwere Unfälle vermieden werden können.

» Mehr Informationen

Schnittschutzjacke Klasse 3 für maximalen Schutz

Reicht die einfache Pfanner Schnittschutzjacke oder Stihl Schnittschutzjacke der Klasse 1 oder 2 nicht aus, kann auf die Schnittschutzjacke der Klasse 3 ausgewichen werden. In diesem Fall ist der Schnittschutz so gestaltet, dass er Geschwindigkeiten von bis zu 28 m/s problemlos standhält. Bei diesem umfangreichen Schnittschutz müssen Sie häufig erste Abstriche in Kauf nehmen, was Ergonomie und Tragekomfort angeht. Besonders deutlich wird das bei den Modellen für den Winter, bei denen das Material zusätzlich gefüttert ist, um ein Frieren zu vermeiden.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten der Schnittschutzjacke

Die richtige Größe ist bei der Auswahl der Schnittschutzjacke ebenso entscheidend wie das Material, das möglichst scheuerfest sein sollte. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir für Sie in der anschließenden Tabelle noch einmal die Vor- und Nachteile der Modelle mit unterschiedlichen Schnittschutzjacken zusammengestellt.

» Mehr Informationen
Kategorie Vorteile Nachteile
Schnittschutzjacke Klasse 1
  • größte Auswahl an Modellen und Marken
  • lässt sich angenehm tragen
  • auch für Damen bestens geeignet
  • beugt vielen Unfällen vor
  • nicht alle Bereiche mit Schnittschutz ausgestattet
  • schützt nur bei geringen Geschwindigkeiten
Schnittschutzjacke Klasse 2
  • bietet höheren Schnittschutz
  • lässt sich noch angenehm tragen
  • ideal für den Einsatz im Forst
  • sehr zuverlässig und sicher
  • höheres Eigengewicht
  • Auswahl ist geringer
Schnittschutzjacke Klasse 3
  • maximaler Schnittschutz
  • schützt auch bei Motorsägen unter Volllast
  • sehr zuverlässig
  • sehr schwer
  • Ergonomie nicht optimal

Material und Ergonomie sind für Tragekomfort entscheidend

Das Material sollte möglichst pflegeleicht und robust sein, sodass Sie Verunreinigungen ohne großen Aufwand entfernen können.

Die Qualität einer Schnittschutzjacke hängt nicht nur von dem Umfang des Schnittschutzes ab, sondern auch von den Materialien. Achten Sie darauf, dass das Außenmaterial wasserabweisend ist, sodass die Jacke bei Regen nicht vollständig durchnässt. Um trotzdem einen gewissen Tragekomfort zu garantieren, setzen viele Hersteller auf Belüftungsöffnungen. Dadurch kann eine gewisse Luftzirkulation garantiert werden und unnötiges Schwitzen wird vermieden.

Geschützter Bereich: Wie groß ist er?

Bei der Auswahl einer Schnittschutzjacke spielt natürlich auch immer die Ausstattung eine Rolle. Sind Taschen vorhanden und besitzen die Jacken reflektierende Flächen, sodass eine optimale und rechtzeitig Sicht garantiert ist? Das wichtigste Kriterium bei der Ausstattung ist aber der geschützte Bereich. Hier gibt es zwischen den Herstellern enorme Unterschiede. Es gibt kaum eine Jacke, bei der der geschützte Bereich die komplette Fläche einnimmt. Gerade beim Bauch wird gern vollkommen verzichtet, obwohl gerade hier ein guter Schnittschutz nicht fehlen darf.

» Mehr Informationen

Auch an den Armen sollte der Schnittschutz vorhanden sein, da gerade hier das Verletzungsrisiko hoch ist.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zur Schnittschutzjacke?

Wir möchten, dass Sie die beste Schnittschutzjacke für Ihren Bedarf finden. Aus diesem Grund haben wir unsere Kaufberatung um die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Thema ergänzt. So können Sie sich abschließend informieren.

» Mehr Informationen

Wo kann ich eine gute Schnittschutzjacke kaufen?

Suchen Sie eine günstige Schnittschutzjacke, lohnt sich vor allem der Blick in den Online-Handel. Es gibt viele Online Shops, die sich auf Forst-Artikel und Ausstattung spezialisiert haben und hier mit einem üppigen Angebot aufwarten. Weiterhin haben Sie online ideale Vergleichsmöglichkeiten, sodass Sie im Handumdrehen Ihren persönlichen Schnittschutzjacke Testsieger finden. Die Auswahl ist in der Regel deutlich größer als auf regionaler Ebene.

» Mehr Informationen

Discounter wie Aldi und Lidl bieten die Schnittschutzjacke in der Regel nur als Aktionsware an. Das Angebot fällt hier deutlich kleiner aus. So sind meistens nur wenige Modelle und Größen verfügbar.

Gibt es einen Schnittschutzjacke Test der Stiftung Warentest?

Obwohl die Schnittschutzjacke bei Arbeiten mit der Motorsäge unerlässlich ist, gibt es bislang noch keinen Schnittschutzjacke Test der Stiftung Warentest (Stand: Januar 2021). Ihnen bleibt bei der Auswahl also nur ein individueller Schnittschutzjacke Vergleich, um das für Sie beste Modell zu finden.

» Mehr Informationen

Welche Marken bieten eine gute Schnittschutzjacke an?

Achten Sie bei einem Vergleich Ihrer Favoriten auf die Schnitt­schutz­klas­se sowie die Plat­zie­rung des Schnitt­schutz­es, das Material sowie re­flek­tie­ren­de Flächen.

In einem Schnittschutzjacke-Test werden meistens Jacken der unterschiedlichsten Marken berücksichtigt. Bekannte Hersteller sind:

  • Feldtmann
  • Forestshield
  • Kübler
  • Hitachi
  • ratioparts

Besonders beliebt sind zudem auch

  • Engelbert Strauss Schnittschutzjacken
  • Husqvarna Schnittschutzjacken
  • Kox Schnittschutzjacken
  • Stihl Schnittschutzjacken
  • Pfanner Schnittschutzjacken

Wie eng sollte eine gute Schnittschutzjacke sitzen?

Grundsätzlich muss eine Schnittschutzjacke eng am Körper anliegen. Sie darf aber die Bewegungsfreiheit nicht einschränken. Sitzt sie zu locker, ist ein sicheres Arbeiten nicht möglich.

» Mehr Informationen

Wie reinigt und pflegt man eine Schnittschutzjacke?

Die Schnittschutzjacke und Schnittschutzhose sollten nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Sie wird am besten nur mit der Hand gereinigt, wobei darauf geachtet werden muss, dass das Wasser nicht heißer als 30 bis maximal 40 Grad Celsius ist.

» Mehr Informationen