Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wetterstation Test 2019

Die besten Wetterstationen im Vergleich

Vergleichssieger
Netatmo Wetterstation
Bestseller
Funkwetterstation Eos Max
TFA Dostmann HELIOS COLOR
Hama EWS-800
Zubita Wetterstation
Technoline WS 6440
Preistipp
CSL Funkwetterstation
Modell Netatmo Wetterstation Funkwetterstation Eos Max TFA Dostmann HELIOS COLOR Hama EWS-800 Zubita Wetterstation Technoline WS 6440 CSL Funkwetterstation
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenbewertung
bei Amazon
2063 Bewertungen
658 Bewertungen
132 Bewertungen
573 Bewertungen
46 Bewertungen
30 Bewertungen
618 Bewertungen
Temperaturanzeige Innen- und Außentemperatur Innen- und Außentemperatur Innen- und Außentemperatur Innen- und Außentemperatur Innen- und Außentemperatur Innen- und Außentemperatur Innen- und Außentemperatur
Max. Reichweite des Außensensors 100 m 100 m 100 m 100 m 70 m 50 m 70 m
Display Handy-App LCD
schwarz-weiß
LCD
farbig
LCD
schwarz-weiß
LCD-Touchscreen
farbig
LCD
farbig
LCD
farbig
Wettervorhersage 7 Tage 6 Tage 4 Tage 1 Tag k. A. 1 Tag 1 Tag
Uhrzeitanzeige
Luftdruckmessung
Luftfeuchtigkeitsmessung
Maße 15.5 x 4.5 x 4.5 cm 19 x 18 x 4 cm 19 x 16 x 8 cm 19 x 10 x 3 cm 18 x 14 x 7 cm 15 x 5 x 14 cm 16.5 x 13 x 3 cm
Gewicht 762 g 326 g 600 g 435 g 426 g
(inkl. Verpackung)
252 g 265 g
Vor- und Nachteile
  • misst auch CO²-Gehalt und Geräuschpegel
  • kompatibel mit Amazon Alexa
  • Echtzeitmitteilungen und Datengraphen
  • Urlaubswetter für 150 Reiseziele in Europa
  • Anzeige der voraussichtlichen Höchst- und Tiefstwerte
  • WETTERdirekt-Technologie: regionale Wetterprognose
  • beleuchtetes Display mit 36 Wettersymbolen
  • Weckfunktion mit wetterbedingtem Alarm
  • Luftdruckverlauf der letzten 24 Stunden
  • mit DCF-Funkuhr
  • Anzeige von 12-monatiger Mondphase
  • Alarm- und Schlummerfunktion
  • Hintergrundbeleuchtung
  • Mondphasenanzeige
  • selbstkalibrierende Prognose von Wetterdaten
  • 7 verschiedene Sprachen
  • 5.75 Zoll LCD-Farbdisplay
  • Basisstation zum Stellen und Hängen
  • kabellose Übertragung zum Sensor
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Netatmo Wetterstation
  • misst auch CO²-Gehalt und Geräuschpegel
  • kompatibel mit Amazon Alexa
  • Echtzeitmitteilungen und Datengraphen
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Funkwetterstation Eos Max
  • Urlaubswetter für 150 Reiseziele in Europa
  • Anzeige der voraussichtlichen Höchst- und Tiefstwerte
Erhältlich bei
TFA Dostmann HELIOS COLOR
  • WETTERdirekt-Technologie: regionale Wetterprognose
  • beleuchtetes Display mit 36 Wettersymbolen
Erhältlich bei
Hama EWS-800
  • Weckfunktion mit wetterbedingtem Alarm
  • Luftdruckverlauf der letzten 24 Stunden
  • mit DCF-Funkuhr
Erhältlich bei
Zubita Wetterstation
  • Anzeige von 12-monatiger Mondphase
  • Alarm- und Schlummerfunktion
  • Hintergrundbeleuchtung
Erhältlich bei
Technoline WS 6440
  • Mondphasenanzeige
  • selbstkalibrierende Prognose von Wetterdaten
  • 7 verschiedene Sprachen
Erhältlich bei
Preistipp 1)
CSL Funkwetterstation
  • 5.75 Zoll LCD-Farbdisplay
  • Basisstation zum Stellen und Hängen
  • kabellose Übertragung zum Sensor
Erhältlich bei

Die besten Wetterstationen 2019

Empfehlenswerte Wetterstationen im Überblick

Auf der Suche nach einer guten Wetterstation werden Sie beim Hersteller Hama fündig.


