Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Einhandzwinge Test 2022

Die besten Einhandzwingen im Vergleich

In Holzwerkstätten und Verarbeitungsbetrieben gehören die Einhandzwingen zu den typischen Werkzeugen. Dabei überzeugt die Einhandzwinge im Test durch ein hohes Maß an Flexibilität. Sie kann nicht nur zum Fixieren von Holzelementen genutzt werden, sondern bietet sich ebenso bei der Bearbeitung von Metall, Kunststoff und anderen Materialien an. Neben dem Bedienkomfort kommt es beim Kauf der Einhandzwingen insbesondere auf die Spannweite des jeweiligen Modells an. Hebelzwingen haben dabei die geringere Spannweite, die bei bis zu 150 mm liegt. Bei größeren Zwingen können Sie sich dagegen auf eine Spannweite von bis zu 300 mm verlassen. Finden Sie mithilfe unserer Tabelle die richtige Einhandzwinge für Ihren Bedarf.

Die besten Einhandzwingen 2022

Eine Einhandzwinge lässt sich bei zahlreichen Materialien verwenden.

Die Einhandzwingen gehören bis heute zu den Werkzeugen, die in ihrer Funktionalität häufig unterschätzt werden. Dabei können sie nicht nur für sämtliche Materialien genutzt werden, sie sind ebenso komfortabel in der Anwendung. Wenn Sie eine Einhandzwinge kaufen, sollten Sie unter anderem darauf achten, dass der Griff ergonomisch ist. Weiterhin sollte sie eine möglichst große Spannkraft bieten.

Typisches Element der im Handel verfügbaren Einhandzwingen ist der Lösehebel. Dieser sollte so angeordnet sein, dass Sie ihn sicher entweder mit dem Zeigefinger oder dem Daumen bedienen können.

Hebelzwinge vs. Schraubzwinge: Welche Einhandzwinge ist die richtige Wahl?

Natürlich können Sie zum Einspannen eines Werkzeug auch einen Schraubstock verwenden. Dieser ist aber immer an einen bestimmten Standort gebunden. Die Einhandzwinge bietet Ihnen hier deutlich mehr Flexibilität bei der Arbeit und gehört deswegen in jeden Werkzeugkoffer. Heute werden vorwiegend zwei Werkzeugtypen dieser Art unterschieden. Es gibt neben der Hebelzwinge die sogenannte Schraubzwinge.

» Mehr Informationen

Hebelzwinge punktet durch mehr Bedienkomfort

Tipp:
Gerade wenn Sie viele Arbeiten allein erledigen möchten, ist die Einhandzwinge im Garten und Haus eine gute Wahl. Haben Sie diese griffbereit, haben Sie immer eine Hand frei.

In einem Spannzwinge Test  weiß die Hebelzwinge vor allem durch ein deutliches Plus an Bedienkomfort zu überzeugen. Die hier benötigte Spannkraft für das Werkstück wird mit einem Hebel erzeugt und kann damit mit einer Hand erfolgen. Eine spezielle Form der Hebelzwingen ist die sogenannte Zwinge für Führungsschienen. Diese wurde entwickelt, um auf Schweißertischen mit Löchern einen optimalen Halt zu garantieren.

Aufgrund ihres Aufbaus und der einfachen Bedienung sind die Hebelzwingen variabel einsetzbar und bieten ein Höchstmaß an Flexibilität. Ein wichtiges Kriterium beim Kauf dieses Werkzeuges ist die Spannweite die Einfluss auf die Spreizfunktion hat.

Wenn Sie sich nicht auf eine Spannweite festlegen können, dann entscheiden Sie sich am besten für ein Einhandzwingen Set. Hier sind verschiedene Werkzeuge dieser Art enthalten, sodass Sie zahlreiche Größen abdecken können.

Schraubzwinge begeistert als zuverlässiges Spannmittel

Als Spannmittel ist die Einhandzwinge beliebt.

Die Schraubzwinge wird gern als allgemeine Bezeichnung für die Einhandzwinge verwendet. Dieses spezielle Spannmittel kann genutzt werden, um Werkstücke aus Holz, Metall oder Kunststoff bei der Verarbeitungzusammen zu pressen und zu halten, sodass diese sicher und präzise bearbeitet werden können. Sie können einzeln, aber auch in Kombination mit sogenannten Klemmzwingen eingesetzt werden. Im Vergleich zu Klemmzwingen bieten Schraubzwingen aber eine deutlich höhere Druckkraft.

Um für jeden Anwendungsbereich die ideale Schraubzwinge zu bieten, gibt es heute verschiedene Ausführungen dieses Spannmittels. Typische Modelle sind:

  • Tiefspannschraubzwinge
  • Kantenzwingen
  • Türenspanner
  • Ganzstahlzwinge
  • Tempergussschraubzwingen
  • Parallelschraubzwingen

Als Allrounder unter den Schraubzwingen wird die einfache Einhandzwinge angesehen. Sie kann mit einer Hand bedient werden, hat aber den Nachteil, dass auch hier nicht so viel Kraft ausgeübt wird. Gerade bei Werkstücken aus Kunststoff sind diese Ausführungen allerdings ideal.

Häufig kommt die Einhandzwinge bei Holz zum Einsatz. Hier wird sie beispielsweise genutzt, um verschiedene Holzteile miteinander zu verleimen.

