Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Anzündkamin Test 2020

Die besten Anzündkamine im Vergleich

Vergleichssieger
Weber 7416
Bestseller
Silvertree Long Beach
Preistipp
Tepro 8500
Rocketgrills AK
Weber 7447
Haushalt International 60106
Modell*
Weber 7416 Silvertree Long Beach Tepro 8500 Rocketgrills AK Weber 7447 Haushalt International 60106
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
noch keine noch keine
178 Bewertungen
noch keine
3481 Bewertungen
noch keine
Material Brennsäule Stahlblech Edelstahl Stahlblech Edelstahl Stahlblech Edelstahl
Material Griff Kunststoff Kunststoff Kunststoff Holz Kunststoff Holz
Durchmesser 20 cm 16.5 cm 17 cm 17 cm 15 cm 17 cm
Fassungsvermögen für Grillbriketts 0.7 l 7 l 4.5 l 2.6 l ca. 3.7 l k. A.
Farbe metallic metallic schwarz metallic metallic metallic
Inkl. Kohle-/Brikettgitter
Hitzeschutzschild
Mit Sicherheitsgriff
Wasserfest
Maße 32.3 x 20.6 x 31.8 cm 30 x 16.5 x 29.5 cm 26 x 17 x 27 cm 27.5 x 17 x 27.5 cm 26.7 x 14.6 x 20.3 cm 26.8 x 17 x 27.4 cm
Gewicht 1.5 kg k. A. 1 kg 1.2 kg 1.2 kg 0.5 kg
Vor- und Nachteile
  • handlicher Griff
  • mit zusätzlichem Haltegriff
  • hochwertige Verarbeitung
  • mit Falltür
  • verhältnismäßig großes Volumen
  • äußerst robust
  • gute Luftzufuhr
  • breiter Griff
  • ungewöhnliches Design
  • hochwertige Verarbeitung
  • stabiler, gut isolierter Griff
  • stylische Verpackung mit Anleitung
  • hoher Wirkungsgrad
  • guter Tragekomfort
  • niedriges Gewicht
  • inkl. Anzünder
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Weber 7416
  • handlicher Griff
  • mit zusätzlichem Haltegriff
  • hochwertige Verarbeitung
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Silvertree Long Beach
  • mit Falltür
  • verhältnismäßig großes Volumen
  • äußerst robust
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Tepro 8500
  • gute Luftzufuhr
  • breiter Griff
  • ungewöhnliches Design
Erhältlich bei
Rocketgrills AK
  • hochwertige Verarbeitung
  • stabiler, gut isolierter Griff
  • stylische Verpackung mit Anleitung
Erhältlich bei
Weber 7447
  • hoher Wirkungsgrad
  • guter Tragekomfort
Erhältlich bei

Die besten Anzündkamine 2020

Empfehlenswerte Anzündkamine im Überblick

Lassen Sie die Kohle einfach vor dem Grillen in einem Anzündkamin vorglühen.

Grillen ist im Sommer eine beliebte Freizeitgestaltung, die Geselligkeit und gutes Essen vereint. Daher ziehen bei schönem Wetter über vielen Wohngebieten Rauchschwaden. Allerdings steht am Anfang immer das Problem, den Grill oder Grillkamin anzünden zu müssen. Bis die Kohlen glühen, kann es ganz schön lange dauern. Diverse Hilfsmittel wie flüssige Anzündhelfer, Heißluftföhne oder das Wedeln mit einer Zeitung, werden heiß diskutiert. Mit der Zeit entwickeln manche Grillfreunde regelrechte Anzünd-Rituale. Dabei geht es ganz einfach! Sie können die Grillkohle in einem Anzündkamin vorglühen lassen. Das geht relativ zügig und schon bald können Sie die glühende Kohle in die Grillschale oder den Kohlerost für Ihren Grill schütten. Wir haben hier für Sie zusammengefasst, worauf Sie achten müssen, wenn Sie einen Anzündkamin kaufen möchten.

Die Arten von Anzündkaminen

Den Hauptunterschied macht bei Anzündkaminen das Material. Deshalb nutzt der eine oder andere Anzündkamin Test diesen wichtigen Punkt, um die verschiedenen Modelle in Kategorien einzuteilen. Für welchen Typ Sie sich entscheiden ist letztlich auch eine Frage des Budgets. Bedenken Sie aber: Wenn Sie heute sparen, müssen Sie eventuell schon bald einen neuen Anzündkamin kaufen.

» Mehr Informationen
Anzündkamin-Art Beschreibung
Anzündkamin aus Stahlblech Günstige Anzündkamine sind oft aus verzinktem Stahlblech. Dieses ist zwar korrosionsbeständig und feuerfest, allerdings wird häufig sehr dünnes Blech verwendet, was die Lebensdauer verkürzt.
Anzündkamin aus Edelstahl Hochwertige Anzündkamine sind aus Edelstahl. Dieses kann nicht durchrosten und die Modelle weisen zumeist eine hohe Qualität auf.

