Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Einhandfräse Test 2021

Die besten Einhandfräsen im Vergleich

Auf der Suche nach einer Ergänzung zur klassischen Oberfräse kann ein Einhandfräse Test Hilfestellung bieten. Einhandfräsen bieten den Vorteil einer einfachen Bedienung. Sie benötigen nur eine Hand und können mit dieser Kantenfräse flexibel arbeiten. Einhandfräsen werden nicht auf dem Tisch fest verspannt, sondern sind für die mobile Anwendung geeignet. Das einfache und flexible Arbeiten zahlt sich aus, wenn Kanten oder Nuten gefräst werden sollen. Der Fräskopf wird von einem Elektromotor angetrieben. Fräsköpfe können Sie austauschen. Schauen Sie in unserer Vergleichstabelle, welche weiteren Vorteile eine Einhandfräse bietet.

Die besten Einhandfräsen 2021

Einhandfräsen sind ideal zum Bearbeiten von Kanten.

Das Kantenfräsen und weitere kleinere Aufgaben in Haus und Garten können Ihnen zukünftig durch den Kauf einer Einhandfräse von Bosch oder einem anderen Hersteller erleichtert werden. Die Einhandfräse macht der  herkömmlichen Oberfräse Konkurrenz. Mobiles Fräsen kann Ihnen verschiedene Vorteile bieten. Besonders beim Kantenfräsen und filigranen Arbeiten überzeugen Einhandfräsen.

Eine Einhandfräse muss nicht zwingend mit einer Hand bedient werden. Es sind auch Modelle mit Doppelgriff erhältlich. Dies macht die Bedienung für Laien sicherer und erlaubt ein kraftvolleres Arbeiten, da mehr Druck ausgeübt werden kann. Überzeugen Sie sich von den leichten Werkzeugen, die Ihnen präzises Arbeiten ermöglichen.

Ober- oder Kantenfräse?

Wenn Sie eine Einhandfräse kaufen möchten, müssen Sie sich zunächst mit den verschiedenen Modellen auseinandersetzen. Entsprechend der anstehenden Arbeitsaufgaben können Sie sich für die passende Einhandfräse entscheiden.

» Mehr Informationen
  • Einhand Oberfräse: Sie möchten kleinere Arbeiten ausführen und mit der Einhandfräse Holz flexibel bearbeiten? Mit einer Einhand Oberfräse lernen Sie die Vorteile des Freihandfräsens kennen. Klassische Oberfräsen sind mit einem Gewicht zwischen zwei und fünf Kilogramm wahre Kraftpakete. Einhand-Modelle wiegen kaum mehr als zwei Kilogramm und eignen sich für schnelle und präzise Fräsarbeiten. Sie werden damit Nuten fräsen und Kanten bearbeiten können. Abstriche müssen in der Leistung gemacht werden.
  • Einhand Kantenfräse: Die Kantenfräse bringt die Grundeigenschaften der Einhand Oberfräse mit. Die Modelle sind auf das Kantenfräsen optimiert. Die Geräte sind besonders leicht, wiegen unter zwei Kilogramm und bringen eine Leistung von weniger als 700 Watt mit. Daher eignen sich Einhand Kantenfräsen weniger für hartes Material und längere Arbeiten.

Die Vor- und Nachteile der genannten Einhandfräsen Typen

Einhandfräse Typ Vorteile Nachteile
Einhand Oberfräse
  • leicht
  • flexibel
  • geeignet zum Kanten- und Nutenfräsen
  • nicht für längere Arbeiten geeignet
  • nicht für härtere Materialien geeignet
Einhand Kantenfräse
  • optimiert auf die Bearbeitung von Kanten
  • Freihandfräsen möglich
  • leicht und handlich
  • geringe Leistung
  • nicht für längere Arbeiten geeignet

Ergonomische Griffe erleichtern das Arbeiten

In einem Einhandfräse Vergleich fallen unterschiedliche Griffvarianten ins Auge. Die klassische Griffform besteht aus runden Griffen, die eine Bedienung mit zwei Händen voraussetzen. Weiterhin finden sich Pistolengriffe für die bequeme Einhandbedienung.

» Mehr Informationen

Für eine komfortable und zugleich sichere Bedienung einer Einhandfräse 8 mm stehen ergonomische Doppelgriffe. Die Griffe sind den Gegebenheiten der menschlichen Hand nachempfunden und sind für die sichere Zweihandbedienung ausgelegt.

Sie können moderne Einhandfräsen meist problemlos in CNC-Maschinen integrieren und damit die stationäre Bedienung möglich machen.

Freihandfräsen oder Einsatz über Kopf?

Achten Sie beim Kauf eines Geräts darauf, ob bereits vorhandene Fräs-Aufsätze damit kompatibel sind.

Um die beste Einhandfräse für Ihre Ansprüche zu finden, überlegen Sie sich vorab die anstehenden Arbeitsaufgaben. Die Geräte können vielfältig eingesetzt werden. So kann eine Einhandfräse von Makita nicht nur Kanten und Nuten fräsen, sondern auch für das Schablonenfräsen oder das filigrane Einbringen von Mustern oder Schriftzügen in Werkstücke genutzt werden.