Vor- und Nachteile der Schraub- und Hebelzwinge auf einen Blick

Bevor Sie eine Einhandzwinge kaufen, sollten Sie sich ein Bild davon machen, welche Vor- und Nachteile Ihnen diese beiden Typen bieten. Wir haben diese für Sie in der anschließenden Tabelle noch einmal zusammengefasst:

» Mehr Informationen
Zwingen-Typ Vorteile Nachteile
Schraubzwinge
  • übt viel Kraft aus
  • Einhandzwinge für Metall, Holz und Kunststoff geeignet
  • robuste Bauweise
  • viele spezielle Ausführungen für unterschiedliche Einsatzbereiche
  • große Unterschiede bei Spannkraft und Spannweite
  • Bedienkomfort nicht so hoch wie bei den Hebelzwingen
Hebelzwinge
  • ermöglichen sichere Fixierung verschiedener Werkstücke
  • große Auswahl an Spannweiten und Spanntiefe
  • können mit nur einer Hand eingestellt und gelöst werden
  • üben nicht ganz so viel Druck auf sensible Werkstücke aus
  • für Arbeiten, bei denen viel Druck erforderlich ist, nicht geeignet

Material entscheidet über Lebensdauer

Wenn Sie auf der Suche nach Ihrem Einhandzwinge Testsieger sind, sollten Sie unbedingt einen Blick auf das Material werfen. Noch bis ins 20. Jahrhundert hinein bestanden diese Werkzeuge vorwiegend aus Holz. Heute ist das nicht mehr üblich. Meistens wird die Einhandzwinge aus Metall gefertigt. Dadurch hält sie einer enormen Beanspruchung stand und bietet eine lange Lebensdauer. Weiterhin ist die Spreizfunktion ausgesprochen zuverlässig. Eine günstige Einhandzwinge besteht oftmals nicht vollständig aus Metall, sondern beinhaltet auch Teile aus Kunststoff. Diese können natürlich gerade bei der Ausübung von zu starkem Druck brechen oder reißen, wodurch die Lebensdauer erheblich beeinträchtigt wird. Deswegen ist es besser auf ein Modell aus Metall zurückzugreifen.

» Mehr Informationen

Finden Sie die richtige Spannweite für Ihren Bedarf

Wie oft Sie Ihre Einhandzwinge verwenden, hängt vor allem von der Spannweite dieses Werkzeugs ab. Hier gilt klar: Umso großzügiger die Spreizfunktion gestaltet ist, desto vielseitiger können Sie die Einhandzwinge einsetzen. Die kleinsten Einhandzwingen bieten gerade einmal eine Spannweite von 150 mm und sind in ihrer Nutzung damit deutlich eingeschränkt. Flexibler sind folgende Modelle

» Mehr Informationen
  • Einhandzwinge mit 300 mm Spannweite
  • Einhandzwinge mit 500 mm Spannweite
  • Einhandzwinge mit 600 mm Spannweite

Wenn Sie eine Einhandzwinge für die Führungsschiene suchen, müssen Sie auf spezielle Modelle ausweichen. Hierfür gibt es besondere Hebelzwingen.

Größe und Gewicht vergleichen

Beim Kauf einer Einhandzwinge sollten Sie auf Größe und Gewicht achten.

Grundsätzlich wird bei der Einhandzwinge im Test besondere Beachtung sowohl der Größe als auch dem Gewicht dieses Werkzeugs geschenkt. Grund ist die eigentliche Handhabung, immerhin sollen Sie die Einhandzwinge mit nur einer Hand sicher bedienen können. Achten Sie deswegen darauf, dass dieses Werkzeug nicht zu schwer ist. Es gibt erste Modelle, die aus besonders leichtem Magnesium hergestellt sind und dadurch ein deutlich geringeres Eigengewicht haben. Weiterhin sollten Sie auf die eigentlichen Elemente achten. So ist insbesondere der Bügel interessant. Dieser sollte nicht zu schmal und dünn sein, da dies der Belastbarkeit schadet.

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Einhandzwinge

Was ist der Unterschied zwischen Einhandzwinge und Schraubzwinge?

Wenn Sie auf der Suche nach einer guten Einhandzwinge sind, werden Sie sich sicherlich fragen, welche Unterschiede es zu den Schraubzwingen gibt. Grundsätzlich ist auch die Schraubzwinge eine einfache Form der Einhandzwinge. Es handelt sich hierbei also im Grunde um das gleiche Werkzeug. Die Schraubzwingen unterscheiden sich lediglich in der Handhabung von den Hebelzwingen.

» Mehr Informationen

Was muss ich bei der Nutzung von Einhandzwingen beachten?

Eines haben alle Einhandzwingen gemeinsam: Sie lassen sich besonders einfach handhaben und bedienen. Achten Sie lediglich bei der Auswahl der Einhandzwinge darauf, dass diese zu dem Material Ihres Werkstückes passt und nicht zu viel Druck ausübt.  weiterhin muss sie genügend Spannweite mitbringen.

» Mehr Informationen

Welche Marken bieten eine Einhandzwinge an?

Neben der Einhandzwinge von Wolfkraft und der Einhandzwinge von Bessey bieten folgende Hersteller dieses ausgesprochen praktische Werkzeug an:

» Mehr Informationen
  • Piher
  • Stanley
  • Meister
  • Irwin
  • Einhell

Gibt es einen Einhandzwinge Test von der Stiftung Warentest?

Bislang hat sich die Stiftung Warentest mit einem speziellen Test der Einhandzwinge zurückgehalten (Stand: August 2020). Um das beste Werkzeug für Ihren Bedarf zu finden, bleibt Ihnen also nur ein individueller Vergleich.

» Mehr Informationen