Vor- und Nachteile verschiedener Anzündkamin-Typen

Qualität hat ihren Preis. Das gilt auch für einen Grill-Anzündkamin. Welcher Typ am Ende das Zeug zu Ihrem persönlichen Anzündkamin Testsieger hat, ist selbstverständlich Ihnen überlassen. Wir möchten Ihnen für Ihren Anzündkamin Vergleich an dieser Stelle gerne die Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten mit an die Hand geben.

» Mehr Informationen
Anzündkamin-Typ Vorteile Nachteile
Anzündkamin aus Stahlblech
  • günstig in der Anschaffung
  • das dünne Blech kann durchbrennen
  • Rostbildung möglich, wenn nicht verzinkt
  • geringe Lebensdauer
Anzündkamin aus Edelstahl
  • gute Qualität
  • kein Rost
  • hält lange
  • teurer in der Anschaffung

Die wichtigsten Kaufkriterien für Anzündkamine

Bevor Sie sich entscheiden, welcher Anzündkamin am besten zu Ihnen passt, sollten Sie ein paar wichtige Fakten betrachten. Die Antworten auf die häufigsten Fragen haben wir hier für Sie zusammengefasst.

» Mehr Informationen

Wie funktioniert ein Anzündkamin?

Ein Anzündkamin ist ein zylindrischer Blechbehälter. Im unteren Bereich hat er Belüftungslöcher. Es gibt einen Einlegeboden für das Brennmaterial, einen Griff und einen Hitzeschild. Um eine gleichmäßige Glut zu erzeugen, werden Kohlen oder Briketts in den Schacht gefüllt. Unter die Auflage für das Brennmaterial kommen Zeitungspapier, ein Anzündwürfel oder Kaminanzünder, die dann angezündet werden. Nun tritt der sogenannte Kamineffekt in Kraft: heiße Luft steigt nach oben, wodurch im Inneren ein Unterdruck entsteht. Dank der Luftlöcher kann dieser durch frische Luft ausgeglichen werden, die von unten hineinströmt und dann auch wieder aufsteigt. Durch diesen Effekt werden auch die heißen Gase und Flammen des Zündmaterials nach oben gesogen. Dort entzünden sie das Brennmaterial, das zügig beginnt, zu glühen. Bei der Benutzung eines Anzündkamins ist Vorsicht geboten: Die ganze Hülle wird sehr heiß. Tragen Sie auf jeden Fall Grillhandschuhe und fassen Sie den Grillstarter beim Umfüllen nur am Griff an.

» Mehr Informationen

Wie lange braucht Holzkohle im Anzündkamin?

Gut zu wissen
Haben Sie Geduld! Erst wenn die obere Schicht der Kohle weißlich grau geworden ist, sollten Sie die Briketts oder Kohle vorsichtig in die Feuerschale Ihres Grills füllen.

Eine gleichmäßige Glut zu erzeugen ist zum einen abhängig von der Größe der Brennsäule, zum anderen von Menge und Art der Kohle. Wir können daher an dieser Stelle nur ungefähre Angaben machen: Bei Grillbriketts müssen Sie etwa 30 Minuten einplanen. Holzkohle ist bereits nach 15 bis 20 Minuten am Glühen.

Wie groß ist der Weber-Anzündkamin?

Einer der bekanntesten Kohlestarter ist der Weber Grill Anzündkamin Rapidfire. Er hat nach Herstellerangaben einen Durchmesser von 19 cm. Die Höhe beträgt 30,5 cm. Das Volumen beläuft sich auf sieben Liter, weil die Basis für den Grillanzünder abgezogen werden muss.

» Mehr Informationen

Wo kann ich einen Anzündkamin kaufen?

Sie bekommen eine Brennsäule in jedem Baumarkt, dort, wo es auch Smoker, Grills, Brennmaterial und weiteres Grillzubehör gibt. Wenn Sie ein oder zwei Tage warten können, kann es sich auch lohnen, den Kohlestarter im Internet zu bestellen. Möchten Sie einen Anzündkamin günstig erstehen, lohnt der Blick in die saisonalen Angebote der Discounter.

» Mehr Informationen

Kann ich einen Anzündkamin selber bauen?

Es gibt im Internet diverse Bauanleitungen für Anzündkamine. Sie haben sogar die Möglichkeit, ein Modell zu basteln, bei dem der Anzündkamin faltbar ist. Oder eine Mini-Variante, wenn der Anzündkamin klein sein soll. Beachten Sie aber, dass die Stabilität gegeben sein muss.