Bei verschiedenen Einhandfräsen besteht die Möglichkeit des Einsatzes über Kopf. Damit die Sicherheit gewahrt ist, erfolgt der stationäre Einbau in einen entsprechenden Tisch.

Möchten Sie besonders filigrane Werkstücke bearbeiten, macht sich der stationäre Einbau bezahlt.

Die stärksten Einhandfräsen leisten 2.600 Watt

Wie bereits erwähnt, kann die Leistung der mobilen Einhandfräsen nicht mit einer herkömmlichen Oberfräse verglichen werden. Eine Einhandfräse für einfache Tätigkeiten im mobilen Einsatz wird eine Leistung zwischen 500 und 700 Watt mitbringen.

» Mehr Informationen

Suchen Sie nach Geräten für den häufigen und professionellen Gebrauch, bieten sich 1.000 Watt starke Einhandfräsen an.

Einhandfräsen für die gewerbliche Nutzung besitzen eine Leistung zwischen 1.200 und 1.600 Watt.

Die stärksten Einhandfräsen auf dem Markt besitzen derzeit eine Leistung von 2.600 Watt.

Beachten Sie, dass mit der Leistung der Fräse auch deren Gewicht ansteigt. Einfache Einhandfräsen wiegen zwei bis drei Kilogramm. Geräte zur gewerblichen Nutzung schlagen mit vier bis fünf Kilogramm zu Buche. Das von Mafell hergestellte leistungsstarke Profigerät kann bis zu acht Kilogramm wiegen.

Akku oder Stromkabel?

Nur für weiches Material:
Einhandfräsen sind nur für weiche Materialien geeignet. Hartholz wird für diese Arten von Fräsen nicht empfohlen.

Vor dem Kauf einer Einhandfräse sollten Sie sich über die Stromquelle Gedanken machen. Eine Einhandfräse mit Akku erlaubt ein flexibles Arbeiten und die Verwendung im Garten ohne Stromanschluss in Reichweite.

Sollen sich die anfallenden Arbeiten auf die Werkstatt und damit den Innenbereich konzentrieren, kann ein Gerät mit Stromkabel Vorteile bieten. Meist bringen von der Steckdose abhängige Einhandfräsen mehr an Leistung mit.

FAQ: Fragen und Antworten rund um Kauf und Verwendung von Einhandfräsen

Einhandfräsen können Ihnen die Arbeit erleichtern. Dennoch tauchen rund um den Kauf und die Nutzung nicht selten Fragen auf. In unserem abschließenden FAQ-Bereich geben wir Ihnen Gelegenheit, sich noch etwas umfassender mit Funktion und Verwendung von Einhandfräsen auseinanderzusetzen.

» Mehr Informationen

Was ist eine Einhandfräse?

Die Kantenform hängt von der Form Ihres ausgewählten Fräs-Aufsatzes ab.

Die Einhandfräse wird zu den Oberfräsen gezählt, kann sich aber durch einige spezifische Eigenschaften und Nutzungsmöglichkeiten von dieser abgrenzen. So sind Einhandfräsen kleiner und leichter, was sie zu einem flexiblen Werkzeug macht. Weiterhin muss die Fräse nicht stationär verankert werden, sondern erlaubt die mobile Nutzung, häufig forciert durch die flexible Einhandbedienung.

Die Einhandfräse eignet sich zum Bearbeiten von weichem Material. Bei Hartholz stoßen die weniger leistungsstarken Modelle jedoch an ihre Grenzen.

Wie funktioniert eine Einhandfräse?

Einhandfräsen werden mit einem Elektromotor angetrieben. Die Bedienung ist wahlweise über Stromanschluss oder Akku möglich. Für die Bearbeitung der verschiedenen Werkstücke werden unterschiedliche Aufsätze genutzt. Die Geräte werden von oben auf das Werkstück gesetzt und dort bewegt, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

» Mehr Informationen

Welche Einsatzgebiete gibt es für die Einhandfräse?

Einhandfräsen besitzen vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Das Haupteinsatzgebiet ist das Kantenfräsen. Dabei können die Kanten lediglich abgeflacht oder auch mit einer ansprechenden Verzierung versehen werden. Das spätere Muster können Sie bestimmen, indem Sie passende Fräsköpfe einsetzen und entsprechend auswechseln.

» Mehr Informationen

Mit einer Einhandfräse können Sie auch bohren. Dies ist vielen Hobby-Heimwerkern nicht bekannt. Das präzise Bohren wird bei der Ständer Bohrmaschine durch das unflexible Gestell häufig erschwert. Mit der Einhandfräse bleiben Sie flexibel und können auch im Winkel von 90 Grad ansetzen.

Wie ein Kreis entsteht, zeigt Ihnen dieses Video:

Während bei einer Ständerbohrmaschine ständig das Werkstück neu ausgerichtet werden muss, kann dies bei der Nutzung der Einhandfräse entfallen. Das Werkstück wird fest verspannt, bewegt wird nur die Fräse. Dies ist besonders praktisch, wenn eine exakte Lochreihe entstehen soll.

Suchen Sie mit Ihrer neuen Einhandfräse die kreative Herausforderung, versuchen Sie sich an der Beschriftung von Namensschildern oder kreieren ein Muster für den Bauernschrank oder die Gartenbank.