Ein Blick auf eine Wetterstation reicht aus, um aktuelle Werte zum Wetter zu erhalten. Das ist praktisch und in vielen Situationen hilfreich, besonders dann, wenn das Funkthermometer mit Vorhersage arbeitet und Ihnen anzeigt, wie das Wetter sich in den kommenden Stunden entwickeln wird. Wenn Sie sich eine Wetterstation anschaffen wollen, werden Sie schnell feststellen, dass die Auswahl groß ist. In einem Wetterstation Test erfahren Sie, welches Modell sich für Ihre Bedürfnisse am ehesten eignet und worauf Sie bei einem Kauf zwingend achten sollten.

Die klassische Wetterstation gibt es in den verschiedensten Preisklassen. Insbesondere im Hinblick auf den Funktionsumfang unterscheiden sich die Modelle drastisch. Das Außenthermometer im preiswerten Sektor liefert Daten zum Wetter, der Luftfeuchtigkeit oder auch der Temperatur. Ein Nachteil ist aber sicherlich, dass die Werte nicht sehr exakt sind. Anders sieht es bei einer Profi Wetterstation aus. Eine Temperaturstation, die via Satelliten mit Daten gefüttert wird, ist weitaus genauer und damit auch teurer. Die Funktionsweise ist dabei denkbar einfach. Im Grunde verfügt die Wetterstation über mindestens einen Sensor, der außen angebracht wird. Während der Sensor beispielsweise im Garten angebracht ist, steht die Station in der Wohnung und die Daten werden über Funk übermittelt. Es ist noch gar nicht so lange her, da hat die klassische Wetterstation analog gearbeitet. Eine Funkwetterstation mit Außensensor verfügt üblicherweise über ein Thermometer, das zum Messen der Temperatur dient. Darüber hinaus ist ein Barometer integriert, das dazu dient, Veränderungen im Luftdruck darzustellen. Ein Hygrometer ermittelt dann wiederum die relative Luftfeuchtigkeit. Mittlerweile steht jedoch eher eine digitale Wetteranzeige hoch im Kurs. Sie sind mit Außensensor ausgestattet, der dazu dient, die Messdaten zu ermitteln. Die Unterschiede bei den Geräten sind teilweise enorm. Klar ist allerdings, dass für den Hausgebrauch keine professionelle Wetterstation notwendig ist.

Die verschiedenen Wetterstationen im Überblick

Vorwiegend werden Wetterstationen in analoge und digitale Geräte kategorisiert. Privatanwender können im Zweifelsfall ganz individuell entscheiden, welche Wetterstation für die eigenen Bedürfnisse am ehesten geeignet ist.

» Mehr Informationen

Analoge Wetterstation

Die analoge Wetterstation ist durchweg ein Klassiker, der schon lange bekannt und beliebt ist. Diese Station ermittelt die Temperatur, die Veränderungen des Luftdrucks und die Luftfeuchtigkeit. Abhängig von Gerät und Hersteller gibt es auch noch eine Funktion, die für einen Tag eine Wettervorhersage ermöglicht. Die Optik bei diesen Geräten ist eher technisch. Sie fügen sich dementsprechend recht einfach in die Einrichtung ein und finden überall einen Platz.

» Mehr Informationen

Digitale Wetterstation

Die digitale Wetterstation ist weitaus komplexer als das analoge Gerät. Das fängt in den allermeisten Fällen schon beim Funktionsumfang sowie dem Aufbau an. Zu der Hauptstation gehören mehrere Sensoren, die die Messdaten sammeln. Manche Modelle lassen sich sogar an einen Rechner anschließen, was ein weiteres Spektrum an Möglichkeiten offenbart. Die ausgeklügelte Software fasst alle gesammelten Daten in verständliche Grafiken und Bilder zusammen.

» Mehr Informationen

Auf Wunsch kann auch eine Wetterentwicklung betrachtet werden, die einen längeren Zeitraum umfasst.

Satellitengestützte Wetterstation

Ist die Wetterstation satellitengestützt, dann ist das schon ein technischer Fortschritt, der seine Vorteile bietet. Diese Weiterführung der digitalen Wetterstation greift auf die Daten von echten Wettersatelliten zurück. Das Innenthermometer bietet sehr weitreichende und präzise Prognosen. Wie das Wetter aktuell ist, kann man aber natürlich ebenfalls ablesen. Sehr beliebt sind diese Geräte in der Landwirtschaft. Sie sind nämlich oftmals mit Regenmesser und mit Windmesser ausgestattet. Darüber hinaus gibt es sehr zuverlässige Unwetterwarnungen.

» Mehr Informationen

Wetterstation – die Vor- und Nachteile

Ob nun eine Technoline Wetterstation oder aber eine Bresser Wetterstation – noch bevor Sie sich für eine Marke entscheiden, müssen Sie überlegen, welche Art von Funkwetterstation Ihren Bedürfnissen am ehesten gerecht wird. Deswegen fassen wir nachfolgend alle Vor- und Nachteile noch einmal zusammen.