» Mehr Informationen

In Anbetracht des Materials, das Sie benötigen und der oft günstigen Preise für fertige Anzündkamine, lohnt sich der Eigenbau nicht wirklich.

Was sagt Stiftung Warentest?

Die Verbraucherorganisation hat im Jahr 2013 einen Grillstarter Test durchgeführt. Dabei wurden verschiedene Arten von Grillanzündern untersucht. Unter anderem gehörte ein Anzündkamin Test dazu. Ergebnis der Tester: Anzündkamine sind praktisch und bringen die Kohlen ordentlich zum Glühen. Sie werden aber sehr heiß und es können Funken fliegen, weshalb äußerste Vorsicht geboten ist. Einen Anzündkamin Testsieger hat dieser Kohlestarter Test zwar nicht hervorgebracht, die Stiftung weist aber darauf hin, dass beim getesteten Rösle-Modell die Briketts und Holzkohlen recht zügig glühten.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Anzündkamin-Marken und Hersteller

Fast jeder hat wohl schon einmal von einem Weber Grill gehört. Das ist einer der bekanntesten Hersteller für Grills und auch Anzündkamine. Daher kommt auch kein Test darum herum, ein Anzündkamin Weber Modell unter die Lupe zu nehmen. Besonders häufig taucht der Weber Rapidfire auf. Doch es gibt weitere Marken, die in diesem Segment eine Rolle spielen. Die wichtigsten Hersteller von Anzündkaminen sind:

» Mehr Informationen
  • Barbecook
  • Rösle
  • Weber
  • Landmann
  • Tepro
  • Bruzzler
  • HSM

Bei diesen Herstellern finden Sie neben Anzündkaminen auch eine ansprechende Auswahl an Smoker und Grill Modellen im Allgemeinen und Grillzubehör wie etwa einen Kohlerost für Ihren Grill.

Kaufberatung für Anzündkamine

Wenn Sie sich erst einmal für einen Typ entschieden haben, sind die nachfolgenden Kriterien wesentliche Anhaltspunkte für Ihre Kaufentscheidung. So können Sie schnell und einfach das beste Anzündkamin Modell finden.

» Mehr Informationen

Wenn die Kohle soweit ist, schütten Sie sie einfach auf den Grill.

  • Griff: Der Griff des Anzündkamins ist gewöhnlich entweder aus Kunststoff oder aus Holz. Beide Materialien leiten Wärme nicht so gut. Allerdings zeigen Anzündkamin Tests gewöhnlich, dass der Griff trotzdem sehr heiß werden kann. Sie sollten ihn nie mit bloßen Händen anfassen, sondern immer mit Handschuhen.
  • Fassungsvermögen: Kleine Anzündkamine fassen drei bis fünf Liter Kohle, große Modelle, wie der Weber Rapidfire, bis zu sieben Liter. Zwar müssen Sie nicht bis obenhin Holzkohle in den Anzündkamin geben, so dass Sie auch selbst die Menge etwas beeinflussen können. Dennoch gilt: Je größer Ihr Grill, desto größer sollte auch der Anzündkamin sein. Als grobe Orientierung kann man sagen, dass Sie für einen Rundgrill mit 55 Zentimetern Durchmesser einen Anzündkamin mit sieben Litern Fassungsvermögen nutzen sollten.
  • Zusatz-Bügel: Ein beweglicher Bügel an der Seite hilft beim Entleeren des Behälters. Eine Hand kann den Bügel halten, wie einen Eimer. Mit der anderen ziehen Sie den Griff nach oben.
  • Schutzschild: Manche Hersteller verbauen an der oberen Öffnung ein kleines Schild. Dieses schützt den Griff vor der Hitze. Außerdem kann beim Ausschütten keine glühende Kohle in Richtung Griff fallen.
  • Handschuhe: Beim Ausschütten sollte der Griff des Anzündkamins auf jeden Fall mit Grillhandschuhen angefasst werden. Praktisch ist, wenn diese gleich mitgeliefert werden.

Fazit

Anzündkamine sind preiswerte und praktische Grillanzünder. Beim Material zu sparen und einen günstigen Stahl Anzündkamin zu kaufen, rentiert sich kaum. Auch der Eigenbau lohnt sich aus finanzieller Sicht nicht. Ein gutes Anzündkamin Edelstahl Modell ist schon für etwa 30 Euro zu haben und hält entsprechend lange. Achten Sie beim Kauf aber auf das passende Volumen und Extras, wie ein Schutzblech oder einen zusätzlichen Griff. Und verzichten Sie bei der Nutzung unter keinen Umständen auf Grillhandschuhe. Dann gilt: Feuer frei!

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Anzündkamin
Loading...
Bildnachweise: © Sonja Birkelbach - stock.adobe.com, © Cpro - stock.adobe.com