» Mehr Informationen
Wetterstation-Arten Vorteile Nachteile
Analoge Wetterstation
  • alle wichtigen Daten auf einen Blick
  • einfaches Ablesen
  • optisch ansprechend
  • sehr preiswert
  • keine exakten Messwerte
  • Zusatzinformationen sind nicht verfügbar
Digitale Wetterstation
  • extrem präzise Messergebnisse
  • weitere Informationen über aktuelles Wetter sowie Wettervorhersagen
  • wesentlich teurer in der Anschaffung
Satellitengestützte Wetterstation
  • nutzt die Daten echter Wettersatelliten
  • präzise Messergebnisse
  • exakte Wettervorhersagen
  • zusätzliche Informationen zu Windrichtung
  • Regenmesser und Windmesser sind oftmals ebenfalls verfügbar
  • für Zuhause und den Privatgebrauch eher zu teuer

Die beliebtesten Wetterstation-Marken und Hersteller

Ob nun eine Technoline Wetterstation oder aber eine Mebus Wetterstation – es gibt in diesem Bereich viele Marken und Hersteller, die Ihnen zur Auswahl stehen. Folgende Marken sind besonders interessant:

» Mehr Informationen

• Auriol
• TFA Dostmann
• Hama
• Davis
• Oregon
• Ventus
• Bargio
• TFA
• Huger
• Elv

Die wichtigsten Kaufkriterien für eine Wetterstation

Im Grunde bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie sich für eine Profi Wetterstation entscheiden oder aber eine einfache und günstige Mebus Wetterstation kaufen. Auch die Bresser Wetterstation ist für den Privatgebrauch durchaus empfehlenswert. In einem Wetterstation Test wird auf alle wichtigen Kriterien eingegangen, die Sie beachten sollten, wenn Sie eine Wetterstation kaufen möchten.

» Mehr Informationen

Funktionsumfang

Unbedingt sollten Sie sich überlegen, welchen Funktionsumfang einer Funkwetterstation Sie wirklich brauchen. Lassen Sie sich von vielen Spielereien nicht unnötig blenden. Unter Umständen genügt ein Gerät mit weniger Funktionen vollkommen, wenn es ohnehin nur private Zwecke bedienen soll. Sicherlich gibt es Funk Thermometer, die beispielsweise mit dem WLAN verbunden werden können und dann eine Vielzahl interessanter Möglichkeiten offenbaren. Diese Profi Geräte sind aber mitunter viel zu teuer und damit wenig interessant für den Privatgebrauch.

» Mehr Informationen

Display

Insbesondere die Displaygröße ist ausschlaggebend. Bei den günstigeren Wetterstationen ist das Farbdisplay meistens klein gestaltet, was die Anzeige eher unübersichtlich macht. Bessere Modelle verfügen hingegen über große Displays, die sich leichter ablesen lassen.

» Mehr Informationen
Achtung
Bereits kleinere Hindernisse können ausreichen, um die Reichweite deutlich einzuschränken. Deswegen sind die Herstellerangaben auch eher als Richtwert zu verstehen.

Reichweite

Ein wichtiges Kriterium bei einem Kauf stellt die Reichweite dar. Der Sender sollte mindestens 100 m Reichweite aufweisen. Je höher die Reichweite, desto besser sind auch die Ergebnisse. Denn Sie müssen immer von Einschränkungen ausgehen.

» Mehr Informationen

Design

Die Optik der Funkthermometer sollte sicherlich nicht an erster Stelle stehen. Aber es ist doch wichtig, dass Sie sich für ein Gerät entscheiden, das Ihnen optisch zusagt. In Sachen Design gibt es sehr verschiedene Varianten. Ob das Außenthermometer in weiß oder schwarz bestellt wird, ist vor allen Dingen eine individuelle Entscheidung.

» Mehr Informationen

Fazit

Sie möchten eine Wetterstation kaufen? Dann finden Sie in einem Wetterstation Test alle Informationen, die Sie dazu brauchen. Es spielt hierbei weniger eine Rolle, ob Sie auf der Suche nach einer beliebigen Funk Wetterstation sind oder explizit eine TFA Wetterstation erwerben möchten. Sehr viel relevanter ist es, sich vor dem Kauf genau zu überlegen, welches Modell es sein soll. Die beste Funk Wetterstation kann unter Umständen für Ihre Zwecke vollkommen nutzlos sein. Informieren Sie sich genau und nehmen Sie sich unsere Tipps zu Herzen. Danach können Sie die Wetterstation entweder im Fachhandel oder aber auch im Internet – beispielsweise bei Amazon – bestellen. Hier haben Sie zumeist den Vorteil, dass Sie eine gute TFA Wetterstation oder aber Technoline Wetterstation finden, die auch preislich überzeugt.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (79 Bewertungen, Durchschnitt: 4,38 von 5)
Loading...